Information ausblenden

Jazz Lag - fertiger Mix

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Can, 17.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.808
    88808
    Hi,

    nachdem das Stück monatelang hier auf der Festplatte rumlag, hab ich jetzt mal 'ne finale 3:30-Kurzversion gemacht. Ich hoff, der rote Faden im Arrangement ist heil geblieben. Geht aber immer noch in Richtung Jazz/Fusion und leidet an den Tücken der elektronischen Instrumentenimitation *g*

    Und nen Namen hab ich mittlerweile - wie man sieht - auch gefunden ;)



    Freue mich über Kommentare zu Musik, Arrangement, Mix etc.

    Gruß
    Can
     
  2. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    hi can,

    da hast du wohl recht.
    ist wohl nicht ganz fair als vergleich, aber gerade lief bei mir eine nils-petter-molvaer live- cd im player...nunja, da liegen doch welten dazwischen.

    was du hier reinstellst ist alles in ordnung, aber es fehlt der bestimmte "kick".
    es wirkt etwas schablonenhaft.
    etwas zu sehr fusion/berkeley-schule mässig. ansonsten natürlich erheblich besser als der durchschnitt hier, gell?

    weitermachen und gruss

    holger
     
  3. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Für MIDI-Instrumentierung toll gemacht. Kann jedenfalls keine Quantisierung oder allzu penetrante Sounds erkennen. Da steckt jede Menge Arbeit drin, oder? Vielleicht klingt es ja vor allem wegen den getürkten Instrumenten etwas nach Mainstream wie odeon86 schon sagte? Mit richtigen Spielern wäre glaube ich der Kick schon da. Obwohl die dann aber natürlich auch schon bei dem komplexen Arrangement sehr gut sein müssen.

    Ich persönlich kann elektrische Gitarren im Jazz (außer Maceo-Funk) nicht leiden, deswegen kamm die Mitte nicht gut an. Sound würde ich mir etwas direkter wünschen. Manchmal ein bißchen zu viel Hall für meinen Geschmack, was das ganze Stück auch etwas verweichlicht und vermainstreamt ;-)
     
  4. capricorn

    capricorn

    Registriert seit:
    04.04.06
    Punkte:
    75
    75
    ich stehe ja wirklich nicht auf reine midiproduktionen, schon garnicht bei mucke aus dem bereich! aber die nummer hat was, gefällt mir sehr gut! klasse arrangiert und umgesetzt!

    gruss,

    capricorn!
     
  5. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Hi Can,

    wer Can der kann!
    Das Stück kannte ich aber doch schon von einer anderen Fassung – oder?
    Ach ja, jetzt erkenne ich es an den MIDI-Gitarren wieder ;)

    einfach stark – wird ein Klassiker (bin ich mir sicher!), :)
    Stefan
     
  6. Kesse

    Kesse

    Registriert seit:
    25.09.04
    Punkte:
    1.278
    1278
    Hi Can,

    ist ein SEHR angenehmes Stück geworden...
    mir gefällt es :)
     
  7. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Hi Can,

    - Intro bis 00:15 gut! Sound/Mix deutlich gesteigert! Drums "kicken" ...

    - Brass .. hm .. ist es denn so schwer, diese Brass authentischer zu machen? Ich denke hier ... an MIDI ( oder ists der metalisch wirkende Hall ?!). Ich möcht auch so gerne Brass einsetzen und fürchte mich echt davor. Wie in einem anderen Thread zu lesen war "MIDI-Controllers" sind dazu gut zu gebrauchen. Obs daran liegt?

    - Du magst so rhythmisches Spiel des Pianos? Ich auch ... jepp
    - gutes Swing-Feeling ... Fingerspiel wie oft ... sauber und Hut ab!

    - kleine Patzers um 00:52/00:58 des Pianos. Gut gespielt und "lazy" gedacht, aber etwas unsauber. Sorry, ich könnt das ja sowieso nicht, aber ein Ohr bei mir meckert (dieses blöde kritische Ohr wieder .. hm ..). Der folgende Rh.Wechsel ... gut. Nach dem Treiben folgt nun schöne Stille mit einem Fretless (sauber gemacht). Hall-Raum des Piano vs Mix ungewöhnlich. Ich höre auch bisschen Fingerübungen (unsaubere Tonleitern um 01:13/17 ;) ). Dein Improvisationsspiel find ich gut!

    - e.Gitarre gut gemacht, klingt auch sauber. Denke ... "wie hat Er das gemacht?".

    - um 01:55 die Flute um erinnert mich an GOB ;) ... schlag mich nicht. Passt für mein Ohr thematisch mit dieser Skala nicht zum Song. Der Hallraum find ich auch ungewöhnlich. Kann sein, das heut nicht mein Hallraum-Fan Tag ist ... hm ...

    - kleine Patzers der Flute um 02:03 ... bisschen weniger flink, dafür sauberer?

    - der Wechsel um 02:08 erwünscht wie auch positiv überaschend, könnte früher einsetzen. Grund: nach einer gelungenen Improvisation, also wenn die "Zeit" wie im Fluge vorbei ging, ist ein Wechsel wie frischer aufkommender Wind. Mir kommts eher wie eine leichte Brise vor, da ich mich zulange in Details der Improvisation bewegt hab und dabei den Faden verlohr (typisch sind dabei ja die pers. Hörgewohnheiten, welche einem oft unnötige Schnippchen schlagen, Pech für mich)

    - schöner Aufgriff des Themas und Vorbereitung zu einem kommenden Schluss. Gut gemacht.

    - Pianopatzer um 02:58?

    - schöner Schluss!

    Sorry, wenn ich an Kleinigkeiten herum meckere, das Lied spornt mich jedoch so an, weil es eben ein gutes Stück ist (klingt komisch, mein Text).

    Wenn Du mehr beabsichtigst "offene" Felder in einem Lied zu haben, ist es hier z.T. rel. stark besetzt. Zuviele Melodieträger könnten übereinander geschichtet, verwirrend wirken.

    Wenn Du beabsichtigst "breite" Felder darzustellen, ist es Dir ganz gut gelungen, eben diese Schichten geschickt übereinander zu verflechten.

    Dies mein ich darum, weil hinter jedem Feedback immer Hörgewohnheit/Vorlieben stehen und es teils eben nicht jedem nachvollziehbar ist, wie "das" überhaupt gemacht wurde. Dies ist sehr positiv gedacht und ich finds saugut, wie Du das immer wieder hinkriegst.

    Dieses Stück find ich ein deutlicher Höhepunkt von bisherig gehörtem!

    -----------------------
    Nun bissel [OT]

    Ich weiss nicht, was Leute gegen MIDI-Gitarren/Brass haben. Wenn es einem wichtig ist und gefällt, diese so gut wie möglich zu imitieren, dann find ich das absolut ok.
    Denn nicht immer ist ein Gitarrist/Brassmensch in der Nähe und man bewegt sich hier in einem HR-Bereich!
    Ich selbst versuche auch möglichst viel und so gut wie ich kann, abzubilden. Da kann das linke Ohr auch mal weghören und die Musik als solches mit dem Rechten genossen werden.

    Wenn ich die Versuche höre, Klassik/Orchester-Werke abzubilden, ist ja klar, das dabei Vergleiche auf "echte" nahe liegen. Also ist es ein gutes, sich so gut wie möglich in Instrumentierung/Artikulation hineinzudenken. Ob da "Themen" fehlen (ein Zitat) mag der Eine oder andere vll.t nicht hören, der Endefekt ist ... selbst gemacht und nennt sich schlicht "Musik für Leib und Ohr".

    Ende des [/OT]
    ----------------------

    @Can, mir fürs [OT] bitte nicht böse sein ...
     
  8. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Also Saxophone im Sampler/Rompler sind schon immer problematisch gewesen.
    (JV 880 ?)
    Ansonsten waren die Bläser bei Roland schon immer gut.
    Probier mal SaxLab von Linplug.
    Das wäre schon eine Verbesserung.

    Die räumliche Aufteilung ist sehr angenehm.

    Schön, daß man hier mal einige stark verminderte Akkorde zu hören bekommt.

    Bei der verzerrten Gitarre würde ich eher auf ein echtes Instrument tippen.

    Im Arrangement fällt vor allem Deine Erfahrung auf.
    Ein Laie ärgert sich über "muffigen" Sound. Du fügst ein paar Chimes und einen Triangel ein und schon sind angenehme Höhen vorhanden, ohne daß irgendwas
    am EQ verhunzt werden mußte.

    Der Gerechtigkeit halber muß man aber auch zugeben, daß sich
    Synthesizer/Rompler-Sounds oft wesentlich einfacher
    mischen lassen als die echten Instrumente.
    Besonders bei Drums ist das ja oft frappierend.
     
  9. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    hallo,

    also dafür daß du das alles mit einem synthesizer eingespielt hast finde ich das stück sehr gut!
    du bist aber nicht wirklich erst 16 oder??? in dem alter konnte ich noch nicht so spielen geschweigedenn mir soetwas ausdenken.

    ich würde dir empfehlen such dir gute musiker und spiel dieses lied mit echten instrumenten ein. oder probier wenigstens das sax auszutauschen wie fmo gesagt hat. das thema vom lied gefällt mir nämlich ziemlich gut :bigup:

    lg, mark41

    ps: nichts gegen dich, aber kannst du mir sagen, wie ich mich hier abmelden kann?
     
  10. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.808
    88808
    Hi,

    puh, hab ich den Thread hier doch ganz vergessen. Erstmal ein pauschales Danke fürs Feedback :)

    Jazz mitm Sampler zu machen ist wohl nen recht undankbarer Job, außer man zieht das ganze elektronisch auf und nicht mit der Ambition alles nach "echt" klingen lassen zu wollen. Ich merks mir vielleicht fürs nächste Mal ;)

    @antares: Dir auch noch mal vielen Dank für das lange Posting. Das Off Topic macht doch nichts, find ich gut, dass das mal gesagt wurd.

    @fmo: SaxLab hab ich vor Monaten mal getestet, ganz so toll fand ich das aber auch nicht... aber vielleicht ist es trotzdem besser als mein aktueller Saxophon-Sound. Ich werds mal probieren.

    @Mark41: Ähm ne, ich bin mittlerweile 17 - steht das auf meiner Page falsch? Die ist aber sowieso schon etwas älter, also seehr unaktuell ;)
    Abmelden kannst und sollst du dich überhaupt nicht, damit Forenpostings nicht zu Gast-Postings werden. Deswegen ist die Account-Löschfunktion auch momentan deaktiviert.

    [edit:] RAHHH :eek: GENAU DAS sollte nicht sein!!! OK, war ne Sicherheitslücke, seufz. Jetzt ist die Abmeldung wirklich unmöglich. [/edit]

    Freue mich auch weiterhin noch über Feedback ;)

    Gruß
    Can
     
  11. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    halli....
    also bei dem song hab ich echt kein bock auf konstruktive oder überhaupt eine kritik...
    ich finds einfach nur geil , super gemacht ällich :)
    dat is ne midi guit? klingt einwandfrei.
    diese ganzen läufe, goil....
    also , es macht einfach spass zuzuhören , deswegen kein gemeckere ;)
    mfg chris
     
  12. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Also, was meine Bemerkung zu den MIDI-Gits. betrifft:
    das war absolut nicht abwertend gemeint, eher im Gegenteil!
    Als ich damals Can's Stück zum ersten mal gehört habe, habe ich versucht die MIDI-Gitarren auf meiner Ibanez nachzuspielen. Ist mir nicht gelungen, aber ich habe anschließend 20 Minuten zum Entknoten meiner Finger gebraucht. Daher habe ich die MIDI-Gits. gleich (schmerzhaft) wieder erkannt :p

    Stefan
     
  13. VBA

    VBA

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    1.589
    1589
    Hi Can,

    das kenn ich doch ;). Hatte ich bei der letzten Version irgendwas zum Meckern gefunden? Ich glaub, der Bass-Sound ab 1:00 vielleicht, aber alles in allem: persönliches Hörerlebnis (trotz mit MIDI/VST): 10 Points.

    Grüße
    VBA
     
  14. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    Sorry Can .... bissel [OT] aber nicht schlimm ;)

    @Wishbone

    Ach Stefi ... ich habs schon richtig verstanden ;)

    Es war so als "Hilferuf" gedacht ... snief
    Ich mein, durch die vielen echten Gitarristen hier, auch denjenigen ein Ansporn geben zu können, mit ihren Samplers etc. es trotzdem zu versuchen.

    Wenn echte (nicht nur) Gitarristen die Unterschiede hören, ist ganz gut so, denn dann fehlt ja noch was ...
    Bei den Demos im I-Net VSTi-Bass (Drumstik z.B.) merk Ich eigentlich nichts mehr, bei VSTi VG1/2 könnt ich durchaus auch begeistert sein (die grosse Version, würd ich mir nicht kaufen wollen, SE reicht für kurze Einsätze ... ich glaube aber immer noch irgendwie spielt ein "echter" anders ...)

    Ha und nun jetzt ;) habt ihr denn Tipps was denn die kapitalen Fehlers sind?

    Ich stell die Frage aus dem Grund: wenn dann mal ein Flügel-Begleitung von einem Gitarristen (per MIDI-Controller) da wäre, der dann Tremolo/Bending einsetzen würde ... würd ich ja auch sagen "Hey ... beim Flügel ... räusperle ... gibts eigentlich kein Hebel oder so ..." ;)

    Es ist schwer ... ja .. @Talvin kriegt es ja ganz gut hin ... und Ihr hört es trotzdem noch ... weil Ihr es wisst das Er VSTi einsetzt oder ...?

    End of [OT]
     
  15. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.808
    88808
    Kannst du jetzt vielleicht endlich mal aufhören NICHT von meinem Song zu reden? :D :D
    Ich hab mir ja überlegt, ob ich mir mal in Richtung Brass oder Gitarre ne Großanschaffung gönn, z.B. Garritan Jazz & Bigband oder Quantum Leap Brass oder sowas Tolles. Aber ich sehs kommen: Ich geb ne Menge Geld aus, mach aus den Samples, was ich hinkrieg und hier in den Threads ändert sich gar nichts - "mh, klingt nach MIDI".
    Wie gesagt - wahrscheinlich ist es echt so: Lass echte Instrumente spielen oder lass es und machs elektronisch klingend. OK, bei Bass/Drums/Orgel/Klavier geht das noch, aber bei Bläsern...

    Ahh @VBA: Ja, über den Fretless Bass hast du gemeckert. Sorry, aber der musste bleiben... ich hing zu sehr dran *gg*

    Gruß
    Can
     
  16. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Hi!

    Keine Ahnung, worüber ich da großartig meckern könnte... Vielleicht könntest Du noch ein bisschen klarer eine Hauptmelodie herausarbeiten. Aber gut isses auch so.

    Ciao,
    Steffen
     
  17. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.435
    2435
    Sorry Can, aber ich muss dem antares kurz OT antworten. ;)

    Nein, denn man kann es nicht Fehler nennen, denn Keyboard und Gitarre unterscheiden sich halt prinzipiell in ein paar Dingen:
    - Plektrumanschlag, Plektrumhaltung
    - Bending, Slides (evt. mit diesem Dingens-Rad noch einigermaßen machbar)
    - Finger-Vibrato
    - Muting linke und/oder rechte Hand
    - Sustain, Harmonics
    - Pull-Offs, (Hammer-Ons könnten noch einigermaßengehen)
    - was vergessen?
    …das kriegst Du halt mit schwarzen und weißen Tasten nicht hin…

    auf der anderen Seite:
    Die Samples für den Virtual Guitarist sind von einem meiner Lieblings-Gitarristen (Thomas Blug) eingespielt. Da würde es mich nicht wundern, wenn man bald eine MIDI-Gitarre nicht mehr so leicht raushört.

    …und zugegeben, Can gehört zu denen, die die MIDI-Gitarren exzellent beherrschen.

    Sorry Can – *bin schon wieder weg* :p
    Stefan
     
  18. Can

    Can Themenersteller Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    36
    Punkte:
    88.808
    88808
    Macht doch nichts ;) (*push*)
     
  19. sic

    sic

    Registriert seit:
    30.10.02
    Punkte:
    776
    776
    Guter Stoff! Vermutlich hat das schon jemand vorher geschrieben, aber ich finde du solltest vielleicht nen richtigen Sax-Player anheuern, aber sonst geile Nummer, tolle Komposition, klasse gespielt, es groovt und ich würde mir das sofort im Laden auf CD besorgen :)

    - Ulli -
     
  20. cito

    cito

    Registriert seit:
    24.04.06
    Punkte:
    116
    116
    tag!
    also die bläser klingen schrecklich!!! das schlagzeug und der bass gefallen mir sehr gut!! jojo sonst net schlecht muss ich sagen!!! vor allem, für MIDI!
    respekt!


    gruß
    cito
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.