Information ausblenden

Gitarren Preamp für Mikro?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von PowerPhil, 21.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. PowerPhil

    PowerPhil Themenersteller

    Registriert seit:
    20.10.05
    Punkte:
    77
    77
    Hallo Freunde der lauten Musik!

    Ich werde mir demnächst ein Mikro anschaffen um Gesang aufnehmen zu können (vermutlich SP B1). Jetzt die Frage aus dem Titel. Kann ich zum vorverstärken auch mein Boss GX 700 benutzen oder würde sich das Signal, aus welchen mysteriösen Gründen auch immer, dadurch zu stakr verfälschen? Das GX 700 ist ohne Röhre und ich kann es ganz nackt, ohne irgendwelche Effekte, laufen lassen.

    Danke schonmal für die bestimmt sehr schnelle Antwort! ;)
     
  2. olloman

    olloman

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    545
    545
    Hi!

    würde ich nicht machen; das ist dafür einfach nicht gemacht. Klingt mit Sicherheit grausam. Gitarrenvorverstärker arbeiten einfach nicht linear und genau sowas (einen linearen Vorverstärker) braucht's einfach um ein Mikro vernünftig vorzuverstärken.

    Grüße,

    Ollo
     
  3. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    naja machen kann man alles heheh aber ich denke auch nicht das es so die super Idee ist obwohl ja Alanis Morisette auf der ersten Platte ihre Vocals über n Mic eingesungen hat das nen Marshall als Preamp hatte ! Probieren geht über studieren welch weisen Worte in der Nacht heheh

    n8

    PaBo
     
  4. olloman

    olloman

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    545
    545
    Hi!

    ...wenn man dann den Sound genau so haben will, oder auch als temporärer Ersatz; OK. Aber generell ist das nicht das gleiche, als wenn man einen geeigneten Vorverstärker benutzt. Und selbst da (bei Micpreamps) gibt es ja schon die zwiegespaltetsten Meinungen :)

    Wollte sagen: Wenn du dir damit etwas bestimmtes versprichst, vom Sound her - probier's aus. Wenn du dabei aber erwartest, das das dann genauso klingt wie ein passabler Micpreamp (und sei's auch nur einer aus einem beliebigen Pult), dann funktioniert das so halt einfach nicht ;). Das Signal wird verfälscht; kann gut klingen - muss aber nicht.

    Grüße,

    Ollo
     
  5. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ausserdem liefert das teil ja nichtmal phantomspeisung oder?

    woher hast du die info bezüglich alanis morissette und marshall preamp? meinst du mit erstem album "jagged little pill"?

    lg
    flox
     
  6. mad

    mad

    Registriert seit:
    12.08.03
    Punkte:
    38.574
    38574
    Würde mich auch mal interessieren, woher du diese Info hast. Weil das klingt sehr sauber. Nicht wirklich Verstärker-mässig.

    Gruss

    Mad
     
  7. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    Das hat mir mal Marcus Thiel vor 5 Jahren auf nem Recordingseminar gesagt als wir es davon hatten das man im Studio immer probieren probieren probieren sollte !!

    Sag Dir der Name was ?

    PaBo

    EDIT Jo auf der ersten Platte !
     
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    erste platte = 80er scheibe, nicht jagged little pill.

    lg
    flox
     
  9. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    ups hehehe sorry bin nicht so der Alanis Morisette Kenner

    also ja die jagged little pill
     
  10. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    interessant, muss ich fast mal nachforschen. mir wäre der vocalsound nie negativ aufgefallen bisher. quasi dynamisches mikro in marshall und dann weiter?

    björk hat ja bis aufs letzte album ihre sachen immer im regieraum über die große abhöre und einem beta58 eingesungen und meines erachtens war der vocalsound auch nicht schlecht.

    lg
    flox
     
  11. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    Was fürn Mic sie genommen hat kann ich Dir nicht sagen er hat nur gemeint das sie n paar Preamps ausprobiert hätten und dann mehr aus Spaß mal übern n Marshall gegangen sind und plötzlich gemerkt haben das das mit Ihrer Stimme am besten harmoniert ! Aber ob es der JMP-1 war oder n andere keine Ahnung weiß leider auch nicht was fürn Mic. Fand die Storie ganz gut hab mir leider nicht alles gemerkt da vieles damals noch Böhmische Dörfer für mich waren !

    jep

    PaBo
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.