Information ausblenden

EQ: Frequency vs. TDR Nova (free)

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Schludi, 27.05.21.

  1. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    1.821
    1821
    Hi!

    Auf YouTube wird stets der TDR Nova (kostenlos) empfohlen, kann der denn irgendwas besser als Cubase Frequency von Steinberg?

    Viele Grüße,
    Björn
     
    Schludi, 27.05.21
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.434
    28434
    Der Nova kann eben auch dynamisch. Kann das der Steinzwerg auch?
     
    Entone, 27.05.21
    #2
    Schludi bedankt sich.
  3. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    1.821
    1821
    Hmm eigentlich schon obwohl ich es noch nie benutzt habe, weil mein Gehirn bisher zu klein war o_O
     
    Schludi, 27.05.21
    #3
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.434
    28434
    Entone, 27.05.21
    #4
    Schludi bedankt sich.
  5. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    1.821
    1821
    Ich hab ja Cubase 11 und da ist Frequency 2 dabei also der kann das auch hier ein Video:



    Also da rechts oben in jedem der 8 Points ein "DYN" button
     
    Schludi, 27.05.21
    #5
    Entone bedankt sich.
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    28.434
    28434
    Ahja, dann kannst Du Dir den Nova evtl. sparen.
     
    Entone, 27.05.21
    #6
    Schludi bedankt sich.
  7. Stevie1963

    Stevie1963 Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.06.18
    Punkte:
    576
    576
    jau, der Zwerg kann das auch.
     

    Anhänge:

    Stevie1963, 27.05.21
    #7
    Entone und Schludi bedanken sich.
  8. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    1.821
    1821
    Ich find es ja nicht schlecht ein Plugin zu haben was in jeder DAW funktioniert aber ich bin momentan ein bischen auf die Steinberg On-Board-Mittel fixiert, ich denk mir dann immer "Du hast das bezahlt und benutzt kostenloses Zeug" :).

    Ich lass nur den Dynamic EQ von Ozone auf dem Master Bus momentan los (den schlägt der Mastering Assistant immer vor) :D
     
    Schludi, 27.05.21
    #8
    NurEinPing und Stevie1963 bedanken sich.
  9. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    62.040
    62040
    Gute Entscheidung
     
    Kosaken-Kaffee, 27.05.21
    #9
    Dodo_I, rkdk, Schludi und eine weitere Person bedanken sich.
  10. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    36.784
    36784
    TDR Nova ist gut, aber es wird zu viel Wind um Plugins gemacht. Wenn Du gut mit dem Ding klarkommst, das in Cubase dabei ist, dann nimm das einfach. Man muss ja kein Problem schaffen, wo keins ist.
     
    sts, 27.05.21
    #10
    Lessismore, rkdk und Schludi bedanken sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    Hier ein Vergleich wie gut der interne Cubase Frequency 2 EQ ist...
    Da brauchst man noch nicht mal mehr einen Fabfilter Q3.

     
    rkdk, 28.05.21
    #11
    Ethersis und Schludi bedanken sich.
  12. BodoH

    BodoH Produzent

    Registriert seit:
    09.04.20
    Punkte:
    2.856
    2856
    Der TDR Nova GE kann automatisch störende Frequenzen erkennen und diese auf Wunsch live und in Echtzeit dynamisch absenken.
    Keine Ahnung was die Freeversion kann...
     
    BodoH, 28.05.21
    #12
    Schludi und ModulationMatrix bedanken sich.
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    Störends Frequenzen kann man sonst auch mit SpectralLayers direkt in Cubase exakt bearbeiten. Und noch viel mehr. Ein paar Beispiele:

     
    rkdk, 28.05.21
    #13
    Ethersis, Schludi, Glutamatjunkie und eine weitere Person bedanken sich.
  14. worlock

    worlock

    Registriert seit:
    29.11.04
    Punkte:
    421
    421
    Der TDRNova geht bis 40kHz hoch und kann somit als Air Band genutzt werden, wie der MaagEQ. Das kann der Frequency nicht. .. . Soweit ich weiß.
     
    worlock, 28.05.21
    #14
    Schludi bedankt sich.
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.456
    48456
    er hat 40 kHz gesagt !!
    :tears-of-joy:
     
    rkdk, 28.05.21
    #15
    Nachtschicht, Ethersis, SilentWarrior und 2 andere bedanken sich.
  16. Schludi

    Schludi Themenersteller DAW-Offizier

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    1.821
    1821
    Da hab ich gestern nen Video vom Recording-Blog gesehen warum man eigentlich 40 khz anheben sollte wenn junge Ohren nur bis 20 khz hören können (ab 50 Jahren meistens nur noch bis 13khz).

    Das Resumee war, dass das nur durch das Anheben mit breitem Q-Wert Sinn macht, da man so ne schön breite Flanke hinbekommt, die dann auch die niedriegeren Frequenzen betreffen können. Aber meiner Meinung nach bekommt man das schon hin, wenn man bei 20 khz anhebt (evtl. sieht die Kurve da nicht so schön aus?).

    Oder was gibt es noch für Gründe 40 khz anzuheben?

    Viele Grüße
     
    Schludi, 28.05.21
    #16
    Kosaken-Kaffee bedankt sich.
  17. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    62.040
    62040
    Vielleicht für superextremst seidige Höhen.
     
    Kosaken-Kaffee, 28.05.21
    #17
    Schludi und rkdk bedanken sich.
  18. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    27.222
    27222
    Ja: beim anheben ein wichtiges Gesicht machen und was von Air erzählen
     
    SilentWarrior, 28.05.21
    #18
    adl, Schludi und rkdk bedanken sich.
  19. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    19.005
    19005
    Ist schon richtig, denn wenn einem die Air ausgeht hört man schließlich auch nix mehr.
     
    Ethersis, 28.05.21
    #19
    adl, Schludi und rkdk bedanken sich.
  20. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.560
    48560
    Für mich haben beide eine Verwendung: Bei Frequency ist die dynamik Funktion so genau einstellbar, das ist ein riesen Vorteil wo auch zB Fabfilter Q3 nicht mithalten kann. Somit als Problemlöser (Deessen, nervige Peaks gezielt angehen ect) ein mega Plugin.
    Von Nova nutze ich nur die free Version, kann also über die "richtige" nichts sagen. Den nutze ich vor allem auf dem Master.. 4 Bänder, schön breit und smooth, ratzfatz eingestellt - das kann der super und wäre für mich mit Frequency so nicht realisiertbar.

    Am Ende läufts wohl darauf hinaus, womit man am schnellsten (oder überhaupt) zum Ziel kommt. Ich nutze darum diverse EQ Plugins, jeweils für verschiedene Aufgaben. Ob die Soundmässig gross was anderes machen, interessiert mich erst nicht mal so.. mehr die Geschwindigkeit.

    Da ich bei einem Frequency erst mal ein Band zum Cut umschalten muss, nehm ich den schon nicht mehr für "Grundshaping", sondern Fab Q3, weil der einfach die beste GUI in dem Jahrtausend hat.

    Für ein letztes Färben darfs dann auch krüpplig werden ala Acustica Audio, wo man erst mal gemütlich Bänder aktivieren muss, Latenzen hat, CPU killt, wenn dafür der Sound stimmt.
     
    RefinedRough, 28.05.21
    #20
    rkdk und Schludi bedanken sich.