Information ausblenden

Killer-IRs gesucht!

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von speedtom, 24.10.19.

  1. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    So ist es!

    Es gab ja IRs wie Sand am Meer, aber ich suche den EINEN. Gemacht für Stadion-Rock, für die grossen Gitarrenwände a la Foo Fighters oder Green Day. 4x12er am besten. Gibt es den EINEN, oder muss man doch durch zillionen IRs steppen?
     
  2. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.874
    7874
    Ja
     
    speedtom bedankt sich.
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.876
    14876
    Da der ideale IR für jeden vermutlich anders aussieht, sollte man mMn idealerweise:

    1) Wissen wie man schnell durchsteppt. Ich kann dir da für Windows keinen Tipp geben, habe für mich als Logic-User aber tatsächlich die fast perfekte Lösung gefunden, ich kann nämlich einfach über Space Designer Presets (Logics IR Ladeteil) mit den Pfeiltasten durch Ordner und Patches durchscrollen, kein Auswählen mit der Maus, die IRs werden geladen ohne dass ich jemals Maus oder gar ein Plugin anfassen müsste. Für mich tatsächlich der absolute Gamechanger bei der Vorauswahl von IRs. Keine Ahnung, ob es da für nicht-Logic-User ähnliche Lösungsmöglichkeiten gibt, könnte mir vorstellen, dass irgendwelche Media Bays das prinzipiell auch können, allerdings muss man die IRs dann vermutlich erst einmal in passende Presets umwandeln (was ich beim Space Deigner mit einem kleinen Extratool gemacht habe).

    2) IRs mischen. Geht einfach. Habe ich auch schonmal detailliert beschrieben, ich suche das gerne nochmal raus.

    3) Aus den gemischten IRs einen einzigen (oder vielleicht ein paar Variationen) generieren. Geht auch einfach. Siehe (2).

    Ich fahre damit aktuell sehr gut.

    Frage: Brauchste das zum Aufnehmen oder zum Spielen per Modeler?
    Anregung: Poste doch mal einen ansonsten fertigen Gitarrentake (bzw. ein Schnipsel davon) *ohne* Cab-Simulation. Und dann machen wir hier eine kleine Challenge, wer den per IR am besten ver-foo-fightert.
     
    speedtom und Ethersis bedanken sich.
  4. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.688
    9688
    speedtom bedankt sich.
  5. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Damn...

    Ich wollte mich mal endlich näher mit dem Mooer Preamp Live beschäftigen, den ich vor einigen Monaten gekauft hatte. Dort kann mal recht easy eigene IRs laden (aber nicht mehrere auf einmal). Ich habe mal von der Celestion-Seite einige Freebies runtergeladen als Startpunkt. Die Idee ist - wenn der Sound steht - das Ding zum Recorden und eventuell auch liev einzusetzen!
     
  6. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Nein, kannte ich nicht. Aber auch da ist so der IR-Overkill...mich schreckt das so ein wenig ab. Meine Hoffnung ist ja, dass jemand sagt, hier, der ist geil, passt für Punkrock, kannste nichts verkehrt machen...;-)
     
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.688
    9688
    Ich glaub bei sowas bleibt nur der "dunkle Pfad" des try and errors.
    IR klingen ja teils recht unterschiedlich je nachdem welche Ampsim davor hängt.
    Ich nutzte manchmal die Messiah Cabs. Bei der letzten Ampsim klangen die einfach nur kratzig, bassig, einfach überhaupt nicht zu bändigen.
     
    speedtom bedankt sich.
  8. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.688
    9688
    Durch die Vorhörfunktion kauft du aber wenigstens nur das was du gut findest. Bei den Cabs die du über den Shop kaufst kannst du dann auch noch Mikro und Position nach belieben einstellen. Du kaufst also kein Pack von hunderten IRs mit verschiedenen Positionen von denen du dann 99% kacke findest.
     
    speedtom bedankt sich.
  9. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.874
    7874
    Wenn man wirklich einen sehr spezifischen Sound im Ohr hat, den man umsetzen möchte, geht es imo deutlich schneller, wenn man sich die IRs selber baut. Über den Ozone Match EQ kriegt man das schon gut hin. Wenn man das Ganze dann immer weiter verfeinert, verschiedene Sounds mischt und selber mit manuellen EQs da ran geht, kommt man der Sache schon recht zügig näher.
     
    speedtom bedankt sich.
  10. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    No easy way out! ;-)

    Aja...sonst sind sie super, aber in dem Fall also nicht. Vielleicht war die Ampsim aber einfach nichts?
     
  11. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Okay, dann taucht man aber wirklich tief in die Materie rein.

    Danke an alle! Meine Idee über eine Abkürzung den harten Weg zu umgehen, hat wohl keine Möglichkeit der Realisierung. Ich check mal die internen IRs und die Celestion-IRs die ich hab und schau mal, ob der Sound passt!
     
  12. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    9.688
    9688
    Ne die Ampsim ist super, nur halt nix mit der Cab. War der BST100 von Nembrini. Werd mal ein Beispiel posten wenn ich fertig bin.

    Dann brauchste aber doch isolierte Ausgangsspuren mit exakt dem Sound?
    Hab mich damit ehrlich gesagt noch nie so intensiv beschäftigt.
     
    speedtom bedankt sich.
  13. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    778
    778
    Ich weiß genau wie du dich fühlst. Ich habe gerade ungefähr Drölftausend IRs von der Platte entsorgt. Grade im Free Bereich gibts das mehr Mist als gutes.

    Meine Top Favoriten sind folgende:

    Carthasis Fredmann
    Ownhammer

    irgendein User hat mal einen Mesa IR hochgeladen. Den nutze ich aktuell dauerhaft. Bei Interesse: PN, dann stelle ich dir den gerne zur verfügung.

    Was mich noch nach vorne gebracht hat, war der richtige IR Loade. Der NadIR von Ignite Amps https://www.kvraudio.com/product/nadir-by-ignite-amps, hat zwei recht interessante Regler: Resonance und Room. Beides in der richtige Dosis bringt richtig Leben in dein IR.
     
    speedtom bedankt sich.
  14. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.874
    7874
    Ja, sowas findet man aber mittlerweile recht einfach. Von vielen Sachen gibt es Multitracks aus Rock Band / Guitar Hero / Rocksmith usw. Manchmal spielt die Gitarre aber auch eine Intro alleine. Sowas reicht oft schon.
     
    speedtom bedankt sich.
  15. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Danke dir ;-) Ich habe gerade die ersten Free-IRs meines Lebens von Celestion runtergeladen...ich hoffe, weil der Name ein bekannter ist, dass die was taugen. Geht übrigens für jedermann, der den Newsletter von Celestion abonniert!

    Ja, vielen Dank! PN geht gleich raus!

    Edit: recording.de sagt, man könne mit dir keine Unterhaltung starten...
     
  16. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.874
    7874
    Genau dieser Ansatz bringt einen bei IRs nicht weiter. Allein schon der persönliche Geschmack macht einem da einen Strich durch die Rechnung. Davon ab kommen einfach zu viele Variablen zusammen, eben die gesamte Kette des Audiosignals. Die perfekte IR für den einen kann selbst bei exakt gleichem Geschmack beim nächsten evtl. gar nicht funktionieren, weil er mit anderem Equipment arbeitet.

    Die Celestion IRs habe ich selbst komplett. Nicht schlecht, aber auch nichts Tolles.
     
    speedtom bedankt sich.
  17. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
    Natürlich, der Geschmack entscheidet letztendlich. Wenn ich aber lese, was Celestion bei den Free-IRs gemacht hat, dann klingt das schon sehr cool:

    "We wanted a classic guitar tone that would work from clean to higher gain rock. Cenzo selected the Vintage 30 in the closed back 1×12 cab and blended the balanced IRs of the Royer and 57 to get a fantastic core tone. Switching to an open back cab he mixed in the rear 57 to enhance the bass, then subtly included the Neumann room mics to add the spaciousness of an open back cab, and provide the glue to hold it all together."
     
  18. speedtom

    speedtom Themenersteller Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    16.621
    16621
  19. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    7.874
    7874
    Das ist ja auch alles schön und gut. Aber du musst bedenken, dass z.B. jeder Modeller und auch echter Amp klanglich ganz anders ausgelegt ist an dem Punkt, wo an die IR bzw. an die Box übergeben wird. Mancher Amp ist sehr hell ausgelegt und passt demnach zu klanglich dunklen IRs usw. Deswegen gibt es praktisch keine universellen IRs.
     
    sts und speedtom bedanken sich.
  20. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    25.049
    25049
    Eigentlich glaube ich, dass man daran nicht vorbeikommt. Nervt mich zwar auch extrem, aber selbst wenn nun konkrete Vorschläge für einen Foo Fighters/Green Day-Sound kommen, kann es gut sein, dass Deine Vorstellungen von einem solchen Sound anders sind als die anderer User.

    Und dann kommt noch der oben von @tylerhb erwähnte Umstand hinzu, dass Amps oder Modeller auch unterschiedlich klingen und somit ein anderer Grundsound an die IR übergeben wird. Darum glaube ich nicht so recht daran, dass man hier durch Empfehlungen anderer User zum gewünschten Sound kommen wird.