Gesangsaufnahme - wer kann helfen ?


N
NULL
Guest
ich habe am pc musikstücke gemacht und möchte nun gesang aufnehmen ( meinen eigenen ),welches programm ist dafür geeignet und kann man solche kostenlos downloaden , wee ja wo ? super wärs , wenn mann den gesang auch gleich innerhalb des programms bearbeiten kann (z.b. verzerren , hall ,...) ...
 
N
NULL
Guest
Also ich mach das immer mit Wavelab 4.0 oder halt in Logic schon.
Generelle Tools die Freeware sind kann ich nicht aufzählen.
Aber jeder andere Sample-Editor sollte heutzutage ne Recordfunktion on Board haben.
Schau mal da gibt es bestimmt irgendwo im netz nen Sample-Editor für wenig Geld oder gar umsonst.Wavelab ist dabei aber mein Favourit,da du dort schon die Effekte mit einrechnen kannst wenn du willst,ist nix muss.Aber halt genau das was du suchst.
Ob andere Sample-Editoren das auch gleich mit anbieten ist mir fraglich.Aber solltest du mit Cubase oder Logic arbeiten kannst du das natürlich auch dort aufnehmen,bearbeiten und schneiden etc...
 
rago
rago
Registriert
10.01.03
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
0
Punkte
278
ProToolsFree wäre eine Möglichkeit:
allerdings kein Hall, soweit ich weiß...
8 Audio Spuren 32(?) Midi Spuren, gute Quali,
manchmal ´n bischen zickig in der Installation.

Gibts bei Dididesign.

Have fun, Rago
 
N
NULL
Guest
Dat haben die doch mal bei der Musikmesse in Frankfurt verteilt das Freezeug.Da konnte ich gar nichts mit anfangen,ist ja nicht gerade viel freigeschaltet und 8 Audiospuren sind ja wohl nichts.
Naja,wenns mit dem recorden funktioniert efüllt es für ihn ja seinen zweck.
 
EON
EON
Registriert
09.01.03
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
0
Punkte
86
Was erwartet Ihr eigentlich alle: Alle Features (64 Audiospuren, hochwertige PlugIns, weitreichende Edit-Möglichkeiten, unbegrenzte MIDI-Spuren, keine Latenz) aber für lau ?

Ich denke, wer solche Features haben will, muss auch dafür bezahlen.
Oder geht Ihr zum Händler und sagt: "Eye, gib mir mal das neue Karma-Keyboard, aber zahlen tue ich nix ?" Wohl kaum.
Aber in einer Zeit, in der es gecrackte Versionen von jeglicher Software gibt, ist bezahlen wohl aus der Mode.
Wer von Euch hat den hier für seine Logic/Cubase/WaveLab-Version voll bezahlt (von den PlugIns will ich ja garnicht reden) ?

Mir ist schon klar, dass das hier eine Forum ist, in dem sich nicht die Topverdiener der Musikbranche tummeln, aber irgendwo muss doch mal Schluss sein.

Sorry für den kleinen Exkurs.

ProTools Free hat
- 8 Audio-Spuren und
- 48 MIDI- Tracks
- RTAS-Support
- EQ, Dynamics und Delay dabei

Für eine wirklich KOSTENLOSE Software nicht schlecht, meines Erachtens.
 
Belgarion
Belgarion
Registriert
15.01.03
Beiträge
2.603
Punkte Reaktionen
21
Punkte
2.843
Was erwartet Ihr eigentlich alle: Alle Features (64 Audiospuren, hochwertige PlugIns, weitreichende Edit-Möglichkeiten, unbegrenzte MIDI-Spuren, keine Latenz) aber für lau ?
und dazu bitte noch nen Techniker, der einen vor Ort in die Software einführt... :-D

Aber im Ernst: gesucht wird doch nur ein Aufnahmenprogramm, bei dem es schön wäre, wenn man nachträglich auch Hall usw. reinbringen kann. Dazu mien Tipp: ich weiß nicht, ob jedes Brennprogramm so was hat, aber bei NERO ist "WavEditor" dabei, damit kann man aufnehmen, Hall, Flanger, Chorus und Echo reinbringen, Equalizing machen und vieles mehr. Ich benutze das für meine Samples und auch als Aufnahmeprogramm für meine fertigen Tracks. Ich habe zwar auch Wavelab, aber die Lite version, und da gibt es keine Effekte... Einziger Nachteil von WavEditor, der mir bisher auffiel: die Effektintensität kann nicht besonders exakt eingestellt werden (springt zb bei "Verzögerung" direkt von 60 auf 200ms), und man kann eine WAV nicht umdrehen (also rückwärts abspielen).
 
EON
EON
Registriert
09.01.03
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
0
Punkte
86
Meine Antwort bezog sich auch auf Kommentare wie
...verteilt das <b>Freezeug</b>.Da konnte ich gar nichts mit anfangen,ist ja nicht gerade viel freigeschaltet und <b>8 Audiospuren sind ja wohl nichts</b>.
 
N
NULL
Guest
@EON:
1.Ich bin stolzer besitzer des Logic Audio Platinum 5.5 (Original 5 Version)
Wenn du gute Musik mit 8 Audiospuren machen kannst,dann lass mal hören.
Toll,habs ProTools auch ausprobiert ja und,ist schweine geil,aber mir dann doch zu teuer.
Besser als du Birne mit ner eingeschränkten Version auf dauer sich abzugeben,um den grossen raushängen zu lassen,und zu sagen "Ich arbeite mit ProTools"die Freeversion kommt in deinem Satz bestimmt nicht vor.Also häng dich mal nicht allzu weit aus dem Fenster und back mal weiter deine kleinen Brötchen mit der eingeschränkten FreeVersion.
 
rago
rago
Registriert
10.01.03
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
0
Punkte
278
hey hey hey,
bisschen aggressiv hier in letzter Zeit, wie?

ich bin auch schonmal Porsche 911 gefahren (ok, mitgefahren, hinten..man ist das eng).

So wie ich´s verstanden habe geht es doch "nur" darum den "finalen" Gesang zum fertigen Song aufzunehmen, oder?
Da reichen die 8 Spuren doch schonmal, wenigstens um´s mal auszuprobieren. Ganz nebenbei kann man sich ja schonmal mit dem Tool anfreunden (ist ja schließlich auch der Zweck dieser Freeversion..). Oder er kauft sich Cubasis (ältere Versionen gibts manchmal für´n Zwanni oder eben eine Soundkarte, da ist manchmal auch Logic Fun dabei....
Dann kann er sagen: hey ich "arbeite" mit ProToos, Logic und Cubase...cool, was... Da fällt mir ein: ist Cool Edit nicht auch für lau und kann auch aufnehmen? (keine Ahnung, vielleicht einfach mal bei "heise" nach share/freeware suchen....)

So, und Frieden jetzt.

bye, Rago
 
N
NULL
Guest
Klar,hab doch schon gesagt das es dazu völlig aussreicht um Vocals aufzunehmen(der Fall es geht damit,weiss es nicht).
Nun ja sich mit dem Programm anfreunden,ist ja auch schön und gut,aber ich möchte nicht in der Situation sein an allem rumzufeilen nur weil da jetzt eigentlich noch ne 9 Audiospur reinmüsste.Verstehste das von einem Punkt aus.
Aber EON regte sich darüber auf,was ich von einer freeversion erwarten würde,ehrlich gesagt ja auch nicht viel,zum reinschnuppern ja ganz ok.Aber Musik machen kann man damit nicht,auf lange Zeit gesehen.Bei mir kann es es schonmal vorkommen das ich mit 60-70 Audiospuren arbeite.Die Freeversion flog nach 4 Tagen in die Tonne,ist doch zu viel beschränkt.
Aber wenn er damit meint professionell arbeiten zu können nur zu.Ich brauch mit meinen 128 Audiospuren+ nicht auf Fingernägeln rumkauen,weils eng wird.
Zum Thema Gesang aufnehmen dürfte schon alles erwähnenswerte gefallen sein.
 
EON
EON
Registriert
09.01.03
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
0
Punkte
86
@TWCenter
Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Wahl.
Ehrlich. Und alle Achtung zur Lizensierung.
Nur kann es sich nicht jeder leisten, über 800 Euren für ne Software auszugeben.
Und in dem ursprünglichen Thread ging es um KOSTENLOSE Software.
Ich halte es nach wie vor für überheblich, eine kostenlose Software mit einer 800 Euren Software zu vergleichen und dann zu sagen, es ist Schrott.

2. Man kann auch mit 8 Audiospuren gute Musik machen, man muss sich nur etwas mehr anstrengen.
Und wer 60-79 Audiospuren braucht, der hat entweder a) einige Sachen nicht ganz verstanden oder macht b) gerade den Filmsound zu Starwars o.ä.
Falls a) bist Du hier im Forum sicherlich gut aufgehoben, da kann man viel lernen.
Falls b) Herzlichen Glückwunsch. Du hast es geschafft und gehörst zu den ganz großen der Branche. Dann weiss ich aber nicht, was Du hier im Forum willst (außer den großen Max raushängen zu lassen)

3. "Birne" verbitte ich mir

4. Du hast Recht, die "Freeversion" kommt in meinen Sätzen nicht vor, ich backe weiterhin meine kleinen Brötchen mit ProTools 24 (voll lizensierte Version) mit je zwei 888 und 882 Interfaces oder aber Logic 5 (ebenfalls voll lizensiert).
Beides hält mich aber nicht davon ab, anderen ein ProTools Free für ihre Arbeit zu empfehlen, wenn es ausreicht.

Keep on rockin'
 
N
NULL
Guest
Herzlichen Glückwunsch zu deinem ProTools 24 (voll lizensierte Version).
Das ich so viele Spuren benötige,ist ganz normal,erstmal bekommt bei mir noch jedes Instrument seine eigene Spur,und weiter wer sagt das alle 60-70 Instrumente gleichzeitig spielen ;-) .Zusätlich mit weiblichen Gesangsaufnahmen etc..ist das kein Problem diese Anzahl hinzubekommen.Da ich nen Leistungsstarken Rechner habe,muss ich net jedes Teil Bouncen,ausser manche Teile von Autotune.
Ausserdem ist das der extrem Fall,der aber durchaus schon eingetreten ist.Das ich da einige Sachen nicht verstanden haben soll,da kann ich dich beruhigen ;-) .Weniger ist zwar meist mehr,aber ausnahmen bestätigen die Regel,gel.Ausserdem schau ich hier nur hin und wieder rein,und les die geilsten sachen.Das hier noch keiner Musik mit der Waschmaschine macht wundert mich?
Naja, die Threads hier wiederholen sich wie vom Fliessband....Wenn die Free version aufnehmen kann ist doch alles in butter.Hab Xp Professional drauf,sonst hätt ich es mal ausprobiert.
 
EON
EON
Registriert
09.01.03
Beiträge
80
Punkte Reaktionen
0
Punkte
86
@TWCenter:

Nur zu meinem Verständnis:
Du sagst:
Da konnte ich gar nichts mit anfangen,ist ja nicht gerade viel freigeschaltet und 8 Audiospuren sind ja wohl nichts.
danach
Die Freeversion flog nach 4 Tagen in die Tonne,ist doch zu viel beschränkt.
und jetzt:
... Hab Xp Professional drauf,sonst hätt ich es mal ausprobiert

Hast Du es jetzt ausprobiert oder nicht?
 
N
NULL
Guest
Ja,ist aber schon glaube ich vorletzte Musikmesse in Frankfurt gewesen,da hab ich mir ne Tüte ProTools mit der Freewareversion geben lassen,die wurden da an dem Stand verteilt.Ja und zuhause natürlich ganz heiss,installiert etc.Zu der Zeit hatte ich noch Windows Me drauf.
Aufgenommen hab ich darin aber nie,deshalb konnte ich jetzt dazu nichts sagen,ob das in der Freeversion funktioniert.Ok,zu diesem Zeitpunkt hab ich noch nicht so viel Equipment wie jetzt gehabt,und erst recht nicht so viele Spuren benutzt,aber selbst da war ich schon immer an der grenze bei 8 Audiospuren angelangt gewesen,und hab für mich gesagt das das nicht so das wahre ist.Wenn jemand nicht viele Spuren braucht,und sonst eher viel über Midi macht,und kein XP drauf,für den ist das wohl ein Geschenk des Himmels :-D .Gegen ProTools hab ich ja nichts schlechtes gesagt,es ging mir nur um die Freeversion,die ich noch im Hinterkopf hatte,mit dem eingeschränkten Workflow den ich da hatte!
 
thejam
thejam
Registriert
16.01.03
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
0
Punkte
78
hi freelance!

mein tip: magix music studio!
ist sehr billig und sehr geil.
besteht aus 2 programmen, die völlig getrennt laufen: midi studio und audio studio!
das midi studio hat mit logic ähnlichkeit und das audiostudio ist ein "kleines" samplitude.
das geile ist , dass du dann mit samplitude, falls du später umsteigen solltest, schon sehr gut arbeiten kannst, da du es ja mit dem audiostudio gelernt hast.

gibts glaub ich als deluxe und als normale version . hab vor jahren mal für die version 5 100dm oder so gezahlt. www.magix.de
online bestellt. 2tage später wars da.
mfg
thejam
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Punkte Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
Hi

zum thema 8 Spuren...Lenny Kravitz hat eine seiner älteren Scheiben auf ner 8-Spur bandmaschine aufgenommen und auch mit nur 8 Spuren gemischt....dann hat er nen quantensprung gemacht und das darauffolgende album mit pro tools gemacht..und ..es klang nicht viel anders...genauso zu Zeiten als es noch keine HD recorder etc gab...Pink Floyds "Dark side of the moon" ist komplett mit zwei 8-Spur maschinen aufgenommen worden...die waren nicht als 16 Spur synchronisiert wie jetzt vielleicht jeder denkt..nee die liefen nacheinander, weil jeder song auf 8 spuren aufgenommen und das ganze album mit fliessenden übergängen live über mehrere Stunden gemischt wurde..und?? es klingt geil.....wieso? weil man sich damals zwangsläufig mehr gedanken um Musik und die wenige technik die man hatte machen musste!!!..es gab mal zeiten ohne automation..da haben 10 leute am pult gesessen und manuel automatisiert..das is n spass ;-) wenn einer was vergisst alles nochmal von vorne...;-)
heute hat jeder alles und kriegt nie genug.....kreatives arbeiten und nutzen von Ressourcen ist kaum noch nötig..Know How wird versucht mit PlugIns wettzumachen etc...jeder will mal eben schnell was mastern, denn er hat ja alle "coolen" PlugIns..dass man die aber auch richtig bedienen muss......daran denkt keiner....na ja war ja eh für lau...[k`]....aber letztendlich wunder sich doch jeder wieso es dann doch nicht sooo geil klingt...
Fazit..meine Herren mit 8 Spuren kann man sehr wohl vernünftige Aufnahmen machen (habe ich auch schon oft)..man muss sich nur etwas Gedanken machen und etwas mehr Zeit investieren..und für lau ist P
pro tools free hundermal geiler als wieder nen gecrackte version von cubase etc (@TWCenter meinte Dich nicht..Du hast ja Dein logic ;-))


amen
 
birdseedmusic
birdseedmusic
Administrator
Teammitglied
Registriert
13.04.02
Beiträge
7.295
Punkte Reaktionen
1.543
Punkte
25.611
@frankeye

Yes, die erste "Let love rule", superschöne Scheibe, echt geschmeidig produziert. Klingt sehr warm. Zwar nicht so durchgedrillt wie seine neuere Hits, aber noch echt "erdig". Da zeigt es sich dann mal wieder dass man auch ohne die ganze Technik einen schönen Sound machen kann.

Problem ist dann aber wiederum, dass das viele als Rechtfertigung nehmen, weil sie einfach keine Ahnung von der Technik haben ;-)

gruss
Mk
 
frankye
frankye
Registriert
03.09.02
Beiträge
10.417
Punkte Reaktionen
154
Ort
Waldorf
Punkte
12.719
HI

ja so deutlich wollte iches ejtzt nicht sagen..aber das zeigt meine Erfahrung auch. Am Ende versuchen viele dann der Technik die Schuld zu geben...hab ich auch schon in Studios erlebt "ja is ja kein Lexicon Hall da..dann kann das auch net klingen"..aha....?!
Nun ja es muss einfach ein jeder so ein bisschen die Verhältnisse sehen..wenn man Homerecording betreibt istd as eine Sache...wenn man als professioneller Tontechniker etc arbeitet ne andere........keiner verlangt von jemandem der zu Hasue Musik macht, dass es so klingt wie im prof. Studio außer die Leutchens selber...und da muss man leider sagen legen sie sich die Meßlatte oftmals selber zu hoch!!
Schönes Beispiel (ich liebe diese Vergleiche ;-)) Es gab mal im TV irgendeine Sendung in der sich Leute bewerben konnten die dann zu Hause von nem Kamerateam und zwei Gourmet-Köchen "überfallen" wurden. Die Köche musten mit dem was im Kühlschrank zu finden war ein 5 Gänge Menü zaubern was am Ende auch noch richtig chic aussah.......sie haben es immer geschafft, selbst aus den merkwürdigsten Sachen.........sehen wir das mal genauso mit Tontechik...hat man das Wissen und die Erfahrung, dann ist die Technik relativ, da eh "nur " Hilfsmittel" zum Zweck. Hat man kein Wissen und keine Erfahrung hilft auch der dollste Trüffel oder Kaviar nix!!...äh meinte natülich Mischpult und Effektgerät ;-)

Fazit...lieber wenig und das richtig nutzen als Unmengen an Equipment oder Software und keinen Tau davon haben!!
 
N
NULL
Guest
..es gab mal zeiten ohne automation..da haben 10 leute am pult gesessen und manuel automatisiert..das is n spass wenn einer was vergisst alles nochmal von vorne...

:-o :-D :-D

Damals kam man da bestimmt mit 8 Spuren hin,aber wie du schon meinst,heute gilt das Motto höher...schneller...weiter und das alles nicht auf kosten der Klangqualitäten!
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Wohl zuviel ToolTime geguckt?
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Audio Imperia Chorus
Antworten
11
Aufrufe
925
tim_heinrich
tim_heinrich
SilentWarrior
Antworten
105
Aufrufe
7K
Chris41
Chris41
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben