Information ausblenden

Ein gutes Vocal-Mikro

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Mike2009, 02.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    1.285
    1285
    Liebe Kollegen,

    ich verwende fürs Homerecording (CUBASE) mein gutes/altes SENNHEISER e845 S. Als Alternative habe ich noch ein AUDIO TECHNICA ATM 41a. Nun sind das ja eigentlich beides keine typischen Recording-Mikrofone, sondern eher für die "Live-Performance" konzipiert.

    Ich hätte nun gern in Erfahrung gebracht, ob sich die Anschaffung eines typischen Recording-Mikros, wie z. B. dem RODE NT-1A (mit Spinne und extern installiertem Einfach- oder Doppel-Popfilter) , oder MXL2006 bzw. t.bone SC 400 wirklich lohnt, also besser für heimische Vocal-Recordings geeignet wäre. Sollte nicht über 200 € gehen...

    Gruß,
    Mike
     
    Mike2009, 02.06.12
    #1
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    18.146
    18146
    Das lohnt sich. Ich würde aber eher das SE 2200 A LE empfehlen. Das ist besser in den Höhen! Das ist wie das Rode NT 1A gute Einsteigerklasse.

    Wenn Du es Dir richtig nett machen willst, hol Dir ein Sennheiser MK4.. Das ist gute untere Mittelklasse.

    Gut ist dann doch noch was teurer.
     
    Astronautenkost, 02.06.12
    #2
  3. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    1.285
    1285
    Danke schon mal, "artcore". Da gibt's ja viel zu recherchieren...Wer die Wahl hat, hat die Qual...;-)
     
    Mike2009, 02.06.12
    #3
  4. KINGKA

    KINGKA

    Registriert seit:
    23.01.11
    Punkte:
    390
    390
    Ich nutze das Studio Projects C1 und das T.bone sct 700, beides Röhre, ich würde dir normaler Weise von T.bone abraten, vorallem vom 400, klingt ok aber nicht gut genug.


    NT1a
    Studio Projects C1
    NT1000

    schau mal auch bei ebay, nach gebrauchten bekommst günstig geile Mikrofone dort
    wie artcore meinte das MK4 ist auch nicht schlecht, aber für einen Einsteiger reicht auch ein nt1a vollkommen aus, ein Allrounder halt
     
    KINGKA, 02.06.12
    #4
  5. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    oh gott...........
     
    m4d3raIn, 02.06.12
    #5
  6. KINGKA

    KINGKA

    Registriert seit:
    23.01.11
    Punkte:
    390
    390

    wie darf ich das verstehen?
     
    KINGKA, 02.06.12
    #6
  7. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    ich würde das nt1a nicht empfehlen... und ein allrounder ist es erst recht nicht...

    ...ausser du moddest es... dann kostet es aber 500 euro :)
     
    m4d3raIn, 02.06.12
    #7
  8. KINGKA

    KINGKA

    Registriert seit:
    23.01.11
    Punkte:
    390
    390
    Wieso nicht zu Empfehlen?, er hat nur 200 zur Verfügung, Rode NT1a wird für alles mögliche benutzt, Instrumente bis Vocals
     
    KINGKA, 02.06.12
    #8
  9. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Ès ist halt auch die Überlegung an den TE ob man nicht einmal wirklich richtig "satt" in ein Mic investiert, bevor man sich 5x durch ein anderes durchprobiert...

    Aber ich weis, das ist immer einfach gesagt, wenn einfach nicht mehr da ist. Vielleicht auch mal in Erwägung ziehen, ein gutes gebrauchtes zu kaufen.
     
    slowhand73, 02.06.12
    #9
  10. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    1.285
    1285
    Mike2009, 02.06.12
    #10
  11. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Glaub ich nicht. Denke auch nicht, das das ein schlechtes Mikro ist.
     
    slowhand73, 02.06.12
    #11
  12. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    aha, und die haben recht, ja?

    weißt du eigentlich unter was für nem schrott gute kommentare stehen? ;)
    außerdem kannst du davon ausgehen, dass ein großteil der käufer den unterschied zwischen versch. mikrofonen gar nicht hören würden...
     
    m4d3raIn, 02.06.12
    #12
  13. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    1.285
    1285
    @slowhand73:
    Ich denke auch. Das Rode (Klangbeispiele auf der Thomann-Seite) klingt klar + seidig. Für mich auf jeden Fall eine Verbesserung im Vergleich zum Sennheiser bzw. dem Audio Technica Mikro, die ja für Live-Sachen gemacht sind.
     
    Mike2009, 02.06.12
    #13
  14. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    1.285
    1285
    So pauschal negativ das zu beurteilen halte ich aber auch für etwas übertrieben. Kritik habe ich hier und dort bei den Kommentaren auch gelesen. Ich kann nicht in so'n Laden gehen und dort erst Vergleiche anstellen. Dass man sich an Klangbeispielen orientieren kann (gleiche Seite) ist auch schon mal hilfreich. Nun kann natürlich auch wieder einer ankommen und sagen, dass diese Klangbeispiele zu Gunsten des einen oder anderen Mikros "getunt" sein können...;-)
     
    Mike2009, 02.06.12
    #14
  15. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Hast du einen akustisch optimierten Raum?

    Falls nein wirst du dir größere Probleme mit dem Rode NT1a einfangen als du jetzt mit den "Live" Mikrofonen hast...



    Btw... um welche Musikrichtung geht es eigentlich?
     
    m4d3raIn, 02.06.12
    #15
  16. schrubber23

    schrubber23 Bit-Steller

    Registriert seit:
    14.02.08
    Punkte:
    1.449
    1449
    Ich stehe schon auf das nt1a ... für meinen sänger nd meine sängerin! klingen super, beide haben dunkle stimmen.
    bei mir werden die s-laute bis zum lispeln angehoben und dieses mic neigt dazu wie man häufiger liest.
    hätte mir besser das se 22000 zugelegt, wäre meine erste wahl.
    ach genau, akustik-gitarren klingen auch etwas drahtig über das rode, da soll das se besser sein.
    ansonsten mag ich es aber sehr. halte größere bedenken für übertrieben. war KEIN fehlkauf, aber nicht allround.
     
    schrubber23, 02.06.12
    #16
  17. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    1.285
    1285
    Eine Wahl zu treffen ist echt nicht einfach. Das hier macht auch einen guten Eindruck:

    the t.bone SCT 800 + Popkiller
    http://www.thomann.de/de/the_tbone_sct800popkiller.htm

    I
     
    Mike2009, 02.06.12
    #17
  18. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    hab ich noch nie auf nem Foto erkannt, ob ein Mikrofon gut ist oder nicht ;)
     
    slowhand73, 02.06.12
    #18
  19. Mike2009

    Mike2009 Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    1.285
    1285
    Ich schon...;-) Nee, im Ernst, ich meine jetzt das "package"...Eine kurze Demo ist auch dabei.
    Ich denke, man muss sich auch mal entscheiden können. Eine krassen Fehlkauf halte ich
    bei der durchweg guten Qualität heutzutage fast für ausgeschlossen.
     
    Mike2009, 02.06.12
    #19
  20. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    Und beim großen T. kannst du ja alles wieder zurückschicken. Sprich bestellen, testen, zurück.
     
    slowhand73, 02.06.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.