Information ausblenden

Externes Hallgerät anschliessen ?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von ronnie_73, 31.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ronnie_73

    ronnie_73 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    5
    5
    hallo

    hab nen kleines problem.ich möchte ein hallgerät anschliessen hab es auch schon im audiointerface eingerrichtet.wenn ich zb. gitarre unter cubase sx 3.0 aufnehme und ein hallprogramm gewählt habe, höre ich das instrument schon mit dem hall, aber der effekt lässt sich nicht aufnehmen.hab bei vst eingänge auch schon bei in und out jeweils 8 buse hinzugefügt aber die waren später wieder gelöscht.könnte mir vllt jemand step bye step erklären wie ich die effektkanäle in cubase reinbekomme ( sie liegen beim interface auf 7 & 8) . ich habe auch schon ne effektspur hinzugefügt und dann bei send effekt nur die normalen sterokanäle 1 & 2 vom interface anwählen können, leider nicht die kanäle 7 & 8.wäre supi wenn mir jemand helfen könnte.danke

    mfg
     
  2. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    als erstes mal auf sx 3.1 updaten :)

    ich hab noch nie versucht den effektkanal direkt zu recorden - ich glaub auch nicht, dass es funktioniert. willst du das effektgerät

    anyways - kurz überlegt gibts zwei möglichkeiten:

    die schönere:

    -unter vst-verbindungen einen stereobus 7-8 für input und output erstellen (hast du glaub ich schon)

    -bei der aufzunehmenden spur im monitoring kanal das effektgerät per send-effekt die ausgänge 7-8 beschicken.

    -eine weitere stereospur erstellen mit den inputs 7-8

    -spur ebenfalls scharfstellen und hall (100% wet) mitaufnehmen.

    die unschönere:

    -das gerät als externen effekt anlegen (in-/out je 7-8)

    -in den insert des EINGANGSKANALS (!) im mixer den externen effekt INSERTIEREN (!)

    -das verhältnis zwischen direktsignal und hallsignal am hallgerät selbst per dry/wet einstellen.

    so - zuguter letzt stellen sich mir noch ein paar fragen:

    - wieso willst du direkt beim recorden den hall mitaufzeichnen?
    - reichts nicht, wenn du den hall im mix als externen effekt einbindest?

    lg
    flox
     
  3. ronnie_73

    ronnie_73 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    5
    5
    hi

    erstmal danke für deine schnelle antwort.

    also auf 3.1 hab ich schon upgedatet :)
    dann muss ich noch erwähnen das ich gerade erst meine ersten schritte mit aufnahmen mache, da ich ja eigentlich "nur" gitarrist bin, und bisl in die soundtrack richtung möchte.also vllt hab ich mich auch bisl ungenau ausgedrückt, da ich ja nicht so viel ahnung hab.ich möchte zb. streicher1 mit large hall haben und dann eben ne zweite mit nem anderen hall.es änderte sich eben immer alles sobald ich den hall wechselte, auch auf der ersten spur, ich weiss jetzt nicht ob es das ist was du gemeint hast, mit effektkanal direkt rekorden.

    ok ich hab gerade nochmal versucht nen stereobus zu erstellen.ich habe nur die möglichkeit die anzahl auf 8 hochzustellen.ich kann keinen bestimmten kanal wählen.bei konfiguration steht stereo, da kann ich es auch nicht auswählen.also ich schreib die zahl wieder auf 8 hoch bei ein und ausgängen, nun steht da eine liste mit neuen kanälen.bei 7 und 8 steht bei geräte port "adat"(habe ein fireface rme), das lautsprechersymbol ist auch nicht rot wie bei stereo in, ich kann es auch nicht ändern.

    bei midispur kann ich nun im send das fireface einstellen und die zahl auch auf 8 hochschrauben, aber dass ist glaub nicht das was du meinst.wenn ich nun ne audiospur aufmache kann ich nun 8 stereo in und out spuren auswählen.

    bin ich auf dem richtigen weg ?
    und wäre es möglich ein paar pics einzufügen das ich es besser nachvollziehen kann.

    und kannst du mir das mit dem hall im mix einbinden genauer erklären, muss ich da erst alle spuren trocken aufnehmen ?
    fragen über fragen :)

    danke schonmal
     
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hey,

    fangen wir mal von vorne an.

    -welches hallgerät willst du denn einbinden?
    -du willst dieses eine hardware-hallgerät für viele verschiedene instrumente verwenden?
    -du willst mit diesem hallgerät bei verschiedenen instrumenten verschiedene hallräume verwenden?
    -es ist für dich nicht möglich auch auf plugins zurückzugreifen um weitere verschiedene hallräume einzubinden?

    lg
    flox
     
  5. ronnie_73

    ronnie_73 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    5
    5
    ok :)

    aaalso

    ich hab bei nem preisausschreiben die vsl library gewonnen.die ganze library bringt aber nix ohne nen top hall.software hall hab ich schon einige angehört, haben mir aber überhaupt nicht gefallen.nun hab ich mir das bricasti geholt, da es mich beim test absolut umgehauen hat.( hab auch noch pcm 96 und tc 4000 getestet.)
    ich möchte einfach das orchester mit hall versehen, und es sollte ja nicht überall der gleiche hall sein.nebenher mach ich auch noch ein wenig ambientiges und gitarreninstrumentales :)

    hoffe du kannst dir ungefähr vorstellen wo es hingehen soll
     
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    altiverb angehört?

    ich würd mich zumindest für einen haupthall entscheiden, damit das ganze zusammengehörig klingt.

    schwierig - weißt du schon direkt bei der aufnahme, welchen hall das jeweilige instrument im mix haben muss?
    ich nämlich nicht, von daher bestimme ich erst im mix den hallanteil bzw. -algorithmus.
    auf der anderen seite funktioniert das mit lediglich einem hardwaregerät auch nicht wirklich. du bist also in einer zwickmühle und hast mehrere möglichkeiten.

    -du verwendest auch plugins in verbindung mit dem bricasti im mix
    -du zeichnest das hallsignal für jedes instrument gesondert auf

    wie zweiteres funktioniert hab ich ja grundsätzlich schon erklärt. so wie du geschrieben hast bindest du das gerät wohl analog ein, oder? der bricasti hätte eigentlich digitale AES ins und outs, mit denen du dir vier wandelvorgänge ersparen würdest.

    welche soundkarte verwendest du und hat ebendiese aes ins/outs?

    lg
    flox
     
  7. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Hall wird nicht aufgenommen, sondern immer in Echtzeit gemixt.
    Solange, bis der endgültige Mix feststeht.
    Dann wird das gesamte Projekt zusammengemixt.
    - Und erst dabei wird dann der Hall endgültig in das
    zu exportierende Audiofile fest hineingeschrieben.
    Das geht dann natürlich auch nur in Echtzeit.
     
  8. ronnie_73

    ronnie_73 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.01.08
    Punkte:
    5
    5
    ich verwende das fireface 800
    der spdif i/o wäre glaub aes kompatibel.
    ja altiverb hab ich auch angehört, hatte mal ne testversion.

    also ich war immer der meinung wenn du einen haupthall für wirklich jedes instrument benutzt, dann klingt es als würde das ganze orchester auf ner stange sitzen.
     
  9. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Warum eigentlich nicht?
    Echte Orchestermusiker sitzen doch alle im selben Raum. Soweit ich weiß werden klassische Orchester auch gern mit dem Original Hallraum der jeweiligen Lokalität aufgenommen (wenn die Lokalität eine gute Raumakustik besitzt).

    Grüße
    Cos
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.