Ist mein U87 Ai fake/kaputt?

L

Luken

Registriert
09.12.20
Beiträge
46
Reaktionen
5
Punkte
67
Hallo,
ich habe vor etwas über einer Woche ein U87 Ai in Rycote bundle für 1500€ ersteigert. Allerdings war mir der Verkäufer von Anfang an verdächtig, da er immer wieder verschiedene U87 für ziemlich günstig angeboten hat.
Ich habe das Mikrofon dann als es ankam erstmal geöffnet und die Bauteile etc mit Bildern verglichen. Sieht soweit alles original aus.
Die ersten Vergleiche mit meinem Klon klangen auch gut.
Allerdings hatte ich nun erste Sessions und ich finde dass das U87 da ziemlich billig klingt, vorallem in den Höhen.
Wenn ich das mit anderen Aufnahmen vom u87 vergleiche, klingen diese deutlich besser.
Meine Chain ist: U87Ai -> Apollo X6 mit Neve 1073 Unison.

Ich habe hier mal ein paar Aufnahmen hochgeladen. Klingen diese für euch normal oder denkt ihr mein U87 ist fake/kaputt?


Danke :)
 
Kannst es ja mal aufschrauben (unteren Ring abdrehen) und rein gucken, da sollte dann eigentlich erkennbar sein, ob's echt ist.
 
Kannst es ja mal aufschrauben (unteren Ring abdrehen) und rein gucken, da sollte dann eigentlich erkennbar sein, ob's echt ist.
das hab ich gemacht, sah alles gut aus. Hab die Bilder auch auf Gearspace gepostet, da wurde mir auch gesagt, es sei alles orginal
 
Also ich hatte mal den Fall, dass wir mit dem u87 einige Aufnahmen gemacht haben - mit dem Lowcut aktiv - und dann gemerkt haben, dass da irgendwas kaputt war. Mit den LC klang es richtig bröcklig und falsch. Ohne den LC alles super.. war echt komisch. Nur so als Anekdote.

Anhand deiner Aufnahmen ist das echt schwer zu beurteilen, die erste klingt eigentlich nicht schlecht, die anderen eher schlecht, was aber denk ich an der Mik-Position & Performance liegt.. man hört auch deutlich, dass du jedes mal andere Abstände hast. Und dein Raum klingt auch ziemlich "roh". Würde dir empfehlen, noch etwas mehr Mühe geben & experimentieren mit der Positionierung des Miks. Da ist für mich das Problem eher vor dem Mik, als das Mik selber.

Ich geh mal davon aus, dass du die Richtcharakteristika richtig eingestellt hast.
 
Die erste Aufnahme klingt sehr gut, nah und fokussiert, auch gut performt.

Bei den anderen Aufnahmen habe ich den Eindruck, dass hier andere Sänger am Start sind, in unterschiedlichen Räumen, zum Teil schlecht performen, und die Aufnahme an sich nicht gut klingt.
Schlecht performt heißt, es wird kein gleichbleibender Druck vorm Mikro aufgebaut, das ist schlecht fokussiert, dann noch Diktionsprobleme, und dann kommt noch der komisch klingende Raum dazu, sprich extrem unterschiedliche Abstände zum Mikro.

Das kann man keinen Vergleich zwischen den Mikros ausmachen.
Das geht nur wenn man das eine U87 mit dem anderen U87 direkt vergleicht, mit derselben Performance.
 
Die erste Aufnahme klingt sehr gut, nah und fokussiert, auch gut performt.

Bei den anderen Aufnahmen habe ich den Eindruck, dass hier andere Sänger am Start sind, in unterschiedlichen Räumen, zum Teil schlecht performen, und die Aufnahme an sich nicht gut klingt.
Schlecht performt heißt, es wird kein gleichbleibender Druck vorm Mikro aufgebaut, das ist schlecht fokussiert, dann noch Diktionsprobleme, und dann kommt noch der komisch klingende Raum dazu, sprich extrem unterschiedliche Abstände zum Mikro.

Das kann man keinen Vergleich zwischen den Mikros ausmachen.
Das geht nur wenn man das eine U87 mit dem anderen U87 direkt vergleicht, mit derselben Performance.
die erste ist tatsächlich von mir selbst. Die anderen Aufnahmen sind im selben raum, nur ein Meter weiter rechts und im Stehen gemacht worden. Allerdings sollte das keinen allzu großen Unterschied machen, da ich eben an der selben Position etwas aufgenommen habe und das gut klang. Habe eben auch mal verschiedene Postionen getestet (auch mal meine Basotect absorber um das Mic gestellt), aber so wie es in den anderen Aufnahmen postioniert war, klang der Raum am besten. Die Artists müssten auch alle ca denselben Abstand gehabt haben (evtl 5cm unterschied) da ich den Popfilter nicht verstelle und während der Aufnahme darauf achte, dass sie richtig aufnehmen.
Habe mal ein Bild mitgesendet, indem man meine Mic Positionierung sieht. Evtl erkennt ihr da ja woran das liegen könnte. Denke die Decke wird noch aufjedenfall Probleme machen
 

Anhänge

  • IMG_7124.JPG
    IMG_7124.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 55
Das ich das richtig verstehe:

Alle oben upgeloadete 4 Aufnahmen sind in diesem Raum, die letzten drei Aufnahmen an anderer Raumposition mit Deinem neuen U87ai rycote Bundle gemacht worden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ich das richtig verstehe:

Alle 4 Aufnahmen sind in diesem Raum, die letzten drei Aufnahmen an anderer Raumposition mit Deinem neuen U87ai rycote Bundle gemacht worden?
exakt. Die letzten 3 Aufnahmen sind an der Positon wie auf dem bild. Ich hab jetzt mal noch 2 Aufnahmen hinzugefügt. Die "u87 14.5" hab ich an derselben Position wie auf dem oberen Bild aufgenommen (wie auch die vorherigen Aufnahmen). "U87 14.5 Booth" hab ich wie am hier angehängten Bild aufgenommen
 

Anhänge

  • IMG_7126.JPG
    IMG_7126.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 27
Beide neu eingefügten Files klingen trotz anderer Position sehr ähnlich, da ist der Unterschied des Performens größer.
An der unterschiedlichen Raumposition liegt der klangliche Unterschied von den Aufnahmen von Deiner Stimme zu den anderen Stimmen nicht.

Eine weitere gute Nachrticht:
Das Mikro klingt gut, ob es wie ein U87ai klingt, kann ich nicht sagen, weil wir keine Referenz eines anderen U87ai haben.
Wie gesagt, es klingt aber gut.

Aber die Autotunebearbeitung macht eben die üblichen Artefakte, und lässt einiges merkwürdig klingen, zerfasert auch ein wenig das Höhenspektrum, auch bei Dir.
Die Kunst beim Autotune ist eigentlich, mit dem Autotune bei der Aufnahme zu singen.
Das setzt aber voraus das der Performer top singen/rappen kann.

Ich konnte das mal sehen wie der Performer damit umgeht, puuh, da würde ich lieber ohne Autotune singen ;-)
Damit das auch mit Autotune gut klingt, muss der Performer auch was können, und der Effekt kommt dann auch gut.

Warum die anderen Files im selben Raum mit demselben Mikro deutlich schlechter klingen, liegt an der schlechten Performance des Rappers (?), wie auch der nicht gute Umgang mit dem Mikro (nicht-passender Abstand, kein stetigen Druck beim Singen, und die wirklich schlechte Diktion des Rappers).

Fazit:
Alles gut mit dem Mikro, Raum und Position kann man sicher noch etwas tweaken, passt aber m.E.
 
Noch ein Tipp mit dem U87ai:
Das U87ai neigt manchmal bei nahem Besingen (unter 20-25cm) zu leichter Schärfe in den Höhen.
Das ist nicht bei jedem Sänger/Rapper so, ist mir hier und da bei einigen Mikrofon-Beratungen aufgefallen.

Sprich, wenn es auffällt, etwas auf Abstand gehen, meistens passts bei 20 oder 25 cm schon.
Oder etwas leicht an der Membran vorbeirappen/-singen, kann schon helfen.
Wie gesagt, dass kommt von Fall zu Fall vor.
 
Beide neu eingefügten Files klingen trotz anderer Position sehr ähnlich, da ist der Unterschied des Performens größer.
An der unterschiedlichen Raumposition liegt der klangliche Unterschied von den Aufnahmen von Deiner Stimme zu den anderen Stimmen nicht.

Eine weitere gute Nachrticht:
Das Mikro klingt gut, ob es wie ein U87ai klingt, kann ich nicht sagen, weil wir keine Referenz eines anderen Mikros haben.
Wie gesagt, es klingt gut.
Aber die Autotunebearbeitung macht eben die üblichen Artefakte, und lässt einiges merkwürdig klingen, zerfasert auch ein wenig das Höhenspektrum, auch bei Dir.
Die Kunst beim Autotune ist eigentlich, mit dem Autotune bei der Aufnahme zu singen.
Das setzt aber voraus das der Performer top singen/rappen kann.

Ich konnte das mal sehen wie der Performer damit umgeht, puuh, da würde ich lieber ohen singen.
Damit das auch mit Autotune gut klingt, muss der Performer auch was können, und der Effekt kommt dann auch gut.

Warum die anderen Files im selben Raum mit demselben Mikro deutlich schlechter klingen, liegt an der schlechten Performance des Rappers (?), wie auch der nicht gute Umgang mit dem Mikro (passender Abstand, stetiger Druck beim Singen, und die wirklich schlechte Diktion des Rappers).

Fazit:
Alles gut mit dem Mikro, Raum und Position kann man sicher noch etwas tweaken, passt aber m.E.
Alles klar danke dir. Ja das Autotune hab ich nur schnell draufgeklatscht, mache selbst eigentlich keine eigene Musik haha.
Dann werd ich das bei der nächsten Session nochmal genauer überprüfen.
 
Noch ein Tipp mit dem U87ai:
Das U87ai neigt manchmal bei nahem Besingen (unter 20-25cm) zu leichter Schärfe in den Höhen.
Das ist nicht bei jedem Sänger/Rapper so, ist mir hier und da bei einigen Mikrofon-Beratungen aufgefallen.

Sprich, wenn es auffällt, etwas auf Abstand gehen, meistens passts bei 20 oder 25 cm schon.
Oder etwas leicht an der Membran vorbeirappen/-singen, kann schon helfen.
Wie gesagt, dass kommt von Fall zu Fall vor.
Ja das ist mir auch aufgefallen. Ich neige das Mikrofon dann auch leicht nach unten (macht das auch Sinn? haha)
 
Ja das ist mir auch aufgefallen. Ich neige das Mikrofon dann auch leicht nach unten (macht das auch Sinn? haha)
Nicht nach unten, außer Du möchtest mehr Brustraumresonanzen ;-).
Auf der Vertikalachse das Mikro leicht nach links oder rechts drehen so dass der Mund nicht direkt auf die Kapsel zeigt, sondern das die Kapsel leicht vom Mund weggedreht ist.
Das ist die eine Möglichkeit, die andere ist, singe einfach leicht am Mikro vorbei.
Was sich besser anhört machen :)

Ich singe meistens an der Kapsel leicht vorbei.
 
exakt. Die letzten 3 Aufnahmen sind an der Positon wie auf dem bild. Ich hab jetzt mal noch 2 Aufnahmen hinzugefügt. Die "u87 14.5" hab ich an derselben Position wie auf dem oberen Bild aufgenommen (wie auch die vorherigen Aufnahmen). "U87 14.5 Booth" hab ich wie am hier angehängten Bild aufgenommen
Würde da eher das Mik 180° anders positionieren, also so, dass du die Absorber im Rücken hast. Dann blendest du den Raum noch etwas mehr aus.
 
Würde da eher das Mik 180° anders positionieren, also so, dass du die Absorber im Rücken hast. Dann blendest du den Raum noch etwas mehr aus.
hatte ich auch versucht, hat mir dann allerdings zu viele höhen verschluckt
 
Allerdings ist es bei den Artefakten von Autotune nahezu unmöglich festzustellen , ob das Mikrofon intakt ist.
 
Nachlese und Gedanken zum Abschluss:

Ich fasse nochmal zusammen.
Dein von Dir aufgenommenes Audiofile war um Längen besser als von den sogenannten Artists die Du aufnimmst, obwohl Du eigentlich keine Musik machst.

Daraus lernen wir, dass das Problem die Artists sind, die weder stimmliches Können/Talent zeigen noch die nötige Erfahrung beim Singen haben.

Ohne despektierlich zu sein, bei diesen Artists würde ein einfaches Kondenser wie das gute Einstiegsmikro AT2020 reichen, das stimmliche Können ist einfach nicht auf dem Niveau wie es sein sollte für besseres Equipment.

Das im inneren Auge zu haben, solltest Du eher schauen bessere Artist für Deine Aufnahmen zu bekommen, oder die Artist entsprechend zu coachen, wenn es Sinn ergibt. Coachen muss man aber auch Können.

Das sind offene und ehrliche Worte von mir ohne jemand beleidigen oder abwerten zu wollen, aber so höre und sehe ich das als erfahrener Musiker und Produzent.
Das dient dazu, Dir zu zeigen bei der Auswahl der Artists genauer hinzuhören.
 

Ähnliche Themen


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben