Information ausblenden

Kaufberatung / SoundCard + Synthesizer

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von en-ergy, 23.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. en-ergy

    en-ergy Themenersteller

    Registriert seit:
    19.02.13
    Punkte:
    7
    7
    Hallo !

    Ich möchte mir in der nachsten Zeit eine neue Soundkarte und einen neue Synthesizer mir zulegen.
    Nun suche ich Hilfe bei der Auswahl Soundkarte (extern + usb). Wie gut ist denn z.B. eine DMx6Fire USB?

    Welchen Synthesizer würdet ihr mir den empfehlen?

    Soundkarte sollte nicht mehr als 300€ kosten (mir midi) und der synthesizer auch unter 1000€.

    Für ein paar Empfehlungen wäre ich dankbar.

    Wie sieht es denn mit einer Software aus (am schönsten wäre ein Programm das neben dem üblichen piano roll oder audio samples) eine schlichte Tracker-Oberfläche hat.

    Danke !
     
    en-ergy, 23.02.13
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hallo und :welcome:

    Such dir mal lieber was schönes von hier aus:
    http://www.thomann.de/de/usb_audio_interfaces.html

    Focusrite Scarlett wäre da mein erster Vorschlag...

    Zum Synthie: Soll es unbedingt Hardware sein oder würde auch Software ausreichen mit ner guten Tastatur?
     
    stefangeidel, 23.02.13
    #2
  3. miniak2012

    miniak2012

    Registriert seit:
    20.02.13
    Punkte:
    128
    128
    Wie viele Inputs brauchst du denn am Interface bzw. was willst du alles gleichzeitig aufnehmen?
    Win, Linux oder OS X?

    Bei den Hardware Synthesizern hat der unter 1000€ hätte der Blofeld (Key-Version, 700€) was die Tastatur betrifft ziemlich die Nase vorn. (Achtung subjektive Wahrnehmung)

    Die Novation Ultranova wäre gleich Synth und Interface in einem, relativ günstig (570€).
    Leider ist sie komplett aus Plastik, dafür sehr leicht und lässt sich sogar über USB mit Strom versorgen, also wenn Mobilität ein Thema ist, die Tastatur fand ich auch nicht so toll wie beim Blofeld,
    aber es gibt wesentlich schlimmeres.
    Außerdem ist die Ultranova nur monotimbral, also keine unterschiedlichen Sounds parallel möglich.

    Waren jetzt nur 2 Beispiele
    Sounds sind natürlich immer Geschmackssache.
    Ich würde für 1000€ wohl auf 2 Synthesizer setzen.
    Oder, wenn dein Rechner halbwegs aktuell ist, auf einen Hardware-Synthesizer + Native Instruments Komplete und eventuell noch UHE DIVA ("Analogsounds"), wobei Komplete mit Vorsicht zu genießen ist, das ist man am Anfang ziemlich überfordert, aber es ist schon ein bisschen sowas wie ein Rundumsorglos-Paket.
    Wenn du so viele Sounds brauchst und willst.
    Spezialisten gibt nämlich immer bessere, Hardware auch sehr viel Spaß und Reduktion schadet der Musik ganz und gar nicht. :)


    Tracker fällt mir nur Renoise ein:
    http://www.renoise.com/demo
     
    miniak2012, 23.02.13
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.