Information ausblenden

kleines Preamp-Routing-Kopfhörer-Mischpult

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von splonk, 28.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. splonk

    splonk Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Hallo,

    im Zuge des Umbaus unseres kleinen Studios hab ich festgestellt, dass es doch an der Zeit wäre, mal ein neues Mischpult anzuschaffen, das nicht an allen Ecken und Enden kratzt und rauscht :D

    Aufgabenbereiche:
    - Preamps für Ich-brauch-mal-eben-viele -> Drums und Leadtracks. Sollte 12 bis 16 Mikropreamps haben, natürlich feat. 48V
    - genügend Direct Outs oder Subgruppen, um die ganzen Preamps auch einzeln auskoppeln zu können -> Routing auf die Wandler
    - Kopfhörermixe, und jetzt kommts: vier Prefaderauxe dürften's schon sein

    In Erwägung gezogen habe ich anfänglich ein kleines Digitalpult à la 01V. Davon kam ich wieder ab, nachdem ich mir von einigen Seiten sagen ließ, dass die Preamps nicht gerade sahnig wären.

    Mit größeren analogen Pulten hab ich ein platzmäßiges Problem. Der Mix passiert ohnehin im Rechner, weil was richtig analoges meine Möglichkeiten doch ein wenig übersteigt ;) Der neue Mixer wäre also wie gesagt einfach der Zubringer zum Rechner und vom Rechner weg.

    Konkret häng ich im Moment an Geräten der Kategorie Mackie 1604 VLZ. Allerdings haben alle Pulte in der Klasse so wenige Prefader Auxe.

    Kann mir da vielleicht jemand noch ne Empfehlung geben? Evtl. auch wie die Möglichkeiten zur Umrüstung aussehen -> 2 weitere Auxe prefader schalten?

    Alternativen, die den Aufgabenbereich abdecken würden?

    Danke!

    Gruß
    Dennis
     
    splonk, 28.02.06
    #1
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.644
    9644
    Hallo Dennis,

    ich selbst habe das 01v96 und bin damit mehr als zufrieden, und die Preamps und vor allem die Wandler sind absolut Top für den Preis, da wird in deiner Signalkette eher ein anderes Gerät nicht hinterherkommen, als dass die Wandler das Signal nicht korrekt rüberbringen...

    Jedenfall ist mein Aufbau ähnlich wie du vorhast. 16 Kanäle, die über ADAT in den PC zum aufnehmen gehen, aber gleichzeitig fahr ich auf den AUX Kanälen 5-8 separate Mixe für den Kopfhöhrerverstärker während AUX 1-4 die internen Effektwege bedient...

    Klappt wunderbar... Und ich bin immer wieder aufs neue erstaunt, wie unglaublich flexibel das Routing von dem Pult ist. Jedenfalls hatte ich noch niemals das Problem, dass ich ein Signal nicht so routen konnte wie ich wollte, selbst bei komplexen Dingen....

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 28.02.06
    #2
  3. splonk

    splonk Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Hi Tyler,

    danke für die schnelle Antwort! :)

    Sorry, das hatte ich vergessen zu schreiben: rein preislich wäre bei mir leider nur das alte 01V ohne die schöne 96 drin.

    Und nach Meinung eines befreundeten Livemenschen wäre da schon ein deutlich spür- und hörbarer Schritt, liegen ja auch einige Jahre dazwischen...

    Also: das 01V96 fällt leider raus :(

    Gruß
    Dennis
     
    splonk, 28.02.06
    #3
  4. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.644
    9644
    Achso... dass ein Unterscheid besteht will ich nicht abstreiten, bei meiner Arbeit hab ich zwar auch ein altes 01v rumstehen, aber aufgrund der paar Popelanwendungen die da gefahren werden kann ich nicht wirklich beurteilen, ob sich das Ding lohnt oder nicht...

    Ich denke, was die reinen Wandler angeht, wird selbst das [p=271]Behringer DDX3216[/p] da schon besser sein, wenn man keins von den Montagsgeräten erwischt. Mit nem analogen Mackie fährst du qualitativ natürlich besser. Bloss welches kleine Pult sowas bietet weiss ich auch nicht, müssen ja schon 16 Kanäle mit Direct Outs fürs Recording und min. 6 gleichzeitig nutzbaren Aux Wegen sein oder?

    Gruss Tyler
     
    tylerhb, 28.02.06
    #4
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    min. 6 gleichzeitig nutzbare auxwege? hmm... also neve und co haben 8, aber ich verwend davon einen stereomix und gut ist.

    lg
    flox
     
    floxe, 28.02.06
    #5
  6. splonk

    splonk Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Hi,

    6 müssen's ja nicht gleich sein... Aber es wär schön wenn ich einfach 4 Kopfhörer mischen könnt (sprich für den Fall dass ich alle brauch auch alle schaltbar sind).

    8 Direct Outs würden mir da auch genügen denk ich, wenn ich noch ein paar Subgruppen dazu nehmen kann wär's auch ok. Ist zwar nicht die eleganteste Methode, kostet dafür auch nicht wie Neve und co. ;)

    @floxe: gibt sich bei dir die komplette Band mit einem Mix zufrieden? Genügsam, die Jungs, genügsam :p

    Gruß
    Dennis
     
    splonk, 28.02.06
    #6
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.703
    16703
    bevor ich 4 monomixes mach, mach ich lieber einen stereomix - und da haben wir bis jetzt noch immer einen konsens gefunden. schwierig wirds nur mit unerfahrenen (ego :D) musikern.

    und das vlz bietet dir keine 4 pre-auxes?

    lg
    flox
     
    floxe, 28.02.06
    #7
  8. splonk

    splonk Themenersteller

    Registriert seit:
    28.02.04
    Punkte:
    1.304
    1304
    Laut Mackie-Seite hat das 1604 6 Auxe, davon zwei auf Pre schaltbar, der Rest Postfader.
    Weiss jemand mehr zwecks Modifikationsmöglichkeiten?

    Vielleicht sollt ich ja auch nochmal debattieren gehen... ;)
     
    splonk, 01.03.06
    #8
  9. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    schau mal bei Soundcraft. Die hatten afaik teilweise mind. 3 Aux pre-fader. Ansonsten: Brauch wirklich jeder seine eigene KH-Mischung?
     
    floppy8, 01.03.06
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.