Information ausblenden

Keller raum als homestudio planung

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von saki, 07.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Hi,weiss jemand wie gross sollten der Abosrber und Diffusor sein?Kommt es auf den Raum an oder was anderes?Der Keller raum ist Höhe=1,92 B=4,0 L= 4,00

    Danke euch
     
    saki, 07.12.12
    #1
  2. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Hallo

    Ganz grob:

    Zuerst mal müßte man wissen ob Regie oder Aufnahmeraum.
    Dann muß man auch unterscheiden um welche Absorber es geht
    (zB. Bassabsorber, Erstreflektionsabsorber, einfache Breitbandabsorber....)

    Der Erstreflektionsabsorber sollte so groß sein wie die Wellenlänge der tiefsten Frequenz, welche absorbiert werden will.
    Und der Diffusor muß klar auch mindestens so groß sein um ab seiner tiefsten Frequenz verstreuen zu können.
    Diffusoren können aber mehrere Einsatzzwecke haben.

    Die Raumgröße läßt ein Gesamtkonzept planen was auch für die größe der Absorber sowie Diffusoren entscheidet.
    Von da her ja.

    Ich würd einen anderen Raum empfehlen!!
    Länge und breite sind gleich = sehr schlecht
    Höhe ist die halbe Länge = noch schlechter


    lg Bert
     
    Bert4, 07.12.12
    #2
  3. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Leider bin ich nicht in der lage zurzeit ein anderen Raum zu bekommen.Darum wollte ich dort was erstmal anfagen,es soll mehr als homerecording werden.In den Raum war geplant Gesangaufzunehmen und eventuel abmischen.In den Raum habe ich eine Kabine drine gemacht.Ich weiss jezt garnicht ob ich schon bilder von diesen keller hier gepostet hate.Aber wollte jezt komplet neu alles machen.Schritt für Schritt

    Ps.In den Raum habe vielfalsch gemacht,darum alles neu machen aber dann Richtig.
     

    Anhänge:

    saki, 07.12.12
    #3
  4. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Hallo


    In der Tat hast du alle möglichen Fehler gemacht, die es gibt :)
    Es wird schwer werden (wenn überhaupt möglich) diesen Raum mehr als Homerecording zu optimieren.

    Fakt ist, wenn du in diesen Raum wirklich bleiben willst, muß alles raus.
    der komplette Noppenschaum MUß entfernt werden, genauso die Kabine.

    Aber vorher solltest du eine Skizze deines Raumes machen.
    Alles Masse einschreiben, Fenster, Türen, auch der Vorsprung im Eck (im unteren Bild zu sehen)

    Das Thema akustik ist viel komplexer als meist gedacht wird, daher solltest du dir auf jeden Fall
    die Stickys zu Herzen nehmen.
    Im Ruhe durchlesen!!


    lg Bert
     
    Bert4, 07.12.12
    #4
  5. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Ok.Danke
     
    saki, 07.12.12
    #5
  6. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Soll ich ein neues Therad öffnen oder hier meine skizze rein kopieren?Danke
     
    saki, 08.12.12
    #6
  7. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Würd ich hier machen.
    Vielleicht den Threadtitel ändern.

    lg Bert
     
    Bert4, 08.12.12
    #7
  8. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    So habe so gut wie es möglich ist eine skizze gemacht.Habe in der skizze die kabine nicht miteingezeichnet zur not könnte ich es noch machen.Danke
     
    saki, 10.12.12
    #8
  9. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    Ich glaub, die Skizze täuscht stark. Der Raum ist sehr länglich gezeichnet, hat aber offensichtlich die Maße ca. 4,00/4,00/1,92 m (l/b/h). Also in der Grundfläche nahezu ein Quadrat. Wie sieht's n da mit den Moden aus? bert4, was meinste? Du hast da Plan von....
     
    metropolis, 10.12.12
    #9
  10. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Ja wie gesagt bin keine experte in skizze machen,aber die massen passen.Danke
     
    saki, 10.12.12
    #10
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.751
    36751
    Können sie gar nicht.

    Du gibst an der Fensterseite 3 Maße an. Links vom Fenster 1,78 rechts vom Fenster 1,61.
    Das Fenster soll wohl 76 cm breit sein Oder meinst Du mit "Länge" die eigentliche Breite?. (Normalerweise misst man bei einem Fenster Breite mal Höhe) Egal - wenn man die drei Maße zusammenzählt kommen 4,15 m raus.

    An der gegenüberliegenden Wand hast Du den "Betonbalken" mit 30 cm plus 2, 45 m - macht 2, 75 m.

    Also ist keine dieser Wände 4 m lang UND beide Wände wären unterschiedlich lang - das Zimmer wäre schief.


    Mein Tip:
    Mache eine ungefähre, maßstäbliche Skizze. Nimm kariertes Papier (Din A4) und sage ein Kästchen ist 10 cm. Kontrolliere alle Maße, indem Du gegenüberliegende Seiten zusammenzählst.

    Kontrolliere Einzelmaße indem Du nochmal die Summe misst.

    Clemens
     
    clemenserwe, 10.12.12
    #11
  12. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    hoppla, das hab ich übersehen ;-)

    also eher ungünstige proportionen, oder?

    @saki:
    mit dem tip von clemensvill klappt das ganz gut, um die proportionen hinreichend ganau hinzubekommen...
     
    metropolis, 10.12.12
    #12
  13. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    wie ist das mit betonbalken bis ende wand gemeint? das müssten doch eher 3m irgendwas sein und nicht 2m...
     
    DaVogi, 10.12.12
    #13
  14. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Ich werd es noch mal über prüfen!!!
     
    saki, 10.12.12
    #14
  15. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    So habe noch mal eine skizze gemacht,hoffe das jezt alles ok ist.

    In den rau wollte ich gesangaufnehmen und wenn möglich regie soweit es geht.
     

    Anhänge:

    saki, 11.12.12
    #15
  16. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Hallo

    Jetzt ist auch sichtbar das die hinteren 2 Ecken für Bassfallen "versperrt" sind.

    Ich gehe mal von einem massiv gemauerten Keller aus.
    Und von einem 4 mal 4 meter Raum.
    Um was Sinnvolles rausholen zu können müßte mindestens gemacht werden:

    Skizze im Anhang

    In den vorderen Ecken (wo die Monitore stehen) sollte mehr als üblich absorbiert werden.
    In der Skizze sind vorne rechts und links zwei Varianten der Bassfallen.
    Ich würde die linke Variante wegen deiner Raumproportionen verwenden.
    Gleichzeitig wäre der Erstreflektionsabsorber in der BassFalle enthalten.
    (an der Reflektionsstelle der BF sollten noch 15cm Mineralwolle sein)

    Die hinteren Bassfallen sind auch wichtig.
    Bei der Tür mußt du dir eine mobile Bassfalle bauen.
    Beim Betonbalken geht leider weniger Volumen auf.

    Auch die oberen Ecken (Decke/Wand)solltest du behandeln.
    Vor dir die komplette Länge. Also zwischen den Bassfallen alles ausfüllen.
    Links und rechts von dir mindesten einen breitbandabsorber 45Grad über die Ecken stellen.

    Wegen der Überdämpfunmg des Raumes in den Höhen können die großen Bassfallen genauso nach Black Bender Art :D verkleidet werden.(Laminatplatten mit je 1cm Spalt dazwischen anbringen)
    Allerdings bei den Erstreflektionsstellen frei lassen.
    Den Absorber an der Decke nicht vergessen.

    Dies wäre eine Möglichkeit den Raum, wie du sagtest, richtig für seine Verhältnisse zu optimieren.
    Allerdings bitte ich dich, dich auch in den Stickys einzulesen.
    Damit du weißt welches Material für Bassfallen und Breitbandabsorber benutzt werden sollte.
    Auch sind Monatagetipps in einigen anderen optimierungs Threads zu finden.


    Die blauen 4ecke sollen geplante Hemholtz oder Lochplattenresonatoren darstellen.
    Hinter dir wird dann noch ein großer Diffusor benötigt


    lg Bert
     

    Anhänge:

    • Saki.jpg
      Saki.jpg
      Dateigröße:
      106 KB
      Aufrufe:
      183
    Bert4, 11.12.12
    #16
  17. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Ok.Habe aber noch ein paar fragen.
    1.Wie gross sollten die Helmholz resonatoren sein für mein raum und wie gross sollten die löcher sein und vieviele?

    2.Wie gross sollen die Breitband absorber sein?
    3.Gibt es hier im forum eine bauanleitung von einer Bassfallen inkl Erstrefletion absrober?
    Habe schon Absorber selber schon gebaut für ein altes projekt was aber nie was draus wurde.Ich könnte die ja benuzten ,habe dafür basotek benuzt.Für die bassfallen würde ich sonork benuzten.

    Wo sollte ich am besten im raum den gesang dan aufnehmen und sollte ich dafür noch Mobile Absorber benuzten?Danke
     
    saki, 11.12.12
    #17
  18. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Hi,würde mich freun wenn ich noch auf meine fragen ne antowrt bekommen kann,damit ich anfagen kann zu bauen und hier dan berichten.Danke
     
    saki, 13.12.12
    #18
  19. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Hallo

    Im folgenden Link enthalten:
    https://recording.de/Community/Foru...ik/Raumakustik_und_Dämmung/150168/thread.html

    2.
    Für die Seitenabsorber würd ich dir größe einer Termarock50 Platte nehmen und 10cm dick.

    Ich würd sie aus 2 Teilen bauen damit du sie übereinander in den Raum stellen kannst.

    Lese dich durch ein paar Threads (mit mehr Seiten)
    Es gibt verschiedene Umsetzungen von Akusikmodulen.
    Außerdem wird das Thema Akustik dann noch "etwas" verständlicher.

    So gesehen benötigst du ein Holzgestell, welches du mit sonorock füllst.
    Danach mit Folie und Stoff überziehst.


    Wie dick ist dein Basotect ?

    lg Bert
     
    Bert4, 14.12.12
    #19
  20. saki

    saki Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.900
    1900
    Also der Basotect ist 10 ccm dick.Also ich würde sogar beforzugen das mir jemand die holzresonatoren für mich baut,das ich nicht ein böses erwachen habe.Wenn jemand sich bereit stellt für ich ein passenden holzresenator fürd ich mich freun auf eine Pm.Hab euch gestern noch ein absober gebaut noch nicht fertig erst 1 zu sehn wir es sein wird.Die masse war 50*50*10 ccm,obwohl der im baumarkt der mir sie zugeschnitten hat,sagte mir das 2 teile 50 sind und die seiten teile zu je 30 das würde dann die masse 50*50*10 ccam haben.
     

    Anhänge:

    saki, 15.12.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.