Information ausblenden

Knif Pure Mu Soundbeispiele

Dieses Thema im Forum "Pro Audio" wurde erstellt von teebaum, 24.02.14.

  1. heimlichstillleise

    heimlichstillleise

    Registriert seit:
    18.02.14
    Punkte:
    2.325
    2325
    karumba bedankt sich.
  2. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.875
    23875
    habs auch grad mal durchlaufen lassen. ein file war wirklich knapp 1LU daneben. wahrscheinlich hatte ich das als erstes gehört & mich dann gewundert.
     
  3. heimlichstillleise

    heimlichstillleise

    Registriert seit:
    18.02.14
    Punkte:
    2.325
    2325
    Wow der RR ist noch deutlich straffer und sättigt um einiges mehr vor allem in den Tiefmitten. In den Höhen ist er eher weicher, was mir ganz gut gefällt, allerdings macht er insgesamt im Vergleich zum Knif sehr flach und es geht ein wenig das Fundament und die Wärme in den Tiefen verloren.

    Erstaunlich wie unterschiedlich die doch sind. Der RR muss für mein Empfinden deutlich vorsichtiger entschieden werden. Der Knif würde auf den ersten Eindruck auf mehr Material passen.

    Dafür ist dieser sehr straffe und auch das pushen der Stimmen nach vorn vom RR schon ne Ansage.
     
    teebaum, karumba und Akai31 bedanken sich.
  4. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.875
    23875
    ich empfinde den RR als weniger straff im vergleich zum knif, er schluckt etwas zu stark die transienten - waren das eher kurze regelzeiten? insgesamt wirkt die textur etwas "ruppiger" (mehr rock) - ist schon ein gutes stück "gröber" als beim knif.
    bei "dig it" passt die textur gut, bei den anderen nummern passt es weniger. bei midnight wird mir das regelverhalten schon zu deutlich legato. man merkt hier im vergleich auch nochmals sehr gut, dass der knif mehr breite hat & etwas an tiefe gewinnt. der RR hingegen bleibt eher up-front (was nicht schlecht sein muss). mich beschleicht das gefühl, dass es etwas in richtung manley-varimu geht.

    schon komisch, sie klingen beide irgendwie so wie ich es erwartet habe. manchmal hat man so eine vorahnung.
     
    heimlichstillleise und Akai31 bedanken sich.
  5. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    der rr ist schon sehr zackig, regelzeiten waren wohl etwas zu kurz.

    hier hatte ich eine lange attack, wenn ich mich nicht täusche.
     
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.193
    47193
    Hätte ich mich so nicht schreiben getraut :)

    Aber ich habe es gestern abend auch so gehört.
    Er magert unten herum etwas aus und macht obenrum etwas hart.

    Aber nachdem ich sowieso eher ein Allesfresser bin, wäre ich nicht soweit gegangen es als Störung auszuleben.
     
  7. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.131
    47131
    Rockrüppel klingt nicht schlecht, etwas rockig vom Sound, mehr Kante.

    wenns gestattet ist, würd ich auch gern ein kleines Filechen eines Gerätes von mir beisteuern. Da interessiert mich schon, wie das sich so im Vergleich schlägt.Fast hätte ich mich nicht getraut :) LG

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/30406412/dig it ot.wav
     
  8. heimlichstillleise

    heimlichstillleise

    Registriert seit:
    18.02.14
    Punkte:
    2.325
    2325
    synthpark bedankt sich.
  9. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    danke für alle beiträge und files. ich komme heute leider nicht zum reinhören.
    die r128 habe ich mit dem batchconverter von dBpoweramp gemacht, ich dachte zuerst auch, dass da was falsch lief und machte es nochmals - mit dem selben ergebniss. ich habe sie deshalb mitgegeben, da ich diese ungleichheit erstaunlich fand.
     
  10. heimlichstillleise

    heimlichstillleise

    Registriert seit:
    18.02.14
    Punkte:
    2.325
    2325
    damit solltest Du dann in Bezug auf Kundenfiles wirklich vorsichtig sein.

    Ich kenne den dBpoweramp nicht, aber sowohl das Nugen LMCorrect, als auch der Batchprozessor von Grimm haben beide die gleichen Ergebnisse geliefert und keine Deiner Files waren genau auf -23 LUFS.

    [​IMG]
     
  11. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.875
    23875
    also dig it war schon in beiden fällen auf 0LU bei mir. es gibt afaik aber toleranzen die zulässig sind.
    r128gain liefert mir das:

    [1/6] "dig it ebu-r128.wav": -23.0 LUFS (0.0 LU)
    peak: -7.3 TPFS, range: 2.1 LU
    [2/6] "dig it knif ebu-r128.wav": -23.0 LUFS (0.0 LU)
    peak: -7.9 TPFS, range: 1.9 LU
    [3/6] "let go forever ebu-r128.wav": -25.3 LUFS (2.3 LU)
    peak: -11.8 TPFS, range: 6.3 LU
    [4/6] "let go forever knif ebu-r128.wav": -24.3 LUFS (1.3 LU)
    peak: -10.9 TPFS, range: 6.1 LU
    [5/6] "midnight ebu-r128.wav": -23.1 LUFS (0.1 LU)
    peak: -8.9 TPFS, range: 3.8 LU
    [6/6] "midnight knif ebu-r128.wav": -23.1 LUFS (0.1 LU)
    peak: -8.8 TPFS, range: 3.6 LU
     
    heimlichstillleise bedankt sich.
  12. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.475
    14475
    das messe ich mit waves wlm auch izotope insight auch... wobei insight bei dig it -23.1 LUFS anzeigt und WLM die -23.0.

    dbPoweramp scheint hier noch nicht so zuverlässig zu arbeiten wie es scheint.
     
    heimlichstillleise bedankt sich.
  13. heimlichstillleise

    heimlichstillleise

    Registriert seit:
    18.02.14
    Punkte:
    2.325
    2325
    Klar die 0.1 LU Unterschiede kommen sehr häufig auch unter den zertifizierten Tools vor und sind sicher unproblematisch. Die 2.3 und 1.4 LU sind auf jeden Fall extrem und auch schon außerhalb der zulässigen Toleranz. Und auch die ist im Alltag so ein Problem. Laut Spezifikationen sind ja +-1 LU erlaubt, aber die meisten Stellen meckern trotzdem wenn die angelieferten Files nicht R128 normalisiert sind. Vor allem (Privat-)Fernsehsender in Deutschland sind da seeeeeehr kleinlich.
     
  14. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    schon sehr komisch! werde das dBpoweramp mal weiterleiten!
     
  15. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.875
    23875

    Anhänge:

  16. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    ich habe es nochmals mit den dBpoweramp exportiert, nun mit der "true peak oversampling (slower, but more acurate)" einstellung - kann jemand mal schnell checken, obs so genauer wird?

    http://we.tl/i5QxTXLpKB
     
  17. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.475
    14475
    dürfte keinen unterschied machen da true peak bei 'let go forever' irgendwo bei < -10dB liegt... aber ich lads nochmal rein.

    EDIT: Insight zeigt keine veränderung.
     
  18. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    2.825
    2825
    finde den knif ziemlich cool! alles wird plastisch und klingt "echt"... tolles gerät!

    ich hab das gefühl, dass er auch das frequenzspektrum beeinflusst? z.b. backing chöre von midnight werden hauchiger/höhenboostiger? kann nat. auch an den m/s verhältnissen liegen...
     
  19. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    dachte ich auch, deshalb habe ichs nicht aktiviert beim ersten mal
     
  20. teebaum

    teebaum Themenersteller

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660

    ich teile deine einschätzung.

    bis jetzt war mir der glanz beim pure mu nie zuviel, er ist dann aber auch in einer kette drin und mit pure mu macht man dann vielleicht ein wenig ein aderes equalizing.
    vorallem das bereichern des stimmsounds, diese "extra" dreidimensionalität und das eingehauchte leben hilft sehr vielen produktionen.

    diese produktion ist bewusst ein tick offen/direkt/gesättigt, ich würde wohl heute auch das eine oder andere anders machen, ist eine entscheidung "attitude" vs. "korrekt".
    im vergleich zu gewissen produktionen von amy winehouse, macklemore & ryan lewis oder einigen amiproduktionen ist das noch absolut handzahm (die ausschnitte die hier zu hören sind repräsentieren das album nicht wirklich).