FÜR ALLE ! finde ich sehr wichtig ...

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von DeeJanni, 29.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DeeJanni

    DeeJanni Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.06
    Punkte:
    112
    112
    HATTEN GESTERN EINE NETTE DISK. IM CHAT WORAUS ICH NICHT SCHLAU GEWORDEN BIN...... BITTE UM HILFE SOWEIT MÖGLICH

    WAN IST EIN SONG EIN GUTER SONG????
    WAN WIRD ER ZUM HIT????
    BRAUCH MAN 3 ODER 5 AKKORDE????
    WÜRDE EIN SONG WENN ER VON EINER OPTISCHEN SCHÖNHEIT VORGETRAGEN WIRD ERFOLGREICHER SEIN ????????
    ALSO GEHT ES WENIGER UM DENN SONG ODER WIE LANGE DAS ENDING IST ODER ODER ODER?????

    NAJA GESTERNABEND GINGEN DIE MEINUNGEN SEHR AUSSERNANDER
    MAL SEHN OB WIR HIER DER SACHEN NÄHER KOMMEN....
    BIN SEHR GESPANNT

    DANKE!!!!
     
  2. Psycholator

    Psycholator

    Registriert seit:
    27.12.04
    Punkte:
    2.015
    2015
    BRAUCHT MAN CAPS LOCK UND 10000 FRAGEZEICHEN FÜR EIN WICHTIGES POSTING????????????????? ;)
     
  3. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    ...dein CAPS-LOCK-taste ist irgendwie kaputt... :| :nonono:
     
  4. Buanna

    Buanna

    Registriert seit:
    03.01.04
    Punkte:
    1.466
    1466
    Schrei net so rum!

    Danke!
     
  5. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    auf die fragen gibt es keine antworten die von bedeutung wären -

    denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

    nimm einfach alle erfolgreichen stücke und ihre jeweilige zeit in der sie rausgekommen sind - da wirst du alle oder keine antworten finden

    es gibt keine regel und kein rezept - diejenigen, (musikindustrie) die es mit einem einheitsrezept versucht haben - sind pleite - erfolglos und pleite - oder haben zumindest blaue augen davon getragen
     
  6. JazzPinguin

    JazzPinguin

    Registriert seit:
    19.03.05
    Punkte:
    7.412
    7412
    "WAN IST EIN SONG EIN GUTER SONG????
    WAN WIRD ER ZUM HIT????
    BRAUCH MAN 3 ODER 5 AKKORDE????
    WÜRDE EIN SONG WENN ER VON EINER OPTISCHEN SCHÖNHEIT VORGETRAGEN WIRD ERFOLGREICHER SEIN ????????
    ALSO GEHT ES WENIGER UM DENN SONG ODER WIE LANGE DAS ENDING IST ODER ODER ODER????? "

    ... du solltest leiser Musik machen. Dann muss man nicht so schreien :D

    "Wann ist ein Song ein guter Song?"
    Ich denke, das wird dir jeder anderes beantworten.
    Ich finde einen guten Song einen guten Song,
    wenn er mir ins Ohr geht, mir die Akkorde gefallen und er abwechslungsreich ist.

    "Wann wird er zum Hit?"
    ... wenn ihn 100.000 Teenies kaufen? :D
    Nein, entschuldigung, keine Ahnung. Hit würde ich sagen, wenn ein Song extrem
    bekannt ist und schon häufiger verkauft wurde.

    "Braucht man 3 oder 5 Akkorde?"
    4. :D
    Das bleibt jedem selbst überlassen.

    "Optische Schönheit?"
    Das trägt mit Sicherheit seinen Teil dazu bei. Da bin ich überzeugt.
    Stellt euch mal vor, jemand total Schwergewichtiges singt einen Lovesong.
    Und jetzt singt ein Leichtgewicht mit perfektem Körperbau das Lied.
    Das nimmt sicher Einfluss.

    "ALSO GEHT ES WENIGER UM DENN SONG ODER WIE LANGE DAS ENDING IST ODER ODER ODER"

    Ich würde sagen, es geht v.a. um den Song, da man z.B. bei HiFi- Anlagen/ Radios
    ja doch eher selten den Interpreten/ die Interpretin sieht.
    Und ein zu langes Intro/ kurzer Refrain etc. stört sicherlich auch.
    Das ist das Thomas-Gottschalk-Präsentiert-Wetten-Dass-Syndrom:
    Die Band tritt auf. Das Lied ist grottenschlecht, aber die Gruppe sieht verdammt gut aus.
    Trotzdem ist der Applaus doch recht verhalten.
    Ich denke, dass der Song zumindest noch 75% des Ganzen ausmacht.
    Meiner Meinung nach zu viel Show.

    Mfg

    JazzPinguin.
     
  7. LZS

    LZS

    Registriert seit:
    04.01.06
    Punkte:
    173
    173
    Hallo!

    Aaaaaaaalso:

    WAN IST EIN SONG EIN GUTER SONG????

    Wan schreibt man übrigens mit doppel n ;-)
    Ein Guter Song ist dann ein guter Song, wenn er dem, der ihn hört ein gutes Gefühl gibt. Das können ganz verschiedene Dinge wie zb Heiterkeit oder Traurigkeit sein. Dies kann auf rein musikalischem Wege erreicht werden. Darüber hinaus kann der Songtext ebenfalls bestimmte Gefühle auslösen.


    WAN WIRD ER ZUM HIT????

    Wenn er so oft im Radio gespielt wird und gekauft wird, daß er sich auf einem der vorderen Chartplätze aufhält. Wann genau das passiert kann ich Dir leider nicht sagen.


    BRAUCH MAN 3 ODER 5 AKKORDE????

    Ist diese Frage ernstgemeint??!


    WÜRDE EIN SONG WENN ER VON EINER OPTISCHEN SCHÖNHEIT VORGETRAGEN WIRD ERFOLGREICHER SEIN ????????

    Ja.


    ALSO GEHT ES WENIGER UM DENN SONG ODER WIE LANGE DAS ENDING IST ODER ODER ODER?????

    Das Ending ist nicht unbedeutend. Aber eben nur, wenn auch der Anfang etwas taugt.
    Es geht schon um den Song. Er darf nicht schlecht sein. Aber nur weil ein Stück gut ist heißt das noch lange nicht, daß es auch erfolgreich ist.


    Gruß,
    LZS
     
  8. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    das thema wurde auch im forum schon zur vergasung platt getreten...und letztendlich hat jeder seine meinung. es gibt keine "echte wahrheit" in diesen fragen. ich kann nur meine meinung abgeben, die ist folgende:

    - Gute Musik ist subjektiv betrachtet die Musik, die dir persönlich gefällt

    - Gute Musik ist aber objektiv betrachtet die Musik, die so vielen Menschen wie möglich gefällt

    Unter diesem Gesichtspunkt sind Chart-Hits nichts negatives, sondern meiner Meinung nach (und den Verkaufszahlen nach zu urteilen, wenns nicht grad Gracia Bauer ist) die Songs, die die meisten Menschen "berühren" bzw. den meisten Menschen gefallen.
    Ob Schnippi-Schnapp oder Meiahiii-Meiahooo - offensichtlich hören es ja sehr viele Leute an und kaufen den Kruscht - solange sie mit der Musik happy sind - warum nicht?

    Die meisten vergessen folgendes, wenn sie "No 1 Hits" verurteilen:

    1.) Diejenigen, die da "oben" stehen geben im Normalfall ihr Privatleben und einen Grossteil ihrer Freizeit auf - "reissen" sich also sprichwörtlich "den Arsch auf", um da "oben" sein zu können. Je mehr man sich über "Stars" informiert, desto mehr lernt man, dass die durch die Bank verdammt schwer arbeiten mussten, um hoch zu kommen.

    2.) Nummer 1 Hits sind die Songs, die sich am meisten verkaufen. Warum sie sich verkaufen, steht auf einem anderen Blatt. Aber das sind "Verkaufscharts", keine "musikalisch wertvoll" Charts.

    Was viele auch vergessen wenn sie sagen "so eine Scheiss Musik - und sowas auf Platz 1 - das ist musikalische Vergewaltigung" ist, dass es vielen Hörern heutzutage gar nicht mehr um die "musikalische Klasse" eines Songs geht.
    Darüber gibts sehr viele Artikel wenn man sich umsieht, auch über die "psychologische Wandlung" der Musik. Ein Grossteil der Hörer möchte heutzutage nicht mehr "musikalisch hochwertige zeitlose Musik" hören. Viele wollen einfach nur unterhalten werden oder hören sich Musik nebenher beim Kochen / Spülen / sonstwas an. Da kommt ein "Meihahiii" natürlich lustiger als ein tiefernster Rock Song;)
    Warum haben so Leute wie Robbie Williams so nen Erfolg? Nicht weil er die "besten Songs des Jahrzehnts" hat (meiner Meinung nach), sondern weil er ein genialer Entertainer und ein perfekt vermarktbarer Artikel ist.
    Das Musikbusiness dreht sich heutzutage also nicht mehr allein um die Musik, sondern auch um die Frage "kann man dich gut verkaufen?"

    Jetzt kann man sich hinstellen und sagen "Scheisse - das is einfach scheisse - so darf das nicht sein, ich bin Idealist und ich bin wahrer Künstler und ich sehe das nicht ein".
    Man kann aber auch sagen (so wie es Manfred Mann kürzlich in einem Interview jedem Musiker anriet) "Ok - entweder ich mache Musik der Musik wegen und scheisse auf das Geld oder ich muss mir etwas mehr überlegen als nur schöne Lieder, wenn ich kommerziellen Erfolg haben will".

    das hängt doch vom song ab.
    Wenn jetzt eine hässliche dicke "I can't get you out my head" singt anstatt Kylie, dann kommt das definitiv schlecht - richtig schlecht:) Es sei denn sie will sich selbst veräppeln. Wenn das aber was in die Richtung "you're beautiful" von James Blunt ist, ist das relativ wurscht, ob der jetzt nen Top Body hat oder net.

    Die Menschen wollen heutzutage ein "Paket" haben - Musik und Entertainer müssen zusammenpassen und in eine "Schublade passen".

    dat is ja sowas von wurscht. von Nirvana gibts auch n paar sehr einfache Songs ebenso wie von Green Day. Nirvana wäre aber ohne einen psychisch kranken Kurt Cobain niemals so erfolgreich gewesen ---> wir sind also wieder bei der "Verpackung" der Musik.

    <b>Quintessenz:</b> Verpackung ist heute wichtig. Fast noch wichtiger als das Produkt (der Song) selbst. Das ist aber nicht nur in der Musik so. Kannst du in fast allen Bereichen der Wirtschaft beobachten. Marketing ist mehr als die halbe Miete.
     
  9. soulmanager

    soulmanager

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    346
    346
    Gute Songs zeichnet aus eine hinreichende Mischung aus.

    a.) echte Inspiration
    b.) persönliche Ehrlichkeit
    c.) musikalisches Können
    d.) technisches Können
    e.) ein interessanter Text/Botschaft

    Bei vielen Charthits ist leider nur c und d gegeben. Ein Hit wird es dann, wenn es sehr sehr viele Leute gut finden, also wenn der kleinste gemeinsame Nenner der Bevölkerung oder Zielgruppe getroffen wird, und dieser kann manchmal ziemlich niedrig sein. Es kommt darauf an wie die Medien und die Präsentation (mit viel Titten oder so?) da mitwirken, das ist nicht vorhersehbar. Es ist dabei völlig egal wieviele Akkorde oder was für ein Text man benutzt aber ein wenig gute Melodie und Sinn kann nicht schaden, auch wenn das nicht bei jedem "Hit" vorhanden ist.

    Mir persönlich ist es völlig egal wer in den Charts ist, denn mind. die Hälfte davon spricht mich nicht im geringsten an. Es ist einfach nur lächerlich, wenn man im Radio Musik hört die nur Zielgruppen und Moden bedient und musikalisch von jeden Hinterwälder übertroffen wird. Natürlich haben die Leute das Image auf ihrer Seite und die krasse Technik im Studio, aber das macht allein keinen guten Song aus. Ich kann dir sagen, dass die Charts/Medien keine Richtlinien sind, was "gute Songs" angeht. Ja, es gibt "gute Songs" in den Charts und gute Musiker und gute Messages, aber nicht mehr als bei den Homerecordler und Privatmusikern auch. Ich könnte jederzeit die musikalische Qualität der Charts (abgesehen von gewissen technischen Dingen und SuperHiFi-Breitwand-Mix) mit MP3s aus dem freien Fundus des Netzes ersetzen. Es gibt da draußen Songs, die sind so endgenial dass dabei jeder Charthit meilenweit abstinken würde und manche von meinen eigenen, obwohl sehr bescheiden produziert besitzen mehr Essenz und Power als sog. Charthits. Aber die gehören auch nicht in die Charts, weil sie nicht in den "kleinsten gemeinsamer Nenner" passen. Warum gibt es in den Charts keine Klassik, kein Electro, kein Hardtrance, keinen Blackmetal, keinen Folk, etc.? Weil das alles schon viel zu speziell ist für die "Masse".

    Also vergiss einfach die "Hits" und mach was dir gefällt. :)
     
  10. Gahan

    Gahan

    Registriert seit:
    06.03.05
    Punkte:
    449
    449
    Hallo Threadsteller,

    Du meinst die Frage nicht ernst, oder? Und dann auch noch dick und fett für alle. Irritiert mich schon ein bisschen, denn es ist so, als würdest Du in die Runde fragen "Welche ist die schönste Farbe?" und dann auf die einzig wahre Antwort warten...

    Viele Grüße
    Gahan
     
  11. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    @threadsteller:

    ich bitte dich darum deine Ausdrucksweise etwas zu zügeln.

    gruß
     
  12. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    Wieso, was ist denn mit Gracia Baur? Mir gefiel der Song SO gut, dass ich gleich 20 CDs gekauft habe!! - Und dann kam sogar noch ein Typ und hat mir dafür Geld gezahlt :D *hehe*

    *Träum*... das wäre wunderschön: Ottfried Fischer im Duett mit Reiner Calmund singen "From Sarah With Love" :D
    - - - - - - - - - - - - - - -
    Ansonsten sagte ja angeblich schon Paul McCartney: "3 Akkorde genügen nicht um einen Hit zu schreiben. Man braucht 4" ;)

    Und ich sag's zur Sicherheit nochmal: Musik ist subjektiv. Und wird es immer bleiben. Ab wann ein Song "gut" ist, muss jeder Musiker und jeder Hörer für sich selbst entscheiden. - Erfolgs-orientierte, gute Produzenten und Komponisten können zwar ein gewisses Gespür dafür entwickeln, aber den "sicheren Hit" wird es niemals geben. Zum Glück. - Wenn man erfolgreiche Musik ausrechnenen könnte, könnte es ja jeder.

    Grüße
    Nils
     
  13. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    10.632
    10632
    Ein guter Song ist im Grunde das selbe
    wie der Sinn des Lebens,
    das hatt alles seinen Ursprung
    nur wo kommt es her......
    aus dem Kopf einer toten Katze!

    Sorry, ich dachte ich versuche auch mal lustig zu sein.

    ALSO ZUM THEMA:
    für mich ist ein guter Song dieser der mich
    in irgend einer Art berührt und Gefühle in mir weckt,
    klingt seltsam,
    ob hass, wut, liebe oder scmerz....man muss den Song fühlen,
    wenn man es nicht fühlt ist man eh verloren.
    ...ähm jetzt habe ich mich reingeritten....:D

    mfg
    TheOutlawTorn
     
  14. nilssternel

    nilssternel

    Registriert seit:
    29.09.04
    Punkte:
    687
    687
    @TheOutlawTorn: Ich versuche das mal zusammenzufassen. Also, wenn ich den Kopf einer toten Katze fühle, habe ich einen guten Song? :D ;)

    Grüße
    Nils
     
  15. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.613
    15613
    Grüße.


    in ermangelung "einzig richtiger" antworten auf die gestellten fragen beantworte ich sie gemäß meinem geschmack.


    WAN IST EIN SONG EIN GUTER SONG????

    Wenn er mir gefällt.


    WAN WIRD ER ZUM HIT????

    wenn er auch 1000000 anderen gefällt. wobei die zahl relativ ist. "hammer smashed face" ist auch ein hit, obwohl cannibal corpse wohl kaum damit in die charts einsteigen werden. spartenspezifisch.


    BRAUCH MAN 3 ODER 5 AKKORDE????

    nicht einen einzigen.


    WÜRDE EIN SONG WENN ER VON EINER OPTISCHEN SCHÖNHEIT VORGETRAGEN WIRD ERFOLGREICHER SEIN ????????

    in den charts: vermutlich. in den einzelnen szenen: vermutlich auch.



    Der Gruß

    Griffin
     
  16. Forry

    Forry

    Registriert seit:
    15.02.04
    Punkte:
    120
    120
    Ein guter Song ist Geschmackssache.
    .. so ist es, so bleibt es, könn 'wa uns dreh'n und wenden wie wir woll'n.

    Darf man sagen "Teenis sind doof, die den und den Song kaufen"? --> Finde ich sehr anmaßend.

    Der Erfolg gibt einem Recht:) Ob man's mag oder nicht.

    Ob 13-jährige TOKIOHOTEL kaufen, 23-jährige LIMP BIZKIT hören, 33-jährige in ihren alten NIRVANA-Erinnerungen schwelgen ("Früher war alles besser"), 43-jährige DEEP PURPLE lieben oder 53-jährige die 100ste "best of die Flippers" hören: jeder "Hit" hat seine Berechtigung, so lange es einen "Fan" dafür gibt.

    Übrigens: U2 sind 4-Akkorde-Hitmacher :)
    (abgesehen von sus, oder 7er-Abwandlungen)
    With or without you: 4 Chords
    Where the streets have no name: 4 Chords
    Running to stand still: 2 Chords (!)
    und und und....

    Neben Erfolg spielt ja auch eine gewisser Neid, eine gewisse Mißgunst eine Rolle.
    Lasse alle auf Bohlen, Siegel, Farian und Co. schimpfen: wer hat mehr zu lachen:) ?

    Forry
     
  17. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Ich muß lachen.
    Ich muß weinen.
    Ich muß tanzen.
    Ich habe eine Erektion. (Ich bekomme eine Gänsehaut)

    Wenigstens eins von den 4 Sachen sollte passieren.
    Dann ist der Song gut.

    Sonst nicht !

    Jeder findet etwas anderes gut.
    Aber jeder hat "seine" eigenen guten Songs.
     
  18. klampfbaer

    klampfbaer

    Registriert seit:
    05.12.05
    Punkte:
    236
    236
    Hallo Nils,

    ich nehme an, dass Du mit "angeblich" meine Signatur meinst. Diesen Satz sagte Paul McCartney in einem TV - Interview zu der Zeit, als Punk aufkam. Dem Sinn nach sagte er damals, dass er nicht verstehen könnte, wie die ganzen Punkbands mit drei Akkorden berühmt werden wollten. Sogar die Beatles hätten vier benötigt. Dabei hat er von einem Ohr zum anderen gegrinst.

    Ich finde, diese Aussage passt in diesen thread. Auch wenn's manchen studierten Musikern nicht gefällt. Entscheidend bei einem Song ist der emotionale Output, nicht der intellektuelle Input.

    Gruß

    Rainer
     
  19. Tastenfrog

    Tastenfrog

    Registriert seit:
    09.02.05
    Punkte:
    393
    393
    Where the streets have no name: 4 Chords

    Ich glaube es waren 5 Akkorde. Angenommen der song wäre in c:

    c, f, a, g, b.........

    *klugscheissmodus/off*
     
  20. RockIngenieur

    RockIngenieur PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    18.09.03
    Punkte:
    2.336
    2336
    Ach deswegen sind die nun "Megastars" und keine Superstars mehr... :D

    Ulrich
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.