Erfahrungen mit RME Fireface UCX II ?

  • Ersteller RudeRudi
  • Erstellt am
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
2.101
Reaktionen
1.581
Punkte
6.934
Hallo beisammen,
bald ist Weihnachten und ich liebäugle etwas mit einem Upgrade meines Interfaces.
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem RME Fireface UCX II ?
Mich interessiert vor allem das Thema Lautstärkeregelung von Monitoren und Kopfhörer. Am liebsten hätte ich da ja zwei getrennte Potis im Direktzugriff, das ist schlicht praktisch und das bin ich von all meinen Interfaces so gewohnt.
Wie genau funktioniert das bei dem Ding ?
Wie viele Knöpfe muss man da drücken und drehen ?
Speichert sich das Ding die Einstellungen und wenn ich neu starte sind die Einstellungen des letzen Betriebs gültig.
Ich gehe mal davon aus, dass ich für normale Anwendungen (nicht Tracking) diese RME SW nicht benötigt. Die hatte ich mal bei einem Kumpel gesehen und fand die nicht so prall und etwas unübersichtlich wenig selbsterklärend.

Kann man da evtl. auch Default-Settings verändern, z.B. nach Neustart relativ leise (die Endstufen meiner Monitore sind nämlich offen) und manchmal schalten auch meine Kids oder Frau den Rechner ein ...

Thema "Schnittstelle":
Mit einer USB Schnittstelle sollte ich ja für die nächsten Jahre eher keine Kompatibilitätsprobleme bekommen oder ?
Bin mit MAC unterwegs und verwende einen 0815 Thunderbolt-Multi-Adapter.
Treiber und Kompatibilität mir OS usw. sehe ich als komplett unkritisch, - das ist schließlich einer der Hauptgründe warum ich aktuell ein RME favorisiere.

Hat jemand das Ding schonmal als "Live Mischer" via iPad verwendet ? Läuft das stabil und hat das Interface ein WLAN Interface, ich vermute ja, aber in den technischen Specs habe ich es nicht gesehen oder überlesen.

Gibts sonst irgendwelche Erkenntnisse oder User-Erfahrungen die ich wissen sollte ?

Danke schonmal
Rudi
 
Zuletzt bearbeitet:
Bergie
Bergie
Registriert
27.12.15
Beiträge
115
Reaktionen
77
Punkte
351
Hallo beisammen,
bald ist Weihnachten und ich liebäugle etwas mit einem Upgrade meines Interfaces.
Hat jemand von euch Erfahrung mit dem RME Fireface UCX II ?
Ja habe mein UCX-II seit einigen Monaten unter M1 / Monterey
Mich interessiert vor allem das Thema Lautstärkeregelung von Monitoren und Kopfhörer. Am liebsten hätte ich da ja zwei getrennte Potis im Direktzugriff, das ist schlicht praktisch und das bin ich von all meinen Interfaces so gewohnt.
Wie genau funktioniert das bei dem Ding ?
Wie viele Knöpfe muss man da drücken und drehen ?
Ein Knopf, einmal Volume-Knopf drücken Main-Out-Volume wechselt zu Headphone-Volume
Speichert sich das Ding die Einstellungen und wenn ich neu starte sind die Einstellungen des letzen Betriebs gültig.
Ja.
Ich gehe mal davon aus, dass ich für normale Anwendungen (nicht Tracking) diese RME SW nicht benötigt. Die hatte ich mal bei einem Kumpel gesehen und fand die nicht so prall und etwas unübersichtlich wenig selbsterklärend.
Würde ich auf jeden Fall installieren und nutzen, macht das Interface super flexible, hatte Motu, UAD etc., das ist mit Abstand die flexibelste Mix-Software, 1-2 YT-Tutorials später und Du wirst es lieben.
Kann man da evtl. auch Default-Settings verändern, z.B. nach Neustart relativ leise (die Endstufen meiner Monitore sind nämlich offen) und manchmal schalten auch meine Kids oder Frau den Rechner ein ...
Wie gesagt er merkt sich die letzten Settings oder nutzen die andere Userprofile im Mac ?
Thema "Schnittstelle":
Mit einer USB Schnittstelle sollte ich ja für die nächsten Jahre eher keine Kompatibilitätsprobleme bekommen oder ?
Bin mit MAC unterwegs und verwende einen 0815 Thunderbolt-Multi-Adapter.
Treiber und Kompatibilität mir OS usw. sehe ich als komplett unkritisch, - das ist schließlich einer der Hauptgründe warum ich aktuell ein RME favorisiere.
Ja und nein, akt. gibt es M1-Support nur mit den Beta-Treibern, ich nutze die offiziellen 3.28er Treiber, dazu muss man aber im Mac vorher die Kernel-Security im Boot-Mode runterschrauben, no big deal IMHO, läuft bei mir stabil.
Hat jemand das Ding schonmal als "Live Mischer" via iPAD verwendet ? Läuft das stabil und hat das Interface ein WLAN Interface, ich vermute ja, aber in den technischen Specs habe ich es nicht gesehen oder überlesen.
Nein das Teil selbst hat kein WLAN, das geht m.E. nur über die TotalMix-SW
Gibts sonst irgendwelche Erkenntnisse oder User-Erfahrungen die ich wissen sollte ?

Danke schonmal
Rudi
Lies mal in RME-Foren ein wenig mit, da gibt es durchaus kritische Töne. Scheint aber die Ausnahme zu sein. Hoffe die bekommen die M1-Sache zeitnah hin. DigiCheck (mitgelieferte Analyzer-SW) ist z.B. schon auf M1 portiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
kerninger
kerninger
Flötenspieler
Registriert
16.09.20
Beiträge
1.654
Reaktionen
1.246
Punkte
5.479
Ich habe kein RME Interface. Ich weiß nur, dass die chronisch nicht oder nur sehr schwer lieferbar sind seit einigen Monaten. Wenn es zu Weihnachten was werden soll, solltest du wahrscheinlich nicht zu lange warten.
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
2.101
Reaktionen
1.581
Punkte
6.934
Ja und nein, akt. gibt es M1-Support nur mit den Beta-Treibern, ich nutze die offiziellen 3.28er Treiber, dazu muss man aber im Mac vorher die Kernel-Security im Boot-Mode runterschrauben, no big deal IMHO, läuft bei mir stabil.
Danke für die Info, - so wie ich RME einschätze werden die das bald in Griff bekommen, - der Ruf der ihnen da vorauseilt ist da sicher Ansporn genug.
Nein das Teil selbst hat kein WLAN, das geht m.E. nur über die TotalMix-SW
Ups, d.h. man müsste das Interface via USB mit z.B. einem MacBook verbinden und dieses kann dann als WLAN Hotspot fungieren mit dem sich dann das iPad verbindet ?
Das wäre ja etwas Banane, wenn sie gleichzeitig damit werben, dass man Stand Alone auf eine USB-HDD aufzeichnen kann.. ?
Wenn es zu Weihnachten was werden soll, solltest du wahrscheinlich nicht zu lange warten.
ne ne ... kommt Zeit kommt Interface, - ich habe da keinen akuten Bedarf, eher etwas GAS.
 
Zuletzt bearbeitet:
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
11.248
Reaktionen
7.566
Ort
Indianerreservat
Punkte
34.096
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.844
Reaktionen
11.176
Punkte
49.484
Ja, würde auch das ARC USB empfehlen. Dann muss man nicht an dem kleinen Knubbel herumfummeln.
 
RudeRudi
RudeRudi
Vergeiger
Registriert
26.11.19
Beiträge
2.101
Reaktionen
1.581
Punkte
6.934
Hm, hier isses auf Lager und bei MusicStore demnächst ...
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.249
Punkte
61.553
Ich habe RME seit ca 15 Jahren. Will nie wieder was anderes haben.
Ich Ticken länger, gestartet mit Hammerfall und FF400/800.
Werde mir sobald wieder lieferbar auch das UCX II holen.
Hab ich auch auf dem Zettel. Soviel Kompaktheit mit diesen Features und Anschlussmöglichkeiten = Hammer(fall).
Ja, würde auch das ARC USB empfehlen. Dann muss man nicht an dem kleinen Knubbel herumfummeln.
Gutes Teil und auch noch günstig! Was gefällt dir daran, kann ich meinen Monitor Controller dann wirklich vergessen?
 
Rec0rder
Rec0rder
One Take Wonder
Registriert
31.10.16
Beiträge
3.996
Reaktionen
2.467
Ort
Island of Gods
Punkte
11.627
Kann man da evtl. auch Default-Settings verändern, z.B. nach Neustart relativ leise (die Endstufen meiner Monitore sind nämlich offen) und manchmal schalten auch meine Kids oder Frau den Rechner ein ...
EIn sehr schönes feature im Totalmix ist, man kann sich Snapshots für alles machen. Da werden Fader Settings und Plugins gespeichert.
Ist nur schade dass die alte ARC Remote nicht mehr zu bekommen ist.
 
Nachhall
Nachhall
Musikmacher
Registriert
10.07.22
Beiträge
278
Reaktionen
133
Punkte
679
Würde ich auf jeden Fall installieren und nutzen, macht das Interface super flexible, hatte Motu, UAD etc., das ist mit Abstand die flexibelste Mix-Software, 1-2 YT-Tutorials später und Du wirst es lieben.

Also ich hab ne RayDAT und finde Totalmix eine unübersichtliche Katastrophe. Aber ist auch egal, da ich ja Cubase zum mixen habe.
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.207
Reaktionen
836
Ort
München
Punkte
3.750
Letzte Woche hab ich noch ein Fireface 802 mit ARC neu erworben. Der Preisanstieg ist zwar bitter, aber ich bin angesichts der Marktlage trotzdem happy.
Das UCXII war bei t. innrherhalb eines Tages weg. Aber ich brauche kein Durec oder Display, dafür aber den zweiten ADAT Port.
Total Mix mit ARC hat den analogen Monitorcontroller bei mir abgelöst.
Generell finde ich Total Mix auch nicht unübersichtlich oder kompliziert, eher sehr logisch und flexibel. Es gibt bei Total Mix übrigens auch nen DAW-Modus, bei dem das Routing und Monitoring ausschließlich über die DAW stattfindet. Allerdings ist das dann wohl kein direct monitoring mehr, sondern mit (geringer) Latenz.
 

Oft gelesene Themen

Oben