Information ausblenden

Kaufempfehlung: Monitore bis 1'500 das Paar

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von raketenmann, 27.02.20.

  1. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    Ja, theoretisch sollte das genau so sein.

    Praktisch gesehen, wuerde ich erstmal versuchen dein System ohne Sub einzumessen. Finde dafuer den besten Standort fuer die Boxen und dann guck mal ob du dann nachtraeglich den besten Platz fuer den Sub finden kannst, fuer die ermittelte Position der Boxen. Den Sub kannst ja auch n bischen nach links oder rechts versetzt aufstellen. Der Abstand der Membran des Subs sollte im besten Fall den gleichen Abstand zu deinen Ohren haben, wie die Membran des Teiftoeners der Boxen. Da gibt es aber Spielraum, muss man wieder messen....
     
  2. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    6.596
    6596
    Die haben ein ziemlich starkes Grundrauschen. Selbst die KH310, die mit irgendwas um die 16dB auf 10cm rauschen und dadurch bei einem Meter unter die Höhrschwelle fallen, kann ich selbst bei knapp 1,50 Meter noch hören. Ich meine die C8 und C88 liegen bei um die 28dB oder 30dB?
     
  3. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    Sitz hier gerade im Studio und versuche meine Linkslastigkeit zu lösen und stehe an...

    habe mal einen 1000 Hz Sinuston links und rechts gemessen. Dabei kam raus, dass die linke Box 4dB lauter ist als die rechte. Also habe ich mal den Gainregler aus der Arretierung bewegt und angepasst. Stimmen kommen trotzdem eher von links als von rechts... wo liegt da der Fehler? Habe auch mal die Kabel am Apollo umgesteckt, als L und R vertauscht. Ändert nichts...
     

    Anhänge:

  4. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    16.036
    16036
    Ja diesen Riesenblödsinn kenne ich auch. Das ai gibt es aber auch schon seit 1986! Dahinter steckt die Tatsache, dass das 87ai seit 1986 die Kapsel vom U 67 hat. :D Also, was nun? Und Neumann musste die Schaltung etwas ändern, weil die Batteriespeisung entfallen musste, weil die Batterien nicht mehr lieferbar waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.20
    Entone bedankt sich.
  5. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    OK @Schlumpfpeter, ich bin soweit gekommen, eine Messung durchzuführen! Ich häng die Datei hier mal an - weil anfangen kann ich damit nicht viel. Was ich aber sehe ist, dass die linke Box definitiv lauter ist als die rechte. Entweder ist mir das nie aufgefallen, das ist neu oder da ist softwaretechnisch irgendwas schief, wobei ich keine Ahnung habe, was das sein könnte...
    https://www.dropbox.com/s/8hwvqmofq825a01/REW Messung raketenmann.mdat?dl=0
     
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  6. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    Ich guck da nachher mal rein. Muss erstmal rew installieren....
     
  7. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    15.332
    15332
    Der Raum und die Anordnung ist L/R symmetrisch?
    Dasselbe gab es doch schon bei den KM84/KM184. Auf einmal klingen die Mikros ein wenig anders und alle fangen zum weinen an, weil früher bei Kaiser Wilhelm ja alles besser war.

    Genau das ist der entscheidende Tipp. In der Preisklasse gibt es gute Monitore aber schon auch noch deutlich hörbare Unterschiede, so dass ich nicht "blind" kaufen würde. Letztlich müssen Monitore schonungslos die Mischfehler offenbaren, damit man diese eben vernünftig hören kann und zukünftig nicht mehr macht.
     
  8. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    Die Anordnung der LS ist symmetrisch, die Position im Raum jedoch nicht. Das ist nicht möglich, da der Raum auch noch von anderen Parteien mit anderen Bedürfnissen genutzt wird.

    Den Neumann-Kram lassen wir jetzt mal. Die könnten natürlich auch in Frage kommen, aber ich bleibe jetzt glaube ich wirklich mal bei der Idee von passiven Monitoren. Und halt ev. doch noch mehr Raum-Optimierungen...

    Schwierig ist es halt bei mir hier in Basel bzw. Umgebung aus einer Fülle von Monitoren auszuwählen. Und genug Kohle um mir jetzt einfach mal drei Pärchen von Thomann zu ordern habe ich auch nicht...
     
  9. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.159
    5159
    Passive LS? Wurde hier nicht stets der Vorteil der guten Abstimmung der Endstufe bei aktiven LS betont?
     
  10. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    6.596
    6596
    Also irgendwas hast du bei der Messung verkackt. Der Phasengang ist ein einziges Chaos, das ETC hat merkwürdige heftige Buckel und das Wasserfalldiagramm sieht nach starken Artefakten aus. Wenn der Frequenzgang so stimmen sollte, dann hat vor allem dein linker Monitor, der in der Ecke zu stehen scheint, ein Bassloch durch Reflektionen (SBIR). Neue Monitore werden da nicht helfen; Lautsprecher mit Nierencharakteristik werden außerhalb deines Budgets liegen.

    Versuche zunächst, diese Reflektionen in den Griff zu bekommen. Ist aufwändiger als das Kaufen neuer Lautsprecher, aber auch zufriedenstellender! Ansonsten bleibt dir nur das Verwenden (d)eines Subwoofers und ordentliches Time-Alignment mit Phasenkorrektur, um den Tieftöner optimal in das Gesamtsystem zu integrieren. Dein Interface hat 4 symmetrische Ausgänge, die du dafür verwenden könntest.
     
    raketenmann bedankt sich.
  11. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    Also nochmals: habe ich die Messung verkackt oder ist mein Raum verkackt?
     
  12. Synophon

    Synophon Tonmensch

    Registriert seit:
    19.09.14
    Punkte:
    6.596
    6596
    Beides. :smil451c7211b9e19:
     
  13. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    Ok, das hilft mir nun jedoch nicht wirklich weiter. Was kann ich denn bei der Messung falsch machen? Habe diese exakt nach der Anleitung hier im Forum durchgeführt. Ausser in der Anleitung heisst es irgendwo, dass eine Messung unter mac mit firewire interface nicht möglich sei. Ich habe TB und habe dies ignoriert, da in den Einstellungen die In- und Outputs sichtbar waren...
     
  14. TedStriker

    TedStriker

    Registriert seit:
    22.11.11
    Punkte:
    2.082
    2082
    Ah cool, gut zu wissen. War das schon immer? Ist schon eine Weile her, als ich das letzte Mal damit rumhantiert habe.
     
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    Da stimmt irgendwas nicht. ich wuerde fast sagen, du hast das Signal so leise abgespielt, das eventuelle Nebengeraeusche wie Luefter vom PC oder aehnliches proportional zum Sinus der Messung so laut waren, das sie dir deine Aufnahme zerschossen haben.

    Wie hast du gepegelt? war das im Zimmer schon unangenehm laut beim Messen?
     
  16. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    Ne, das war alles laut! Ich habe in der Spitze des Stereo-Dreiecks 83dB gemessen und auf -20dB eingepegelt, so wie es in der Anleitung beschrieben steht! Und natürlich nachher keinen Parameter mehr verändert...
     
  17. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    Ein paar Mal blieb die Software hängen bei 0,0% bei "determining noise floor" - dann habe ich einfach abgebrochen und nochmals neu gestartet, dann hat die Messung funktioniert...
     
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    Ja, der noise floor scheint mit viel zu dicht am Signal zu sein. Guck dir mal einen Wasserfall an, da hast ja nur 20db max bis zum Rauschen. Das sollten eigentlich weit mehr als 60 sein!
     
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    22.484
    22484
    nachtrag, das war Quatsch. Aber tatsaechlich sind da so krasse Resonanzen drin, die eigentlich nicht sein koennen. Da muss irgendwas im Argen sein.
     
  20. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    744
    744
    Ich weiss es auch nicht... kann es denn sein, dass der Raum einfach zu viel Noppenschaum hat und dadurch einfach eine übelste Tieftonüberbetonung vorhanden ist? Fast alle Wände sind mit Noppenschaum beklebt...