Eigenes Studio bauen

Dieses Thema im Forum "Do-It-Yourself (DIY)" wurde erstellt von ProphetsofNoise, 21.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ProphetsofNoise

    ProphetsofNoise Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.12
    Punkte:
    7
    7
    Hey liebes Forum wir sind 3 Musiker die ein eigenes Studio gründen möchten.

    Die Fakten:
    Wir kommen aus dem Semi Bereich und hatten schon ein eigenes Homestudio.
    Wir haben ein Budget von 10.000€ (um das gesamte Studio mit trennwand einzurichten )
    Unser Studio soll in einem kleines freistehendes Lager mit einer Fläche von 75m² entstehen.
    Unser Musikbereich ist HipHop, Elektro und Hardstyle.
    Aufnehmen werden wir Kleinere Instrumente Rap Künstler und Gesang.
    Der Raum ist akustisch ziemlich eingeschränkt (Metalltür und die Wände aus Stahlbeton)

    Hier dazu mal Bilder wie wir es uns GROB vorstellen.
    [​IMG]
    [​IMG]

    Anforderung:
    Gesangskabine/Recordingroom für kleiner Instrumente. Der Producer Bereich sollte mit einem Sichtfenster zur Gesangskabine getrennt sein.

    Das Setup stellen wir uns so ungefähr vor,dazu würden wir gerne wissen ob das ganze Equipment für ein "Professionelles" Studio geeignet ist.

    Als Midi Keyboard haben wir mit der M-Audio Keystation 49 gute Erfahrung gemacht
    deswegen würden wir die M-AUDIO KEYSTATION 61 kaufen.

    Wir wollen gerne die YAMAHA HS80M und den YAMAHA HS10W als Monitore benutzen.

    Bei der Soundkarte sollte es entweder eine sein die im Mixer mit eingebaut ist
    oder eine über USB 2.0 laufende sein. Da wir dort relativ wenig Ahnung haben würden wir uns gerne von euch ein paar Vorschläge anhören.

    Als mic würden wir das NEUMANN TLM 102 BK in betracht ziehen aber auch hier lassen wir uns gern von euch beraten.

    Beim Mischpult so wie der raumakustik, dem Preamp und der Talkover Anlage haben wir bisher keinerlei Vorstellung
    über Tipps und Empfehlungen wären wir euch sehr dankbar.

    Mfg. The Prophets of Noise
     
  2. clemensvill

    clemensvill Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    47.478
    47478
  3. Black_Bender

    Black_Bender Veteran

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    35.535
    35535
    hi,

    ich sehe ihr seit berliner.

    du hast eine PN von mir im Postfach.

    lg
     
  4. ProphetsofNoise

    ProphetsofNoise Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.12
    Punkte:
    7
    7
    Alles kla danke euch beiden.
     
  5. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.868
    1868
    Hey,

    der aktuellen Ausgabe des RegMag liegt eine sehr interessante DVD zu genau diesem Thema bei! Lohnt sich bestimmt, da einfach mal reinzuschauen

    Gruß
    snafu
     
  6. ProphetsofNoise

    ProphetsofNoise Themenersteller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.12
    Punkte:
    7
    7
    Wir wahren jetzt mal in ein paar Musikladen gewesen um uns einfach mal ein paar Monitore anzuhören. wo die Wahl dann doch ganz anders gefallen ist als eigentlich angenommen.

    Ich stell euch mal das Setup bisher vor.

    Interface : Sind wir uns noch nicht ganz so sicher wir tendieren zwischen dem,
    RME FIREFACE UC & dem MOTU 896 MK3 HYBRID wobei wir ganz gerne euren Rat dazu beziehen würden.

    Monitore : ADAM A8X
    Mic : NEUMANN TLM 102 BK was so gut wie fest steht.
    Kopfhörer :BEYERDYNAMIC DT-770 PRO zum mischen Sänger etc den AKG K-271 MKII
    Ansonsten kommt noch ein AKAI MPD 26 sowie eine 88Keystaton von M-Audio der STEINBERG CC121 CONTROLLER und die Artist Version von cubase 6 hinzu.

    welche frage uns sich einfach noch stellt ist ob wir einen preamp brauchen
    und wenn ja welcher in frage kommt.

    je nachdem wie viel Geld in die Akustik des Raumes geht wo wir zurzeit keinerlei Vorstellung haben
    würde sich das equipment teilweiße nochmal ändern.
    ( habt ihr einen Plan was so ein Raum sagen wir jetzt pauschal zwischen 30 - 60m² an Akustik kosten schluckt)

    was man nicht vergessen darf sind auch die Studiomöbel, Tisch, Stuhle, lampen etc
    wo wir auch nochmal mit 1.000€ rechnen.

    wir hätten gerne einfach mal ein fb was ihr davon haltet
     
  7. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.583
    75583
    den cc121 würde ich vermeiden und das geld in was anderes investieren. ich habe den zwar auch, nutze ihn aber immer weniger - maximal noch den AI-knob und die transportsektion. für letzteres gibts aber selbst von steinberg einen neueren, viel stylischeren controller aus der CMC-serie für kleineres geld (CMC-TP).

    http://www.steinberg.net/de/products/controller/cmc_serie/modelle.html

    der cc121 ist dagegen echt klobig und er macht immer weniger sinn, weil ich auch kaum noch den cubase-eigenen EQ benutze.

    und für ein richtiges studio gehört sich eine vollversion eines sequenzers. da würde ich nicht am falschen ende sparen.
     
    pflaster bedankt sich.
  8. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    5.137
    5137
    Legt euch doch eine Soundkarte mit eingebautem Mixer zu, halt mit ausreichend vielen Eingängen.

    Ein Hardware-Mischpult sieht immer cool aus, aber braucht heute beim Recorden kein Mensch mehr.

    Auch ich würde euch zur großen Cubase-Vollversion raten, schon wegen ControlRoom, VariAudio, bessere Einbindung externer Geräte etc.
     
  9. Saurus

    Saurus Veteran

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    75.583
    75583
    ach ja, noch was: ein preamp? ja, unbedingt. technisch gesehen, braucht ihr zwar keinen, aber sowas gehört in ein studio. welchen ihr nehmt, bleibt euch überlassen. da gibt´s einfach unzählig viele. ich empfehle übrigens einen channelstrip --> also ein gerät, was über den preamp hinaus noch compressor und EQ hat. da ihr vorwiegend vocals machen wollt, könnt ihr auch einen channelstrip wählen, der zusätzlich noch einen de-esser onboard hat.
     
    pflaster bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.