Information ausblenden

Gitarre doppelt einspielen, gibts da Tricks?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Ibanese, 16.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. startom

    startom

    Registriert seit:
    07.01.05
    Punkte:
    298
    298
    Hallo
    Noch ein Startom'scher Trick zum Doppeln... mach ich ab und zu.

    Den Part einmal einspielen, auf zwei Spuren im Panorama verteilen und die zweite Spur ganz wenig zeitversetzt (im Rahmen plus minus 1/10 Sekunde) speichern.

    Dran denken: Je rockiger das Riff, desto weniger Verzerrung benutzen. Es klingt sonst nämlich schnell einmal matschig.
     
    startom, 17.02.06
    #21
  2. aCardi

    aCardi

    Registriert seit:
    26.11.04
    Punkte:
    785
    785
    Wo wir beim Thema sind ... eben eine Frage:
    Ich will meine Gitarre doppeln, soll ich beim 2. mal einspielen die Equalizer Einstellungen beispielsweise verändern??? Oder macht es die Aufnahme fetter Doppeln (verschiedene Equalizer Einstellungen) + 1x Clean ?
     
    aCardi, 17.02.06
    #22
  3. Norz

    Norz

    Registriert seit:
    05.12.04
    Punkte:
    2.231
    2231
    ajo. ich sach nur 4 monate im studio.
    ausserdem: wenn man erstmal 10 spuren übereinandergelegt hat
    merkt man nciht mehr die kleinen unterschiede hehehe.
    dann ist es ein geiler fetter brei
    *muuuahahahahahaha*
     
    Norz, 17.02.06
    #23
  4. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    sauber erklärt tom. :bigup:
    dem ganzen kanst du jetzt nach bedarf noch eins draufsetzen: spiel das riff über 2 amps gleichzeitig, dann hast du zwai signale. die sind beide ziemlich gleich, nur der klang ist durch den anderen amp halt anders. diese 2 spuren legst du z.b. nach links. dann spielst du es nochmal über beide amps ein, und legst diese 2 neuen spuren nach rechts. dann hast du den "wilden" effekt des doppelns, aber pro seite die "genauigkeit" und signaldichte vom biamping. das ist dann schon mal GEIL. ;)

    phantom
     
    PHaNtoM, 17.02.06
    #24
  5. aCardi

    aCardi

    Registriert seit:
    26.11.04
    Punkte:
    785
    785
    Wo wir beim Thema sind ... eben eine Frage:
    Ich will meine Gitarre doppeln, soll ich beim 2. mal einspielen die Equalizer Einstellungen beispielsweise verändern??? (möchte ne fette Aufnahme)
     
    aCardi, 17.02.06
    #25
  6. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    beispielsweise ja! :D spiel es am besten 4 mal ein! :)

    phantom
     
    PHaNtoM, 17.02.06
    #26
  7. oliver

    oliver

    Registriert seit:
    03.11.04
    Punkte:
    119
    119
    kleine fehler, z.b. bei den gitarren, doppeln sich weg!
    ich red hier von MINIMALEN unebenheiten (im timing). die fallen dann nicht weiter als fehler auf, sondern eher als chorus-effekt, der im gesamten mix, z.b. in einem "üblichen" rocksong überhaupt nicht mehr wahrnehmbar ist.

    das sind zumindest meine erfahrungen
     
    oliver, 17.02.06
    #27
  8. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    ja eine wilde diskussion!

    nochmal für die ganz langsamen:
    wenn du dein instrument gut beherrschst, entsteht durch doppeln ein fetter sound.
    wenn du nicht genug übst, klingts wie wenn 2/3/4... gitarren spielen.

    exakt dasselbe kann keiner einspielen (insofern der vergleich mit dem computer ok) aber wenn man brav übt hat man ein so gutes timing, dass der hörer nicht den eindruck bekommt, dass mehrere gitarren eingespielt wurden. da muss man dann nicht mehr tricksen.

    eigentlich ganz einfach...
     
    ruecking, 17.02.06
    #28
  9. whiteaxxxe

    whiteaxxxe

    Registriert seit:
    29.10.03
    Punkte:
    63
    63
    gitarren doppelt man, indem man die doppelt einspielt. wenn man nicht so genau spielen kann, dann gibts da einen trick, und der heisst: üben.

    sorry, das ist der beste tipp den du kriegen kannst.
     
    whiteaxxxe, 17.02.06
    #29
  10. whiteaxxxe

    whiteaxxxe

    Registriert seit:
    29.10.03
    Punkte:
    63
    63
    selten wird geschnitten, generell eher nicht. das ist ein märchen, dass es für alles irgendwelche "profi"-tricks geben soll ...
     
    whiteaxxxe, 17.02.06
    #30
  11. Simon2

    Simon2

    Registriert seit:
    22.07.03
    Punkte:
    496
    496
    Mich würde mal ein mp3 von Dir interessieren, bei dem Du Deine "100%" darstellst - vielleicht herrschen da auch unterschiedliche Vorstellungen (womit ich nicht unterstellen möchte, genausogut spielen zu können wie Du).

    Gruß,

    Simon2.
     
    Simon2, 17.02.06
    #31
  12. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    hallo simon. ich spiele selten "meine 100%" (was auch immer du genau damit meinst - ich denke den schwierigkeits-und sauberkeitsgrad oder sowas), und zwar genau um solche ungenauigkeiten zu vermeiden. dann lieber 80%, aber die dafür richtig. bei den neuen songs gehe ich schon eher an die grenze, aber davon gibts noch keine mp3's. ;)

    alles was ich dir bieten kann, ist ein ausschnitt aus einem älteren song. aber das ist nicht schwierig - schwierig ist anders :D aber für dich, hier: http://files.orangespace.de/f0578
    da ist alles verzerrte 4x eingespielt, der zwischenteil 6x (über einen amp).

    phantom
     
    PHaNtoM, 17.02.06
    #32
  13. Ibanese

    Ibanese Themenersteller

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Alter,

    das ist wohl der Wahnsinn, das klingt fast wie Seether ;) ... Guter Klampfen Sound, was fürn Amp und Box? Aber gut eingespielt, vielleicht sollte ich eben noch üben ;)

    , Iba
     
    Ibanese, 17.02.06
    #33
  14. Fibo

    Fibo

    Registriert seit:
    09.02.06
    Punkte:
    36
    36
    Hi,

    also da hab ich gleich einen sau guten Tipp für Dich: Kauf Dir die neue Keys im Zeitschriftenladen. Da gibt es einen Artikel "50 Profitipps beim Recorden" oder so ähnlich und da stehen mehrere Tipps auch zur Gitarrenaufnahme, wie hier auch schon besprochen (Re-Amping usw.) Was die Genauigkeit angeht, führen sie das Beispiel Rammstein an, die ihre Gitarren nicht nur einmal doppeln, sondern mehrmals und danach beim Editing erstens die Tracks per Hand so verschieben, dass sie genau übereinander liegen und dann zweitens jede noch so kleine Pause in jeder Spur punktgenau rausschneiden, sodass alle Gitarrenspuren immer samplegenau gleichzeitig einsetzen. Wenn Du das jetzt nicht verstanden hast, dann kauf die Keys und ließ noch mal in Ruhe nach.

    Ansonsten bin ich der Meinung, dass bei Metal und Rock es sicherlich sehr zu empfehlen ist, zu doppeln (ich habe selber früher Metal gespielt), bei Pop und anderen Richtungen aber nicht zwingend erforderlich ist. Manchmal passt das Doppeln in den Song, manchmal hört sich aber auch eine einzelne Spur einfach besser an.

    Grüße

    Fibo
     
    Fibo, 17.02.06
    #34
  15. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    @ Ibanese
    hi, freut mich, dass es dir gefällt. :)
    wurde eingespielt mit einem engl powerball über eine marshall 1960a. gitarre war... eine ibanez sz ;) und abgenommen habe ich das ganze mit dem e609.


    grüsse,

    phantom
     
    PHaNtoM, 17.02.06
    #35
  16. Receptura

    Receptura

    Registriert seit:
    09.04.03
    Punkte:
    183
    183
    die für mich persönlich beste methode zu doppeln ist:

    Amp mit :

    + 2 Mikros direkt an den Speakern (1 mitte, 1 rand vom speaker)
    + 1 Ambient Mikro (ca. 15-35cm Distanz)
    + 1 Raum Mikro
    + evtl. 1 reines Gitarrensignal aufnehmen und durch eine Ampsimulation laufen lassen

    Die Gitarre dann 2 mal einspielen und jeweils im Panorama verteilen.
    Wenn das ganze richtig (je nach Geschmack) gemischt ist, ist das schon ein fetter gedoppelter Sound.

    Dabei fällt halt das mehrmalige "doppeln" weg, weil sich dadurch schon ein genügend dicker sound ergibt.
     
    Receptura, 17.02.06
    #36
  17. Simon2

    Simon2

    Registriert seit:
    22.07.03
    Punkte:
    496
    496
    Danke Phantom !!

    Mit "D/Meine 100%" meinte ich nicht das gitarristische Können, sondern die Übereinstimmung der einzelnen Spuren.
    Ich hab's mir bislang noch nicht über Kopfhörer angehört (geht hier gerade nicht) und mit der gesamten "Hintergrundmusik" (sorry, an die Kollegen ;)) hör' ich's auch nicht optimal, aber ich finde schon, dass es hier und da ein wenig "klappert". Gerade in den "triolischen" (bitte keinen Streit vom Zaun brechen über echte und andere Triolen, z.B. Sek 9) Sequenzen holpert's da doch ein wenig.
    (Kann natürlich manchmal auch "gegen den Drummer rumpeln", hör' ich gerade nicht so raus).

    Ich will das nicht schlecht machen, weil
    a) es trotzdem (oder gerade deswegen) super und zur Mucke passend klingt und
    b) ich es definitv nicht besser könnte.
    Trotzdem sind die Teil IMHE (in my humble ears) nicht wirklich 100% synchron, sondern bestenfalls 90% (wie immer man sowas auch ausrechnen will).

    Insgesamt stimme ich Dir natürlich zu: Lieber "Weniger" sauber als "Mehr" gefuddelt (und dann mit Software versuchen auszubügeln). ABER: Ich denke, dass wir (gerade hier im Forum) immer deutlich mehr hören als spielen können.....deswegen wäre ich mit "100%-synchron" immer etwas vorsichtig.

    Ich hoffe, Du nimmst mir das jetzt nicht krumm. :pint:

    Gruß,

    Simon2.
     
    Simon2, 18.02.06
    #37
  18. PHaNtoM

    PHaNtoM

    Registriert seit:
    01.11.05
    Punkte:
    4.268
    4268
    hi simon.

    yo, um die details zu hören wäre das keine schlechte idee. ich z.b. bin erst überzeugt von etwas, wenn ich es auf meinen eigenen, guten alten kopfhörern gehört habe und als gut befinde.

    das höre ich (auch wenn ich will) nicht, aber wer weiss... ;)

    vergiss bitte nicht dass der sinn des doppelns ja gerade darin besteht, dass es links und rechts NICHT 100%ig identisch klingt - sonst wäre der ganze aufwand ja sinnlos, hehe... ich will mit dem sample ja bloss zeigen dass es ohne probleme möglich ist, das ganze auch mit sechs mal einspielen sauber hinzukriegen (also genau gesagt: 4mal die melodie, und dann noch 2 mal akzentuiert/abgedämpft/perkussiv betont).

    yo, ich hab' nie damit angefangen von prozenten zu reden - das war deine idee lol :D

    ach woher denn. Ich bin dankbar für die schärfste kritik, wenn sie nur sachlich bleibt.
    denn wer kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen. ;) ha, da kommt mir doch noch ein spichwort in denn sinn:
    wer sich mit der kunst verheiratet, bekommt die kritik zur schwiegermutter. :D

    in diesem sinne allen eine gute nacht...... *gähn*

    phantom
     
    PHaNtoM, 18.02.06
    #38
  19. Strat-Spieler

    Strat-Spieler

    Registriert seit:
    21.02.06
    Punkte:
    4.061
    4061
    Noch was zum doppeln: Dass da Könner ihres Instruments am Werk sind, darüber sind wir uns ja einig. Aber als Challenge für Euch: Versucht doch mal ein Solo zu doppeln. :)
    Ich meine wirklich doppeln, nicht zweistimmig spielen oder mit Harmonizer verbiegen. Hatte nämlich eben eine alte CD gehört bei der Zakk Wylde als Gast-Gitarrist bei einem Song dabei war. Keine besonders schwere Rock´n´Roll-Nummer, aber er hat laut Booklet die Leute total verblüfft, als er sein Solo gedoppelt hat! Und das so sauber und punktgenau, das der erzielte Effekt mit keinem Harmonzier oder Pitch-Shifter zu erzielen ist. Fall´s es interessiert, die Nummer ist auf Stevie Salas Electric PowWow drauf und heisst Teenage Love Affair.

    Gruß
    Tom
     
    Strat-Spieler, 18.02.06
    #39
  20. Ibanese

    Ibanese Themenersteller

    Registriert seit:
    20.12.04
    Punkte:
    655
    655
    Darf man denn einen Ausschnitt eines bekannten Songs im Forum posten, ohne Ärger zu bekommen? Dann würde ich euch mal zeigen, was wirklich krasses doppeln ist ;). Wenn nicht, dann sag ich nur "Liquid Tension Project".

    , Iba
     
    Ibanese, 18.02.06
    #40
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.