iZotope Ozone 5

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von oxo, 10.11.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RefinedRough

    RefinedRough Well-Known Member

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    17.454
    17454
    Ich empfinden den in v4 besser als im 3er, der "intelligentmode II" (oder wie der heisst) ist echt nicht schlecht.
    Ok, DC-Offset hab ich jetzt da nie gecheckt..
     
  2. kickback

    kickback Veteran

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    28.036
    28036
    what's new:


    advanced:


    meter bridge:
    -NoS3A
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  3. radiohead74

    radiohead74

    Registriert seit:
    23.01.10
    Punkte:
    115
    115
    Hallo Leute,

    hat sich einer von Euch schon Ozone5 Advanced gekauft oder evtl. ausprobiert? Der jetzige Angebotspreis von $599 würde mich schon reizen...

    Gruß
     
  4. mueslikathl

    mueslikathl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.11
    Punkte:
    1
    is mir viel zu spacig:)
     
  5. radiohead74

    radiohead74

    Registriert seit:
    23.01.10
    Punkte:
    115
    115
    was räumliches ist immer gut...[​IMG]
     
  6. joni24

    joni24

    Registriert seit:
    30.10.11
    Punkte:
    45
    45
    Ich teste gerade die Demo und ich finde es extrem gut gelungen. Klar es gibt bei fast allem der Komponenten etwas, was besser ist aber dieses "alles in einem" gefällt mir sehr gut und das daraus verbesserte Workflow macht den technischen, möglichweise vorhandenen, Defizit wieder weg. Wobei der Maximizer mir sogar besser gefällt als der der Sonnox! Und der rest ist auch mehr als brauchbar nur es gibt halt immer irgendwo was besseres.
     
  7. OptimusPrime

    OptimusPrime

    Registriert seit:
    04.09.09
    Punkte:
    2.618
    2618
    Habe die Demo getestet weil ich mich immer gefragt habe macht es denn Sinn?

    MEin Fazit zu Ozone 5 war - ich werd es mir holen. Das Reveb das dabei ist ist klanglich super leider Frisst es an CPU Power.. egal.
    Der MBK ist echt nice und auch die anderen Features sind sehr gelungen. Aber ich ertappte mich eher dabei Ozone 5 für die kick und bass vermschmelzung zu nutzen (spuren gruppiert und auf der gruppe bearbeitet) Hier muss man aufpassen sonst smashed man echt den Impakt weg.. aber mit Gefühl verwendet war das Vorher Nacher bei gleicher Lautstärke echt sauber. Und passt der Bass und die Kick is der Rest eigentlich bei Psytrance recht easy..
    Doch auch da ertappte ich mich wie ich alles auf 3 Gruppen reduzierte.. Kick/bass - Midfeq Instrumente und co und die FX.
    Auf alle kam Ozone5 zum Einsatz ohne Preset versteht sich. Hier holte Ozone5 echt den Sound nach vorne. Die FX wurden mit dem Reverb noch etwas aufgepimpt auch etwas Eqing und ein wenig Stereogefummle wobei das echt minimal war.

    Der Mix war ohne und mit ein Unterschied wie Tag und Nacht. Und dabei war noch nix mit Lautmachen dran..
    Nun fragte ich mich - was kann Ozone5 auf der Summe? Rufgeknallt und erstmal WOOOOOW
    .. dann aber zappte ich durch die Presets schaute mir so an wie Stark greift Ozone ein und das für mich wichtigste merkmal war - wie sieht die Wellenform am Schluss aus..
    Die Presets Smashten alle sammt die Peaks in den Limiter. Klangwurst vorprogrammiert. Es klang im ersten Moment Phenomenal.. als ich aber den A/B Vergleich bei selber Lautheit machte fiel das Preset gezappe bei mir Endgültig durch. Jedoch sind die EQing Presets für schnelles "fehlt da was kanns besser klingen?" ganz nice.

    > Klick klick klick on off on off.. ok mitten zu wenig aber sonst besser - mitten reindrehen jap gut. A/B = bestanden klingt besser.

    Wer seinen guten Mix besser machen möchte der kann mit Ozone5 wenn man es nicht den presets überlässt, stets an den A/B Vergleich denkt und nicht den Hammer auspackt echt eine Klangverbesserung erzielen die man sobald Ozone aus is vermisst. Was ich aber vermisste war eine automatische Volume Anpassung für das A/B abhören. Lautmachen kann man immer noch aber Ozone hat meines Empfinden was damit zu tun den Klang auf zu polieren. Zu OPTIMIEREN. Und das kanns echt gut. Nur gerade beim Einsatz der Dynamiktools läuft man brutal Gefahr hier immer auf den Leim zu gehen und auch mal zu viel zu machen. Ein weiteres Manko empfand ich die Anzeige der Komprimierung in der Timeline Darstellung. Das man immer erst zum Limiter springen muss ist ein Workflow abbruch. Hier hätte ich mir eine Wellenformdarstellung alla Traktor gewünscht nur eben als Eingangs/Ausgangs Vergleich mit integrierter Anzeige die den Grad der gesammt Kompression des Tracks aufzeigt.
    Eine Analyse funktion (reinladen eines Vergleich tracks) um dessen Kompressionsstärke und co zu sehen und anpassen zu können wäre hier auch extrem nützlich. Gerade wenn man Tracks an eine bestehende Compilation angleichen möchte um den Klangunterschied beim auflegen möglichst gering zu halten...
     
  8. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.638
    10638
    fass dich doch mal etwas kürzer oder schreib ein fazit darunter für die, welche nicht so auf 800-seitige romane stehen ;-)
     
  9. OptimusPrime

    OptimusPrime

    Registriert seit:
    04.09.09
    Punkte:
    2.618
    2618
    ..zusammengefasst: Ich find Ozone 5 geil. Es veredelt irgendwie alles egal ob auf dem solokanal oder auf der Summe. Die Werkzeuge sind allesammt sehr wertig und das Reverb is ein kleiner Genuss. Andere Reverbs mit dem Klangvermögen sind als single plugin so teuer..
    Ich würde behaupten wer es sich holt wird es nicht bereuen.

    Wer aber die Kohle unbedingt für die pro variante aus geben will.. soll dies tun. Ich für meinen teil empfinde 900€für das was die variante bietet zu teuer.

    Und wenn dir das noch immer zu lang is: Jo is geil kann was...
    .. noch immer zu lang? hmm...
    schonmal mit TESTEN versucht? Das erspaart SÄMMTLICHE Rezessionen dazu.[​IMG]
     
  10. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    4.350
    4350
    Kleiner Tipp. Wenn man sich die Beat abonniert, bekommt man Ozone 5 ohne Zuzahlung gratis dazu. Zumindest war dieses Angebot im letzten Heft noch drin.
     
  11. Miguel_da_Wu

    Miguel_da_Wu

    Registriert seit:
    12.11.08
    Punkte:
    2.300
    2300
    Yep, ist noch immer so. Und ich kann das Ozone 5 ebenfalls vollends empfehlen. Meines erachtens reicht das normale schon aus, die Advanced-Version hat zwar schon auch noch sehr gute zusätzliche Features, aber der Mehrpreis (mehr als das doppelte), rechnet sich zumindest für mich nicht.
     
  12. memosch

    memosch

    Registriert seit:
    06.09.09
    Punkte:
    1.273
    1273
    +1 Dito, wobei ich beim 4er den Multiband Exciter auch um Welten besser finde als beim 5er.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.