Information ausblenden

Kein Ton in Cubase 5 Essetial 5 mit ASIO4All

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von R:0:B, 27.12.20.

  1. R:0:B

    R:0:B Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    27.12.20
    Punkte:
    37
    37
    Hallo,
    ich habe leider keinen Ton in Cubase Essetial 5 mit ASIO4All, BS Windows 10.

    Bei den anderen beiden Treibern, dem "ASIO Direct X Full Duplex" und dem "Generic Low Latency ASIO Driver", welche bei Cubase mit dabei sind, funktionieren die Audioausgaben, nur ist die Latenz bei Aufnahmen ist zu groß.

    Anbei ein Screenshot der jetzigen Situation. Beim Abspielen einer Audio Datei kommt auch ein Ausschlag aber eben kein Ton.

    Vielen Dank schon einmal.

    Robert

    A4A.jpg
     
    R:0:B, 27.12.20
    #1
  2. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    1.074
    1074
    Rescue, 27.12.20
    #2
    R:0:B bedankt sich.
  3. R:0:B

    R:0:B Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    27.12.20
    Punkte:
    37
    37
    Hallo und besten Dank. Also, nach F4 habe ich leider auch keine Möglichkeit, den Zustand zu verändern:

    Unbenannt.jpg
     
    R:0:B, 27.12.20
    #3
  4. Rescue

    Rescue

    Registriert seit:
    17.01.09
    Punkte:
    1.074
    1074
    rechtsclick auf not connected, und einen Port auswählen.
     
    Rescue, 27.12.20
    #4
    R:0:B bedankt sich.
  5. R:0:B

    R:0:B Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    27.12.20
    Punkte:
    37
    37
    Leider gibt es dort nicht viel zu wählen...ich bitte die schlechte Bildqualität zu entschuldigen. Das Kontextmenü lies sich nicht besser abfotografieren.

    photo_2020-12-27_16-46-54.jpg
     
    R:0:B, 27.12.20
    #5
  6. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    6.192
    6192
    ohne Rechtsklick kann man da die Ausgänge anwählen. Wenn nicht, ist das weil du die Onboard Soundkarte benutzt.
    Mit der hat man immer große Latenzen
     
    Rec0rder, 27.12.20
    #6
    R:0:B bedankt sich.
  7. R:0:B

    R:0:B Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    27.12.20
    Punkte:
    37
    37
    Es ist tatsächlich die Onboard Soundkarte und auch mit links komme ich nicht weiter. Ich denke, ich werde lieber wieder guitar rig verwenden. Das funktioniert bestens, allerdings muss man die guitar rig Hardware immer dabei haben, aber nun ja...

    Es gab übrigens noch ein Problem nach der Installation von Asio4all: Der Ton der Youtube Videos "knarzte" wie verrückt...

    Ich danke euch für die Mühe, das Thema kann geschlossen werden.
     
    R:0:B, 27.12.20
    #7
  8. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.055
    3055
    Wie wär‘s wenn Du Dir ein Audiointerface zulegst? Da sind in der Regel auch immer abgespeckte DAW Versionen dabei (zum Beispiel eins von Steinberg, da ist garantiert ein Cubase LE oder AL oder wie das alles heisst dabei) und kloppst kostenlose C5 Version aus‘m Internet in die Tonne;-)?
     
    recording-man, 27.12.20
    #8
    R:0:B und Glutamatjunkie bedanken sich.
  9. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.164
    15164
    Alle Cubase LE/AI Besitzer haben Anfang des Jahres eine Email bekommen in der sie ihre bisherige Version kostenlos auf die neueste updaten können.
     
    Glutamatjunkie, 27.12.20
    #9
    R:0:B bedankt sich.
  10. R:0:B

    R:0:B Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    27.12.20
    Punkte:
    37
    37
    Also, ich habe die Version vor 10 Jahren gekauft...die war ganz und gar nicht kostenlos...Mit der Tonne hast du allerdings nicht ganz unrecht: Ich habe jetzt allerdings an diese Variante gedacht:

    PPV Medien Keys Special 1/2019 inkl. Cubase LE 10 | MUSIC STORE professional | de-DE

    :)
     
    R:0:B, 27.12.20
    #10
  11. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.164
    15164

    Ah, du hast Elements. Die kannst du ja auch upgraden in deinem Account.
     
    Glutamatjunkie, 27.12.20
    #11
  12. R:0:B

    R:0:B Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    27.12.20
    Punkte:
    37
    37
    Also JETZT habe ich Essential 5...aber ich überlege mir die LE 10 zu kaufen....per KEYS-Zeitung...
     
    R:0:B, 27.12.20
    #12
  13. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.055
    3055
    Mit Asio4All würd ich nicht rum hantieren! Zu hohe Latenzen! Ich rate zu einem Interface und wie gesagt ist bei allen eine DAW mit dabei. Das zum Beispiel wenn Du unbedingt Cubase nutzen willst:

    https://m.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm
     
    recording-man, 27.12.20
    #13
    Glutamatjunkie und R:0:B bedanken sich.
  14. R:0:B

    R:0:B Themenersteller Kabelträger

    Registriert seit:
    27.12.20
    Punkte:
    37
    37
    Ja wie gesagt, ich habe ja auch noch Guitar Rig Mobile (siehe Foto). Das läuft wunderbar als "externe Soundkarte". Ich hatte mir nur gewünscht, in Zukunft nur den Dongle (ELicenser) von Steinberg mitnehmen zu müssen und nicht mehr zusätzlich Guitar Rig Mobile. Daher der Wunsch Asio4All nutzen zu können. Es geht mir um eine mobile Lösung (Notebook).

    photo_2020-12-27_22-44-56.jpg
     
    R:0:B, 27.12.20
    #14
  15. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.037
    9037
    In dem screenshot im ersten post ist im ASIO4ALL control panel das "beyond logic" Symbol bei den Ausgängen zu sehen, also irgendwas passt da schon nicht, es scheint also nicht an Cubase zu liegen.
    Vielleicht den Soundkartentreiber mal neu installieren?

    edit:
    Vllt. hilft das auch aus dem ASIO4ALL manual:
     
    suboptional, 27.12.20
    #15
  16. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.055
    3055
    Alles schön und gut, aber dabei dass ASIO4ALL für Audioanwendungen eigentlich ähm suboptional ist stimmen wir ja wohl überein? Ich kenn das Guitar Rig nicht, aber wenn es das tut, was der TE will würd ich eher dazu raten das Ding mit zu nehmen, denn dem Foto nach zu urteilen passt es ja in jede Westentasche;-).
     
    recording-man, 27.12.20
    #16
  17. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    2.093
    2093
    Erstaunlicherweise kannst du mit Asio4all in etwa die selben niedrigen Latenzen erreichen, wie mit einem günstigem Audiointerface.
    Genau gesagt ist der Asio4all Treiber sogar manchmal die bessere Wahl. Erst bei den hochwertigeren Geräten fällt der Unterschied auf.
    Hast du also ein Audiointerface im ca. 100 Euro Bereich, kann es sich wirklich lohnen mal diesen alternativen Treiber auszuprobieren.
    Unter Umständen kann es passieren, dass sich dadurch deine Einspiel-Latenz halbiert.
    Nicht falsch verstehen, der Treiber vom Hersteller sollte immer die erste Wahl sein, aber nicht alle sind wirklich gut.

    Suboptimal ist allerdings sowieso eine Onboardlösung, wenn man etwas wie Vocals, Gitarren usw. aufnehmen will, da die Eingänge nichts taugen und oftmals auch nur 16 Bit hergeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.20
    BodoH, 28.12.20
    #17
    suboptional bedankt sich.
  18. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    9.037
    9037
    Das beantwortet aber nicht die Frage des TE.;)
    Abgesehen davon, bei mir läuft ASIO4ALL auch ziemlich ok, wie bei @BodoH.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.12.20
    suboptional, 28.12.20
    #18
  19. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    3.055
    3055
    O.K., dann hat die Qualität des Teiles wohl verbessert. Hab vor 15/16 Jahren mal damit zu tun gehabt und die Latenzen lagen damals bei 20 ms...
    Aber mit einer Onboard Soundkarte würde ich nicht anfangen mit Cubase rum zu hantieren und genau das hat der TE vor, wenn ich‘s richtig verstanden hab. Dann lieber ein billiges Interface;-).
     
    recording-man, 28.12.20
    #19
  20. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    53.123
    53123
    ich rate auch eher zu nem externen Interface anstelle Asio4all, wobei ich sehr lange mit letzterem gearbeitet habe ist erstere Wahl doch die bessere denke ich, übergangsweise mal damit rumfummeln ist absolut ok, aber sonst....
     
    holgi, 28.12.20
    #20
    R:0:B bedankt sich.