Information ausblenden

GEMA-Freistellung

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von teilzeitrocker, 10.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. teilzeitrocker

    teilzeitrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.04
    Punkte:
    14
    14
    Hallo!

    Ich habe gehört, dass man eine Freistellungsbescheinigung von der GEMA bekommen kann, ohne Mitglied zu werden oder den song anzumelden, aber ich kann leider nirgendwo ein Formular oder weitere infos finden (ja, ich habe wirklich danach gesucht bevor ich hier gepostet habe! :)...

    Es geht um folgendes:
    Ein von uns selbst komponierter Track soll auf einem sampler veröffentlicht werden.
    Dieser song ist nicht bei der GEMA gemeldet. Wir haben bisher keinen song bei der GEMA
    gemeldet und kein bandmitglied ist Mitglied der GEMA.
    Der "Verleger" des samplers braucht nun natürlich eine Bescheinigung von der GEMA
    um die CD pressen lassen zu können. Ich schätze mal, dass die meisten anderen songs
    der anderen bands auf dem sampler GEMA-gemeldet sind.
    Da ich es in unserer momentanen bandsizuation nicht für förderlich halte, songs bei der GEMA zu melden, würde ich es gerne vermeiden.


    Kann mir das vielleicht jemand von Euch weiterhelfen? Wo finde ich infos/Formulare um
    eine Freistellung für unseren song zu bekommen?


    cheers
    teilzeitrocker
     
  2. sasu

    sasu

    Registriert seit:
    06.01.06
    Punkte:
    105
    105
    Das ist bei mir zwar schon länger her, aber bei hat das damals der Verleger gemacht, da er für den gesamten Tonträger eine Freistellung beantragt hat. Ich habe ihm nur meine Titel gegeben. Und er hat dann für den gesamten Tonträger eine Freistellung beantragt hat. Das einzige was ich im Netz dazu finden konnte war das hier:
    Gemafreistellung
    Das Formular muß natürlich noch entsprechend deinem Verleger abgändert werden.
     
  3. Jafko

    Jafko

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    178
    178
    Hi


    ähm....wieso wollt ihr einen Track freistellen der veröffentlicht werden soll???

    Das verstehe ich nicht. :|

    Ansonsten :

    GEMA-FAQ


    LG

    Jafko
     
  4. sasu

    sasu

    Registriert seit:
    06.01.06
    Punkte:
    105
    105
    Durch die Freistellung muß man nichts an die Gema Zahlen. Geht natürlich nur, wenn der Titel nicht bei der Gema registriert ist und keiner der Musiker Gemamitglied ist.
     
  5. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    Also "brauchen" tut er das nicht, soweit ich weiss. Das Prozedere ist, soweit ich informiert bin: Presswerk sendet ein Formular an Auftraggeber, Auftraggeber füllt die Trackliste/Komponisten-Angaben aus, - Formular geht zurück an das Presswerk, dann an die Gema und DANN prüft die Gema, ob sie im Sinne Ihrer Mitglieder für die Pressung etwas berechnen darf.

    Ruf doch einfach mal die Gema an und frag die. Nummer ist auf der Webseite. Das sind Menschen, mit denen kann man reden. http://www.gema.de/kontakt.shtml

    Ansonsten sag dem Verleger, er soll Euch, für den Fall dass Ihr ihn anlügt, die Gema-Herstellungkosten weiterbelasten. Wenn ihr die Wahrheit gesagt habt (keine Gema-Mitgliedschaft) fallen ja auch keine Kosten an. Fertig. - Damit sollte der Fall erledigt sein. Das Forumlar vom Presswerk ausfüllen, fertig.

    Also wirklich... dieser Genehmigungs-Wahn...
    - - -

    Mal eine Frage am Rande: Wie hoch ist die Auflage des Samplers? - Wenn über 5000 (?) würde ich Euch empfehlen, mal zu überlegen, ob Ihr den Track wirklich Gema-frei 'hergeben' wollt. Wäre ja unfein, wenn der "Verleger" sich die Taschen voll macht, mit dem Verkauf Eurer Musik. - Wenn das eher eine "Werbemaßnahme" ist, sieht das natürlich anders aus. Dann kann Euch das ja nur recht sein.

    Lies mal folgende Threads aus diesem Forum:
    mein Beitrag zum Thema Ge.m.a. (allgemeine Erläuterungen):
    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=46266&forum=3&start=0#375306

    Ist das Problem damit gelöst? Im Zweifelsfall würde ich mal die Gema anrufen. Da geht immer jemand ran, zu geschäftsüblichen Zeiten.

    Grüße
    Nils
     
  6. teilzeitrocker

    teilzeitrocker Themenersteller

    Registriert seit:
    17.11.04
    Punkte:
    14
    14
    ...alles klar, danke für die infos...ich hatte das so verstanden als ob wir vorher von der GEMA eine Art "Unbedenklichkeitsbescheinigung" besorgen müssten... um so besser...:)

    cheers + schönes Wochenende
    teilzeitrocker
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.