Information ausblenden

Frage zu DC-Offset - negativer Nebeneffekt möglich?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von K8studio, 29.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. K8studio

    K8studio Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    144
    144
    Hi!

    Mich interressiert mal folgendes:
    Beim Mastern, weniger Einzelspurbearbeitung wird ja immer die Bearbeitung mit DC-Offset empfohlen um irgendwelche möglichen Spannungsdifferenzen ??? (lieg ich hier überhaupt richtig ??) zu entfernen.
    Kurz gesagt man macht es eben....

    Was genau wird dort gemacht?
    Mein Signal wird bearbeitet aber ich hörs nicht. Nun stell ich mir die Frage hör ich wirklich nichts oder ist es so gering das es vernachlässigt werden kann?
    Gibt es irgendwelche Instrumente auf denen ich diesen Prozess unbedingt vermeiden sollte da es negative Auswirkungen auf den sound hat?

    Was genau passiert? :roll:

    Mir ist auch aufgefallen dass Grafisch die Wellenform meines Masters leicht aus der Mitte nach oben verschoben wird bei DC Offset im Cubase - das hat mich dann schon ein wenig bedenklich gestimmt....


    Hmm.... vielleicht ist emine Frage blöd aber vielleicht kann ja jemand etwas Licht in mein Dunkel bringen...

    Timo
     
  2. layj

    layj

    Registriert seit:
    17.02.03
    Punkte:
    154
    154
    dc offset ist quasi der gleichspannungsanteil in deinem ton (der eigentliche ton ist ja so gesehen ne wechselspannung)

    wenn du dir nen ton mal abstrakt als sinuskurve in nem koordinatensystem vorstellst, dann führt genau durch die mitte dieser kurve eine nullinie, das ist der offset. durch eine gleichspannung (z.B. aus dem wandler deiner soundkarte, bedingt das jedes elektronische bauteil nicht präzise ist sonder mehr oder weniger große toleranzgrenzen hat) wird diese nullinie verschoben....

    d.h. jetzt führst du nach der aufnahme irgendwelche operationen an dem ton durch (z.B. normalisieren, oder irgendein effekt reinrechnen), solltest du vorher diesen offset entfernen, damit deine nullinie wieder stimmt. ansonsten werden die berechnungen quasi falsch auf den ton angewendet....

    hmmmm, hoffe das war jetzt nicht zu wirr erklärt :)
     
  3. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    Grüße.


    den dc offset ignoriere ich geflissentlich. und das hat einen grund: programme wie zB wavelab (zumindest in der version 3, also die einzig wahre ;) ) entfernen Dir zwar den offset, verschieben aber damit die gesamtwelle und das so eklig, dass es hinterher zu knacksern o.ä. kommen kann. Du hast dann quasi keine "richtigen" nulldurchgänge mehr.

    meine erfahrung.


    Der Gruß

    Griffin
     
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    @insomnius

    echt? ich hatte bisher noch nie probleme mit dc-offset entfernen. aber ich hab auch meist nur 0,0002% und die ignorier ich ebenfalls. vor RME zeiten und der soundblaster karte hatte ich hie und da schon erheblich dc-offset, das entfernen hat sich da immer gelohnt, da stellenweise allein optisch die wellenform schon verzerrt dargestellt war (bei normalem stereomaterial).

    lg
    flox
     
  5. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    was bei wavelab vor allem gestört hat:

    die nulllinie wurde verschoben. also statt die nulllinie auf 0dB zu haben lag sie nach dem offset eben nicht mehr bei 0, sondern zB bei -3. quasi eine konstante auslenkung. hässlich.
     
  6. K8studio

    K8studio Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    144
    144
    Hi!

    Danke für die Erklärung!

    @Insomnius: Genausowas hatte ich nicht gehofft zu hören... OK - gut zu wissen!
    @Floxe: Du hast recht - Zu meinen Soundblasterzeiten hab ich ebenfalls deutliche Verschiebung in der Nullinie feststellen können...


    Aber ich denke doch wenn man heutzutage, also vieles Digital macht (VSTs, ordentliche Samples, hochwertige Synths, Bearbeitung via VSTi´s etc.), ordentliche Ausrüstung hat stellt sich u.U. die Bearbeitungsfrage mit DC Offset nicht mehr.

    Wie gesagt ich hatte die "perfekte Nulllinie" (Wär auch n geiler Bandname :D ) und die hat sich erst nach dem DC-offset merklich verschoben...

    Ich denke ich werde meine Wellenform immer betrachten und wenn was arg schief liegt erst den DC offset anwenden....

    Timo
     
  7. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    jo, das mit equipment stimmt sicher, ich schau ehrlich gesagt auch nicht mehr nach dc-offset... das lustigste ist vor allem wenn man gemastertes zeug analysiert, da stehn dann bei mir teilweise horrende werte und ich glaub nicht, dass die masterer da scheisse bauen, sondern die erkennung einfach fehlschlägt.

    lg
    flox
     
  8. BoB_DoLe

    BoB_DoLe

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    856
    856
    >die nulllinie wurde verschoben. also statt die nulllinie auf 0dB zu haben lag sie nach dem offset eben nicht mehr bei 0, sondern zB bei -3. quasi eine konstante auslenkung. hässlich.

    das is eigentlich quatsch, da ja dieses "dc-offset entfernen" eigentlich genau das eben entfernen soll! bist du dir ganz sicher?
     
  9. K8studio

    K8studio Themenersteller

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    144
    144
    das is eigentlich quatsch, da ja dieses "dc-offset entfernen" eigentlich genau das eben entfernen soll! bist du dir ganz sicher?


    Ich für meinen Teil kann das bestätigen! Weiss zwar nicht obs jetzt 3 db waren aber es war deutlich erkennbar - sehr unschön wie schon vom Kollegen erwähnt....

    Timo
     
  10. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739

    ja. :)
     
  11. BoB_DoLe

    BoB_DoLe

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    856
    856
    bzw (neuer tag, neue denkansätze ;) ) wenn dieser vorgang NICHT automatisch geht, sondern du von hand einen wert eingeben musst (wie bei CEP zum beispiel), dann kann das durchaus passieren und ist auch ganz logisch!
    diese funktion verschiebt die ganze wellenform um den eingegebenen wert nach oben oder unten, man sollte halt den wert eingeben, um den das teil schon vorher von der null-linie abweicht. das kann man zb bei statistics oder so sehen.. wenn man jetz natürlich einfach mal so aufs gutwohl nen wert eingibt, dann wird der in den wenigsten fällen passen (sofern überhaupt DC-offset da war!) und dann verschiebts die welle natürlich einfach so. in dem fall gibt man dc-offset dazu!
    wenn der vorgang jedoch automatisch ist, also der pc den wert selbst errechnet, dann sollte/darf sowas nicht passieren!
    ich denke jetz is klar ;)
     
  12. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.739
    15739
    wie gesagt, der vorgang ist automatisch, falschnutzung also quasi ausgeschlossen. ich weiß auch nicht, inwiefern neuere versionen von wavelab den gleichen schmons machen...... aber bei wavelab 3 hat die entfernung des dc-offset eben, wie Du genau gesagt hast, das gegenteil von dem bewirkt, was es sollte, und einen dc-offset hinzugefügt. hässlich. ;)
     
  13. DJAxeman

    DJAxeman

    Registriert seit:
    25.03.03
    Punkte:
    3.422
    3422
    Hi,
    Mein Waffelab ( Ich schwoer auch auf die 3er )
    hats seltsamerweise bisher immer richtig gemacht....
    Kann deshalb den beschriebenen Fehler irgendwie nicht nachvollziehen.

    Gruss, Pete.
     
  14. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.592
    25592
    Hi

    Also eine Kombination aus Soundkarte mit DC Offset und Noise Gate kann durchaus Probleme verursachen. Ein "sauber versautes DC Offset Signal" hat eine regelmäßige Abweichung von der Nulllinie, die man auch problemlos wieder korrigieren kann.

    Kommt aber hinter das DC-Offset-verursachende Teil ein Noise Gate, so werden in den Stillephasen die DC Offsets durch das Noise Gate korrigiert. Das spätere Herausrechnen des DC Offsets bewirkt nun, das genau jene vormals "korrigierten" Bereiche nun nicht mehr auf der Mittellinie liegen, was vor allem bei Sampleanfängen Knackser verursacht (vor allem wenn man viel schnippelt).

    Mein IBM Thinkpad hat einen DC Offset...das sach ich euch...ich könnt inzwischen ne Doktorarbeit über das Problem schreiben, da ich als Qualitätsanarchist aus Bequemlichkeit immer die interne Soundkarte nehm.

    gruss
    MK
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.