Ich suche dringend Hilfe zum Thema 432 Hz


Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
7.690
Reaktionen
4.791
Punkte
22.235
Hi @Graham ,
nope :) das ist nicht so... Der durchschnittliche Tag (der auch noch variiert) hat 23 h 56 min und 4,10 sec
Ja, klar, wollte nur sagen, das die Definition mit Atomschwingungen nachträglich, und nur aus Gründen der Genauigkeit und Reproduzierbarkeit kam.

------------------------------

Man darf halt nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.

Aus jeder alten Weisheit macht heutzutage irgendein Wichtigtuer seine "Theorie".

Aus den Grenzbereichen der modernen Wissenschft übrigens auch.


Das heisst aber nicht, das an der ursprünglichen Aussage nix dran ist. o_O
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
1. @wertzer : die Tonabstände ändern sich natürlich nicht. In der wohltemperierten Stimmung, mit der wir so ziemlich alle arbeiten, ist der Halbtonschritt definiert als 12.

Selbstverständlich ändern sich die Tonabstände. 12 Wurzel aus 2 ist der faktorielle Tonabstand, der bleibt immer gleich. Der absolute Tonabstand in Herz ist aber von der absoluten Tonhöhe (des Grundtons) abhängig.

Darum muss man sich allerdings beim ändern des Kammertons im VSTi keine Sorgen machen, die berechnen das natürlich richtig.

Ich glaube aber, nicht jedes VSTi unterstützt das ändern des Kammertons.
Habs doch geahnt. Das heißt aber, so wie ich das verstehe, auch folgendes: Wenn mein Instrument nur Standard Kammerton kann, ich die gleiche Melodie da abspiele, kann ich eben nicht das ganze runterpitchen, um es in einen Song mit 432 Hz Kammerton zu integrieren, weil eben die Tonabstände nicht die gleichen sind.

Das würde dann heißen, dass ich entweder jeden Ton einzeln auf das entsprechende runterpitche (...macht man natürlich nicht...) oder ich nutze das Instrument nicht in dem Song.

Also einfach Standard-Kammerton und runterpitchen auf die 432Hz ist nicht.

Aber das mit den 44916.6666666666..... Hz funktioniert? Das scheint mir ein interessanter Ansatz zu sein :)

Aargh... Das war meine Sorge auf die Antwort von @ModulationMatrix. wir hören in einer logarithmischen Skala, wir stimmen unsere Instrumente so und der Computer macht das gleiche... Entweder Du kannst Dein Instrument stimmen (bei Logic funktioniert das zentral für alle Logic internen Instrumente oder eben im Instrument selbst (wenn es geht) wenn nicht hast Du tatsächlich Pech gehabt Das hat aber nichts damit zu tuen, dass Du jeden Ton einzelnen stimmen muss. Die Abstände bleiben immer gleich im Sinne der gleichen Regel (x mal zwölfte Wurzel aus 2 für einen Halbtonschritt) (zumindest bei wohltemperiertern Stimmungen --> Aber dieses Fass will ich jetzt nicht auch noch aufmachen..)
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
Hi @Graham ,
nope :) das ist nicht so... Der durchschnittliche Tag (der auch noch variiert) hat 23 h 56 min und 4,10 sec
Ja, klar, wollte nur sagen, das die Definition mit Atomschwingungen nachträglich, und nur aus Gründen der Genauigkeit und Reproduzierbarkeit kam.

------------------------------

Man darf halt nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.

Aus jeder alten Weisheit macht heutzutage irgendein Wichtigtuer seine "Theorie".

Aus den Grenzbereichen der modernen Wissenschft übrigens auch.


Das heisst aber nicht, das an der ursprünglichen Aussage nix dran ist. o_O

ganz im Ernst: Was genau soll denn aus der 432 Hz Theorie Wahres dran sein? Ich verstehe es nicht :-(
 
  • Danke
Reaktionen: sts
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
11.371
Reaktionen
7.219
Punkte
33.125
Hi @Graham ,
nope :) das ist nicht so... Der durchschnittliche Tag (der auch noch variiert) hat 23 h 56 min und 4,10 sec
Ja, klar, wollte nur sagen, das die Definition mit Atomschwingungen nachträglich, und nur aus Gründen der Genauigkeit und Reproduzierbarkeit kam.

------------------------------

Man darf halt nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.

Aus jeder alten Weisheit macht heutzutage irgendein Wichtigtuer seine "Theorie".

Aus den Grenzbereichen der modernen Wissenschft übrigens auch.


Das heisst aber nicht, das an der ursprünglichen Aussage nix dran ist. o_O

ganz im Ernst: Was genau soll denn aus der 432 Hz Theorie Wahres dran sein? Ich verstehe es nicht :-(
Das wissen leider nur die Druiden, die Stonehenge gebaut haben.
 
  • Danke
Reaktionen: sts
sts
sts
Registriert
09.09.08
Beiträge
11.148
Reaktionen
9.491
Punkte
39.714
Wenn ich sehe, dass das bahnbrechende Thema 432 Hz in kurzer Zeit schon wieder über drei Seiten gefüllt hat, bestärkt mich das etwas in meiner Vermutung, dass ich mal wieder aus Versehen vood.oo aufgerufen habe.

Aber wer weiß, vielleicht umfasst das für kommenden Montag vorgesehene technische Update dieser Seiten ja auch die dauerhafte Umbenennung.
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
yepp... es gibt soviel interessantere Themen... --> Musikmachen & Musikhören :)
 
  • Danke
Reaktionen: sts
zille1976
zille1976
Tonträger
Registriert
18.11.09
Beiträge
3.182
Reaktionen
1.166
Punkte
6.695
Die Sekunde ist aber an sich schon eine komplett eine willkürliche von Menschen definierte Größe.

Dann mach dich mal schlau, wo die Zeitmessung ihren Ursprung hat. Du wirst dich wundern.
Mal als Hinweis: Nicht 86.400 Sekunden sind ein Tag, sondern der Tag unterteilt sich in 86.400 Sekunden.

Wellenlängen von 432 Hz und 440 Hz bewegen sich 78 zu 77 cm. Da kann im Körper nichts mitschwingen.

Und hat eine 6m Welle Einfluss auf den Körper? Und wenn ja, warum 77cm nicht? Wie siehts mit 30kHz aus?
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
7.690
Reaktionen
4.791
Punkte
22.235
Was genau soll denn aus der 432 Hz Theorie Wahres dran sein?
Absolut keine Ahnung.. :schulterzuck:

Ich meine nur, das wenn die Leute in Indien zB seit 8000 Jahren den ganzen Tag irgendwelche spezifischen Töne erzeugen, dann haben die ihre guten Gründe.

Was gelangweilte westliche Esoteriker dann daraus machen, ist eine ganz andere Geschichte.
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
11.371
Reaktionen
7.219
Punkte
33.125
Ich meine nur, das wenn die Leute in Indien zB seit 8000 Jahren den ganzen Tag irgendwelche spezifischen Töne erzeugen, dann haben die ihre guten Gründe.
Das kommt von der guten Dal Shorba.
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
Was genau soll denn aus der 432 Hz Theorie Wahres dran sein?
Absolut keine Ahnung.. :schulterzuck:

Ich meine nur, das wenn die Leute in Indien zB seit 8000 Jahren den ganzen Tag irgendwelche spezifischen Töne erzeugen, dann haben die ihre guten Gründe.

Was gelangweilte westliche Esoteriker dann daraus machen, ist eine ganz andere Geschichte.
Da kann ich nur ganz wenig zu beitragen. Aber es gibt in der östlichen "Harmonielehre" (es gibt ja nicht die eine...) aber auch über ein paar grundsätzliche Intervalle (Oktave, Quinte und Quarte). Die Tonhöhe ist meines Wissens nach auch in verschieden Zeiten und bis heute in Teilen variabel...
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
7.690
Reaktionen
4.791
Punkte
22.235
440Hz ist so ne Art kosmisches Aliasing. o_O
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
Ist es nicht... Zeig mal eine echte östliche und nicht esoterische westliche Quelle. Meine ich echt nicht böse... Aber da ist einfach nichts dran. Die Stimmungssysteme unterscheiden sich (teils dramatisch)... und vielleicht wirkt auch das. Aber das ein A auf 440 Hz ist, ist einfach willkürlich, genauso wie 432 und 450....
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
du meinst eher eine Phasenverschiebung :) Aber Aliasing ist schon cooler... ich gebe es zu :)
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
Ich kann einfach nicht anders, aber wie machen Planten im Vakuum Töne?
Glaube hierum geht es:

https://www.klangwirkstoff.de/html-de/kosmischeoktave.html
Ich habe gerade mal drauf geklickt. Da geht es um die Theorien von Joachim-Ernst Berndt. Das Schlimme ist, ich habe sein großes Werk :-(
Es heißt: das dritte Ohr. Wer es haben möchte, kann es bei mir abholen. Selten soviel Unsinn gelesen... Irgendwann habe ich es einfach zugemacht und weggelegt. Wer ein guten Kaffee und ein schlechtes Buch möchte ist herzlich eingeladen :)

PS. zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich das Buch geschenkt bekommen habe... (von einer Esotherikerin :rolleyes: (im Ernst))
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
7.690
Reaktionen
4.791
Punkte
22.235
Zeig mal eine echte östliche und nicht esoterische westliche Quelle.
Auf die Schnelle finde ich nur diese Aussage:

Maharishi Mahesh Yogi has explained that the Vedic sounds described in Veda and the Vedic Literature are the fundamental frequencies in their subtlest forms which emerge from the Unified Field, and which structure the individual and the universe.

https://www.mvvt.org/science_and_vedic_sound.php


Was die alten Inder wirklich schruben, muss man mal gucken..
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.444
Reaktionen
2.779
Ort
Germanistan
Punkte
12.395
zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich das Buch geschenkt bekommen habe... (von einer Esotherikerin :rolleyes: (im Ernst))
Du hast ihren Wunsch falsch interpretiert. Wenn eine Frau Dir ein Buch schenkt, bedeutet das nicht, dass sie will, dass Du es ließt. ;-)
 
mruebsam
mruebsam
Registriert
18.03.15
Beiträge
1.086
Reaktionen
934
Ort
Freiburg
Punkte
3.910
Da springt doch gleich einer der ersten Sätze ins Auge: "From the perspective of quantum field theory, all matter is ultimately vibration. The body is understood to be a complex waveform, the sum total of many smaller waves or vibrations."
Auah... und das sage ich nur als Physik Interessierter. erstens verwechselt er das mit der Stringtheorie. Zweitens sprechen wir von "grundlegend" anderen Größenordnungen. Dann lass uns doch mal mit Menschen den bekannten Doppelspaltversuch machen ... (ich bezweifle, dass wir ein Interferenzmuster aus Menschen erhalten :))
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
183
Obsolet
O
moonbooter
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
100
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Korg Prologue 8
Antworten
6
Aufrufe
138
NorthernDecay
NorthernDecay
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
122
moonbooter
moonbooter
R
  • Artikel
Antworten
5
Aufrufe
85
twinnpeaks
twinnpeaks
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben