Ich zieh aufs Land...

  • Ersteller Angela Petra
  • Erstellt am

Angela Petra
Angela Petra
Registriert
01.01.18
Beiträge
455
Punkte Reaktionen
206
Punkte
1.082
Genau. Das Studio zieht mit, klar.

Das Ding bekommt ein eigenes, kleines Gebäude. Das ist zumindest mal der Plan. Schwerpunkt Mixing, Mastering, Recording nur Overdubs & Vocals.

Jetzt die Frage: Innenraum-Optimierungsseitig kommt (klar) relativ viel Steinwolle o. ä. zum Einsatz. Für die Außenschale hatte ich jetzt eine relativ günstige Holz-Bauweise im Auge.

Wie sind da die Erfahrungen mit der Schallwirkung nach außen? Oder doch eher massiv gemauert?

Abhörlautstärke ist nicht exorbitant, aber eben richtig Fullrange (also ordentlich Bass). Kein Schlagzeug-Recording oder sowas.

Grundstück sind 2.500 m², Abstand zum Nachbarhaus ca. 40 m. Möchte in jedem Fall Probleme vermeiden.

Kann das aber schlecht einschätzen, habe derzeit 80cm dicke Ziegelwände nach außen.
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.332
Punkte Reaktionen
1.730
Punkte
7.528
Bist du gewerblich / freiberuflich unterwegs?
 
EarDrum
EarDrum
Rocker
Registriert
16.12.20
Beiträge
400
Punkte Reaktionen
194
Punkte
986
Alte Scheune umnutzen oder Neubau?
Bei Isolierung innen wie aussen (und Boden) was nehmen, das die kleinen (und grossen) Nager nicht mögen, z. B. Hanffasern/Matten, getrocknetes Seegrass ist zZ der heisse Scheiss, soweit ich weiss. Hohlräume vermeiden, unter den Dielen Glasschotter o.ä.. Stein- und Glaswolle muss mittlerweile extrem teuer "entsorgt" werden - und die Mäuschen feiern da drin wilde Partys... spreche aus leidiger Erfahrung. Haus von 1870 gekauft.. Mäuse kommen im Winter bis hinter die Türzargen... Bei Schallschutz: viel hilft viel, würde ich sagen. Mit mauern und dann ordentlich innen (evtl. irgendwann auch aussen) verschalen wärst du auf der sicheren Seite, auch was heizen und Winterbetrieb betrifft, und falls doch mal mehr live-Recording dazukommt? Ist ne Frage des budgets und der Zeitplanung, da ja gerade Material sehr teuer ist, besonders Holz.. von Hanswerkern ganz geschwiegen.. drücke die Daumen :right:
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.805
Punkte Reaktionen
6.433
Ort
Berlin
Punkte
32.923
Genau. Das Studio zieht mit, klar.

Das Ding bekommt ein eigenes, kleines Gebäude. Das ist zumindest mal der Plan. Schwerpunkt Mixing, Mastering, Recording nur Overdubs & Vocals.

Jetzt die Frage: Innenraum-Optimierungsseitig kommt (klar) relativ viel Steinwolle o. ä. zum Einsatz. Für die Außenschale hatte ich jetzt eine relativ günstige Holz-Bauweise im Auge.

Wie sind da die Erfahrungen mit der Schallwirkung nach außen? Oder doch eher massiv gemauert?

Abhörlautstärke ist nicht exorbitant, aber eben richtig Fullrange (also ordentlich Bass). Kein Schlagzeug-Recording oder sowas.

Grundstück sind 2.500 m², Abstand zum Nachbarhaus ca. 40 m. Möchte in jedem Fall Probleme vermeiden.

Kann das aber schlecht einschätzen, habe derzeit 80cm dicke Ziegelwände nach außen.
wenn du's nach aussen leise haben willst, würd ich eher an mauer als an holz denken.
kannst dir ja zusätzlich zur schalldämmung vielleicht noch ein paar gedanken zur schallisolierung machen...
 
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben