Großmembran Mikrofon <150 Euro

  • Ersteller Hans Wurst
  • Erstellt am

Hans Wurst
Hans Wurst
Teilzeitmusiker
Registriert
04.01.22
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
4
Punkte
29
Hallo zusammen,
Ich brauche ein Großmembranmikrofon um Gesang und Westerngitarre aufzunehmen, könnt ihr mir irgendwelche dollen Dinger für unter 150€ empfehlen?

Danke schonmal :)
 
T
therealelfatale
DAW-Offizier
Registriert
30.09.20
Beiträge
370
Punkte Reaktionen
186
Ort
NRW
Punkte
980
Würde da mal auf ebay kleinanzeigen gucken.
Das hier ist empfehlenswert.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...mbran-kondensatormikrofon/1980997717-74-19654
Etwas günstiger
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
971
Punkte Reaktionen
655
Ort
München
Punkte
2.967
9€ drauflegen.
Die Empfehlungen davor sind zwar gut gemeint, aber taugen im Vergleich zum AT deutlich weniger.
 
Moogman
Moogman
Registriert
26.02.06
Beiträge
1.887
Punkte Reaktionen
1.317
Ort
63110 Rodgau
Punkte
5.883
Hallo zusammen,
Ich brauche ein Großmembranmikrofon um Gesang und Westerngitarre aufzunehmen, könnt ihr mir irgendwelche dollen Dinger für unter 150€ empfehlen?

Danke schonmal :)
Bei dem geringen Budget geht eigentlich nur ein Gebrauchtkauf.
 
T
therealelfatale
DAW-Offizier
Registriert
30.09.20
Beiträge
370
Punkte Reaktionen
186
Ort
NRW
Punkte
980
9€ drauflegen.
Die Empfehlungen davor sind zwar gut gemeint, aber taugen im Vergleich zum AT deutlich weniger.
wieso drauf legen https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...vp-bestelt-am-23-08-2021-/1982812678-172-2017
 
T
therealelfatale
DAW-Offizier
Registriert
30.09.20
Beiträge
370
Punkte Reaktionen
186
Ort
NRW
Punkte
980
Wenn sehr guter Zustand in der Anzeige steht, hast du einen Anspruch darauf ein sehr gutes Mic zu bekommen. Ganz einfaches BGB ;) aus der Sachmangelhaftung kommst du nicht raus und mit PP Käuferschutz alles easy
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
971
Punkte Reaktionen
655
Ort
München
Punkte
2.967
"Sehr gut" ist aber Auslegungssache. ;) Und wenn das Mic immer aufgebaut und demnach die Kapsel verstaubt oder zugequalmt wurde und nach ein paar Monaten defekt ist, wird es schwierig das nachzuweisen.
Klar kann man Glück haben, aber gerade bei so empfindlichen Dingen wäre ich vorsichtig. :)
 
T
therealelfatale
DAW-Offizier
Registriert
30.09.20
Beiträge
370
Punkte Reaktionen
186
Ort
NRW
Punkte
980
Man sollte sich den Verkäufer auf jedenfall gut ansehen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.515
Punkte Reaktionen
1.312
Punkte
6.532
Ich bin mit meinem NT1A sehr zufrieden, das AT2035 wird hier immer wieder genannt, sollten also beide für das Budget sehr gut sein.
 
raketenmann
raketenmann
Registriert
25.10.12
Beiträge
996
Punkte Reaktionen
292
Punkte
2.037
Hallo zusammen,
Ich brauche ein Großmembranmikrofon um Gesang und Westerngitarre aufzunehmen, könnt ihr mir irgendwelche dollen Dinger für unter 150€ empfehlen?

Danke schonmal :)
Vielleicht total daneben - ich trau mich trotzdem: Warum ein GMK? GMK in der unteren Preisklasse ist meist eine Enttäuschung. Ich kenne das AT nicht, soll aber ganz OK sein...

Ich werf jetzt trotzdem noch ein Bändchen in die Runde: das nohype LRM2b ist in deiner Preisklasse... und das ist eines der besten Mikros, das ich habe. Ich ziehe es für viele Anwendungen einem U87 vor. Aber das ist wie immer Geschmackssache...

 
unifaun
unifaun
Registriert
22.10.07
Beiträge
2.111
Punkte Reaktionen
493
Ort
Breuna
Punkte
3.730
Ich bin mit meinem NT1A sehr zufrieden, das AT2035 wird hier immer wieder genannt, sollten also beide für das Budget sehr gut sein.

Ich habe das AT 2035, bin damit sehr zufrieden, werde aber aktuell mal einen Vergleichstest mit dem NT-1A von meinem Bruder machen. Für meine Ansprüche (Hobby) sollten beide reichen.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.259
Punkte Reaktionen
8.128
Punkte
35.098
In der Preisklasse ist das AT2035 tatsächlich das empfehlenswerteste Großmembrankondensatormikro.

So ist es.
Großer Vorteil gegenüber dem Rode NT1-A.
Das obere Hochmitten wie Hochtonspektrum des AT2035 ist deutlich angenehmer.
Damit lassen sich Bearbeitungen (EQ, Kompression etc.) klanglich angenehmer und besser umsetzen.

Also in der 150€-Klasse klare Empfehlung AT2035 (auch wenn es neu 9€ mehr kostet)
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.259
Punkte Reaktionen
8.128
Punkte
35.098
"Sehr gut" ist aber Auslegungssache. ;) Und wenn das Mic immer aufgebaut und demnach die Kapsel verstaubt oder zugequalmt wurde und nach ein paar Monaten defekt ist, wird es schwierig das nachzuweisen.
Klar kann man Glück haben, aber gerade bei so empfindlichen Dingen wäre ich vorsichtig. :)

Wenn ich mir die Fotos mancher Mikrofone, die mit sehr gutem Zustand beschrieben werden, anschaue, dann sind die nach meinem Empfinden höchstens befriedigend bis gut (Kratzer am Gehäuse/Spinne, leichte Dellen im MIkrofonkorb, das ist für mich ein NoGo so ein Gerät zu kaufen).

Um ein nicht intaktes Mikrofon ausschließen zu können, hilft nur ein Test beim Verkäufer.
Da gibts einige Dinge zu beachten und zu testen, und schließt zumindestens offensichtliche Defekte aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.259
Punkte Reaktionen
8.128
Punkte
35.098
9€ drauflegen.
Die Empfehlungen davor sind zwar gut gemeint, aber taugen im Vergleich zum AT deutlich weniger.

So höre ich das auch.
Das NT1-a wie das C3000 klingen zu hell, das NT1-A auch noch leicht blechig und harsch.
Sobald man da mit Mixbearbeitung draufgeht, dann klingt das bei Vocals nicht mehr angenehm/natürlich genug.
 
whitealbum
whitealbum
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.259
Punkte Reaktionen
8.128
Punkte
35.098

Das Bändchenmikro ist schon außerhalb des Budgets des TE's.

Zudem braucht man bei einem derart unempfindlichen Mikro (sehr niedriger Outputlevel) einen potenten und gut klingenden
Preamp oder geeignetes Interface.
70dB Gain mit sehr gutem Rauschabstand sollten es schon sein, gerade bei Gitarren-Picking und leisem Gesang gehts nicht anders.

Auch benötigt ein Bändchenmikro schon ein Minimum an Verständnis in Sachen Do's and Don'ts bei dem Mikrotyp.

Von dem abgesehen ist das LRM-2b ein tolles Bändchen-Mikrofon zu einem Superpreis, dass man für alle Signale verwenden kann.

Trotz potenten Preamps nutze ich dennoch einen Cloudlifter oder Fethead (je nach klanglichem Geschmack) für meine Bändchenmikros, wenn ich akust. Gitarre oder Vocals aufnehme.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
3.897
Punkte Reaktionen
2.771
Punkte
12.326
AKG P420 vielleicht gebraucht da es leicht über Deinem Budget liegt.

Habe das mal gewonnen und war schon überrascht wie gut die Qualität bei einem solchen Budgetmikro sein kann. Für Vocal und Akustikgitarre kann ich mir das sehr gut vorstellen.

Viel Glück!
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
13.088
Punkte Reaktionen
8.717
Punkte
39.342

Ähnliche Themen

 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben