Information ausblenden

Kaufberatung Aktivbox/Mixer

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von chuebner, 24.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. chuebner

    chuebner Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    3
    Hallo,

    brauche mal euren Rat zwecks Anschaffung von o.g. Komponenten.

    Wir bruachen eine Anlage für folgenden Zweck: In einer christlichen Jugendgruppe soll ein Lobpreisteam den Gesang in den Jugendstunden anleiten. Anfangs fangen wir mit Akustikgitarre und 2 Sängern an... nacher wollen wir evtl. noch klavier, cajon und bassgitarre dazunehmen.. Der raum ist ca. 60 qm groß und wir sind so ca. 30 leute...

    meine Idee ist es jetzt, eine aktivbox mit kleinmixer zu kaufen. nur eine box aus budgetgründen. ich denke eine vernünftige ist besser als 2, die schrott sind. die box könnte dann auch im gottesdienstraum als monitor eingesetzt werden.

    gesang und a-gitarre sollen darüber laufen. bassgitarre haben wir einen anderen verstärker mit box. klavier muss ja nicht verstärkt werden. evtl. sollte noch cajon darüber gehen.

    frage bis hierhin: ist mein konzept ok oder gibts ne bessere lösung?

    dann etwas konkreter...
    dachte an folgende kompenenten:

    box: db technologies opera 210
    mixer: yamaha mg 82

    ist das ne gute wahl?? oder gibts empfehlenswerteres??

    Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, kommt es nciht auf lautstärke an, sondern auf klang. das ist wichtiger. natürlich soll es schon für den raum reichen. aber wichtig ist, dass die box auch in kleinen lautstärken gut klingt.

    danke schonmal


    christoph
     
    chuebner, 24.09.08
    #1
  2. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Wer suchet der findet

    *Stichwort Suchfunktion
     
    Andre77, 25.09.08
    #2
  3. wuchris

    wuchris

    Registriert seit:
    10.08.06
    Punkte:
    327
    327
    mischpult is gut für sowas.
    aber würde ich gleich was größeres (mehr mikrofoneingänge, so um die 4-6) nehmen. sonst ärgert ihr euch, wenn ihr mal mehr anstecken wollt und nicht könnt. preislich ist da nicht mehr sooo viel um

    was die box betrifft: laut macht sie mit sicherheit. klingen tut sie bestimmt auch. obs unbedingt so ein riesenteil sein muss, wage ich zu bezweifeln.
    ein billigerer aktivmonitor sollte für diesen zweck ausreichend sein.
    den klanglichen unterschied werdet ihr bei diesem zweck wohl kaum merken.
     
    wuchris, 25.09.08
    #3
  4. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Tolle Antwort Andre...

    Nein, würde ich auf keinen Fall mit nur einer Box machen. Die Aufmerksamkeit der Hörer würde sich dann nur auf die eine Box lenken.

    Außerdem, auch wenn ihr Klang wollt, der muss ordentlich verbreitet werden und das geht nich ordentlich mit einer box.

    Klar , vorübergehend könnt ihr das sicher als Notlösung machen, langfristig sollte dann die zweite Box schon gekauft werden.



    Auch das Mischpult...

    damit kommt ihr nich hin...irgendwann werdet ihr merken wie komisch -und es geht euch ja um den Klang- das klingt, wenn alles verstärkt wird, nur der Chor nicht...also braucht ihr wieder mehr Anschlüsse.

    Tut euch selbst einen Gefallen und nehmt nicht diese faule Kompromisslösung.

    Spart lieber noch ein bissche, macht mit eurer Jugen Aktionen , wo ihr Geld sammeln könnt, und dann kauft euch was brauchbares, es muss ja nicht teuer sein.
     
    Kayoyo, 25.09.08
    #4
  5. chuebner

    chuebner Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    3
    es soll doch gar nicht um einen chor gehen.

    2 sollen singen in dem team, im allerhöchsten falle 4.

    was wären denn brauchbare 2 boxen???
     
    chuebner, 25.09.08
    #5
  6. Kayoyo

    Kayoyo

    Registriert seit:
    29.04.08
    Punkte:
    704
    704
    Achso, ich bin davon ausgegangen, das du mit den 30 Leuten einen Chor meintest, mein Fehler.

    Prinzipell ist das fast egal bei deiner Preisvorstellung. Bei aktiven Boxen , sind 299€ absolut günstig und auf keinen Fall irgendwie besonders klanglich herausragend. Gute Aktivboxen beginnen bei min. 500€ aufwärts pro Stück.

    Aber das soll ja eurem Wunsch keinen Abbruch tuen. Ihr könnt auch so was brauchbares für wenig Geld bekommen, aber 600€ für 2 Boxen und 150€ -200€ für ein Mischpult solltet ihr schon ausgeben um euch nachher nicht über eure Kaufentscheidung zu ärgern.

    Aber das ist alles nur eine Empfehlung, ihr müsst euch nicht daran halten, vielleicht gefällt euch ja das Ergebnis mit einer Box und das kleine Mischpult reicht völlig aus...
     
    Kayoyo, 25.09.08
    #6
  7. wuchris

    wuchris

    Registriert seit:
    10.08.06
    Punkte:
    327
    327
    wie bereits gesagt, brauchs du "um was laut zu machen" keine übermächtige PA. du brauchst bis zu 4 gesangsmikros, ein mischpult wie von mir vorgeschlagen und eine monitorbox oder eben so eine aktivbox wie von dir beschrieben.
    ob du nun 300 euro für die box ausgibts oder nur die hälfte wird deiner freude daran keinen abbruch tun. die teuere wird zwar besser klingen, aber das merkt im chor bestimmt keiner, zumal es sowieso schwierig ist von sound zu sprechen, wenn nur die einen verstärkt werden, die anderen aber nicht.
    will jetzt keine marken nennen, an die cih denke, da im andren forum gerade heiß diskutiert wird, ob man das kaufen "darf" ;-)
     
    wuchris, 25.09.08
    #7
  8. simbad

    simbad

    Registriert seit:
    21.10.08
    Punkte:
    3
    Hallo Cristoph,


    ich habe seit 3 Jahren die Opera Live 210 und das Mischpult Yamaha MG8/2fx als PA im Einsatz für Live -Musik, E/A-Gitarre und Gesang. Es sind beides super Geräte mit einem wirklich guten Klang! Beschallung für ca 60-100 Leute max. Die Tonqualität der Opera 210 ist hervoragend und der Mischer ist auch super, mit vielen Efekten und 3-Band EQ, Stereo-Link etc. Ebenso gut ist die Haltbarkeit im Livebetrieb. Außerdem habe ich noch 2 Aktivmonitore CM 30 von Roland! Die haben je 30 Watt, mit 3 Kanälen, Mic-Eingang und 2-Band EQ. Auch hier kann ich sagen sehr gute Quallität und super Sound! SieheTestbericht in Gitarre&Bass 4/2005 und Akustik-Gitarre ebenfalls 4/2005 Der Preis liegt bei ca € 180, /Stck.
    Die kann man auch einzeln, ohne Mischpult, betreiben da eigenen EQ! Oder zu zweit in Stereo !
    Ich fahre meine PA mit diesen beiden Roland CM 30 und einer Opera-Live 210
    über das Mischpult. Anschaffungskosten hierfür zusammen:
    1 x Opera-Live 210 ca € 300,- als Fullrange-Erweiterung
    2 x CM 30 je € 180,- ca € 360,- als Beginn
    1 x MG8/2fx ca € 180,- grundsätzlich (evtl eine Nr. größer?)

    oder gleich 2 x Opera Live und keine CM 30! Würde ich emphehlen!
    Vorteil: Alles ist leicht händelbar und jederzeit mit anderen Anlagenkomponenten zu kombinieren und zu erweitern!

    Bei kleineren Gigs nehme ich manchmal nur die beiden CM 30. Dann ist allerdings die Basswiedergabe geringer da die Opera 210 ja eine Fulrange-Box ist! Ich würde dir nicht raten unterhalb dieser Level zu gehen, da dann die Klangqualität sinkt und du dich hinterher über die Fehlinvestition ärgerst!
    Falls du noch Fragen hast bitte per email.

    Viele Grüße

    Hubert
     
    simbad, 21.10.08
    #8
  9. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    24.272
    24272
    @Hubert

    Das finde ich sehr interessant. Endlich mal jemand, der diese Monitore auch hat und vor allem auch NUTZT.

    Ich habe auch zwei dieser kleinen "Schweizer Taschenmesser". Ursprünglich war meine Idee, damit sowohl live Aufgaben (also kleinere Auftritte .... die ich aber bis jetzt noch gar nicht habe...) als auch Monitoring beim Recording machen zu können. Das würd sicher auch gehen, aber leider sind die CM-30 nicht abgeschirmt. Obwaohl das im Zeitalter der FlatScreens wahrscheinlich gar kein großes Problem mehr darstellt, oder?

    Akustik-Gitarre, gespielt über ein Boss AD-3 in die CM-30s hört sich zumindest schon mal wirklich gut an.


    Kannst du mal beschreiben, was bei dir "kleinere Gigs" bedeutet? Würde mich sehr interessieren.

    Gerne auch wie, dein konkreter Aufbau des Setups (mit den CM-30 in Verbindung mit der Opera Fullrange und dem Yamaha Mixer) für die Live-Situation ist.
     
    MountainKing, 21.10.08
    #9
  10. simbad

    simbad

    Registriert seit:
    21.10.08
    Punkte:
    3
    @ MountainKing

    zu deiner Frage was kleinere Gigs sind:

    Also kleinere Gigs heißt Auftritte in Kneipen, Cafe´s und kl. Restaurants.
    Hier mit Gitarre, nur instrumental, oder mit Gesang. Alles in gemäßigter Lautstärke als Untermalung zum Essen oder Hintergrundmusik ( Barmusik) Meine Musikrichtung ist Rhythm&Blues a la Eric Clapton, Ray Charles,Tracy Chapman, Tuck&Patti , Rockballaden a la Bob Dylan, Neil Diamond, Bruce Springsteen, Sting und Chansons a la Reinhard may, Edith Piaf, Charles Aznavour, Juliette Greco etc.
    Also alles mehr Musik zum Zuhören, aber auch mal rockige Sachen wie Hotel California oder Bad Moon Rising oder Knocking on Heavens Door.

    Also die beiden CM 30 von Roland sind wirklich sehr gute Monitore für solche Zwecke.

    Bei Bedarf von größeren Lautstärken nehme ich dann zusätzlich die Opera-Live 210!

    Hier noch für Interessierte der Signalweg für die Gitarre Micro:

    Ovation Elite an Roland Amp AC 60 - Stereo-Lineout an Yamaha MG8/2fx -
    Stereo-Lineout an 2 x Roland CM 30 und Mono-Lineout an 1 x Opera-Live 210 als kleine PA.
    Dynamisches Stativ-Micro Shure SM58, oder Headset zum Singen, an Mischpult MG8/2fx. Stereo-Lineout an PA wie bei Gitarre.
    Interne Efekte (Chorus,Delay/Hall am AC 60 und am MG8/2fx nach Bedarf!

    Die internen Boxen des AC 60 Amps lasse ich meisten aus, da die Aktiv-Boxen einen Super Sound haben ( fast HiFi-Qualität). Nur bei Bedarf, wenn es mal sehr laut ist, nehme ich den AC 60 als persönlichen Monitor.

    Tip: Grundsätzlich sollte Gesang immer über Mischpult/PA für die Zuhörer aufbereitet werden, da Gesang über einen AMP-Microeingang ( Combo) meisten nicht gut klingt! (zu hart und zu hell)!


    Soweit zu deinen Fragen


    Gruß Hubert








    Gruß Hubert
     
    simbad, 21.10.08
    #10
  11. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    24.272
    24272
    Danke Hubert!


    Aufschlussreich, dein Setup.


    Ich habe mich eben nur gefragt, was besser ist:

    - das/die Gesangsmikro(s) direkt in die CM-30 (was ja auch möglich ist)

    - oder einen kleinen Mixer davor schalten?


    Du würdest das also mit einem Mixer machen. Danke!
     
    MountainKing, 21.10.08
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.