Helft mir wenn ihr möchtet. Mikrofonwahl!

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Tra3umer, 07.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tra3umer

    Tra3umer Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    9
    9
    Grüßt euch :)

    Erstmal spitzen Seite - wär ich doch nur früher drüber gestolpert.
    Also ich komme eigentlich aus dem visuellen Bereich und mache eigentlich Filme. Aber leider ist mir ein Gebiet auf die Dauer zwar nicht zu langweilig aber zu wenig.
    Ich spiele zwar diverse Musikinstrumente und komponiere auch selbst aber hielt es nie wert irgendwas aufzunehmen.
    Habe mir nun vor wenigen Wochen den Yamaha SY35 Syn zugelegt den ich eigentlich erst nur fürs Klavier spielen missbrauchen wollte (Ja! endlich Anschlagsdynamik :eek:) .
    Im Gegensatz zu den scheinbar meisten hier benutze ich eher meinen Kopf als Potential für meine Sachen und Technik ist eher zweitrangig. Lange rede kurzer Sinn.
    Dieser ganze Technik/Recording/Synthesizer Kram ist noch recht neu für mich und ich fange erst langsam an mich reinzuarbeiten und bin deswegen noch recht unwissend und vll ein wenig schwer von Verstand.

    Also da ich plane einen großteil der Filmmusik in Zukunft selbst zu machen bzw daran zu arbeiten ;) bräuchte ich ein wenig fachliche Beratung.
    Ich muss einerseits am PC Stimmen aufnehmen sprich Gedanken von Charakteren synchronisieren und anderseits will ich am PC auch Sachen von diversen Instrumenten - Gitarre, Bongo, Mundharmonika, Zitter festhalten und sie gemeinsam mit Sachen vom Syn verarbeiten. Ein älterer Bekannter der früher selbst ne Form von Ambiente gemacht hat und Hörspiele hat mir Wavelab und Reasonzur Verfügung gestellt mir fehlt noch ne vernüftige Soundkarte aber das dürfte hoffentlich kein zu großes Problem sein.
    Die 2. Sache ist dass ich gerne auch ein Micro für meine Außenaufnahmen hätte und anderseits auch Naturgeräusche festhalten will.
    Ich dachte eigentlich dass ich mich einigermaßen schlau lesen kann aber ich wurde gar von einer Informationsflut überrümpelt. Ich werd mein Wissen sicherlich noch im Laufe der Zeit erweitern brauche aber schon in nächster Nähe für einen Filmwettbewerb eine Möglichkeit zur Aufnahme.

    Soweit ich bisher informiert bin wären sicherlich 2 unterschiedliche Mikrofone eine gute Wahl. Eins für die Außenaufnahme und eins für die Stimmen Aufnahme. Ich hab hier schon einige Threads durchgeblättert und bin auch schon über solche sachen wie das B1 gestoßen wollte aber nochmal zur Diskussion anregen und meine Möglichkeiten erweitern.
    Wichtig ist auch dass die preislichen Grenzen nicht gesprengt werden ;) ich will damit keinen Preis gewinnen sondern es geht nur um meine individuelle Entwicklung - deshalb liegt es mir auch so am Herzen

    Würd mich freuen wenn trotz der länge des Textes jemand auf meine Frage eingehen könnte und mir vll das eine oder andere Mikro ans Herz legen kann oder noch ein paar andere brauchbare Tips auf den Weg geben kann

    mfg
    Träumer

    P.S.: Hoffe ihr habts nicht so mit der Ordnung weil ich mir nicht sicher war obs denn nun genau ins Mirko Forum passt ;) - Danke
     
  2. MjOeLnIr

    MjOeLnIr

    Registriert seit:
    11.11.05
    Punkte:
    35
    35
    dann hol dir erstma n b1..is ned teuer..auch ned so geil..aber du wirst schon merken wann du ein besseres mic brauchst bzw. dann wissen obs dir das wert ist irgendwannmal 400 euro auszugeben..um ein wenig erfahrung zu sammeln reicht es völlig..wenn du vielleicht doch auf den gedanken kommst gleich mehrzu investieren dann empfehle ich dir:

    http://www.music-town.de/cgi-bin/mt...nk&artnr=03.111.00079&order=&wkid=26683316902

    RODE NT-2 A 300euro isn killerpreis!!!

    überlegs dir..mit dem B1 zu starten is devinitiv auch keine schlechte entscheidung..
     
  3. MelmaNs_M

    MelmaNs_M

    Registriert seit:
    20.12.05
    Punkte:
    119
    119
    ein guter B1-Ersatz ist das MXL 2006. Ich habe es im direkten Vergleich mit einem B1 getestet und zu meiner Stimme hat's besser gepasst, auch die Gitarre kam besser rüber damit. Liegen preislich beieinander.
     
  4. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    Also bitte... hier bei HR.de sind schon sehr schöne Ergebnisse mit dem B1 zustande gekommen.
     
  5. MjOeLnIr

    MjOeLnIr

    Registriert seit:
    11.11.05
    Punkte:
    35
    35
    naja...is och geschmackssache..deswegen isses ja auch forum..
    is halt meine meinung.. #### das b1..allerdings dachte ich zuerst an das behringer ;)
     
  6. ajburk

    ajburk

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    826
    826
    Dass das hier überhaupt zur Diskussion steht... :nonono: :p

    Ich denke, dass die Anschaffung z.B. eines SP B1 nicht was damit zutun hat, ob Du Preise gewinnen möchtest. Wenn Du nicht mit einem qualitativ hochwertigen Mikro Deine Anfänge machst, wirst Du relativ schnell unzufrieden werden und deine Ansprüche heben sich automatisch. Es ist also auf lange Frist gesehen sinnvoller, sich gleich was anständiges zu kaufen (immerhin könnte man ja in dieser Produktkategorie noch ein paar tausender mehr loswerden, wenn man wollte...)
     
  7. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    16.201
    16201
    Und wo liegen diese Grenzen (oder hab ichs überlesen ) ?

    Grüße
     
  8. MjOeLnIr

    MjOeLnIr

    Registriert seit:
    11.11.05
    Punkte:
    35
    35
    DANN KANN ICH NUR SAGEN:

    [p=584]RODE NT2-A[/p] (BIN SEHR ZUFRIEDEN MOMENTAN)

    ODER:

    [p=411]NEUMANN TLM 103[/p] DER PREIS LIEGT MITTLERWEILE UNTER 900 EURO..
     
  9. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Klasse, der Threadersteller interessiert sich für Mikrofone wie das SP B1 und du empfiehlst ihm ein TLM103, das meiner Meinung nach nicht grad das Gelbe vom Ei ist (zieht man den Preis in Betracht).

    Vielleicht erst nachdenken und dann überlegte Vorschläge posten.

    Gruss

    Mad
     
  10. Tra3umer

    Tra3umer Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    9
    9
    Hu :)

    Danke für eure Antworten konnte auf Grund von Außendrehs nicht früher antworten!
    Also das b1 ist schon sehr interessant und soweit ich an Informationen bzw. Reviews zu dem Teil einfahren konnte waren meist durchweg interessant. Es liegt auch in etwa genau in meiner Preisklasse.
    Ich habe etwa 250€ für Soundkarte + Mikro + Mikro & Rekorder für Außenaufnahmen zur Verfügung. Ich brauche das Mirko für draußen aber nicht um Dialoge zu sprechen sondern jedeglich um bestimmte Geräusche festzuhalten die ich nirgend anderswo bekomme oder wahrscheinlich doch von irgendwelche Samplecds *igitt*

    Wichtig ist halt, dass ich über das Mikro auch mit der Stimme arbeiten kann und das nicht zu so etwas wie Teamspeak gesprächen ausartet *grauts*. Für eine Soundkarte habe ich mich noch nicht entscheiden nur einige Angebote abgesteckt, aber die Auswahl ist ja relativ groß wie es mir scheint und für jede Preisklasse gibts schon halbwegs vernüftige Karten, wenn ich mich nicht irre. Naja da ich als halb arbeitsloser Künstler leider wie immer jeden Euro doppelt umdreht wäre ich natürlich erfreut wenn ihr mir weiterhelfen könntet, dann kann ich später wenigstens bewusst sagen, dass richtige getan zu haben. Qualität geht natürlich trotzdem vor es wird doch sicherlich einige geben die mit billigeren Produkten schlechte Erfahrungen gemacht haben? Bei Ebay gehen die Mikros ja teils schon für 10€ das Stück weg - ich weiß es nun eben nicht ;)

    mfg
     
  11. MjOeLnIr

    MjOeLnIr

    Registriert seit:
    11.11.05
    Punkte:
    35
    35
    entschuldige bitte...aber das ist nur meine meinung..wenn dus neumann doof findest(warum auch immer) sagst du ja auch nur deine meinung..anstatt mich zu kritisieren nur weil ich sage das es noch andere mikrofone gibt die zwar teurer sind aber auch objektiv gesehen besser sind solltest du ihm statt dessen vielleicht deine subjektive meinung kundtun..hätte glaube ich mehr sinn..ausserdem hab ich auch nicht versucht ihm auszureden das b1 zu kaufen..

    wollte nur alternativen aufzeigen..

    by the way...vielleicht ließt du mal meinen ersten beitrag..
     
  12. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    By the way: Editieren zählt nicht :D

    Gruss

    Mad
     
  13. MjOeLnIr

    MjOeLnIr

    Registriert seit:
    11.11.05
    Punkte:
    35
    35
    was hab ich denn da gross editiert??

    steht immernoch das gleiche was am anfang dort stand und wenn mir nochwas einfällt oder ich es anders forulieren möchte kann ich das doch tun!?

    pfogl!!!
     
  14. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Ach, is ja auch Wurscht. Auf jeden Fall hast du dich relativiert, aber ich hab eh keinen Bock auf die Korinthenkackerei.

    Gruss

    Mad
     
  15. ForeverAutumn

    ForeverAutumn

    Registriert seit:
    01.06.05
    Punkte:
    1.034
    1034
    Hi,

    Um mal wieder On Topic zu gehen:
    Wenn du nur Aussenaufnahmen machen willst, und keine Dialoge, oder Sprache nachvertonen willst, würde ich dir eher ein Kleinmembran- (Richt-) Kondensator-Mikro empfehlen, und nicht das B1. Wenn du draussen unterwegs bist, ist ein Grosmenranmikro vom Handling her einfach was ganz anderes. Sprich: Ein Grossmembraner ist wesentlich empfindlicher. Sowohl Mechanisch als auch Akustisch. Fällt es einmal runter, kannstes eigentlich schon vergessen, und du wirst immer Wind und Störgeräusche drauf haben.
    Ich empfehle:
    Für Samples: Kleinmembran Kondensator ala AT MB 4k (sehr günstig bei Ebay, ca 100,- Neu, und mit Batterie), oder Sennheiser Evolution (auch günstig bei Ebay, neu eher Teurer, je nachdem) Wichtig: Nierencharakterisik

    Für Atmos: Kleinmembran Kondenser, mit Kugel-Charakteristik, ala Neumann KM 185(?). Is eh ausserhalb der Preisregion. Notfalls kriegt man Atmos aber auch mit ner Niere hin. :)


    Benni.
     
  16. MjOeLnIr

    MjOeLnIr

    Registriert seit:
    11.11.05
    Punkte:
    35
    35
    schau mal ich hab kein bock drauf rumzureiten aber es nervt mich einfach das du mir so kommst..hab von anfang an gesagt das ers durchaus erstmal mit nem b1 versuchen kann..
    dann laberst du mich voll..und jetzt isses dir auf einma wurscht..warum babbelst du mich dann überhaupt anl?!

    pfogl!!!


    (wie du wohl siehst habe ich auch hier noch editiert weil mir etwas an der ursprünglichen formulirung nicht gepasst hat)


    pfogl!!!
     
  17. Tra3umer

    Tra3umer Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    9
    9
    Hey ForeverAutumn

    Das hilft mir schonmal weiter! Ich habe mir schon gedacht, dass gerade Wind zu einem Störfaktor werden könnte. Ein weiteres Problem ist vorhanden, weil das b1 ja nicht ohne Stromanschluss läuft ;) . Das AT MB 4k klingt schon recht interessant, weil es halt für draußen geeignet ist. Aber da der Preis so niedrig ist würde mich interessieren, wo die Nachteile des Mikros liegen. Besonders im Vergleich zum b1 und zu Studioaufnahmen. Fest steht dass ich auf jeden Fall Außenaufnahmen für Samples machen will und hier bei mir am PC Vocal Aufnahmen, Klänge, vielleicht ein paar Riffs auf der Gitarre oder mit meiner Harp aufnehmen will. Ich denke da schwächt das AT MB 4k sicherlich ein wenig ab im verhältnis zum b1.
    Ich versuche mich zwar schlau zu lesen was der Unterschied zwischen den Mikrofonarten ist aber ich versteh noch einfach zu wenig, also habt verständnis ;)
    Naja letzendlich würde ich trotzdem lieber an der Soundkarte sparen als an den Mikros ich denke deren Qualität ist auch leitend für die Qualität der Aufnahmen.

    mfg
    träumer

    und streitet euch doch woanders ;)
     
  18. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Dafür kann ich Dir wärmstens die OKMII Solo Klassik von Soundman empfehlen. Die klingen nicht nur Klasse, sondern Du bekommst richtig ordentlich Raumgefühl rein. Vergiss deshalb erstmal alles, was Du schlechtes über Elektret-Kondensator-Mikrofone gehört hast. Ich finde, diese Teile sind 1. Wahl für Außenaufnahmen. Und wenn's noch nen Tick besser sein soll (und Du mehr Budget hast) kanns natürlich auch die Studio-Variante sein... www.soundman.de

    Ich renn nach wie vor mit nem Sharp MiniDisc (mit Mic-In!) rum. Der Vorverstärker rauscht etwas, daher empfehle ich, den Übertrager von Soundman vorzuschalten. Oder Du kaufst etwas Besseres für Außenaufnahmen (z.B. Edirol R1 oder das Ding von M-Audio), beide so zwischen 350,- und 450€. Aber wenn der Mini-Disc reicht - meiner kostete nur 40,-€ ;)
     
  19. Tra3umer

    Tra3umer Themenersteller

    Registriert seit:
    06.02.06
    Punkte:
    9
    9
    Hey zoundmacheen

    Die Elektro-Kondensator Mikrofone davon höre ich jetzt das erste mal. Habe mir mal auf die schnelle was durchgelesen und die Möglichkeiten damit scheinen sehr interessant. Allerdings kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass der Sound besonders gut sein soll. Könntest du mir vll nen Soundbeispiel oder ähnliches schicken - damit ich einen Eindruck gewinnen könnte? Würde mich sehr darüber freuen. Schreib mir einfach eine PM wenn du mir helfen magst!

    Werde mir wohl wirklich 2 Mikros holen müssen eins für drinne und eins für draußen. Muss aber noch schauen und mich weiter informieren. Gibts denn jemand der für draußen und drinne das gleiche Mikro benutzt und das mit nem Gerät um die 200€ herum - in vernüftiger Qualität ??

    mfg
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.