Information ausblenden

Formbegriffe für elektronische Musik?

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von fragkp, 15.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fragkp

    fragkp Themenersteller

    Registriert seit:
    03.09.11
    Punkte:
    22
    22
    Hey Leute,
    mein erste Post und gleich eine schöne Frage, die ihr mit hoffentlich beantworten könnt:

    Kennt ihr eine Seite o.Ä. in der Formbegriffe (Intro, Outro, Verse, Bridge usw) für elektronische Musik erklärt wird? Viele der für Pop/Rockmusik geltenden Begriffe sind wie ich finde nicht bezeichnend genug für elektronische Musik.
    Bsp: http://www.musiktheorie-aktuell.de/tutorials/popformeln.aspx

    Grüße
     
    fragkp, 15.01.13
    #1
  2. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    [media=youtube]CQHNuybDbFw[/media]

    Er hat es nicht begriffen :D ... aber sei doch froh dass es da Freiräume gibt.

    Am Soundbeispiel wirst du aber merken bdass eine gewisse Dynamik gut ankommt - dann können die Leute auf der Tanzfläche mal durchatmen, um dann wieder voll durchzudrehen ;-) .
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Mike3000, 15.01.13
    #2
  3. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Aber ich denke so etwas lässt sich mit Songstrukturen vergleichen: wenn du das dritte Mal einen "Höhepunkt" erreichst sollte es langsam wieder runtergehen. Das ist genauso wie ich einen Refrain ungern mehr als dreimal höre.
     
    Mike3000, 15.01.13
    #3
  4. chiefrocka

    chiefrocka Sample Schubser

    Registriert seit:
    04.02.10
    Punkte:
    2.798
    2798
    Also eigentlich sind elektronische Lieder nach dem gleichen Schema aufgebaut ;)

    Hier mal für dubstep ziemlich gut erklärt:

    -s
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    chiefrocka, 15.01.13
    #4
  5. fragkp

    fragkp Themenersteller

    Registriert seit:
    03.09.11
    Punkte:
    22
    22
    Danke für die super schnellen Antworten!
    Hat mir aufjedenfall geholfen :)
     
    fragkp, 15.01.13
    #5
  6. On3iRo

    On3iRo

    Registriert seit:
    03.11.11
    Punkte:
    697
    697
    hach die guten Dodge and fuski^^[​IMG]
     
    On3iRo, 16.01.13
    #6
  7. Conkav

    Conkav

    Registriert seit:
    06.12.12
    Punkte:
    31
    31
    Also das einzige, was ich jetzt kenne (So handhabe ich das auch in meiner Studioumgebung) aus dem Berreich Hardstyle. Hier ein Beispiel:

    Intro--Mini Drop1--Breakout/Build--Drop1--Breakout/Build--Drop2--Mini Drop2--Outro

    Die Übergänge zwischen den einzelnen Berreichen bezeichne ich als Fill in und Fill out, die sich jeweils IN den einzelnen Berreichen befinden.

    Letztenendes isses völlig wurst wie du die Dinger nennst, oder was dazugehört oder nicht. Du kannst das Intro auch Otto, den Breakout Karl und den Drop Jürgen nennen.

    :LOL:

    Solang du deine Ziele mit dem System erreichst, isses das richtige. Das einzige Problem könnte dann sein, Literatur zu verstehen, das ein anderes System verwendet.

    Gruß euer Conkav
     
    Conkav, 17.01.13
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.