Information ausblenden

Ich glaube ich habe mich verbessert,...[Metal]

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Ngoc, 17.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ngoc

    Ngoc Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.08
    Punkte:
    691
    691
    ...was das Mikrofonieren, Abmischen (hoffentlich) und Singen angeht. :D


    Das Lied ist mein lockerer Versuch am Metalcore-Genre. Es sind auch "cleane" Gesangsparts drin ;)

    Genutzt hab ich meine geliebte Ibanez GRG170DX in den Bugera 6262 über die Harley Benton 2x12 Box mit Celestion Vintage Speakern, abgenommen mit einem Shure SM57
    Bass ist ein Harley Benton 6-Saiter.
    Gesang ist über Rode NT1-A
    Drums sind Superior Drummer.... ich liebe es :D

    Ich bin nun an dem Punkt angekommen, wo ich nicht weiter weiß, wie ich den Mix verbessern könnte. Weiterhin kann ich den Bassbereich nicht beurteilen aufgrund einer schlechten Raumakustik :( ... Da wende ich mich nun an euch ;)


    Vielen Dank im Voraus :)

    Grüße :D




    Edit: Danke an zehnvorsecchs, Player wird angezeigt! ;)
     
    Ngoc, 17.06.12
    #1
  2. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    weil Du leerzeichen im Dateinamen hattest. Bin mal gespannt ....
     
    zehnvorsechs, 17.06.12
    #2
  3. Ngoc

    Ngoc Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.08
    Punkte:
    691
    691
    Vielen Dank! :D wird behoben ;)
     
    Ngoc, 17.06.12
    #3
  4. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Wow, ja, es ist definitiv besser geworden und Ihr habt Euch wirklich verbessert, das ist sehr sehr gut und Talentiert, was Ihr da macht und wieder ein Schritt nach vorn.

    Also mal ganz auf die Schnelle ein paar Sachen :

    - Die Gitarren kämen durchaus auch mit einem Tick weniger Zerre aus, sie kriegen dann noch mehr Punsh. Aber die Richtung stimmt absolut. Die Melodie- Gitarren kannst Du sogar einen deutlichen Tick lauter machen.

    - Der Refrain steigert sich nicht unbedigt. Also da kannst Du sowohl den Hauptgesang ein bisschen und den Chor noch ein bisschen mehr lauter machen.

    - Im Superior Drummer kannst Du noch einiges tweaken. So z.B. dass die einzelnen Artikulationen der Becken auch wirklich Akzente setzen, ich höre sie nämlich nur klein und zerquetscht und komprimiert an den Rändern. Und nehme die Low- Cuts oder allzu starken Low- Shleves aus den Drums raus, falls die im Preset sind, das machen die bei SD nämlich furchtbar gerne und das ist völlig grundlos. Klar, die Overheads und Ambience- Signale, die kann man ein wenig mit Low- Shelf bearbeiten und man kann da wo der Kessel der Snare sitzt, ein bisschen mit einem Bell Filter eine Senke machen, damit die Snare definierter über den Einzelkanal zu steuern ist, aber diese Filter- Plugins die SD oft drin hat, die sind echt voll Banane. Die gehören auch bei der Bassdrum raus. Wenn dieses Drumkit, wie beim Standard avatar Set ein Mitten Ambience- bzw. Overhead Signal anbietet, schalte das frei, denn die Becken kleben mal wieder brutalst an den äußeren Rändern des Panorama und führen dort ein einsam isoliertes Dasein. Passe auf die Snare auf, die sind in Superior oft schon von sich aus viel zu stark und falsch komprimiert, da sich ohnehin alles im vollen Velocity- Bereich abspielt, kannst Du u.U. sogar den Kompressor ganz weg lassen, aber dafür diesen Varianz- Regler gegen das "Machine Gunning" deutlich aufdrehen. Die Snare kann, offener und weniger Plopp- Plopp- Plopp klingen als hier, die Musik verträgt das, Du kannst dafür Platz schaffen.

    - der Bass fügt sich extrem brav und unauffällig in´s Klangebilde ein. Du kannst ihm gerne zwischen 800 und 3000 Hz irgendwo eine brillantere Komponente geben und ihn auch etwas zarter komprimieren, damit er Charakter bekommt. Also Attack- Zeiten je nach Kompressor zwischen 20 und 40 ms und Release nicht zu lang.
     
    zehnvorsechs, 17.06.12
    #4
  5. Ngoc

    Ngoc Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.08
    Punkte:
    691
    691
    An sich erst mal vielen Dank! :D Jedoch ist dies kein Song von meiner Band, sondern ein Song von meinem "Solo-Projekt", sozusagen :D


    Ok geht klar. Ich hatte eigentlich noch vor, die Becken noch mit einem leichten Raum oder so zu belegen. Habe ich ganz vergessen ;) Vielen Dank!


    Punkte sind notiert, wird noch mal geändert ;)

    Danke für den Tipp!

    Grüße :D
     
    Ngoc, 17.06.12
    #5
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.392
    52392
    Die Snare ist etwas zu pappig oder spuckt zu stark für meinen Geschmack.
    Kompressor zurück und etwas mehr Ton (tone) geben :) Also den Grundton suchen und leicht schmalbandig anheben.

    Ein schöner Titel und gut gemacht und gemischt.

    Die Gitarren tauchen, wie üblich, bei Monoschaltung ab.
    Eventuell kann man das noch etwas mit einem Gitarren-Monosignal aufbereiten.

    Aber sonst: Respekt!
     
    LM18, 17.06.12
    #6
  7. Ngoc

    Ngoc Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.08
    Punkte:
    691
    691

    Auch hier vielen Dank, ich werde mich drum kümmern ;)




    Ist vielleicht jetzt ein wenig Off-Topic:

    Kommts mir nur so vor oder werden hier kaum noch Metal-Mixe o.Ä. , jedoch verdammt viele Techno/Electro-Tracks gepostet? Was ist denn mal passiert? :D


    Grüße :D
     
    Ngoc, 17.06.12
    #7
  8. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    nein, hier gibt es von allem etwas und es findet trotzdem jeder Gehör.
     
    zehnvorsechs, 17.06.12
    #8
    LM18 bedankt sich.
  9. Patrick9980

    Patrick9980

    Registriert seit:
    03.12.03
    Punkte:
    655
    655
    Cool, klingt sehr gut für mich! Snare geht etwas unter und ist etwas pappig, wurde ja schon gesagt. Finde die (virtuellen) Overheads zu weit gepannt, aber das ist Geschmackssache.
     
    Patrick9980, 17.06.12
    #9
  10. Ngoc

    Ngoc Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.08
    Punkte:
    691
    691
    Ok vielen Dank! Wird alles noch ein wenig geändert :D

    Wie sieht es denn im Bassbereich? Ist er zu dünn oder vielleicht zu matschig?


    Grüße :D
     
    Ngoc, 18.06.12
    #10
  11. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    nö, ich fand den so weit im Rahmen. Nicht wirklich zuviel noch zu wenig. Ab und zu dachte ich vielleicht die Bassdrum stehen zu sehr raus und dass Du da ein bisschen geraten hast, aber es kommt präzise und nicht schwammig und es ist noch von allem etwas da, so dass man beim Mastering noch eingreifen kann, notfalls.
     
    zehnvorsechs, 18.06.12
    #11
  12. stereoleben

    stereoleben

    Registriert seit:
    24.06.09
    Punkte:
    475
    475
    für self-produced echt gut anzuhören hier auf meiner 0815 anlage in der agentur (wo ich aber am meisten musik höre, dementsprechend kann ich sie gut einschätzen). so spart man studiokosten :)
    snare ist in der tat etwas platschig, aber ich kenn genug platten, wo das nicht anders ist. wenn ihr es schafft, dass jeder song in der qualität bleibt, könnt ihr eure ep/erstes album g'rad allein produzieren.

    von daher, coole sache, sagt bescheid, wenn ihr mal in der nähe seid :)
     
    stereoleben, 18.06.12
    #12
  13. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    Jungejunge , für mich klingt s perfekt , super saubere Arbeit , allein schon vom einspielen her.
    Joa , geil.
    MfG
    Chris
     
    profhoell, 19.06.12
    #13
  14. Ngoc

    Ngoc Themenersteller

    Registriert seit:
    20.08.08
    Punkte:
    691
    691

    Vielen Dank! Auch hier muss ich noch mal sagen, dass dieser Song nichts mit der Band zu tun hat.
    Es ist sozusagen mein eigenes kleines Projekt. Ich probiere mich an verschiedenen Musikrichtungen aus, um besser beim Mischen zu werden.

    Lustigerweise konnte der Song erst so klingen, wie er jetzt klingt, weil ich davor an der EP meiner Band gearbeitet hatte und erst nachdem alles fertig war, gemerkt hatte, was es da noch für produktionstechnische Defizite gab. Es hat mir sozusagen schlicht die Augen geöffnet und hoffentlich auch besser gemacht :)


    Auch hier vielen Dank! Freut mich sehr, dass es ganz gut ankommt :D

    So, der Link oben wurde geupdated und hier ist er auch noch mal:



    und hier im Vergleich ein Song von der EP meiner Band, meiner Meinung nach schlägt das hier in eine etwas andere Richtung ein:

    http://soundcloud.com/kyonic/grey-zone


    Grüße :D
     
    Ngoc, 19.06.12
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.