Information ausblenden

Feedback zum Drumrecording Sound

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von czar, 20.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. czar

    czar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.07
    Punkte:
    333
    333
    Hallo ihr Homerecordler,
    Ich muss morgen eine für mich sehr wichtige Schlagzeugaufnahme machen, die nicht wiederholt werden kann. Ich kann mir zwar professionelle Hilfe beim mischen holen, aber eben nicht jetzt beim Aufnehmen. Und da man ja immer sagt, beim Aufnehmen macht man die Fehler, die man am Ende nichtmehr korrigieren kann, habe ich mir gedacht, ich hole mir besser im Vorhinein ein paar Tips.

    Hier ist meine eigene Probeaufname, die einzelnen Spuren sind mit Kompressor, Noise Gate, EQ, teils Exciter und Spreader bearbeitet, auf der Summe liegt noch nichts. Die erste Hälfte ist mit dem Ride und die zweite Hälfte mit der Hihat gespielt. Leider haben wir nur einen normalen Raum ohne akkustischen Ausbau zur Verfügung. In diesem Fall habe ich die Bassdrum mir Drumagog ersetzt, weil ich kein Bassdrum Mikrofon hatte und sie miserabel geklungen hat.

    Das Album geht in Richtung Corssover HipHop, das Drumset bei der Aufnahme wird nicht das selbe sein, wie das hier verwendete.

    Könnt ihr mir Tips geben, was ich beim Recording morgen anders machen soll als hier?




    Was ich beim letzten Mal gemacht habe:
    2 Kleinmembran als Overhead,
    Toms und Snare abgeklebt zum abdämpfen,
    eine große Decke in die Bassdrum gelegt,
    ein Kleinmembrankondensator über die Hihat
    2 dynamische Mikros für die Snare von oben und unten

    für die Toms hatte ich leider keine Mikros übrig, die sind im Overheadsignal mit drin.
     
    czar, 20.11.08
    #1
  2. Eleusis

    Eleusis

    Registriert seit:
    08.10.06
    Punkte:
    398
    398
    nimm den spreader wieder raus, Snare & Toms sind grauenhaft, sorry!
     
    Eleusis, 20.11.08
    #2
  3. czar

    czar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.07
    Punkte:
    333
    333
    der Spreader liegt nur auf den Overheads, das mit Toms und Snare ist mir auch klar, aber gib mir mal ne weitere konstruktive Kritik, vor allem zur Snare
     
    czar, 20.11.08
    #3
  4. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.896
    1896
    Hallo,

    damit wäre ein Foto wahrscheinlich aussagekräftiger gewesen als ein Soundbeispiel...

    EDIT:

    Schlagzeug stimmen wäre die bessere Alternative...


    Spreader auf den OHs? Wie hast du's denn abgenommen XY? Bei einer weiten AB-Mikrofonierung sollte das eigentlich breit genug klingen.
     
    Woodstock, 20.11.08
    #4
  5. bassniac

    bassniac

    Registriert seit:
    30.11.07
    Punkte:
    917
    917
    Irgendwie ist da der Wurm drinnen. Da stimmt so ziemlich nix.
    Irgendwie sind die Overheads zum Rest nicht stimmig vom Timing oder hast Du so ein tierisches Echo im Raum? Zumindest ist so die Snare überall außer in der Stereomitte. Und die Hihat hör ich auch mal rechts mal links, mal in der Mitte.
    Hast Du die Phasen und die Time er einzelnen Mikros abgestimmt?


    Ich würde mir die Toms aus der Dose dazu holen.

    Lad doch mal die Einzelspuren hoch, dann zeig ich Dir was ich meine


    Grüße.
     
    bassniac, 20.11.08
    #5
  6. czar

    czar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.07
    Punkte:
    333
    333
    moin, also die Einzelspuren kommen gleich. Ich habe an den Phasen nichts geändert, außer, dass ich die vom unteren Snare Mikro gedreht habe. Ich weiß nicht genau, welche Stereo Mikrofonierung AB und welche XY ist, aber ich habe die Overheads etwa 80 cm über den Toms in einem knappen Meter Abstand schräg nach unten zeigend mikrofoniert.

    Zu dem Stimmen kann ich wenig sagen, da ich nicht der Drummer bin, aber der Drummer, der morgen kommt, hat wohl Plan davon.
    Die Toms und auch die Snare hatten in dem Raum einen sehr langen Nachhall, deshalb habe ich sie allesamt abgeklebt, bei einem etwa 2-sekündigen Nachhall geht sonst alles unter. Also ich glaube, dass es in dem Raum ohne Abkleben ein totales Chaos gegeben hätte
     
    czar, 20.11.08
    #6
  7. HvO

    HvO

    Registriert seit:
    27.08.07
    Punkte:
    966
    966
    da ist doch ein delay auf den overheads drauf oder nicht? oder du hast die spur verschoben. so kann das aufjeden fall nicht bleiben.... ich denke nicht dass das an der positionierung liegt.
     
    HvO, 20.11.08
    #7
  8. czar

    czar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.07
    Punkte:
    333
    333
    die signalkette auf den Overheads lautet: Channel EQ, Spreader, Exciter, Die Spur wurde auch nicht nach dem recording verschoben, das habe ich eben überprüft. KA woran das liegen kann.
     
    czar, 20.11.08
    #8
  9. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Interessant wäre, mal zu hören, wie es ohne Einsatz deiner Dynamics und Psychoakustics klingt. So wie es jetzt klingt, gehst du mit der Aufnahme baden. Diese Delay-artigen Effekte gehen gar nicht, die Bassdrum wird sich später im Mix wahrscheinlich nicht durchsetzen, weil der Kickanteil zu gering ist.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 20.11.08
    #9
  10. czar

    czar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.07
    Punkte:
    333
    333
    ich lade die Dateien gerade noch auf meinen Server hoch, aber so ab ca 14.20 funktioniert der Link mit den Einzelspuren als MP3´s in 192 Khz

    Overhead Stereo ohne Spreader, mit Exciter, EQ
    Snare oben mono mit Kompressor u. EQ u. Noise Gate
    Snare unten mono mit Kompressor, EQ u. Noise Gate
    BD mit Drumagog getriggert und ausgetauscht
    Hihat und Ride zusammen auf einer Mono Spur mit Exciter, Noise Gate und EQ
    Toms mit einem Mikro aufgenommen, mono mit Noise Gate und EQ

    und ja, die Snare liegt leicht links, ich habe mir sagen lassen, man soll von der Bassdrum als Mitte ausgehen, da die Snare leicht links von der BD steht, habe ich sie auch leicht links gepanned.

    Der Link lautet, (wenn er fertig ist):

    http://czar.twenty-1.de/Musik/einzelspuren.zip
     
    czar, 20.11.08
    #10
  11. BUSCHEY

    BUSCHEY

    Registriert seit:
    27.11.06
    Punkte:
    389
    389
    Also so wird das nix. Wenn du dir Hilfe beim Mischen, aber nicht beim Aufnehmen holen kannst, poste doch mal bitte eine unbearbeitete Aufnahme.
    Dieses Echo kommt mir besonders spanisch vor. Am besten Einzelspuren, dass sich das jeder mal anschauen kann.

    Edit: Oh, danke ;-)
     
    BUSCHEY, 20.11.08
    #11
  12. BUSCHEY

    BUSCHEY

    Registriert seit:
    27.11.06
    Punkte:
    389
    389
    Aber so, als würde man "vor" dem Set stehen. Ist jedoch auch wieder kein Gesetz
     
    BUSCHEY, 20.11.08
    #12
  13. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.287
    1287
    Da Du die OHs ja breiter haben willst, mach ein normales AB Verfahren mit 20cm Abstand. Spreader und Exciter raus.
    Wenn Du sie lieber knalliger aber schmaler haben willst, mach XY.

    Ansonsten gilt, Close-Miking. Wahrscheinlich musst du gaten, um den Raum dann weg zu kriegen.

    Mix:
    Dann nur die Einzelsignale säubern (Resonanzen filtern etc.), gaten oder per automation freistellen. Drumbus-kompression, am Besten parallel (Drums auf Output1-2, zus. auf einen Bus (Post-Pan) schicken und dort heftig komprimieren, den Bus dazumischen.)

    Dann hast Du erstmal alles druckvoll und sauber.
     
    gslam, 20.11.08
    #13
  14. czar

    czar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.07
    Punkte:
    333
    333
    was spricht denn gegen den Exciter und den Spreader?
    Ich habe eine Drum Recording DVD aus den 301 Studios in Köln angeguckt und die Effektbelegung denen nachgemacht
     
    czar, 20.11.08
    #14
  15. BUSCHEY

    BUSCHEY

    Registriert seit:
    27.11.06
    Punkte:
    389
    389
    Aus'm Recording Magazin?
    Welche denn?
     
    BUSCHEY, 20.11.08
    #15
  16. czar

    czar Themenersteller

    Registriert seit:
    03.03.07
    Punkte:
    333
    333
    ist etwas älter, die hat mir einer geliehen und gesagt, ich soll mich daran halten, wenn ich keine ahnung habe 04/2006 -> Drum Recording
     
    czar, 20.11.08
    #16
  17. BUSCHEY

    BUSCHEY

    Registriert seit:
    27.11.06
    Punkte:
    389
    389
    Hast du denn jetzt vor der Aufnahme EQ, Gate und das alles gemacht oder danach? Wenn danach hast du ja nicht die unbearbeiteten Spuren geschickt ;) Das ist nämlich alles nicht ganz richtig eingestellt.
     
    BUSCHEY, 20.11.08
    #17
  18. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.287
    1287
    Das sind so die letzten Millimeter um auf 100% zu kommen.

    Wenn aber die ersten Meter im Mix nicht stimmen, dann machst Du mit Spreader etc. nur mehr kaputt.
     
    gslam, 20.11.08
    #18
  19. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    8.582
    8582
    Hi

    Drumset stimmen,nie abkleben, sonst klingt es nicht.

    Hier gilt das selbe, stimmen.

    Zu Deiner Aufnahme:
    Beachte bei der Aufnahme die Symetrie des Sets, wenn Du das nicht hinbekommst, schiebe die Overheadspuren im Sequenzer so zusammen, dass die Snare überein stimmt, danach gleichst Du die Snare Einzelspuren noch an.
    Bei Dir läuft irgendwie alles auseinander. Hab's mal auf die Schnelle zusammengeschoben Download.

    Gruß
    BLUE-S-MAN
     
    BLUE-S-MAN, 20.11.08
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.