Information ausblenden

Gutes Stereo Interface (ballanced) Schnittstelle egal

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von dAngVelo, 15.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dAngVelo

    dAngVelo Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.12
    Punkte:
    23
    23
    Hallo Leute.

    Ich lese schon länger mit, ihr seid klasse Kommunity mit viel KnowHow.

    Jetzt kommt mein erster Post und gleich ne "100mal gestellt" Frage

    ich suche nen einfachen interface (ob PCI,USB,FW) ohne schnick-schnack.
    Also 2 line IN, 2 line out (unbedingt ballanced) + SPdiff, mehr brauche ich nicht.
    Allerdings müssen die Wandler gut sein. Brauche die Kiste auch für Messungen (THD, SNR usw)

    Habe bis jetzt ESI Juli (schon etwas älter, Wandler gut, aber nicht überragend)) und EMU 1212m (bessere Wandler, auch schon älter, nicht mehr erhältlich) entdeckt

    Und so eine Lynx Karte ist doch etwas zu teuer

    Mittlerweile gibt es viele neue Interfaces auf dem Markt, gibt es da vielleicht etwas passendes für mich?

    Budget - unter Lynx L22 wäre schon schön

    Bin für jede Hilfe dankbar

    Gruß
    dAngVelo

    P.S. habe bis jetzt getestet/gehabt:
    M-audio delta - geht gar nicht
    EMU 1820m - OK
    RME Fireface - bin kein Fan geworden, irgendwie nicht meins, obwohl messtechnisch OK
     
    dAngVelo, 15.10.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Wie wäre es mit dem Babyface?
     
    stefangeidel, 15.10.12
    #2
  3. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Was möchtest du denn damit messen? Du solltest dir bewusst sein, dass du damit nur Geräte überprüfen kannst, deren zu erfassende Werte um ein Vielfaches schlechter sind, als die des Messwandlers. Sobald du irgendwas messen möchtest, dass wertetechnisch in der Nähe oder besser als dein Messwandler ist, kannst du nicht mehr klare Aussagen über Messfehler und Ergebnisse treffen.
    Nur so als Anmerkung.
     
    dangerousben, 15.10.12
    #3
  4. dAngVelo

    dAngVelo Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.12
    Punkte:
    23
    23
    Hi dBen.

    Danke für die Anmerkung
    mir ist die Problematik natürlich bewusst, bin Hardware-Ing vom Beruf, und Hobby Equipment-Bauer.

    Natürlich werde ich damit keine 0.0000x% THD messen können.
    Deswegen sollen die Wandler halt so gut wie Möglich sein.


    Hat einfach zu viel... MicPres brauche ich nicht, ebenso DSP Effekte.
    Und wenn ich so was lese wie Line/instrument Eingänge, denke ich:
    es wurden höchstwahrscheinlich Komprommise bei der Front End Schaltung gemacht.
    bin außerdem kein Freund von RME sound, schwirig zu erklären, warum... nicht meins

    Aufnehmen möchte ich mit dem Ding ja auch, nicht nur Messen
     
    dAngVelo, 15.10.12
    #4
  5. dangerousben

    dangerousben

    Registriert seit:
    26.01.12
    Punkte:
    753
    753
    Wird schon schwierig, gerade in diesem unteren Preissegment haben die Hersteller witzigerweise versucht alles in ihre Geräte reinzuknallen was geht, um den angehenden Homerecordler zu fischen und wahrscheinlich länger an die Marke zu binden.
    Vllt. müsstest du ein Gerät modifizieren, um auf dein Ansprüche zu kommen.
     
    dangerousben, 15.10.12
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.