Information ausblenden

Erstes Mastering mit Blackbox (Soundbed / Electro)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Manu84, 18.01.21.

  1. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    943
    943
    Hab mir im letzten Sale Blackbox von PA gegönnt und heute zum ersten mal eingesetzt :)

    Würde mich freuen, wenn ihr mal reinhört und den Mix / Master beuurteilt.



    Wer Zeit und Lust hat kann ja auch mal seine Einstellungen der Blackbox dazu schreiben.
     
    Manu84, 18.01.21
    #1
  2. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.476
    1476
    Also ich mag das Crispe obenrum klingt fein, die B-Drum könnte einen MÜ lauter, die Snare ist entweder von Grund auf nicht so fein oder wird zu sehr von deinem neuen Tool in Mitleidenschaft gezogen, die leidet finde ich.
     
    Eiermann, 18.01.21
    #2
  3. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    943
    943
    Danke dir fürs Feedback...
    Der dreckige klang der Snare ist so gewollt.. Kann aber sein, dass sie durch die Blackbox noch´n bisschen rauer wirkt.

    Anbei V2 mit einem "Mü" (schon zu viel???) mehr Bassdrum :)



    Das ganze gibt mal wieder ein Soundbed und soll in keinster Weise im Vordergrund stehen.
     
    Manu84, 18.01.21
    #3
  4. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.476
    1476
    Finde ich nicht, vielleicht um die 80 Hz ein kleinwenig raus drehen, auch so n Mü :D
    Was du vielleicht mal antesten könntest, der B-Drum etwas Ambient zu verpassen, so ne gaaaaanz feine Wolke drauf die gut zum Rest passt. könnte dem Ganze noch mal das Gewisse etwas geben, teste das vielleicht mal an, wenn es dir gefällt super wenn nicht dann nicht.
     
    Eiermann, 18.01.21
    #4
    Manu84 und pitto bedanken sich.
  5. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    9.013
    9013
    was meinst du damit genau und womit setzt du das um... Wenn ich der BassDrum einen Effekt mitgebe, fängt das in der Regel gleich an zu wummern...
     
    pitto, 18.01.21
    #5
    Manu84 bedankt sich.
  6. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    505
    505
    Ich hab es mir gar nicht erst angehört sondern nur die Wellenform betrachtet. Jetzt kann man sagen ignorant, aber nach einem Mastering sollte diese ganz anders aussehen, selbst wenn man nicht wie ich nicht den Loundnesswar fröhnt. Regnet es Kritik für mein Statement dann höre ich es mir an und rudere ggf zurück oder mach selbst ne Version davon. Neulich ähnliches verklappt schob man es auf Soundcloud seine Wellenform-Darstellung....
     
    Loftone Soundfactory, 18.01.21
    #6
    Manu84 bedankt sich.
  7. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.476
    1476
    @pitto

    Im Prinzip wie bei einer Snare nur nicht so auffällig und im Send bzw im Hall Plug-in angepasst Decay und Eq wenn ich den Transienten zb Raum geben will cutte ich den Bass radikal das passe ich mir mit Eq an eventuell noch einen De-sser noch, will ich den Tiefen was geben andersrum dann kommt es auf die Dosierung an, man kann es gaten oder ducken, pitchen, den reinen Effekt exportieren wieder einfügen oder zb triggern so hat man noch mal mehr Freiheiten die Hüllkurve, Zeitachse verschieben und sonstiges anzupassen und aufzublähen, da ist alles erlaubt was zum Ziel führt..
    Es kommt halt auf den Kontext an dementsprechend gehe ich dann vor.
    Auch mal mit Hall Plug-ins experimentieren, der Algorithmus macht auch was aus da kann dann sogar mal ein Metallisch klingendes Plug-in passen aber das ist alles Kontext abhängig und von deinem Gehör und Geschmack, vielleicht bist du ja ein Geschmackloser :D
     
    Eiermann, 18.01.21
    #7
    Manu84 und pitto bedanken sich.
  8. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    943
    943
    Um 80 HZ mit schmalem "QÜ" (Faktor) ein kleines "Mü" rausgedreht
    Bin mir noch nicht sicher, was jetzt besser klingt.

    Bzgl. Hall hab ich rumprobiert, aber konnte kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.
    Entweder es schmiert, oder es pumpt zu arg, wenn ich es per Sidechain ducke..
    Bei ner 4 to the Floor BD würde das ganze natürlich wieder anders aussehen.

    Bin schon wieder am nächsten Projekt und hab leider keine Zeit mehr für Sounddesign.
    Den Zweck erfüllt es allemal...

    Anbei die Version mit der überarbeiteten BD..

     
    Manu84, 19.01.21
    #8
  9. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.476
    1476
    Ich finde es cool so, das mit der Absenkung darum das sich die Drum etwas weicher anfühlt und vom Pegel bleibt das war der Hintergedanke dabei.
     
    Eiermann, 19.01.21
    #9
    Manu84 bedankt sich.
  10. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    943
    943
    Danke dir für den Hinweis...

    Ein reinhören würde sich in diesem Fall wahrscheinlich dennoch lohnen, weil es sich hier um einen relativ reduzierten und kleinteiligen Track handelt.
    Die Ausschläge in der Wellenform sind die Perkussiven Elemente / Akzente..

    Bzgl. Glattbügeln kommt es wahrscheinlich auch aufs Einsatzgebiet an.

    Im Broadcast- bereich durchläuft das ganze ohne hin noch eine Sendechain und / oder der Cutter o.ä. tobt sich noch ein bisschen aus.

    Im Prinzip pegel ich das ganze immer nur auf die vorgegebene Lautheit ein.
    Muss auch dazusagen, dass ich Komponist und kein Mastering- engineer bin :)
    Aber bin stets bestrebt meinen Horizont zu erweitern und freue mich über Kritik und vor allem Tipps und Ratschläge jeder Art!

    Sieht diese Wellenform für dich besser aus?

    HOFA Contest (hofa-contest.com)^^
     
    Manu84, 19.01.21
    #10
  11. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.476
    1476
    Ist doch scheißegal es muss klingen.
    Könntest im Mix noch etwas die Spitzen abfangen was aber die Transienten wieder beeinflusst wenn es sich nicht negativ auswirkt kannst du da ja mal antesten und insgesamt durch den gewonnen Headroom den Song lauter machen.
    Solange es von den True Peaks passt ist es doch ok, würde mir da sonst keinen Kopp machen und rein fürs I-Net sowieso nicht.
     
    Eiermann, 19.01.21
    #11
    Manu84 bedankt sich.
  12. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    505
    505
    Hab mir das grad mal angehört, schöner Song, kannst mir diesen als Wave in 24Bit44.1 zufunken und tob mich da die Tage dran aus und dann siehst du ua. was ich meine.

    Der Hofa- Link geht zwar optisch in die Richtung, aber doch etwas too much, aber nicht unüblich in diesen Tagen des fast chronischen Loudnesswar.

    Im Broadcastbereich geht alles durch einen Limiter unabhängig davon ob das Sinn macht oder nicht, sodass du auf den Punkt weder Einfluß noch Rücksicht nehmen solltest, sofern die Radiostation nicht deine eigene ist :). Ich denke dahingehend kann es mal Sinn machen einen Track dort gespielt aufzunehmen und es mit dem Original zu vergleichen um zu hören alsauch sehen was da vor sich geht. Das sollte dann eine alte Nummer sein, die nicht dem Loudnesswar zum Opfer fiel.

    Ich weiß nicht ob es in diesen Tagen bezüglich Film-/Hintergrundmusik Vorgaben gibt, damals gab es keine bzw wurde vom Ton-zu-Bild-Mann selbst vollzogen ohne was davon mitbekommen zu haben

    Der Eiermann hat aber recht, es muß klingen, das wie ist wurst. Ich teile aber nicht seine Ansicht wenn nur die Spitzen etwas abzufangen, aber das siehste und hörste dann wenn ich meine Vorstellung davon drauf stemple
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.01.21
    Loftone Soundfactory, 19.01.21
    #12
    Manu84 bedankt sich.
  13. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    943
    943
    Danke fürs Angebot..
    Ich schick dir morgen mal was rüber...
    Interessant wäre dann natürlich zu wissen, wie du vorgegangen bist.
    Will mich wie gesagt weiterentwickeln..

    Bei mir war folgendes auf der Summe:

    SSL Mastering Compressor: ca. 2db Gainreduction
    Kramer Tool: Mastering Wide and Open
    Blackbox
    Eq: leichter Highshelf
    Eq: Lowshelf bei 48hz / -1,5 dB
    Maximier: Hochgezogen bis zum erreichen der 14 LUFS

    Die Kette ist bei mir so ziemlich standart, aber nicht immer alles aktiviert.
    Und alles sehr mit bedacht eingesetzt, stets nach dem Motto „Weniger ist mehr“
     
    Manu84, 19.01.21
    #13
  14. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    505
    505
    Das wie kann ich dir dann nur begrenzt mitteilen, denn einiges läßt sich nicht auf Software übertragen und denke da an den Soundimpact von einem analogen Multibandkomp seines einzelnen Bandes, wenn dieses im Gain verändert wird, genauso wenig nachvollziehbar warum der nachgeschaltete Mastering-EQ dann etwas davon wieder aufholen oder absenken soll, geschweige dann der danach genutzte Limiter sowie die Sättigung. Kann dir zwar Fotos überlassen aber es hilft dir null, sodass mein Schaffen darauf abzielt wie ich mir das vorstelle auch später visualisiert dargestellt wird. Das heißt nicht das es der heilige Grahl ist, sondern nur was ich mir darunter vorstellen würde.

    Meine Reihenfolge unterscheidet sich von deiner.
    Sofern es keine Korrekturen/vorbreitende Maßnahmen im Vorfeld in der Summe zu vollziehen sind (dann Software nutzend) geht es in den Multiband Komp, dann in den Mastering EQ und dann in den Limiter. Nach dem jetzigen Eindruck basierend auf deiner letzten Version rechne ich nicht damit vorbereitende Maßnahmen zu treffen (aber das merke ich dann wenn der Multibandkomp leuchtet)
    Da ich diesmal einen anderen Limiter nehme der auch sättigen kann, bin ich selbst gespannt wo und ob ich dann mit dem Mastering EQ evtl etwas zurückrudern muß.

    Dies nachvollziehbar zu dokumentieren, wäre eine Doktorarbeit und ich müßte unter anderem mit Analyser alles erfassen und festhalten. Soweit reicht meine Liebe zu dem Thema dann nicht :). Ich rechne damit das wird optisch mehr in die Richtung deines Hofa-Link gehen ohne todgequetscht zu sein. Abwarten, definitiv intressieren mich keine Lufs am Ende des Tages und wird es auch nie tun.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.01.21
    Loftone Soundfactory, 19.01.21
    #14
    Manu84 bedankt sich.
  15. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    943
    943
    Hab mich heute morgen mit frischen Ohren nochmal dran gesetzt und den MB von Fabfilter reingeladen.
    Den hatte ich früher eigentlich immer drauf, aber wurde irgendwie durch den SSL Compressor, Kramer Tool und Zynaptiq Intensity.
    Aus dem einfachen Grund, weil ich für meine Produktionen meist straffe Deadlines habe und ich mich mit dem Multiband immer verzettelt habe.

    Hab jetzt wie gesagt den Multibandkompressor dazwischen gequetscht.
    Bin gespannt, was ihr dazu sagt..



    Edit: Die Wellenform hat sich nicht wirklich verändert, aber vom Klang her find ichs etwas homogener..
     
    Manu84, 20.01.21
    #15
  16. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    505
    505
    Sie hat sich verändert aber nicht in dem Maßen wie es ein Limiter tun würde. Bei der Multibandkompression geht es darum innerhalb der Summe zu verdichten welches eine Verschmelzung der Elemente besonders mit seinen Effekten vollzieht. Zudem kann man je nach Wahl des Tools Dinge auch wieder nach vorne holen alsauch nach hinten quetschen.

    Ich setzte Multibandkomps fast immer beim mastern ein. Ausnahmen wären zum Beispiel Tracks, die nur sehr wenige Elemente haben. Aber auch da würde ich das zumindest antesten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.01.21
    Loftone Soundfactory, 20.01.21
    #16
  17. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    505
    505
    So, erledigt, ich hab dir grad per PM das/die Files(versch. Konvertierungen zugesand) Da nix bezüglich postings besprochen wurde liegt das nun an dir das zu tun. Definitiv sieht die Wellenform nun anders aus.
     
    Loftone Soundfactory, 20.01.21
    #17
  18. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.184
    8184
    Loftone hat diesmal rein auf Sicht gemastert, Boxen blieben aus, weil Kind hat Mittagsschlaf gemacht. :D
     
    Graham, 20.01.21
    #18
  19. Loftone Soundfactory

    Loftone Soundfactory

    Registriert seit:
    10.02.21
    Punkte:
    505
    505
    Leider nich ganz machbar, aber ich kann sagen, trotz des WES ng BusComp am Ende der Kette wurde der Soft Waves L2 nicht hinfällig. Aber der allein hätte visuell es erreicht.

    Wann immer es in Richtung Endaufblasen geht (besonders im Rahmen des Loudnesswar) hat die Software die Nase vorn. Hab zwar 3 analoge Limiter die fürs Mastering taugen, aber nicht derart. Evtl andere Modelle heftiger eingreifend ohne zu zerstören ? Trotzdem eingesetzt (einen davon) des Klanges wegen.

    Alsbald ich mehr Zeit hab, lasse ich mir vollends in die Karten gucken, sowohl was der analoge Multibandkomp anrichtet, dann zudem der Mastering Eq, zudem dann der Limiter um am Ende es mit dem Waves L2 (ein alter Hase im SW Bereich) zusätzlich endzuschleifen. 4 Files die dann einem die Frage beantwortet bzw näherbringt, was davon wichtig sein könnte. Wohl gemerkt, basierend auf meiner Ansicht dazu. Gibt man 10 Lück Stuff zum mastern, werden genauso viele Ergebnisse bei raus kommen. Überarbeitungen zur Geschmacksanpassung habe ich nicht mal eingeräumt und bin gespannt auf seinen als auch euren Eindruck.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.01.21
    Loftone Soundfactory, 20.01.21
    #19
    kerninger, pitto und Graham bedanken sich.
  20. Manu84

    Manu84 Themenersteller Tonmensch

    Registriert seit:
    04.08.18
    Punkte:
    943
    943
    Anbei die Version von Loftone...

    Vielen Dank dafür :)



    Reinhören kann ich leider erst heute Mittag.
     
    Manu84, 21.01.21
    #20
    Gel Mitglieder 89967 bedankt sich.