Information ausblenden

Kontakt vs East West vs Spitfire etc

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Gooz, 06.01.21.

  1. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    Ich würde gerne mehr realistische Instrumente / Vocals in meine Produktionen einbauen und wollte fragen was ihr mir generell empfehlen würdet wenn ich möglichst viele Instrumente abdecken will? Am liebsten alles an „Standard“ Orchester bis alles an „Welt Musik“.

    Günstig ist ja nichts davon leider, aber geht wohl nicht anders als nen Haufen Geld auszugeben.

    Gibt es eine Alternative zu den genannten?


    Edit: wenn ich’s mir recht überlege ist Standard Orchester doch nicht so wichtig und der Focus eher auf Woodwinds, und allgemein Weltmusik Instrumenten und vocals
     
    Gooz, 06.01.21
    #1
  2. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    29.487
    29487
    Für welche Genre's ist das gedacht?
     
    whitealbum, 06.01.21
    #2
  3. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    6.847
    6847
    Graham, 06.01.21
    #3
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.837
    53837
    Wenn du mit "Kontakt" die Kontakt Standard Library meinst, dann kannst du diese sicher mal verwenden, um einen ersten Eindruck des Charakters des Instruments zu bekommen. Qualitativ hochwertig, also realistische Sounds, ist sie aber nicht.
     
    Kosaken-Kaffee, 06.01.21
    #4
  5. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.523
    4523
    Mit Kontakt hatte ich in früheren Zeiten Probleme, Spitfire kenne ich nicht. So bin ich bei EW gelandet. Der Sound der Samples ist schon echt super, die IRs gefallen mir extrem gut, die Auswahl ist recht groß und mittlerweile läuft "Play" auch stabil.
     
    mjmueller, 06.01.21
    #5
  6. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    EW ist schon sehr geil, halt auch teuer. Mal sehen.

    Zum Genre-
    Alle Richtungen an Rap Produktionen und house eher im 90er, teils 80er Jahre Stil bzw. daran angelehnt.

    IK guck ich mir mal an, danke!

    Ich muss noch erwähnen das ich Machfive 3 besitze und somit gut abgedeckt bin was „Standard“ Orchester sounds angeht.
    Ich wünschte mir es gäbe dafür einfach zusätzliche libraries.

    omnisphere (zwar andere Baustelle) hat tatsächlich was vocals angeht auch gute Möglichkeiten, aber ich will mehr
     
    Gooz, 06.01.21
    #6
  7. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    5.543
    5543
    Spitfire ist ja nur ein Entwickler von sowas - da nutzen die meisten Libraries Kontakt (die free Version namens Player)
    Einige von Spitfire laufen in deren eigenem Player - die sind quasi unkaufbar, da du täglich das Fragezeichen hast, ob es denn grade mal will oder nicht.
    Orchestraltools bietet ebenfalls sehr viel an Orchester mit guten Holzbläsern an. Da gibt es auch Libraries für Kontakt oder deren eigenen Player. Die beiden Entwickler sind generell recht teuer.
    Dann gibt es zum Beispiel Cinesamples deren Cinewinds Pro gut passen könnten.
    Oder vielleicht ein paar der spezialisierten Libraries von Projectsam (Lumina z.b.) oder Strezov Sampling (Balkan Orchestra)
    Die brauchen alle Kontakt.
    Wenn es um normales Orchester ginge wäre auch Steinberg Iconica eine Option - ebenfalls von Orchestral Tools entwickelt aber für Halion 6 (auch die kostenlose Version)
    Es gibt auch so Komplett-Libraries die gut sein können wie z.B. the Orchestra von Sonuscore (auch Kontakt)

    Generell ist wenn man sich die alle anschaut East West mit dem Hollywood Orchestra im Vergleich unglaublich günstig!
    Hollywood Orchestra Diamond kostet 370€ bei Bestservice, 313 bei timespace, die Gold Version sogar nur 260
    Dazu noch Silk für 160€ und man hat ein extrem amtliches Paket aus Orchester und Ethnischen Instrumenten, wenn man noch etwas Bumm-Bang braucht gibts noch Stormdrum 3 dazu und man ist immer noch günstiger Unterwegs als bei anderen Entwicklern einzelne Orchester-Sections kosten.

    Allerdings: Für das Hollywood Orchestra wird es in Kürze ein großes Update geben, die Opus Edition - da wird wohl auch ein größerer Preissprung mit einher gehen, dafür soll das Orchester dann auch von der Bedienung einfacher werden
     
    rocking.xmas.man, 06.01.21
    #7
    Dodo_I, vulcan und Graham bedanken sich.
  8. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    Danke! Das klingt verlockend mit den zwei east West Käufen! Weißt du wann das Opus kommen soll und was denkst du wird es kosten, und vorallem - was wird es neues geben?
    Ich guck mal ob ich was dazu finde
     
    Gooz, 06.01.21
    #8
  9. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.523
    4523
    EW hat doch auch immer irgendwelche "Sales". Die hatte ich genutzt. Und über Sweetwater wirds durch den Wechselkurs noch ein paar EUR günstiger.
     
    mjmueller, 06.01.21
    #9
  10. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    5.543
    5543
    kommen soll es am 21. Januar, zum Preis findet sich nichts sinnvolles - sogar widersprüchliche Gedanken.
    East West empfiehlt, die Diamond Edition zu kaufen und später zu upgraden, während ein Reseller auf Nachfrage (gefunden auf vi-control) daran glaubt, dass Diamond+Upgrade Preis wohl mehr werden könnte als der Komplettpreis.

    Die Opus Edition bekommt einen anderen, neuen Player, viele neue Aufnahmen - eine zusätzliche Vln1 Sektion mit 18 satt 16 Spielern, ein neues Ensemble aus 2 Posaunen, ein neues Ensemble aus 2 Trompeten, neue Ensembles aus 3 Fagotten, 3 Flöten und 3 Klarinetten. Komplettes Rescripting des Contents und weniger dafür einfacher nutzbare Patches mit editierbares Keyswitches. Außerdem wird die Opus Edition das Orchestra und die Soloists enthalten.

    Traditionell war East West mal immer Teuer - keine Ahnung wie es sich hier verhält, Normalpreis sicherlich 4-stellig, aber wo sich dann ein üblicher Sales-Preis einpendelt? die Konkurrenz von Spitfire (BBCSO Pro) kommt auf 950€
     
    rocking.xmas.man, 06.01.21
    #10
    rkdk bedankt sich.
  11. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    @mjmueller interessant, danke!

    @rocking.xmas.man

    vierstellig, wow.
    Muss ich mir mal Gedanken machen , aber Hollywood Orchester + silk hört sich schon wirklich verlockend an. Bin jetzt echt heiß drauf, die Frage ist nur Gold oder Diamond ...


    Edit: gipsy auch zu gut. Diese Gitarren...

    Vermutlich warte ich erstmal bis das Opus rauskommt
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.21
    Gooz, 06.01.21
    #11
  12. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    5.543
    5543
    also ich habe lediglich den brass in der Silver Version - weiß garnicht, ob es die noch gibt. Die hatte damals fast den Preis wie jetzt das gesamte Orchester...
    Auf jeden Fall - der Unterschied zwischen Gold und Diamond ist fast nur die Anzahl der Mikrofonpositionen. Eigentlich ist die Position die in Gold dabei ist ganz cool, leider ist es nicht in jeder Sektion die gleiche. Die Holzbläser haben zumindest eine andere Mic-Position als die Strings und das Blech. Ich denke nicht dass das ganz stark stört. Wenn ich Ffiligrane Orchestersachen machen freue ich mich, wenn ich den Klang mit verschiedenen Mics formen kann, aber wenn das Orchester als schmückendes Beiwerk hinter ein Pop-Arrangement soll, mach ich mir da weniger Gedanken solang nicht ein Grand Canyon zwischen Arrangement und Orchester liegt (ein kleiner Seitenwink zu den Spitfire Libraries).
    Insofern denke ich mal, dass Gold im Zweifelsfall der bessere Deal ist - vielleicht auch was den Speicherbedarf angeht, die Library sollte auf eine SSD und wenn ich mich richtig erinnere ist man hier mit Gold bei knapp 450GB und mit Diamond bei knapp 750
     
    rocking.xmas.man, 07.01.21
    #12
  13. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    Genau, sehe ich genauso! Da eh einiges rausgefiltert wird wird das für mich wohl am meisten Sinn machen!
     
    Gooz, 07.01.21
    #13
  14. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    @rocking.xmas.man

    hast du vielleicht eine SSD Empfehlung dafür ?
     
    Gooz, 07.01.21
    #14
  15. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    5.543
    5543
    nö, nicht wirklich. Man hört oft gutes über die Samsung T5 Modelle. Ich hab so eine kleine WD my passport. Es geht aber sicherlich auch eine x-beliebige 2,5" sata-SSD mit einem usb 3.1 Gehäuse. oder ein g-technology Atom oderso
    USB 3 sollte es mindestens sein, bestenfalls die schnellere Variante 3.1 gen2 oder wie das auch immer heißen mag.
     
    rocking.xmas.man, 07.01.21
    #15
    CFR bedankt sich.
  16. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    @rocking.xmas.man

    ok danke! Tuts so eine sandisk dafür auch? So eine hätte ich noch hier
     
    Gooz, 07.01.21
    #16
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.837
    53837
    Ja
     
    Kosaken-Kaffee, 07.01.21
    #17
  18. emu2009

    emu2009

    Registriert seit:
    29.06.10
    Punkte:
    1.052
    1052
    Bist Du mit Windows oder Mac OS unterwegs ? Ich hatte das Problem unter Windows auch, unter Mac OS allerdings noch nie. So wie sich das für mich darstellt, ist das eher ein systemspezifisches und kein generelles Problem oder es hängt mit einer konkreten Library zusammen (habe mit dem neuen Player nur den Eric Whitacre Choir und das Felt Piano, beides läuft ohne Lizenzierungsprobleme bei mir unter Mac OS).

    Das ist vermutlich keine schlechte Idee.

    Das Hollywood Orchester ist halt schon ziemlich alt und besonders die Bedienung finde ich überhaupt nicht mehr zeitgemäß (ist aber nur meine Meinung). Bin früher (vor 16 Jahren) auch mal mit dem Gold Orchester eingestiegen (habe gerade mal geschaut: $398 + Einfuhrumsatzsteuer hatte mich das damals gekostet, wurde sogar noch via FEDEX auf CDs verschickt :) ), nutze das heute aber überhaupt nicht mehr. Habe ich nicht mal im Template angelegt - fand die Bedienung schon immer schwierig und Play hat dem ganzen dann bei mir den Todesstoß versetzt auch wenn das inzwischen vermutlich besser geworden ist.

    Von daher wäre ich erst einmal skeptisch, wenn ein neuer Player angekündigt wird und würde warten, wie sich das in der Praxis dann auch wirklich darstellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.21
    emu2009, 07.01.21
    #18
  19. Gooz

    Gooz Themenersteller

    Registriert seit:
    08.03.09
    Punkte:
    3.947
    3947
    Echt, was findest du so kompliziert, oder besser gefragt - was ist bei anderen einfacher?


    Der Preis des Opus wird vermutlich nur recht hoch sein. 1000 will ich nicht unbedingt ausgeben
     
    Gooz, 07.01.21
    #19
  20. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    16.001
    16001
    Meinst du hier wirklich das Hollywood Orchester oder den Vorgänger, dieses Quantum Leaps Ding. Das war auch mein erstes Orchester. Würde ich nie und nimmer empfehlen. Müsste ich mich auf eines reduzieren wäre das heute vermutlich VSL - denn mit dem Big Bäng Gedöns scheinen die ja jetzt auch was für FFF im Angebot zu haben. Der Player ist einfach der beste.

    Wobei anzumerken wäre, dass alles von ProjectSAM auch im kostenlosen Player läuft. Die haben sogar das Gratis Orchester Lizensiert. :eek: Schwachpunkt hier ist das lahme Legato. Wenn´s flotter wird kann man das vergessen.:confused:
     
    Ethersis, 07.01.21
    #20
    rocking.xmas.man bedankt sich.