Information ausblenden

Kaufberatung Interface + AD/DA Wandler oder Helix

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Itt, 05.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Itt

    Itt Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.05
    Punkte:
    36
    36
    Tach zusammen,

    Ich bräuchte ein wenig Kaufhilfe bei folgender Sache. Will meine Band im Proberaum abnehmen und auf PC bannen. Da aber 8 Kanäle zu wenig sind, brauche ich 12 oder 16 an der Zahl die mir ein Interface oder ein Digitales Mischpult auf den PC "transferiert". ... sorry meine Ausdrucksweise.

    Ich bin auf folgende Setups für mein "Budget" gekommen und wollte mal eure Meinung wissen.

    1.) Phonic Helix Board 24 - Firewire-USB
    http://www.phonic.com/en/helix-board-24-universal.html
    739,00 €

    Mischpult mit 16 XLR Einfängen, kann jeden Kanal Pre oder Post via Firewire oder XP an den PC senden

    ###########################################

    2.) PRESONUS Firestudio
    http://www.presonus.com/products/FireStudio-Project/downloads
    1 Stück - 375,- ... daher 750,-

    2 x das PRESONUS Firestudio ... die sind Kaskadierbar auf sogar 4 Stücke. ... habe damit auch 16 Kanäle zu Verfügung ... NUR Firewire

    ###########################################

    3.) FOCUSRITE Scarlett 18i20 & FOCUSRITE OCTOPREii
    http://uk.focusrite.com/usb-audio-interfaces/scarlett-18i20 ... 493,-
    http://uk.focusrite.com/mic-pres/octopre-mkii ... 433 ,-

    920,-

    FOCUSRITE Scarlett 18i20 & FOCUSRITE OCTOPREii zusammenschluß. damit hätte ich auch 12 Kanäle

    die 200 Euro Unterschied wären jetzt auch nicht das gelbe vom Ei
    "must have" bzw. "nice to have" für mich:

    : 12 Kanäle
    : USB Schnittstelle wäre mir lieber, da die meißten Laptops keinen Firewire Anschluß haben
    : mehrere Ausgänge um damit verschiedene Kopfhörermixe zu machen.
    : problemlose Übertragung auf den PC
    : RME, MOTU etc. sind für mich ausgeschlossen da sie in einer eigenen Preisklasse spielen.
    ....

    vielleicht habt ihr Empfehlungen und/oder könnt mir Vor-und Nachteile der verschiedenen Setups aufzählen.
    Danke im Voraus

    mfg
    Roman
     
    Itt, 05.02.13
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    zu 1)

    Mach es lieber nicht, hab noch keinen davon schwärmen hören. Zumal die Anzahl der Ausgänge relativ begrenzt ist und du für einiges mitbezahlstm dass du gar nicht brauchst für deine Zwecke (EQ`s etc)

    zu 2)

    Kann man machen

    zu 3)

    Wäre für mich die beste Lösung. Haben einen guten Ruf, was Preamps und Treiberstabilität angeht, und ausserdem USB-Schnittstelle. Durch die ADAT-Option hast du später immer noch die Möglichkeit einen hochwertigeren AD/DA-Wandler dranzuhängen.
     
    schoeni, 05.02.13
    #2
  3. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Wenn´s sofort sein soll und auch nicht mehr kosten darf, votiere ich auch für Variante 3.

    Hat es etwas mehr Zeit hat und da Du auch von einem Digitalen Mischpult gesprochen hast, würde ich mir auch mal das (neue) Behringer X32 Producer anschauen (Midas Preamps, USB und FW). Dann hättet Ihr auch schon ein bisschen Vorsorge getroffen, falls Ihr perspektivisch Live mit InEarMonitoring arbeiten wollt, was sich mit diesem Gerät gut machen lassen sollte. Wie machen das so - allerdings mit einer "früheren Generation" (Phonic Summit).

    [​IMG]


    http://www.behringer.com/DE/products/X32-PRODUCER.aspx





    .
     
    Saurus, 05.02.13
    #3
    helge1973 bedankt sich.
  4. Itt

    Itt Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.05
    Punkte:
    36
    36
    Danke für die schnelle Info :)
    mfg
    Roman
     
    Itt, 06.02.13
    #4
  5. tanzdenschwamm

    tanzdenschwamm

    Registriert seit:
    28.10.10
    Punkte:
    2.307
    2307
    Wir hatten vor Jahren das Helix Board genau für diese Zwecke im Einsatz.
    Es ist natürlich bequem. Die ganze Verkabelung kann bestehen bleiben, man braucht nur den Laptop anzustöpseln und für Live Mitschnitte auch recht einfach, weil man ja ohnehin den Mischer anschließen muss.
    Nachteile: Firewireverbindung ist mechanisch nicht so stabil. Hatten öfters Treiberprobleme.
    Klanglich auch eher untere Mittelklasse.

    Der Bassist, der für mich den ein oder anderen Track aus der Ferne einspielt, hatte auch dieses Board. Klanglich war es uns dann nicht mehr ausreichend und wir haben extra für ihn ein RME Babyface gekauft (mehr Kontur, Attack, Tiefbass), ausserdem hatt dieses einen HighZ Instrumenten Eingang)


    Da ich selber ein RME FF 800 habe würde ich dies trotzdem empfehlen.
    RME FF 800 gebraucht 800 Euro + z.B. Presonus Digimax D8 (gebraucht für 200)

    Nachteil: Auch Firewire Anschluss

    Vorteil: Klang, Wiederverkaufswert, 12 Mic Inputs Kanäle + 6 Line Inputs, Totalmix, 8 LIne Outs (z.B. um 4 unabhängige Stereo KH Mixe über TotalMix zu realisieren, stabile Treiber, HighZ Instrumenteneingang)

    Dazu dann noch einen einfachen KH Verstärker (z.B. HP4 von Thomann)
     
    tanzdenschwamm, 06.02.13
    #5
  6. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Das Behringer ist ein interessantes Pult. Bezüglich Midas Preamps gibt es in einem Thread bei gearslutz Informationen, die durchaus palusibel sind.



    http://www.gearslutz.com/board/remo...cation-recording/552039-behringer-x32-13.html

    #4 - I just AB'd the X32 and the Presonus digital and the mic pres on the Presonus were far better. I mean I have heard how Midas built those mic pres but they sounded thine and harsh. The Presonus was warm and full. The x32 was better in functionality but I would have to go for the mic pres ahead of everything else. Remember everything goes through those mic pres.



    http://www.gearslutz.com/board/remo...cation-recording/552039-behringer-x32-11.html
    To me, the X32 is a digital mixer in a large pro-size format, but it really doesnt have much/any more functionality than the Yamaha. In fact, its digital specifications are sparse. It does have the Midas brand name on the pres, but that is largely marketing


    http://www.gearslutz.com/board/remo...ocation-recording/552039-behringer-x32-4.html
    They were already copying Midas console designs, but the X32 will remain consistent for Behringer. They cannot use the same exact design as the real Midas digital systems, the same parts, etc. It is all dumbed down for a price point. So, saying that they have a Midas design means nothing to me.


    http://www.gearslutz.com/board/remo...ocation-recording/552039-behringer-x32-2.html
    John Oakley[Midas, MD]: To reinforce that, we will not be seeing, for example, original Midas mic pres or eqs in Behringer products. IP that is so closely related with the brands will remain with the brands, but Midas will help Behringer to further improve their designs and provide tailor-made solutions.


    .
     
    Adebar, 06.02.13
    #6
    helge1973, karumba und Saurus bedanken sich.
  7. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Oje, das klingt ja alles nicht so berauschend. Und dabei wurde doch das X32 bisher in den höchsten Tönen gelobt. Wenn es vorrangig um den Sound ginge, würde ich aber sowieso eher zur Midas Venice F Reihe tendieren.

    Ich finde das X32 Producer jedoch vor allem wegen seiner Kompaktheit (Rackfähigkeit) und seinem Funktionsumfang vor allem für IEM-Systeme dennoch interessant.
    Vorteile gegenüber unserem Phonic Summit sehe ich hauptsächlich im Total Recall (Preamp-Gain ist z.B. beim Summit nicht mit abspeicherbar) und der Remotefähigkeit über die Apfel-Mobile-Devices. Und - man muss auch sehen, dass diese Kiste nicht wirklich teuer ist (ca. 1,5 TEUR).
     
    Saurus, 06.02.13
    #7
    helge1973 bedankt sich.
  8. Adebar

    Adebar

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    1.695
    1695
    Das wäre jetzt auch etwas unfair, ein X32 klanglich mit dem Venice zu vergleichen. Das Venice F ist extrem interessant. Man hat ein wunderbares analoges Pult mit Firewire Anschluss, bei dem alle Einzelkanäle über FW in den Computer geführt werden können - gutes Konzept.



    Mit den IEM Möglichkeiten ärgert es die Aviom Community sicherlich. Aber man muss auch sehen, das ist ein geschlossenes System, funktioniert nur in Verbindung mit dem X32 und die Monitormodule mit 16 Inputs kosten ja auch noch mal über 200 €. Solange man nur mit diesem System arbeitet, trotzdem eine gute Lösung für drahtgebundenes Monitoring.

    Für IEM über Funkstrecken gibt es durchaus Alternativen für Monitormischer, die pro Monitor-Kanal nicht teuerer sind, an jedes bestehende Setup angebunden werden können und komplett mit iPad oder iPhone bedienbar sind.



    Bei der Steuerung über mobile Devices (meist iPad) gibt es wiederum Unterschiede in der Einfachheit, alles zum Laufen zu bekommen. Bei manchen Systemen braucht man Adminsitratorkenntnisse und andere sind wieder ganz einfach per WLAN Acces Point einzubinden. Nicht uninteressant in diesem Zusammnenhang ist gerade bei IEM Lösungen, wie wird vermieden, dass unbeabsichtigt oder unauthorisiert Mischpulteinstellungen verändert werden.

    Sorry, das war jetzt alles etwas Off Topic und der Vergleich von Personal Monitoring Systeme wäre vielleicht mal ein Thema für einen eigenen Thread. Meine Sichtweise muss da auch nicht objektiv sein wie jeder weiß, weil ich ein Monitoring System ja selbst vertreibe. Darauf möchte ich extra hinweisen, so kann jeder meiner Beitrag entsprechend einschätzen.

    Ich halte es da auch wie bei meinen Beiträgen zu Mikrofonen. DAS BESTE gibt es nicht, es gibt immer nur das mehr oder weniger gut passende System für die jeweiligen Anforderungen.
     
    Adebar, 06.02.13
    #8
    Saurus bedankt sich.
  9. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.941
    23941
    gute empfehlung. so würde ich es wohl auch machen.
     
    karumba, 06.02.13
    #9
  10. Itt

    Itt Themenersteller

    Registriert seit:
    22.09.05
    Punkte:
    36
    36
    RME is ma zu teuer für das was ich es benutzen werde :)
    aber danke für die ganzen Infos :)
     
    Itt, 07.02.13
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.