Information ausblenden

Hall und Raum in aktuellen Produktionen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Mozart, 08.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Alberto

    Alberto

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    550
    550
    oha hevey, seit ewigkeiten hier mal was gelesen wovon ich was mitnehmen konnte, danke dafür.
     
    Alberto, 10.11.08
    #21
  2. digital23

    digital23

    Registriert seit:
    11.03.07
    Punkte:
    566
    566
    Sehr schön und kompetent geschrieben, He-vey !! :)
     
    digital23, 10.11.08
    #22
  3. videotape

    videotape

    Registriert seit:
    13.07.08
    Punkte:
    158
    158
    Die Tips gehen natürlich (und gottseidank!) weit über meinen Horizont hinaus, aber interessieren würde mich nichtsdestotrotz folgendes:

    Verabredung - gut und gerne; genauso das Telefon. Aber inwiefern eine -2/+2-Version!?
     
    videotape, 10.11.08
    #23
  4. da_franze

    da_franze

    Registriert seit:
    16.08.08
    Punkte:
    428
    428
    2db lauter und eine version 2db leiser. Letztendlich also 3 Versionen.
    Mach ich auch immer..

    Die Verabredungen sollten aber gleichlaut sein ;-)
     
    da_franze, 10.11.08
    #24
  5. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    @he-vey
    Vielen Dank für die detailierte Erklärung :)
     
    human_ray, 10.11.08
    #25
  6. videotape

    videotape

    Registriert seit:
    13.07.08
    Punkte:
    158
    158
    OK... aber wieso? Um auf Standard-Kundenwünsche ("Die Stimme muss präsenter sein!", "Wieso sticht die Stimme so raus!?") schnell reagieren zu können?
     
    videotape, 10.11.08
    #26
  7. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.958
    8958
    Damit der Mastering Eng flexibler ist, ohne den Mixing Eng nerven zu müssen, wenn der schon mit dem Projekt abgeschlossen hat...
     
    NiCKEL, 10.11.08
    #27
  8. cort1983

    cort1983

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    677
    677
    Dazu habe ich eine Frage:
    Wenn die Gesangsspuren schon fertig automatisiert sind, wie macht ihr da die 2dB-Absenkung bzw. -Anhebung? Wenn man da die normalen Kanalfader anfasst geht ja die Automatisierung flöten ...
    Ich könnte mir nur vorstellen, den Input-Gain im virtuellen Mischpult ein Stück runter- bzw. raufzufahren ... ist das die korrekte Arbeitsweise?

    Grüße,
    Cort
     
    cort1983, 10.11.08
    #28
  9. STUDIOCREW

    STUDIOCREW

    Registriert seit:
    24.08.05
    Punkte:
    1.767
    1767
    Moin,

    einfach auf eine neue Subgruppe legen und da regeln.

    Gruß
    Studiocrew
     
    STUDIOCREW, 10.11.08
    #29
  10. NiCKEL

    NiCKEL

    Registriert seit:
    27.10.04
    Punkte:
    8.958
    8958
    Entweder über eine Subgruppe... einige Programme bieten aber auch getrennt einstellbare Pre- UND Post-Insert-Volumenregelung... *Reaperzwinker*
     
    NiCKEL, 10.11.08
    #30
  11. cort1983

    cort1983

    Registriert seit:
    28.03.06
    Punkte:
    677
    677
    Auf die Sache mit der Subgruppe hätte ich natürlich auch selber kommen können :p

    Danke und Gruß,
    Cort
     
    cort1983, 10.11.08
    #31
  12. human_ray

    human_ray

    Registriert seit:
    17.08.04
    Punkte:
    6.429
    6429
    In Logic gibt es dafür das Gainer Plugin, im Cubase gibt es auch so ein kleines Helper-Tool.
     
    human_ray, 10.11.08
    #32
  13. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Ja/Nein/Vielleicht/Manchmal ...

    Früher, in der guten alten Zeit (unbezahlte Überstunden, lange Haare, Verpflegungspauschale reicht für 5 mal Pizzakruste pro Woche, Tonband, Mischpult) war nach dem Mischen Schluß. Wenn die Bänder im Lager waren und man etwas vermasselt hat oder Kunden nörgelten – was nicht unbedingt Hand in Hand gehen musste – dauerte es schon mal ein paar Stunden, den Zustand des finalen Mixes wiederherzustellen.

    Eigentlicher Grund war aber, dem Mastering-Typ die Entscheidung über Punch, Transparenz oder Dichte zu überlassen. Da die Stimme – egal wie gut eingebettet – von Comp und Limitereinstellungen mitbeeinflusst wird, ist es manchmal nicht vorhersehbar, welcher Pegel am harmonischsten in die Masteringbehandlung passt. Das war zu Zeiten VOR Multibandcomp, aber selbst heute macht es einem manchmal das Leben ungeheuer viel einfacher.

    Neuerdings gibt es dafür – bedingt durch den Lautstärkewahnsinn – wieder ganz neue aktuelle und wichtige Gründe:
    1.) Mono!!!!! Ultradichte Mixe, am besten noch im klassischen CLA "dreimal-Mono-Stil" gebastelt, sind natürlich idealerweise monokompatibel, die Stimme ist trotzdem in der Hälfte der Fälle einen Tick zu laut.
    2.) MySpace!!!!! Die stark datenreduzierten Formate für MySpace und Konsorten hält man besser ein bisschen zahmer. Damit die Stimme für die Kids der Aggro-Generation trotzdem genauso in den Limiter ätzt wie bei der Standardproduktion wird die +2 Version genommen
    3.) DVD und Film!!!! Klar wird normalerweise die normale CD-Version auf DVD gepackt. Wenn man's aber schön haben will kann man im Film die höhere Auflösung nutzen und extra dafür mastern. Das Ergebnis hat weniger Comp und Limiter. Die Stimme wird weniger rasiert und man fährt mit der -2 Version audiophiler. Das ist ein Unterschied der fast jeden Aufstand rechtfertigt!!!


    Achtung Tipp (war früher Arbeitsalltag, kann man aber auch heute noch extrem gute Ergebnisse mit erzielen): Gemastert wird eine Misch-Version. Zum Beispiel die Standard Version als Basis und in den leisen Teilen die -2. Lässt Nebenwirkungen der Comps und Limiter nicht so offensichtlich werden.


    Frank
     
    He-vey, 10.11.08
    #33
    Blindman bedankt sich.
  14. naturestoned

    naturestoned

    Registriert seit:
    31.03.05
    Punkte:
    590
    590
    moin frank (he-vey)

    Vielen Dank für die guten Tips, da war so einiges dabei...

    gruss
     
    naturestoned, 11.11.08
    #34
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.