Information ausblenden

Gitarrenaufnahme ORTF oder Mono + Tonabnehmer + Kaufberatung

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Manu84, 26.02.21.

  1. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    1.974
    1974
    Mir gefallen in der low(er) Budgetklasse die sE electronics sE8 Kleinmembraner am besten. Ich hatte mal zwei AKG c451b und einige Oktave MK012 und die sE sind deutlich ausgewogener.
    Damit bekommt man auf jeden Fall mikrofonseitig Aufnahmen auf Profiniveau hin. :)
     
    Lessismore, 29.03.21
    #21
  2. Rajmund

    Rajmund

    Registriert seit:
    18.06.08
    Punkte:
    399
    399
    d'accord! :)

    Vielleicht warst Du mit dem ORTF etwas zu nah dran - jedenfalls ist ORTF prinzipiell das gleiche wie EBS und alle anderen Äquivalenzstereoaufstellungen, nur eben mit eigenem Laufzeit/Intensitätsstereoverhältnis und Aufnahmewinkel. Wenn Du Stereo haben willst und nicht möchtest, dass man die Bewegungen der Person an der Gitarre auf der Aufnahme bemerkt, dann müßtest Du weiter weg und/oder eine Stereoaufstellung mit großem Aufnahmewinkel wählen. Das beides wiederum macht aber nur Sinn, wenn Du dann einen schönen Raum hast, den Du stereophonisch einfangen möchtest. Ist der dann nicht gegeben, dann braucht man eigentlich auch kein Stereo.

    Auch bei XY (und auch bei Blumlein, was ja auch XY ist) läßt sich die Stereobreite im Nachhinein verringern/vergrößern. Das kann u.U. sogar besser sein, weil dann der Klang sich nicht so sehr mit der Stereobreite ändert, was bei der MS der Fall ist (wobei ich hier noch einige Konjunktive einfügen müßte ;) ).

    Mein Vorschlag an den TE wäre noch, wenn es nicht Stereo sein soll, ein einzelnes Rode NT5 mit der Kugelkapsel NT45-O auszuprobieren.
     
    Rajmund, 21.04.21
    #22