Kleine aktive Nahfeld bis 300 Euro gesucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Astronautenkost, 15.11.17.

Schlagworte:
  1. Astronautenkost

    Astronautenkost Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.677
    12677

    Hat jemand mit den Teilen schon Erfahrungen gesammelt. Ich suche kompakte aktive Monitore für den Schreibtisch meiner Freundin. Sie muss Sprache abhören, da kommt es nicht auf die tiefen Tiefen so an. Das ganze soll ein Weihnachtsgeschenk werden. Die Genelec 8010 sind nicht im Budget und die JBL 305 sind mir zu groß.
     
  2. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    6.062
    6062
    Ich hätte Presonus vorgeschlagen. Aber die Eris E5 sind dann wahrscheinlich auch zu groß?!
     
  3. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    16.421
    16421
    Da gibt es einige "Größen", die diese Boxen als sehr gut bewerten. Warren Huart hat dazu einen test gemacht. Auch Bob Horn nutzt die offenbar. Gut, man weiß nicht, wei viel Marketing da drin steckt. Aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass auch namhafte Business-Größen sowas geren nutzen, wenn es klein und kompakt sein soll:




    Ich glaube, damit fährt man nicht schlecht. Ich habe die auch für meinen Büro-Schreibtisch auf der Liste. Gehört hab ich sie "live" leider noch nicht.
     
    Astronautenkost bedankt sich.
  4. Heartleader

    Heartleader

    Registriert seit:
    21.02.15
    Punkte:
    390
    390
    Ich würde Dir https://www.thomann.de/de/behringer_studio_50usb.htm empfehlen. Ich finde sie gut da diese direkt über USB angeschlossen werden können und die D/A Wandlung im Monitor erfolgt. Auch hat er ein relativ "grossen" Sweet Spot. Von der Grösse her musst Du selber gucken.
     
    Astronautenkost und MountainKing bedanken sich.
  5. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    16.421
    16421
    Interessant, die Dinger.

    [​IMG]

    [​IMG]



    Ich das erst so verstanden, dass die Boxen sogar auch allein mit USB-Verbindung laufen (ohne separaten Stromanschluss). Aber ist wohl doch nicht so, oder? Ich hab das noch eine paar ältere Logitech Z5 oder so. Das kann sehr praktisch sein, nur sind diese sicher etwas zu klein für eine ernstzunehmender Abhöre. Deswegen wären die Behringer interessant gewesen, wenn dieses Feature umgesetzt wäre.
     
  6. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.072
    43072
    Ich habe vor, die iloud in den nächsten tagen zu bestellen, reizen mich schon länger für mobiles abhören. Kann dann ja kurz berichten wie akurat sie für sprache sind. Hab auch ls305 da (am tv)
     
    Astronautenkost bedankt sich.
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.677
    12677
    Das wäre sehr nett!
     
  8. Heartleader

    Heartleader

    Registriert seit:
    21.02.15
    Punkte:
    390
    390
    Ein USB Power bei 150 Watt Musikleistung ist leider nicht vorhanden. Ich selber nutze die Nubert A300 https://www.nubert.de/nupro-a-300/p1363/?category=218 welche für mich vom Preis Leistungsverhältnis her einmalig sind. Guter linearer Frequenzgang.
    Frequenzgang (± 3 dB): 30 – 22 000 Hz (einstellbare untere Grenzfrequenz) und USB ohne zusätzlichen Audio Interface. Ein USB Power ist leider auch nicht vorhanden.
     
  9. MikeMayers

    MikeMayers

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    99
    99
    Ich kann diese hier empfehlen:
    https://www.thomann.de/de/fluid_audio_f5.htm

    Preis-Leistung sehr gut, natürlich braucht man noch ne Soundkarte. Hab sie als Zweitabhöre und für mich war ausserdem wichtig, dass sie nicht rauschen, denn viele günstige Speaker gehen einem da ziemlich auf die Nerven. Mit den Schiebereglern kann man die Speaker ganz gut einpegeln (db meter per Smartphone o.ä.)
     
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.072
    43072
    Hab sie jetzt da. Erster Eindruck ist Verwunderung, wieviel Bass aus so kleinen Dingern kommen kann. Alles in allem klingen sie gut ausgewogen, auf Distanz merkt zwar, dass es kleine Boxen sind, aber nah dran alles gut. Bass wirkt leicht provoziert, aber noch nicht aufdringlich oder mulmig wie zB. bei den kleineren KRK's. Höhen erstmal recht angenehm! Mitten kann ich noch nicht so recht beurteilen, brauch ich noch etwas meine Ruhe mit ihnen.

    Ich würde sie so in die Ecke der kleinen Genelecs einordnen (auf den 8010 hab ich früher öfters "gearbeitet"), es ist schwierig, dass etwas darauf nicht gut klingt. Ist aber nur erster Eindruck anhand einer random Playlist der Freundin :) mal sehen, muss ein paar Songs raus suchen, wo mir der Mix nicht gefällt, herausfinden wie ehrlich sie können.

    Sie sind nicht weit entfernt von den jbl ls305, welche zwar etwas knackiger (wahrscheinlich impulsgetreuer) daher kommen, dafür haben die iloud deren leichten "mittenquäck" nicht.
    Jetzt speziell Stimmen hab ich drauf noch nicht angehört, morgen platziere ich sie mal noch auf dem Studiotisch und stelle sie den Klein+Hummel gegenüber.

    Fürn Schreibtisch/Editier Platz o.ä. sicher etwas vom Gesamtpaket her am besten was man aktuell so haben kann. (Grösse-Sound-Verhältnis).

    Rauschen ist auch im Rahmen, so wie halt bei allen den Böxlis.. 305 rauschen genau gleich laut. Mich stört sowas nicht, gibt aber sicher Leute, die das stört weil man halt eher nah dran sitzt und vielleicht gar nichts abspielen will..oder so.. :) wenn was düdelt, ist eh gut.
     
    rkdk, DrownedInTrance und Astronautenkost bedanken sich.
  11. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.072
    43072
    Ergänzung: Bin sie gerade am shooten gegen meine geliebten Hummels - fieser Vergleich.

    Hochtöner sind sehr gut, Probleme lassen sich gut erkennen. Mitten gehen auch voll klar (hängt halt auch ziemlich von der Aufstellung ab wie die allgemeine Ballance wirkt), Bässe sind ok aber halt kein Highend (oder sollte man Lowend sagen o_O ) und rollen im Sub dann mal komplett weg, steiler cut, logo :)

    Stimmen/Sprache lässt sich damit gut beurteilen, auch Levelverhältnisse in Songs.

    Sweetspot ist eher eng, da stinken sie ab, auch gegen die JBS 305 (welche aber auch bekannt sind, für einen guten Sweetspot). Phantommitte daher etwas schwierig zu orten. Der sound kommt aus den Lausprechern, löst sich nicht so ab, erfüllt nicht richtig den Raum. Aber das erwartet man von so nah aufzustellenden Böxli auch nicht.

    Das fette, störrische Verbindungskabel zwischen den LS nervt ein bisschen. Jemand hat irgendwo geschrieben, damit könnte man ein Schiff anbinden - stimmt :D das ext. Netzteil ist auch etwas gross.

    Nach dem Einschalten sind da ein paar Sek. komische Störgeräusche zu hören, die verschwinden dann aber langsam. Weiss nicht, ob das normal ist oder ob ich ein Montagsmodell hab.

    So, mehr zu meckern gibts eigentlich nicht für mich, das sind alles Dinge die mit den positiven Eigenschaften mehr als aufgewogen werden.
    Alles in allem eine klare Empfehlung meinerseits, machen Spass :) Vor allem halt sau klein, etwa eine Handfläche gross (Front). Passen also wirklich überall hin.

    Interessant ist noch, dass ich darauf Kompressionsartefakte und Verzerrungen (mp3, youtube) besser höre als über die Hummels oder Kopfhörer.

    Hau rein, kauf sie deinem Fraueli, sie wird sicher Freude daran haben, sie bekommt einen guten, klaren Sound.
     
    rkdk und Realist bedanken sich.
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.677
    12677
    Vielen Dank schon mal. Wie steht es denn mit Rauschen? Da fand ich ein paar negative Kritiken im Nentz.
     
  13. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    43.072
    43072
    Also bezüglich Rauschen bin ich halt auch sehr unempfindlich..
     
    Astronautenkost bedankt sich.
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost Themenersteller

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    12.677
    12677
    Ich habe mich für die Genelec 8010 entschieden. Dazu ein Monitorcontroller. Gibt es halt nichts mehr zu Geburtstag!
     
  15. Harka54

    Harka54

    Registriert seit:
    03.12.09
    Punkte:
    249
    249
    https://www.thomann.de/de/presonus_eris_5.htm
    Nach langem durchhören in dieser Preis- und Größenklasse habe ich mich für die ERIS 5 entschieden, da sie von fast allen Modellen am wenigsten gerauscht oder gebrummt hat. Klang ist schön seidig in den Höhen, nicht zu mittig und für die Größe top; könnte auch nicht's nachteiliges über Einstreuungen berichten.