Information ausblenden

Euthanasie

Dieses Thema im Forum "Songtexte" wurde erstellt von Teestunde, 07.03.19.

  1. Andaraginga

    Andaraginga

    Registriert seit:
    22.09.03
    Punkte:
    3.662
    3662
    Für mich gibt es eine Ideallösung: PUR.
    In deren Liveprogramm könnte ich mir ein Lied mit einem Text dieser Art sehr gut vorstellen.
    Die Band ist etabliert, steht für persönliche tiefsinnige Texte, hat schon andere Stücke gemacht über schwierige Themen wie Pädophilie oder Authismus, gehört aber nicht zu den Bands, die sowas "immer" machen und denen man deswegen vorwerfen würde, dass sie es aus Kalkül oder dem (Schock-)Effekt wegen machen würden.
     
    Teestunde bedankt sich.
  2. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    15.603
    15603
    Das verstehe ich, so wie du es erklärst. Aber ich kenne Künstler, die würden mit einem musikalischen Vortrag das Ganze noch steigern. :)
    Es steht überdies jedem frei, den Text so aufzunehmen, wie er will, ob nur gelesen oder gesungen, wie auch immer.
    LG Teestunde
     
    Burkie bedankt sich.
  3. artname

    artname

    Registriert seit:
    11.08.09
    Punkte:
    12.020
    12020
    Jo, Teestunde, super! So ist es. Die Anderen sollten nicht erwarten, dass dein purer Text ihre Zeit tot schlägt. Sie sollten ihr Leben weiterleben und/ oder sich ab und zu VIELLEICHT fragen, ob nicht doch in ihrer Nähe ähnliche Ängste flüstern,

    Ich bin total überzeugt, dass es unendlich viele musikalische Varianten auf deinen Text gibt. Jeder der sich darauf fokussieren KANN, dürfte irgendwann aus SEINEM Inneren eine Musik hören, die sich automatisch um deinen Text strukturiert oder nachträglich strukturieren lässt. . Jazz, Punk, Volksmusik, Soul, Klezmer, Kindermusik, Weihnachtslieder, RaP - denn man kann immer irgendwie Rhythmen, Melodien, Flächen hören, wenn man sich versenken kann. Ich jedenfalls. Und ich bin Durchschnitt!

    Ich brauch mir nur vorstellen, dass du in diesen Bus einsteigst, während ich irgendwo in einer der obigen Atmosphären sitze ... unsere Blicke treffen sich durchs Fenster... wir ahnen, worum es geht... und wir kommunizieren (stumm) du aus deinem Bus, ich in meiner häuslichen Atmosphäre oder in einer Kneipe. Meine Musik trifft deinen Text! Im unpassendsten Moment. Na und? Treffen sie sich eben wie Schnee auf Kirschblüten.

    Mann, warum gebt ihr likes und könnt den Text im modernen Alltag nicht mit Leben füllen? Ihr schaut täglich real life, videos, Filme... Da treffen die seltsamsten Musiken auf die seltsamsten Bilder und Sprüche. Ich seh einen Rummelplatz, mit kreischender Musik und Menschen und in der Mitte diese Frau mit ihren Ängsten. Ihr nicht? Dann stellt euch was anderes vor. allles, nur nicht gerade dieses Museum. Das ist zu Ende konzipiert! Das braucht diesen Song nicht mehr. Ich kann mir das Lied auf einer Hochzeit vorstellen, alles erstarrt....Den Ausgang kenne ich noch nicht. Es würde mir Freude machen, diese Situation zu Ende zu denken...Sicher würde es eine Filmszene, die euch nur mittelmäßig grausam vorkäme, gemessen an dem sonstigen Trash:)

    In einen Alltag, wo so viele Menschen gehetzt, gejagt, gemobbt, vertrieben werden, Jeder von uns mobbt und wird gemobbt. Gelegentlich oder häufiger. und verliert seine seine Stabilität. Ich bin aus eigenem Erfahrungen überzeugt, dass man beide Seiten desi Medaille kennt.

    Und ihr hört keine Musik? Sie muss doch gar nicht diesen Text untermalen. sie kann ihn konträr treffen wie eine schräge Theatermusik den Monolog....
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.19
  4. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    7.462
    7462
    In dem Zusammenhang heisst das, dass das Baby in einem ausgetrockneten Flussbett, Wasserlauf, Bewässerungsgraben - irgendeiner Art von "Rinne" geboren wurde. Genaueres ist nicht beschrieben, den Rest muss die Phantasie übernehmen.
    Die Ausdrucksweise ist mitunter etwas ungewöhnlich, da der Colin ein Fable für altenglische Sprache hat und das immer mal wieder in seinen lyrics anwendet. Man hört es auch an der für einen Amerikaner etwas seltsamen - an irisch/britisch erinnernden Aussprache, wobei man schon merkt, dass es nur "nachgemacht" ist. Wirkt aber ganz gut in den teilweise historischen Settings seiner Texte. Das macht sie imho etwas authentischer.
    In echt spricht er ganz normales, etwas gebildeteres Durchschnitts-Amerikanisch.
     
    Teestunde bedankt sich.
  5. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    15.603
    15603
    Könnte man dafür auch "Gosse" sagen? Aber dann passt das "ausgetrocknet" nicht. Hm. :|
    Danke für deine Erläuterungen. :)
     
  6. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    15.603
    15603
    Übrigens, ich komme gerade aus der Oper "Tosca". Und nun könnte ich mir bei "O dolci baci, languide carezze..." sogar meinen Text vorstellen. Klingt verrückt. Ist es sicher auch. Es ging mir nur gerade durch den Kopf.
     
  7. nooob

    nooob

    Registriert seit:
    28.09.15
    Punkte:
    301
    301
    Gibt es schon eine Vertonung zu hören?
     
  8. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    15.603
    15603
  9. Teestunde

    Teestunde Themenersteller

    Registriert seit:
    23.09.14
    Punkte:
    15.603
    15603
    Nein. Im Moment kann ich mich nicht darum kümmern.
     
  10. RapDepp

    RapDepp

    Registriert seit:
    10.02.18
    Punkte:
    110
    110
    Jau, Man! Der text iss Hammer! Hofentlich vertonnt den jemand....