Information ausblenden

Latenzprobleme mit S1

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von R-Kelly, 19.01.20.

  1. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.357
    4357
    Moin,

    ich habe ziemliche Latenzprobleme mit S1 die wohl möglich mit diesem blöden Drop Out Schutz zusammenhängen. Kann man den nicht einfach ausschalten? Aufgenommene Signale egal ob Midi oder Audio sind vom Timing her ziemlich verzögert, obwohl es sich beim Einspielen garnicht danach anhört. Nach der Aufnahme sieht man aber deutlich, dass die Signale nicht da sind wo sie sein sollen. Drop Out Schutz von Minimal bis Maximal durchprobiert aber keine Änderung.
    Audio nehme ich über RME Babyface auf und höre über Totalmix ab. Da dürfte doch selbst die gewählte Buffersize keine Rolle spielen. Trotzdem stimmt das Timing nicht und die Signale werden verzögert aufgenommen.
    Weiß jemand Rat?
    Studio One 4.5.1
    Mac OS Mojave.

    Selbiges in Cubase 10.5 ausprobiert - Da läuft alles tight!
     
  2. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    3.042
    3042
    Du hast ja schon Mojave, was vielleicht etwas gewagt ist? Lief es schon ohne Probleme mit Mojave?
     
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.732
    17732
    Hast du was auf dem Masterbus, was Latenzen verursacht? Ist ein Schuss ins Blaue (bin kein S1 Benutzer), aber Logic kann, sobald das der Fall ist, aus irgendwelchen (mMn sinnlosen) Gründen dann die Latenzen nicht mehr korrekt kompensieren und die Aufnahmen komplett sind im Off (selbst wenn man die Plugins auf Bypass stellt). Vielleicht isses bei S1 auch so.
     
  4. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    3.042
    3042
    Sehe gerade, dass Catalina das aktuelle OS ist. Dann ist vielleicht Mojave doch nicht so gewagt!
    Hast du zufällig auch SD3 am laufen?
     
  5. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.357
    4357
    warum ist das gewagt? Wie gesagt in Cubase läuft alles tight.
     
  6. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.357
    4357
    Im Master hab ich den Fabfilter Limiter2. Das könnte für Audio vielleicht damit zusammenhängen aber die Latenzprobleme habe ich ja auch mit Midi selbst bei jungfräulichen Projekten ganz am Anfang wenn ich gerade erst anfange
     
  7. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.357
    4357
    Ich rate jetzt mal mit SD3 meinst du Superio Drummer? Nein den hab ich leider nicht.
     
    HannesMac bedankt sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.732
    17732
    Ja aber ist da dann auch schon der Fabfilter drauf?
     
  9. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    6.378
    6378
    An Mojave kann es eigentlich nicht liegen, läuft bei mir zumindest einwandfrei! Schätze eher ein PlugIn, was die Latenz erzeugt.

    Ansonsten, wie hoch ist denn der Buffer eingestellt? Ich arbeite mit 64 samples, das funktioniert gut, 128 geht in der Regel auch noch, ab 256 wird es schwierig...
     
  10. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.357
    4357
    nein am Anfang sind wirklich nur 1-3 Instrumente wie Kontakt, Battery, Arturia Synth usw. auf mehr nicht
     
  11. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.357
    4357
    Ja schätze auch nicht das es an Mojave liegt. Die Buffersize ist bei mir anfänglich auch bei 128 eingestellt und je nachdem wie zappelig die Leistungsanzeige wird, schraube ich diese hoch zu 256 oder 512. Normalerweise konnte ich mit diesen Werten immer gut arbeiten. Mehr als 512 geht dann echt nicht mehr um sauber einspielen zu können.
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    17.732
    17732
    Das wundert mich dann - bin ab da dann auch nicht mehr der Richtige, meinen Senf beizusteuern (ich kenne das Problem halt nur aus Logic, aber das scheint's ja nicht zu sein).
     
    pitto bedankt sich.
  13. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    6.378
    6378
    Guck mal im Fenster „Auslastung“ (oder so ähnlich, findest du unter Ansicht). Da kannste gucken, ob es bei den verwendeten Synths Ausreißer gibt. Die Sachen von Aturia haben bei mir immer schon mal Probleme gemacht....
     
    R-Kelly bedankt sich.
  14. R-Kelly

    R-Kelly Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.357
    4357
    Habt ihr eine Idee wie ich die Midi Latenzen von Cubase und Studio One am besten testen und miteinander vergleichen kann? Mich würde echt mal interessieren welche DAW timing mäßig tighter ist.
     
  15. statusquofan

    statusquofan

    Registriert seit:
    05.11.14
    Punkte:
    498
    498
    Ich kenne das Problem auch. Als Instrumente benutze ich aber nur Drums (SSD5 und EZDrummer). Je nachdem, welche Plugins ich benutze, habe ich ebenfalls diese Verzögerungen. Der smartEQ von sonible ist so ein Kandidat. Sobald ich den ausschalte, läuft alles wieder synchron. Ich mache dann aus den Instrumentenspuren entweder eine Midi- oder Audiospur. Dann kann ich den smartEQ auch wieder einschalten. Es ist also die Kombination aus Instrumenten und nicht latenzfreien Plugins, die dieses Phänomen verursacht. Jedenfalls bei mir.
     
    R-Kelly bedankt sich.