Information ausblenden

Kaufberatung Gesangsmic

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von robfrog, 10.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. robfrog

    robfrog Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.06
    Punkte:
    5
    5
    Hey zusammen,

    ich bin grad auf der suche nach dem passende besten mic in meiner preisklasse...
    Preisklasse so ca. 300 euro

    ich möchte vorallem sprechgesang und gesang damit aiufnehmen...

    bisher meine favoriten:

    Studio Projects TB1 Röhren Mic ca. 300,-- euro

    [p=466]Rode NT1000[/p] ca. 300,-- Euro

    T-Bone SCT2000 298,-- Euro

    wie wichtig sind eigentlich preamps.... und macht es von der qualität einiges aus wenn ich es über mein 300 euro phonic mischpult laufen lass
    :D
     
  2. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    preamp = wichtig.

    preamp in billigem mischpult = suboptimal.

    einsteiger-mindest-mass-an-preamp = studio projects vtb1, [p=387]sm pro audio tb101[/p], presonus tubepre.

    3 genannte mikros --> kenn ich net.

    mein tip einer preis/leistungs-mässig sehr guten kombination fürs homerecording: c1 und vtb1 oder tubepre.

    lohnt sich ein 300 euro mikro im homerecording mit suboptimalen preamps (wie im billig-mixer)? ---> nein.
     
  3. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Aber Mikro = VIEEEL wichtiger...

    Du hast doch sicher Randys Vergleich gehört, bzw. hast doch selber Deine Erfahrungen mit dem En-Voice gemacht...
     
  4. robfrog

    robfrog Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.06
    Punkte:
    5
    5
    yo thanks darth vader
    wo find ich randys vergleich? und welches mikro würdest du mir empfehlen?
     
  5. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  6. robfrog

    robfrog Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.06
    Punkte:
    5
    5
    ne bensommer hab deine antwort erst garnich gesehn .... sorry herzlichen dank...
    also dann brauch ich auf jedenfall einen preamp und bleib auf der suche nach dem passenden mic ... hat jeman erfahrung mit dem SCT2000 von t-bone?
     
  7. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    benutz bitte mal die suchfunktion, die ich dir verlinkt hab. da gibt es einige threads zum thema sct2000

    einfach als suchbegriff sct2000 eingeben und dann "nur in titel" suchen angeben. dann findest du ein paar threads zum thema.
     
  8. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    ich liebe dieses wort :D

    zum thema: das [p=466]rode nt1000[/p] habe ich, finds sehr gut. vielleicht findest du es aber auch mist, das ist totale geschmackssache.

    abraten würde ich dir vom t.bone. mit diesen mikros kann man glück haben, aber auch ganz gewaltig ins klo greifen. ich find diese "billigmarken" (t.bone, behringer etc) okay, wenn man sich etwas zulegen will, was man nicht oft braucht, dementsprechend wenig zahlen und trotzdem was für sein geld bekommen will. richtig geld würde ich in diese dinger jedoch nicht stecken. für die herzstücke meines studios greife ich lieber auf "bewährtere" marken zurück.
     
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    vom t.bone gabs hier schon mal files im vergleich zum mxl röhrenkondenser, wo das t.bone für meine ohren sehr überspitzte ohren hatte. sicher ist t.bone nicht der bringer - mit qualitätsmängel o.ä. hatte ich jedoch bisher noch nicht zu kämpfen (2x sc1100, 2x rb500). es gibt aber bei kondensatormikros besserer in der preisklasse, da muss ich zustimmen.

    das [p=466]rode nt1000[/p] ist sicher solide.

    das tb1 kenn ich auch nicht, das c1 selbst ist aber ein gutes einsteigermikrofon, auch wenn hier der höhenhype nervig wirken kann (nicht muss).

    alles in allem muss es zu deiner stimme passen. nur weil ich die c1-höhen manchmal nervig finde, kann das für dich genau der sound sein den du suchst.

    btw. müsste von mir eigentlich irgendwo noch ein kleiner sprachvergleich von meinen kondensatormikros (ausser vom gefell) herumschwirren.

    lg
    flox
     
  10. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Allein schon des herrlich Floxe-Dialekts wegen sollte man sich die Mühe machen und diesen Vergleich suchen und anhören;)
     
  11. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    wieso reiten immer alle auf meinem dialekt herum - das ist HOCHDEUTSCH :x :D

    lg
    flox
     
  12. psykofezd_666

    psykofezd_666

    Registriert seit:
    26.09.05
    Punkte:
    131
    131
    Hi Rob!

    Wie du weißt suchen wir ja auch nach nem Mikro in der Preisklasse ;-)

    Nach einiger Recherche hauptsächlich hier im Forum würde ich auch folgende Modelle noch ins Rennen werfen:

    Studio Projects C1 190€ (spinne?, koffer?) / Bundle 200€ mit Stativ+Popkiller+Kabel
    Audio Technica AT4040 329€ mit Spinne
    Studio Projects TB1 277€ Mit Mit Spinne und Koffer
    SM Pro Audio MC03 299€ mit Spinne und Koffer (gibts als einziges weder beim music store noch bei thomann, daher kommt wohl Versand dazu)
    [p=360]MXL v69 Mogami Edition[/p] 298€ mit Spinne und Koffer

    Der Praxistest folgt noch, davor wären bei mir v.a. das MXL und das C1 hoch im Kurs.

    Man sieht sich!
    Gruß
    Claudio
     
  13. robfrog

    robfrog Themenersteller

    Registriert seit:
    10.03.06
    Punkte:
    5
    5
    ich hab mir jetzt mal das rode nt 1000 und das tb1 sp kommen lassen zum testen
     
  14. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    nimm bitte wenns geht mit beiden mikros mal nen teil von nem lied auf (also beidesmal den gleichen teil - am besten im kurzen abstand nacheinander) und poste hier die beiden dateien zum vergleichen (ohne dazuzuschreiben, welches mikro welches ist).
    bin interessiert, wie die 2 bei dir so klingen.
    welchen preamp wirst du damit verwenden?
     
  15. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    und bitte noch dazu auf gleiche lautstärke achten, sprich wenns dir einfach fällt einfach ein mikro einpegeln - mit einem messton dann auf gleiche lautstärke pegeln beim zweiten mikrofon.

    lg
    flox
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.