Information ausblenden

Konfiguration eines Musikrechners

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Tx66, 18.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tx66

    Tx66 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.08
    Punkte:
    504
    504
    Hallo zusammen,

    Ich möchte mir ein neues System zusammenstellen und würde mich dabei über eure Hilfe SEHR freuen :)

    kurz vor Weihnachten habe ich zum Glück wieder etwas Geld angesammelt, sodass ich mir Hardwaremäßig endlich mal wieder eine von-Grundauf-neu-Aufrüstung leisten könnte....

    Wie sich mein Verdacht langsam erhärtet (nachzulesen im Cubase Forum), ist mein Laptop mit seinen nicht aufrüstbaren 2 GB DDR2 Ram langsam an ein Ende gelangt. Wenn ich mir nun also ein neues System konfiguriere, soll es vor allem eins sein: Stabil, Zuverlässig, die Leistung die ich brauche ohne Abstriche (Ich produziere elektronische Musik mit gut und gerne mal 20, 30, 40 Spuren).


    Ich habe mir folgendes überlegt:


    -> Als CPU nen Intel Quad Core Q9550, 4x 2833 Mhz. Meiner Meinung nach ein solider Grundbau, vor allem da Cubase SX 3 den Quadcore gut zu handlen scheint. :)

    -> Mainboard: Abit IP35 Pro. Von dem Ding habe ich bisher eigentlich nur Gutes gehört.

    Hier direkt zwei Fragen: Ist ein Texas Instruments Chipsatz verbaut? Ich will an dem System eine RME Fireface 400 anschließen, die auf diesen Chipsatz ziemlich angewiesen ist.
    Zweite Frage: Ist der PCIe Slot über der PCIe 2 16x Schnittstelle zu gebrauchen, wenn eine moderne Grafikkarte eingebaut ist? Der sieht für mich sehr eng darüber angebracht aus......nur für den Fall, dass KEIN Texas Instruments Chipsatz vorliegt, und ich stattdessen eine PCIe Firewire Card mit eben diesem Chipsatz einbauen muss.

    -> RAM: Hier wollte ich keine Kompromisse machen. 4x 2 GB Sticks von GeIL, 800 Mhz Taktung, also insgesamt 8 GB. Damit das läuft, wollte ich mir ein XP Professional 64 dazubestellen....ist so der Betrieb von 8 GB reibungslos möglich? Laut Abit schafft das Mainboard das ja locker.

    -> Grafikkarte: Hier wollte ich ein bisschen Budget sparen...irgendwelche Vorschläge? o.o

    -> LG DVD und Brenner Laufwerke...scheinen recht kompatibel zu sein und im DPC Latency keine Peaks zu verursachen.

    -> Ein Be Quiet 400 - 450 Watt Netzteil sowie 2 Western Digital Festplatten, und ein Coolermaster Bigtower sollen das ganze abrunden.



    Mir geht es halt vor allem darum, dass ich keine Inkompatibilitätsprobleme mit meinem RME Audiointerface bekomme, und die Leistung für meine Projekte mehr als ausreicht....

    Ich bin für alle Tips, Anregungen und Verbesserungsvorschläge dankbar!

    Viele Grüße
    Tx66
     
    Tx66, 18.10.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Ich denke nicht, das das Fireface mit den Firewire Chipsatz des Mainboards rumspackt. Aber nichts ist wirklich auszuschliessen.

    Das Board ansich kenne ich nicht.

    Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit nicht sehr hoch, dass es zu Inkompatibilitäten kommt, RME macht seine Sache eigentlich sehr gut und die Fehlerrate ist dementsprechend sehr gering.

    Prozessor scheint ne gute Wahl zu sein.

    Als Grafikkarte kann ich dir die ATI 3450 empfehlen.

    Nach jahrelangen Matrox Gebrauch, bin ich erstmalig, auch aus Kostengründen auf diese Lösung für eine Dual Monitorbetrieb geswitched, ohne Probleme.

    Die Karte arbeitet passiv gekühlt, liegt derzeit bei knapp 40 Euro, glaube ich.

    DVD Brenner?

    Gute Frage...ich verwende aufgrund der mitgelieferten Tools meistens Plextor, obwohl man da auch nie sicher sein kann, was sich wirklich unter dem Etikett verbirgt.

    Ansonsten habe ich auch sehr gute Erfahrungen mit Pioneer Brennern gemacht.


    Als Festplatte eventuell was Seagatiges?

    Die heutigen Platten schaffen alle locker 40 Spuren und mehr, wenn du nicht gerade alles auf 32 bit und 192 kHz fährst. ;-)
     
    Insane, 18.10.08
    #2
  3. Tx66

    Tx66 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.08
    Punkte:
    504
    504
    Erstmal vielen Dank für das Feedback und die tolle Grafikkarten - Empfehlung! Passiv gekühlt ist ne super Idee, da sinkt die Geräuschbelastung des Rechners doch noch einmal ein wenig...:)

    Weißt du eventuell noch was bezüglich des RAMs? Ist ein 8 GB Betrieb mit Windows XP64 Professional möglich, ohne allzu große Abstriche?

    Viele Grüße
    Tx66
     
    Tx66, 18.10.08
    #3
  4. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Oha...Ram, da bin ich der falsche Mann...

    Ich Glaube, dass du mit dem XP64 maximal 16 Gig verwalten kannst, bei XP32 nur maximal 3,2 oder sowas in dem Dreh.

    Die Schwierigkeit wird wahrscheinlich anfangen, wirklich stabile 64 Bit Treiber für den ganzen Audiokram zu finden.

    Welche Audiokarten nutzt du, bzw welchen Sequencer, denn nicht alle unterstützen überhaupt den 64 bit Betrieb.
     
    Insane, 18.10.08
    #4
  5. Tx66

    Tx66 Themenersteller

    Registriert seit:
    17.10.08
    Punkte:
    504
    504
    Als Audiointerface benutze ich die RME Fireface 400.
    Sequenzerprogramm ist Cubase SX 3.1.1, evtl bald das Cubase 4.

    Meinst du, da gäbe es Kompatibilitätsprobleme mit XP64?
     
    Tx66, 18.10.08
    #5
  6. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Ab Cubase 4 nicht mehr, SX3 unterstützt keine 64 Bit soweit ich weiss...

    RME-seitig sollte dem nichts im Wege stehen, denke ich.
     
    Insane, 18.10.08
    #6
  7. sxndmxn

    sxndmxn

    Registriert seit:
    17.10.08
    Punkte:
    473
    473
    Hallo,

    Habe mir bei Audio Solutions in der Nähe von Zürich einen neuen
    Audirechner gekauft. Topteil und Extrem Leise!!
    Noch nie abgestürzt, freeze etc.

    Empfehle ich euch gern mal weiter!

    Am Datenblatt kannst du dich ja ein wenig orientieren.

    http://www.audio-solutions.ch/Audiopc.htm - Preise bitte vorher in Euro umrechnen!

    Lieben gruss

    sxndmxn
     
    sxndmxn, 28.10.08
    #7
  8. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    schon die hp touchsmart serie gesehen,
    die leistung müsste auch reichen,
    und mein gott das tochscreen ist übernice....
     
    jamincurl, 28.10.08
    #8
  9. elPadre

    elPadre

    Registriert seit:
    17.02.08
    Punkte:
    357
    357
    Ich kann dir als Informatiker nur einen Tipp geben und den würde ich auch beachten ;)

    Bau dir keinen Rechner selber.

    Kauf dir ne ne große Workstation von einem richtig Hersteller da kann ich dir FujitsuSiemens FSC sehr Empfehlen Produktserie CELSIUS.

    Dieses Gerät mit Arbeitsspeicher aufrüsten

    Ich empfehle dringend den Einsatz von Windows XP wenn du nicht mehr als 3 - 4 GB Arbeitsspeicher kaufen willst für VISTA.

    Bei FSC Gibts auch On Board erweiterungen für einen SLOT IN DVI Anschluß für einen 2ten Monitor.

    Ich selbst habe in meinem Studio so ein Gerät und 2x 24Zoll Monitore am Laufen.

    Warum eine fertige Kiste ?

    Ganz einfach Perfekt abgestimmte Komponenten zudem Alles genau nach den Richtlinien und einfach ein IN SICH GESCHLOSSENES System.

    Bei dem du zu 100% Sicher sein kannst keine Störquellen zu erhalten wie Piepsen von Netzteilen oder Kondensatoren.

    lg
    Chris
     
    elPadre, 28.10.08
    #9
  10. sxndmxn

    sxndmxn

    Registriert seit:
    17.10.08
    Punkte:
    473
    473
    Hi chris,

    Ist der Celsius nicht relativ laut?

    Mfg
    sxndmxn
     
    sxndmxn, 28.10.08
    #10
  11. elPadre

    elPadre

    Registriert seit:
    17.02.08
    Punkte:
    357
    357
    Nein Absolut nicht. Sind super Leise und kommen mit sehr hoher Last perfekt zurecht.

    Ich mach mir der kiste auch sehr viel 3D Berechnungen daher Sachen die wirklich viel Kraft und Last brauchen,
     
    elPadre, 28.10.08
    #11
  12. sxndmxn

    sxndmxn

    Registriert seit:
    17.10.08
    Punkte:
    473
    473
    dann wohl ne empfehlung?!
     
    sxndmxn, 28.10.08
    #12
  13. elPadre

    elPadre

    Registriert seit:
    17.02.08
    Punkte:
    357
    357
    Ja ne ganz Klare Empfehlung so selber gebauter PC ist besonders im Recording bereich absolut MIST.

    Und ich kann da aus Erfahrung sprechen.
     
    elPadre, 28.10.08
    #13
  14. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    jeder recording pc von mir war bis jetzt selbst gebaut.....
    Probleme-----0,00000
     
    jamincurl, 28.10.08
    #14
  15. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Diese Erfahrung kann ich nicht teilen.
    Wahrscheinlich kommt es darauf an, wer baut.
    Wer aber mit Hardware nichts am Hut hat, lebt unter Umständen sorgenfreier, wenn er ein Fertigprodukt kauft.
    Dann aber bitte mit Full-Service und beim lokalen Händler, der sich im Fehlerfall auch der Probleme annimmt.
    Wenn du die Kiste erst zu FSC einschicken musst, brauchst du einen langen Atem.
     
    petaod, 28.10.08
    #15
  16. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    @petaod du hast warscheinlich recht,
    wollte nur sagen das es kein ding der unmöglichkeit ist ne workstation selbst zusammen zu stellen.

    für die meisten ist da ein sicheres "hände weg" wohl der richtige rat.
     
    jamincurl, 28.10.08
    #16
  17. petaod

    petaod

    Registriert seit:
    30.08.06
    Punkte:
    3.894
    3894
    Da sind wir einer Meinung. Ich persönlich würde mir nie einen fertigen kaufen.
     
    petaod, 28.10.08
    #17
  18. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    mein pc hat mir auch nen kumpel gebaut, der läuft tiptop. nur die festplatten summsen ein bisschen laut, ist aber auch kein wunder bei 4 plus 1 externe.

    mb mit heatpipes - macht kein mucks, passive graka und silent netzteil.
     
    naseweis, 28.10.08
    #18
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.