Information ausblenden

FB zum Mix (Einbildung oder Wirklichkeit)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von pitto, 28.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.000
    8000
    Aktualisierung (s.u.):



    Hio Leutis,

    hab mal wieder ein bisschen experimentiert. Der Track ist erst mal nicht spektakulär und auch gar nicht fertig. Mich interessiert eure Meinung zum Mix des aktuellen Stand. Ich habe nämlich alle Tracks durch ein bisschen analoges Equipment "gejagt":

    Drums haben den Elektron gesehen. Danach hab ich sie durch ein Federhallgerät (Vermona Retroverb) geschickt und dieses dann dezent dazu gemischt.

    E-Piano hat auch den Elektron gesehen. Zusätzlich auch Federhall (mono) und an einigen Stellen dazugemischt.

    Stimme hat nur Elektron gesehen.

    Der Gesamte Mix hat am Schluss noch mal Elektron mit einer sehr dezenten Einstellung gesehen. Zum "Mastern" habe Ozone verwendet. (Ich bin jetzt nicht der Masterer, daher die Anführungszeichen).

    Ich finde den Mix irgendwie klasse! Vielleicht sind meine Ohren auch schon durch. Auf jeden Fall habe ich ansonsten kaum einen anderer Effekt (Eq, Comp, o.ä.) verwendet.

    Es scheint sich also doch zu lohnen, tlw. auf analoges Outboard-Equipment zuzugreifen, oder täusche ich mich?

    Bin gespannt auf euer Feedback. An dem Song selber muss ich natürlich noch arbeiten. Gruß, pitto

    https://www.dropbox.com/s/ab8bz67o1zs3ib1/Don't Come Back.wav?dl=0
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.18
    pitto, 28.11.18
    #1
  2. Traumwandler

    Traumwandler

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Ich finde den Mix sehr klar und fett. Eigentlich ganz toll, aber für mich fehlt noch ein wenig die dritte Dimension, das ist komplett alles in your face und relativ schmal im Stereofeld. Mal ein Delay mit einem räumlichen Hall im Hintergrund würde dem ganzen mehr Tiefe geben. Vielleicht könnte man auch das E-Piano mit einem Stereoeffekt belegen, das kollidiert etwas mit den Vocals und ist überhaupt etwas zu laut.
     
    Traumwandler, 28.11.18
    #2
    pitto bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.023
    42023
    Nicer Track, Meister P.! :)
    Seh ich anders, würd da hier und da noch bisschen aufräumen... ist mir persönlich allg. zu viel Bass und Schwammigkeit (Instrumentale Spuren), die hier wirklich schön eingesungene Stimme ansich könnte fetter, klingt etwas dünn, zurückhaltend, und auch etwas zu leise im Kontext - und bei solch einem Song sollte die Stimmen IMHO bitte vorne stehen! :) Und zwingend Räumlichkeit wagen, wie Traumwandler es bereits beschrieb. Aber das Ding ist sonst echt gut, macht Spass zuzuhören. Da geht was. Feiner Gesang.
     
    rkdk, 28.11.18
    #3
    pitto bedankt sich.
  4. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    das abgehackt im beat ist best. schon gewollt, aber insgesamt würde er mehr rollen, wenn du mehr ghostnotes reinbringst.
    wobei ich grad versuch abzuwägen, ob die drums nicht allgemein pro impuls zu wenig velocity haben, um es "runder" wirken zu lassen...
     
    blackout, 28.11.18
    #4
    pitto bedankt sich.
  5. cosmic_tones

    cosmic_tones Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    kassettenrecorder , so klingts jetzt noch ;-) der bass deckt zwar ab .....aber mir fällt erstmal nur eines ein : kassentenrecorder
     
    cosmic_tones, 28.11.18
    #5
    pitto bedankt sich.
  6. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.000
    8000
    So hab mal ein bisschen am Track gearbeitet:

    Arrangement gedehnt und ein paar neue Elemente eingebracht.
    Ein bisschen mehr Tiefe, durch die Verwendung von Hall und ein bisschen Eq.
    Piano von der Stimme abgesetzt, indem ich bestimmte Frequenzen im Piano rausgezogen habe.
    usw.

    Hier ist nun das Ergebnis. Bin gespannt, was ihr davon haltet:

     
    pitto, 28.11.18
    #6
    rkdk bedankt sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.023
    42023
    wow...deutliche Verbesserung, Pitto!
    Aber - wage mal mehr ins Panning zu gehen...
    gerade den Track kann man schön auffächern, aktuell noch bissl knapp zu "monoesk" (find ich) :)
    Einzig das EPiano...das find ich irgendwie..nervös... hm. hat natürlich nen harten, glockigen rhodesken dominanten Attack.. nuja. aber passt.
     
    rkdk, 28.11.18
    #7
    pitto bedankt sich.
  8. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.000
    8000
    Hio, danke fürs Feedback allerseits!

    habe bereits einige von euren Ratschlägen umgesetzt (s.o.)!

    Da hab ich mich tatsächlich noch nicht rangewagt. Irgendwie habe ich keinen Gegenpart zu dem Klavier. Nervös finde ich das nicht, aber du hast recht, ggf. könnte ich am Anfang einfach nur ein paar Chords spielen (ohne das Arpeggio"geklimper"). Das werd ich mal ausprobieren.
     
    pitto, 28.11.18
    #8
  9. TheButcher

    TheButcher

    Registriert seit:
    19.11.12
    Punkte:
    12.807
    12807
    Ich finde den mix auch super.

    Wenn das wiederholte "Baby i dont want you no" der Chorus sein soll, dann find ich müsste der mit paar dopplungen oder prägnanten Vocal Samples aufgemotzt werden.
    Dann wärs perfekt.
    Der ein oder andere Instrumental Part (In der Mitte und am schluss) zieht sich bischen.
    Lg
     
    TheButcher, 28.11.18
    #9
    pitto bedankt sich.
  10. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Mix passt gut auch für meinen Geschmack. Panning ist ein Thema, wurde ja auch schon angesprochen.
     
    Kosaken-Kaffee, 30.11.18
    #10
    pitto bedankt sich.
  11. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.355
    28355
    Der Song gefällt mir gar nicht, das liegt vor allem oder alleine? am dödeligen Gesang, das ist furchtbar, dieses R&B-mäßige rumgesülze.

    Der Instrumentaltrack hat wieder sehr schöne und abwechslungsreiche Momente, wobei mir auch das RHodes am Anfang zu viel macht.
    Und zu viel mono, wurde schon gesagt.

    Aber der Gesang zieht für mich alles runter.
     
    whitealbum, 30.11.18
    #11
    pitto bedankt sich.
  12. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.871
    22871
    @pitto

    Mix gefällt, aber ich glaube das liegt er an der passenden Soundauswahl. Kick und Bass passen wie Faust auf's Auge.
    Ein Lowcut auf dem Master bei 20-30Hz wäre noch eine Idee, da unten bewegt sich viel.

    Sorry, aber das ist nun mal dieses Genre. Und glaube mir, man kann es toppen. Bei Rihanna werde ich innerlich aggressiv. So ein Müll!
     
    SilentWarrior, 30.11.18
    #12
    pitto bedankt sich.
  13. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.355
    28355
    Rihanna - Work :erschreck::schock:
     
    whitealbum, 30.11.18
    #13
  14. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.716
    6716
    Auch hier vermisse ich ein wenig die Steigerung.
    Der Song ist eigentlich ziemlich cool, und auch der Gesang gefällt mir.
    Irgendwas Mehrstimmiges käme hier m.M.n. gut, oder auch in Richtung Vocoder/Harmonizer Action.
     
    mfx, 30.11.18
    #14
    pitto bedankt sich.
  15. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.000
    8000
    Hio Leutis,

    hab gar nicht mitbekommen, dass ihr euch alle noch mal geäußert habt.

    Danke für das Feedback.

    Das mit der Steigerung ist so eine Sache, da bin ich offensichtlich noch nicht gut. Da muss ich noch ein bisschen üben. Natürlich ist das Genre (wie überhaupt die ganze Musik) immer auch Geschmacksache. Mir kommt es aber darauf an, die Arbeitsweisen unterschiedlicher Genres aufzugreifen und mir genau anzuschauen. Das hat, wie ich finde einen sehr hohen Lerneffekt....

    @SilentWarrior Danke! das freut mich, dass du als ausgewiesener Bassexperte den Bass gut findest. Den Lowcut werde ich noch beherzigen. Wie hörst du sowas?

    @whitealbum na ja, immerhin gibt es auch für dich ein paar nette Momente

    @mfx mit Vocoders und co. habe ich bislang noch nicht gearbeitet. Da muss ich mal was ausprobieren. Ist der Harmonizer in Nectar 3 von Izotope brauchbar?

    Gruß, pitto
     
    pitto, 30.11.18
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.023
    42023
    Rihanna ♥

    mag ich vieles von, gut produziert. höhö... :D
     
    rkdk, 30.11.18
    #16
  17. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.355
    28355
    Kannst mich jagen mit ...:D
     
    whitealbum, 30.11.18
    #17
    rkdk bedankt sich.
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.023
    42023
    kicher... :D
    ich bin da weitaus flexibler... Frankie Boy, Beatles, Stones, Elektro, Jazz, New Metal, Gothic... alles dabei. :)
     
    rkdk, 30.11.18
    #18
  19. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.000
    8000
    @rkdk Ironie oder echt?

    Ich finde nämlich diesen Song "Love on the brain" ziemlich gut. Schöne Melodien (v.a. die Streicher sind klasse), sehr schöne Harmonien und letztlich auch sehr gut produziert. Auch der Gesang hat einige, echt tolle Momente....
     
    pitto, 30.11.18
    #19
    rkdk bedankt sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    42.023
    42023
    ehrlich, ich fand auch Umbrella klasse. Ist halt so. ^^ Aber wir wollen uns hier nicht streiten, auch wenn das ein streitbares Forum ist. :D
     
    rkdk, 30.11.18
    #20
    pitto bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.