Information ausblenden

Genelecs for Rudi = Perlen vor die Säue ?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von RudeRudi, 06.05.21.

  1. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Hallo beisammen,
    wie bereits an anderer Stelle geschrieben, habe ich meinen Keller etwas umgeräumt, denn ich habe gerade testweise ein Paar Genelecs 8050A hier.
    Heute habe ich ein kleines Messmikro auf das Stativ geschnallt und mal eine REW Messung gemacht.
    Ich hoffe ich habe das soweit alles richtig gemacht.
    Der Raum ist 3,70 breit und 5m lang. Meine Arbeitsplatz ist leider nicht mittig sondern links neben der Tür in einem Abschnitt mit ca. 2,10 breite.(siehe Bild)
    Deckenhöhe knapp 2,30
    Anbei ein Satz Messdateien (hier) und ein paar dazugehörige Wasserfalldiagramme

    Bei beiden Monitoren habe ich den Bass-Tilt auf -4dB und bei der Linken zusätzlich noch dem Bass-RollOff bei -4dB.
    Nun würde mich interessieren, was der Fachmann hiervon hält ?

    LR.png
     

    Anhänge:

    • L.png
      L.png
      Dateigröße:
      470,4 KB
      Aufrufe:
      48
    • R.png
      R.png
      Dateigröße:
      482,6 KB
      Aufrufe:
      52
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.21
    RudeRudi, 06.05.21
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    64.589
    64589
    Bin kein Fachmann, aber die Monitore scheinen überdimensioniert zu sein. 30er oder 40er würden wahrscheinlich mehr als ausreichen, v.a. in der problematischen vor der Wand / in der Ecke Situation.
     
    muffy, 06.05.21
    #2
    gelöschtes mitg 0915 und RudeRudi bedanken sich.
  3. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Hi muffy,
    jep, das war auch mein erster Gedanke, - die Dinger sind ganz schön wuchtig. Da ich diese aber von einem Kumpel evtl. zu nem fairen Kurs übernehmen könnte, bin ich nun doch etwas hin und her gerissen.
    Ob mich da die Messung nun in der Entscheidungsfindung groß weiter bringt weiß ich allerdings auch nicht.
    Ich habe zur Zeit auch so viel Zeugs im Kopf und Projekte auf dem Zettel, daher möchte ich da nun nicht in die Grundlagen der Akustik und Raumoptimierung einsteigen.
    Wenn also jemand einen Quick Win Tip parat hat, der keinen Komplett-Umbau erfordert und den ich mal probieren könnte - gerne her damit.
    Ich habe auch überlegt, da ich eh nicht symmetrisch im Raum unterwegs bin, ob ich mich evtl. komplett schräg ver der linken Raumecke breit machen soll - aber da verschenkt man eben sehr sehr viel Raum und ich bekomme Kabelstress, da ja der Rechner im Nebenraum steht...

    Btw. ich denke der Berg bei 30Hz stört mich nicht sonderlich - denn in diesem Frequenz- Gefilde bin ich normalerweise nicht unterwegs. Sollte da mal ein 30 Hz Dröhnheimer drin sein, dann hör ich den wenigstens ;-)

    Any ideas ?

    Achso und folgende Frage:
    Die Berg und Talfahrt wäre bei 8040A oder "Focal irgendwelche" vermutlich genauso - der Raum wäre ja der gleiche. Oder kann es sein, dass da bei anderen Speakern - z.B. ohne Bassreflexrohr hinten - die Trockenwand weniger angeregt wird und das dann ganz anders aussieht ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.21
    RudeRudi, 06.05.21
    #3
  4. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.973
    4973
    Nein. Wenn dann sind die Unterschiede irrelevant.

    Hier erst mal am Raum ansetzen. Kannst du dich wirklich nicht symmetrisch in den Raum setzen?
    Damit machst du dir das Leben eigentlich von Anfang an total sinnlos schwer wenn du das nicht machst.

    Die Raummoden kriegst du in einem Raum deiner Größe bei entsprechender Behandlung schon beruhigt.
     
    coffee boy, 06.05.21
    #4
    RudeRudi bedankt sich.
  5. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Ja, das ist mir schon klar, aber wie so oft im Leben, kann hier nur versuchen mit dem besten Kompromiss zu leben.
    Ich hatte gehofft, dass alleine durch die Tatsache, dass der Raum doch ziemlich vollgestellt ist mit Amps, Drumset, Sofa und einer kleinen PA in der Ecke einigermaßen passt.
    Denkst du, dass es sich versuchsweise lohnt, den Arbeitsplatz über Eck zu probieren - auch wenn ich da ordentlich Platz verschenke.
    Oder soll ich diesen Gedanken lieber gleich verwerfen ?

    Für den Fall, dass hier jemand aus den Messdaten etwas sinnvolles ableiten kann.
    Hier ist die letzte Messung: (links, rechts, L/R)
    linke Box / rechte Box
    BassRollOf: -6dB / 0
    BassTiltCtrl: -6dB - 6dB
    Und die in Bettlaken eigepackte Dämmwolle hab ich mal testweise entfernt, und die Speaker nah an die Wand geschoben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.21
    RudeRudi, 06.05.21
    #5
  6. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.973
    4973

    Poste mal bitte ne Skizze von der Raumsituation, dann kann man mehr sagen.
     
    coffee boy, 06.05.21
    #6
    RudeRudi bedankt sich.
  7. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    raum.jpg
     
    RudeRudi, 06.05.21
    #7
  8. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    So, nun habe ich mich eben doch mal etwas mit dem Thema beschäftigt ... und als Techniker ist es doch schön zu sehen, dass Theorie und Praxis nicht so weit auseinander liegen ....
     

    Anhänge:

    RudeRudi, 06.05.21
    #8
  9. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    6.571
    6571
    Das war auch mein erster Gedanke.
    Die 8040 entsprechen den alten 1030er, was hier reichen würde.
     
    HannesMac, 06.05.21
    #9
    Verney und RudeRudi bedanken sich.
  10. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.973
    4973
    Sehe ich es richtig dass dich im Grunde nur das Umräumen daran hindert die Boxen einfach auf die gegenüberliegende Wand zu stellen wo alles symmetrisch wäre?
     
    coffee boy, 06.05.21
    #10
  11. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Das könnte man so sehen, - allerdings sprechen schon ein paar Dinge dagegen.
    Zum einen würde ich dann gegen die Keller- Außenwand kucken und dann hätte ich das Fenster zu meinem anderen Raum im Rücken.
    Ich bin zwar kein FengShui Jünger - aber das fühlt sich irgendwie doof an, so mit Fenster und Tür im Rücken.
    Zum anderen habe ich eben meinen Rechner im Nebenraum stehen. Somit juckt mich der Lüfter nicht wenn ich leise Gitarrengeschichten aufnehme und zum anderen war es Teil des Planes, dass ich im anderen Raum auch Zugriff auf den Rechner habe - denn da ist auch ein Monitor, Tastatur usw.
    Der Nebenraum ist gleichzeitig meine Hobbywerkstatt und da kuck ich auch mal nach Schaltplänen usw.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.21
    RudeRudi, 06.05.21
    #11
  12. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Könnte ich denn die Raum-Moden bei 35 und 70 Hz schon signifikant reduzieren können, wenn ich die Scheibe rausriße und schräg nach oben geneigt wieder einsetze ? Das ist ja schon eine nennenswerte Fläche ?
    Oder "wabern" die tiefe Frequenzen eher da am Boden entlang und ich müsste da mit viel Fläche und ordentlich Material an eine der beiden Wände z.B. die hinter dem Drum oder die Fläche unter der Scheibe ?

    Das von dir angesprochene Symmetrie -Thema betrifft ja, wenn ich das richtig verstanden habe, eher die "Quer-Moden" ...sorry, ich habe die Nomenklatur des Programmes nicht mehr parat 0-1-0 oder so, - ich denke du weißt was ich meine.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.21
    RudeRudi, 06.05.21
    #12
  13. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.973
    4973
    Ich kann deine Argumente nachvollziehen.

    Aus raumakustischer Sicht:

    Du hast auf der einen Seite eine Frontwand und Seitenwände die optimal für Raumakustik sind weil du ziemlich in der vorderen Raumhälfte alles symmetrisch hast. Das ist aus raumakustischer Sicht super.

    Auf der anderen Seite hast du eine Situation wo die vordere Raumhälfte nicht nur asymmetrisch ist sondern du dich auch noch außerhalb der Raummitte platzieren musst. Das ist sehr sehr schlecht aus raumakustischer Sicht.

    Auf der symmetrischen Seite kannst du sehr gute Ergebnisse erzielen.
    Auf der asymmetrischen mit Sicherheit nix das man als gut bezeichnen könnte.

    Weißt du Symmetrie ist eine Voraussetzung. Wer ein gutes Ergebnis will, für den ist es eigentlich ein Muss.
    Die kannst du nicht mit Treatment herstellen.

    Aus raumakustischer Sicht wäre es somit so ziemlich das sinnloseste was du machen kannst wenn du da sitzen bleibst wo du bist.
    Ich würde so nicht mal anfangen den Raum zu behandeln weil vorprogrammiert ist das nix annehmbares raus kommt.
     
    coffee boy, 06.05.21
    #13
    Schlumpfpeter und RudeRudi bedanken sich.
  14. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.973
    4973
    Du kannst mit deinen Scheiben machen was du willst und wirst deine Moden damit überhaupt nicht reduzieren.
    Die musst du schon weg absorbieren.

    Wenn du alle Wände schräg machst komplett dann streuen sich die Moden etwas. Aber hier bräuchtest du bei deiner Raumgröße schon steile Winkel dass sich das irgendwie positiv bemerkbar machen könnte.
     
    coffee boy, 06.05.21
    #14
    RudeRudi bedankt sich.
  15. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Ich bin da keinesfalls beratungsresistent - im Gegenteil - Danke erstmal !!

    Hm, in Ruhe über so eine Umräumaktion nachdenken kann ich da schon, wenn es sich denn "wirklich lohnt".
    Mein Hackintosh macht es eh nimmer lang und das aktuelle Cubase / Logic läuft auf dem schon nicht mehr, - das nervt eh.
    Die Kiste könnte ich dann in der Werkstatt stehen lassen, - zum surfen und Datenblatt kucken reicht allemal. In den Musikraum kommt dann eben bei Gelegenheit ein neuer iMac - könnte mir vorstellen, dass sich da ein iMac mit M2 ganz gut macht - dann is auch Ruhe im Karton. Dummerweise muss ich dann meine FireWire Interfaces - die mir momentan 10 Kanäle fürs Drumrecording bieten auch in die Tonne treten... aber das lässt sich längerfristig eh nicht umgehen.
     
    RudeRudi, 06.05.21
    #15
  16. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    16.871
    16871
    Eigentlich ist die Wand gegenüber perfekt dafür, du müsstest die Monis aber etwas von der Wand weg stellen, wegen Subwooferloch hinten.
     
    Glutamatjunkie, 06.05.21
    #16
    RudeRudi bedankt sich.
  17. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.973
    4973
    Ich würde es einmal machen und dafür ordentlich mit dem Treatment. Es ist dein eigener Keller, wie es aussieht wird hier eh schon lange gearbeitet und wenn du über Speaker Upgrade und Raumakustik nachdenkst gehe ich davon aus dass hier auch noch eine Weile Bewegung drin sein soll. Das lohnt sich schon da einmal sauber ne Raumakustik rein zu machen.
     
    coffee boy, 06.05.21
    #17
    RudeRudi und Glutamatjunkie bedanken sich.
  18. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Ds klingt alles ziemlich schlüssig.
    Klar das ist mein kleines Reich und ich habe in Zukunft nicht vor weniger Musik zu machen, sondern eher mehr.
    Tja und nun kam der Appetit so nach und nach beim Essen... bisschen Mikros, bisschen MicPre, bisschen Bastelabsorber ... und nun die Monitore.

    Ich denke ich muss mich da entscheiden entweder den nächsten richtigen Schritt zu machen - oder den Zustand als "Kompromiss" zu akzeptieren - alles andere macht nur Arbeit und ist trotzdem Murks und das ist nicht mein Ding.
    Daher die Frage: Wie sähe denn ein "brauchbares Treatment" aus ? Könnte ich die kleine PA (15er Sub mit Türmchen) in der Ecke stehen lassen - oder müsste ich dort ich weiß nicht wie dicke Absorber an die linke und rechte Wand bauen...
    Ich habe halt leider auch allerhand Geraffel und Apms von denen ich mich nicht trennen kann - d.h. ich möchten den Raum nicht über die Maßen verkleinern.
    Habt Ihr mir da ne Hausnummer ?
     
    RudeRudi, 07.05.21
    #18
  19. RudeRudi

    RudeRudi Themenersteller Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    3.783
    3783
    Eine vermutlich blöde Frage - wäre evtl. die Sofaposition auch geeignet ?
     
    RudeRudi, 07.05.21
    #19
  20. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    4.973
    4973
    Klar kannst du da deine kleine PA hinstellen damit du die vorderen Ecken dann sauber behandeln kannst. :)
     
    coffee boy, 07.05.21
    #20
    RudeRudi bedankt sich.