Information ausblenden

Fullrange vs. 2.1

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von stefangeidel, 25.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stefangeidel

    stefangeidel Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Hallo Leute,

    da ich unglücklicherweise einen Tweeter meines Systems (Yamaha MSP 5 Studio) eingedrückt habe (siehe https://recording.de/Community/Foru...hnik/Do-It-Yourself_(DIY)/167786/Thema_1.html) und die Messergebnisse meines Raumes darauf hindeuten, dass ich im Bassbereich "blind bin" (siehe https://recording.de/Community/Foru...k/Raumakustik_und_Dämmung/169055/Thema_1.html), spiele ich mit dem Gedanken, meine Abhöre zu überdenken.

    Mir stellen sich nun also zwei Optionen:
    1) Tweeter (bzw. defekte Box) ersetzen und Subwoofer kaufen
    2) mein derzeitiges System durch ein Fullrange System ersetzen

    Entweder hat das Forum die Optionen Fullrange vs. 2.1 noch nicht (oft) diskutiert, oder ich suche nach den falschen Begriffen.

    Wenn die Antwort irgendwo begründet gegeben wurde, postet mir einfach (netterweise ;)) den Link und ich bin glücklich :D

    Wenn nicht, hier nochmal meine ausformulierte Frage:

    Was sind die Vor- und Nachteile eines Fullrange-Systems gegenüber einem 2.1-System und umgekehrt?

    Aus meiner eigenen Logik heraus, hätte ich folgende Vorteile vermutet:

    2.1:
    + Dynamik
    + tiefe untere Grenzfrequenz

    Fullrange:
    + Panorama
    + Räumlichkeit
    + Tiefenstaffelung

    Für mein verständnis sollte bei einem 2.1-System der Subwoofer eine möglichst hohe Trennfrequenz haben, um die kleinen Boxen zu entlasten. Diese können ja dann auch relativ klein ausfallen (Stichwort: Trägkeit der Masse)

    Vielleicht noch ein kurzer Hinweis für alle, die noch nichts musikalisches von mir gehört haben:
    Ich bin hauptsächlich im Orchester-Bereich unterwegs.
    Vereinfacht gesagt, mache ich das, was die meisten unter "Trailermusik" kategorisieren würden ;)
    Nur für den fall, dass das die Entscheidung beeinflussen sollte...

    Dann schonmal vielen Dank für die aufklärenden Worte!
     
    stefangeidel, 25.02.13
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    Der allergrößte Vorteil eines Subwoofer ist seine unabhängige Aufstellung gegenüber einem in der Aufstellunf ja eher eingeschränktem Fullrangesystem. Du kannst den Bass raumspezifischer platzieren, was gerade beim Homerecording ohne amtlichen Akustikbau und den meist vielen Kompromissen, ein in meinen Augen wirklicher Vorteil ist.
    Man aber natürlich auch mehr falsch machen, durch falsche Übergangsfrequenzen, falsches Einpegeln oder halt den Sub einfach in die Ecke stellen nach dem Motto "brummt schön" ohne zu messen.

    Ob ein Fullrangesystem (zumindestens im Homerecordingsegment, dass heißt nicht unbedingt Mastergrade Monitore) jetzt wirklich die von dir aufgeführten Vorteile gegenüber einer 2.1 Lösung liefert, seh ich zumindestens kritisch.

    Die Frage wäre jetzt spezifisch bei deiner Problematik, was du als Budget planst?
     
    schoeni, 25.02.13
    #2
    wolleneugebauer und stefangeidel bedanken sich.
  3. stefangeidel

    stefangeidel Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Ein weiser Vertreter dieses Forums hat mal gesagt: "Es macht wenig Sinn, deutlich über die 1.000€ für ein Abhörsystem auszugeben."

    Vielleicht ist das eine brauchbare Richtlinie.
    Viel eher will ich aber wissen, was Sinn macht zu investieren und dann entsprechend darauf zu sparen...

    Ich will damit kein Geld verdienen, aber trotzdem ordentlich arbeiten.

    Hilft das? ;)
     
    stefangeidel, 25.02.13
    #3
  4. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    Ist dem so?

    Da gehört natürlich ganz massiv der eigene Anspruch mit rein, (ich würde aber auch nie behaupten, dass man mit nem 500 - 1000 € System keinen anständigen bis wirklich guten Mix zaubern kann) aber der Unterschied von
    < 500 €
    < 500 € - 1500 €
    > 1500 €
    ist meiner persönlichen Erfahrung nach doch eklatant.

    Aber das sind ja wie ich schon sagte auch ganz persönliche Empfindungen, die da ab einem bestimmten Punkt mitspielen. Zudem Häufigkeit und Umfeld in der ein solches System genutzt wird.

    Für dich würde es wahrscheinlich am günstigsten sein, den Tweeter zu erneuern und dir n Sub zuzulegen. Über Nubert wird viel guts geschrieben, den bekommt man bestimmt auch mal gebraucht (ich finde man sollte sich generell auf dem Gebrauchtmarkt (gerade Kleinanzeigen) umsehen, ich habe da bisher nur gute Erfahrungen gemacht und mittlerweile bestimmt über 50% des Neupreises gespart). Yamaha hat auch einen eigenen Sub im Programm, und da gibts noch einige andere.

    Da könntest du mit Glück mit 300-400 € aus der Nummer rauskommen.
     
    schoeni, 25.02.13
    #4
  5. jpvt

    jpvt

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    34
    34
    Ich sehe es genau so wie schoeni. Ein Bekannter von mir hatte sehr lange Probleme mit seiner Abhörsituation zu Hause. Nach viel ausprobieren, hat er die beste Position für den Bass gefunden... Oben, auf einem Regal. Klingt unfassbar ist allerdings wirklich so.
     
    jpvt, 25.02.13
    #5
  6. stefangeidel

    stefangeidel Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Dann wird es bei mir die mittlere ;)

    Das wäre kurz/mittelfristig vernünftig, aber es ist ja auch langfristig die Frage, was mehr Sinn macht...
    Ich habe aber schon vermutet, dass 2.1 sinnvoller ist...
     
    stefangeidel, 25.02.13
    #6
  7. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    Beim Sub hast du eben das Problem, dass es im falschen Raum eher Nachteile als Vorteile bringt.
    Bevor du einen sub kaufst, würde ich vllt in Erwägung ziehen,die msp5 zu verkaufen, das Geld zusammenlegen und in die nächste Liga aufsteigen.

    Ich selbst habe ein Sub von Nubert, lasse ihn aber gerne auch aus, manchmal merke ich nicht mal, dass er aus ist. Was ich sagen will ist, mit "guten" Abhöre brauchst du eigentlich kein extra sub.
     
    Kamu, 25.02.13
    #7
  8. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    Ich würde sagen, lern erstmal Bass kennen :D
    Wenn ich das richtig sehe, gehen die MSP5 bis 50 Hz? Dann wirst du mit nem Sub auf jeden Fall erstmal ganz gut bedient sein. Dir würde da fast ne ganze Oktave mehr nach unten zur Verfügung stehen!
    Sind ja ansonsten per se keine schlechten Lautsprecher.
    Und Musik machen kann man damit ganz sicher.

    Und die Frage ist ja ,ob du kurzfristig/mittelfristig weiterhin ohne Beurteilungsmöglichkeit des Basses bleiben möchtest oder nicht.
    Ich denke, da bist du erstmal n paar Jahre glücklich mit. Ich bin es auf jeden Fall (rangiere auch in der mittleren Kategorie, allerdings relativ am Ende).
     
    schoeni, 25.02.13
    #8
  9. Akai31

    Akai31

    Registriert seit:
    05.04.11
    Punkte:
    13.012
    13012
    Spricht nicht gerade fürs Forum... :D

    Oder liegts an deiner Interpreation?[​IMG]
     
    Akai31, 25.02.13
    #9
    Kuno und wolleneugebauer bedanken sich.
  10. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.397
    37397
    du solltest eine 2.1 lösung anstreben um deine unsymmetrie im bassbereich wenigstens etwas entgegen zu wirken.

    das wär mit 2.0 nicht möglich jedenfalls nicht ohne wanddurchbrüche fenster und türen zu zu mauern.

    außerdem kannst du eine bessere position für den bassbereich finden welche die raummoden gleichmäßiger anregt was den frequenzgang linearer werden lässt.

    es hat also nur vorteile.


    EDIT

    es muss bei orchestermusik aus der dose jetzt kein mörder 10" sein der bis unter 20hz geht.
    einer bis 30hz reicht locker aus.
    es sei denn synths spielen eine hauptrolle.

    du bist momentan unter 100hz schon fast blind.
    jeder billigsubwoofer aus dem kaugummiautomaten wär momentan eine offenbahrung für dich.
     
    Black_Bender, 25.02.13
    #10
  11. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    So als Anregung, ich hab übrigens die Kombination KRK VXT 6 mit KRK 10S und komme damit auch gut klar (das sagt aber wahrscheinlich jeder über sein Equipment, man gesteht sich ja ungerne ein Schrott gekauft zu haben :D).
    Ist bestimmt nicht das beste System der Welt, aber eins das für den Preis und mich persönlich wirklich gut funktioniert. (Man sehe davon ab die RoKits mit den VXT zu vergleichen, das hat NIX miteinander zu tuen)
    Und ohne Sub würde ich nicht mehr hören wollen!

    Ich hab mir gerade mal Fotos von den MSP5 angeschaut, wie hast du es eigentlich geschafft den Tweeter einzudrücken :D? Da ist doch eigentlich ne Art Korb davor?!
     
    schoeni, 25.02.13
    #11
  12. stefangeidel

    stefangeidel Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Okay, überzeugt...
    2.1 rockt die Bude ^^

    Bliebe dann noch meine Unterfrage:
    Ein Subwoofer geht ja in der Regel bis rund 150 Hz hoch...
    Wäre es dann nicht sogar sinnvoll, möglichst kleine Satelliten zu nehmen?
    Auch die kleinsten Satelliten (Yamaha MSP 3, Adam A3X, ...) schaffen es bis rund 80 Hz runter...
     
    stefangeidel, 25.02.13
    #12
  13. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    Nicht wirklich, wenn du mit Positionierung des Subs spielen möchtest.
    Wenn der zuviele Frequenzen übernimmt, hast du irgendwann den Vorteil verloren, dass Bass nicht ortbar für das menschliche Ohr ist.
    So als Daumenregel kannste mal 80 -100 Hz als Grenze nehmen. Alles darüber lässt sich dann wieder lokalisieren.
    Geh einfach mal vom Frequenzgang deiner Monitore aus, ab der die abfallen und setzt da die Trennfrequenz an. Bei meinen 6" trenn ich bei 80 Hz.


    EDIT:
    Gerade mal in den Frequenzgang der MSP5 geschaut, also 80 Hz sollte bei Dir auch gut funktionieren. Ansonsten hilft messen messen messen und Sub durch die Gegend schieben. Und auf die Phasenlage achten.
     
    schoeni, 25.02.13
    #13
  14. buffi

    buffi Musikmacher

    Registriert seit:
    12.09.08
    Punkte:
    15.058
    15058
    ich würde so groß wie möglich bleiben bei den sats
    weil ab ner bestimmten frequenz ists halt dann doch so, daß du merkst bzw dann auch hörst, woher der schall kommt
    und das wäre dann mono und irgendwo aus ner anderen richtung
     
    buffi, 25.02.13
    #14
  15. stefangeidel

    stefangeidel Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Dann werde ich wirklich bei meinen MSP 5 bleiben und nen Sub dazu nehmen...

    Ist dann die Frage:
    neuer Tweeter in defekte Box
    oder neue Box
    oder zwei neue Boxen (wegen fortlaufender Seriennummer)
     
    stefangeidel, 25.02.13
    #15
  16. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Frag mal, ob YAMAHA die HT Paarweise austauscht, war soweit ich weii früher bei den
    MS 10 so.
     
    ralvieh77, 25.02.13
    #16
  17. Emmsen

    Emmsen

    Registriert seit:
    12.12.08
    Punkte:
    2.742
    2742
    Mal so ne "Newbie"-Frage zwischendurch, die hoffentlich nicht zu OT ist, da ich noch nie nen Sub zu Hause hatte:

    Wie kontrolliere ich denn, ob ich aus der Phase heraus bin? Kann ich mir gerade nicht vorstellen, wie ich das bei Frequenzen zwischen 30 und 80 Hz rausbekommen soll.
     
    Emmsen, 25.02.13
    #17
    wolleneugebauer bedankt sich.
  18. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.648
    8648
    Messen und Hören :)
     
    schoeni, 25.02.13
    #18
    Emmsen bedankt sich.
  19. Emmsen

    Emmsen

    Registriert seit:
    12.12.08
    Punkte:
    2.742
    2742
    Sprich das kann ich auch mit REW machen? Vielen Dank.
     
    Emmsen, 25.02.13
    #19
  20. stefangeidel

    stefangeidel Themenersteller

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Ja mich interessiert das mit der Phase dann auch ;)

    Aber vielleicht machen wir erstmal meine letzte Frage noch fertig ;)
     
    stefangeidel, 25.02.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.