Information ausblenden

eigene Homepage

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von andys73, 06.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. andys73

    andys73 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.03
    Punkte:
    72
    72
    Hallo Leute!

    Ich möchte eine eigene Homepage ins Netz stellen, in der ich mich und meine Musik vorstellen möchte, sowie vielleicht ein paar Tips und Tricks zum Homerecording einbauen möchte und einige Sachen zur Musiktheorie und Harmonielehre.
    Weiters wird es dort, rein von mir selbst erzeugte Musik, Backing Tracks und Loops zum Download geben.

    Die Seite ist rein privat geführt und es werden keine Urheberrechte verletzt. Eine Domain mit genügend Webspace hab ich bereits.

    Mir gehts jetzt rein um rechtliche Sachen, die ich eventuell noch beachten muss. Könnt ihr mir dazu ein paar Tips geben?
    Ich möchte schliesslich nicht eines Tages einen Abmahnbrief eines verrückten Anwalts oder sonstiges in der Hand haben.

    Danke im Voraus,

    Andy
     
    andys73, 06.07.08
    #1
  2. TobiS

    TobiS

    Registriert seit:
    06.01.07
    Punkte:
    1.162
    1162
    auf jedenfall einen haftungsausschluss für externe links und ein impressum mit dem verantwortlichen für design und inhalte...

    das würd mir jetzt ganz spontan einfallen.
     
    TobiS, 06.07.08
    #2
  3. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    8.319
    8319
    Naja, und eben keine urheberrechtlich geschützten Grafiken, Bilder, Schriftarten, Ton- oder Bilddateien benutzen...
     
    FredTadge, 06.07.08
    #3
  4. the_runner

    the_runner

    Registriert seit:
    08.07.07
    Punkte:
    21
    21
    Ein Haftungsausschuss für externe Links ist eigentlich sinnlos, besonders wenn die eigene Hompage komerziell ist (eine Werbebanner ist schon ausreichend) und am anderen ende der Links illegale Inhalte zu finden sind.
     
    the_runner, 06.07.08
    #4
  5. joe02

    joe02

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    847
    847
    Wie sieht es eigentlich mit Schriftarten aus, die bei einem Grafikprogramm o.ä. dabei sind? Darf man die in Grafiken verwenden? Hat man ja eigentlich mit der Software gekauft, oder?


    lg,
    joe
     
    joe02, 06.07.08
    #5
  6. Digit_AL

    Digit_AL

    Registriert seit:
    09.10.03
    Punkte:
    6.225
    6225
    irgentwie kann dir wohl jeder rechtsgelehrte einen andrehen wenn er will.
    gibt es eine möglichkeit doch sicher zu sein was links betrifft?
    bringt das was wenn man ausdrücklich davor warnt die links zu benutzen?
    :D
     
    Digit_AL, 06.07.08
    #6
  7. andys73

    andys73 Themenersteller

    Registriert seit:
    04.11.03
    Punkte:
    72
    72
    Das Beste wird wohl sein, wenn ich gar keine Links zu anderen Seiten hineinstelle, sondern nur meinen eigenen Mist verzapfe :)

    Aber wie ist das mit dem Impressum? Ich dachte, das brauchen nur Firmenseiten bzw. Seiten mit kommerziellen Nutzen? Ist ja beides bei mir nicht der Fall.
     
    andys73, 06.07.08
    #7
  8. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Da solltest Du m.E. Recht haben, da Du mit dem Kauf entsprechender Software (etwa MS Word) auch die enthaltenen Schriftarten mit bezahlt hast.

    Im Prinzip (so wie ich das nach etlichen c't-Artikeln dazu verstanden habe): NEIN!

    Links zu Seiten mit eindeutig illegalen Inhalten sind meines Wissens IMMER sehr problematisch und können abgemahnt werden, was richtig teuer werden kann.
    Auch wenn man formal "ausdrücklich davor warnt diese links zu benutzen" nützt so ein Hinweis normalerweise nicht.

    Für Betreiber einer nicht-kommerziellen Homepage ist aber folgender Disclaimer sinnvoll:

    <
    Hinweis:
    Ich habe auf dieser und auf anderen Seiten meiner Homepage Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.

    Für alle diese Links gilt:
    Ich erkläre ausdrücklich, daß ich keinerlei Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten habe !
    Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Links waren auf den gelinkten Seiten meines Wissens keinerlei illegale Downloads oder rechtswidrige Inhalte wie etwa pornographische, rechtsextremistische, gewaltverherrlichende oder rassistische Inhalte.
    >

    Laut mehrerer Artikeln von c't dazu bezüglich von dazu bisher von Gerichten gefällten Urteilen ist es für einen NICHTKOMMERZIELLEN HOMEPAGEBETREIBER nicht machbar/zumutbar, jeden einmal gesetzten Link danach permanent daraufhin zu untersuchen, ob auf der gelinkten Seite nicht doch noch nachträglich illegale Inhalte eingefügt wurden.

    Für KOMMERZIELLE HOMEPAGEBETREIBER scheinen aber deutlich strengere Richtlinien zu gelten, aber dazu kann ich nichts genaueres sagen.

    Der Schritt vom NICHTKOMMERZIELLEN zum KOMMERZIELLEN Betreiber einer Website ist aber erschreckend klein:
    alleine ein einziges bezahltes Werbebanner macht aus einer NICHTKOMMERZIELLEN Website bereits eine KOMMERZIELLE Website, für die schärfere Regeln gelten!

    Mein persönliches Fazit:
    Meine eigene Homepage www.studio4all.de bleibt nach wie vor Banner- und Werbefrei, damit der Status NICHTKOMMERZIELL aufrecht erhalten werden kann.
    Trotz inzwischen ~ 370.000 Besucher auf meiner Homepage seit 2002, womit ich ja inzwischen durchaus über Banner etc. Geld dazu verdienen könnte, bleibt es mir momentan wichtig, den Status NICHTKOMMERZIELL aufrecht zu erhalten.
    Auf Abmahnungen über 1.000 oder mehr EUR habe ich echt keinen Bock!!!

    P.S.
    Ich bin definitiv kein Rechtsexperte (!) und habe hier nur niedergeschrieben, was mir aus etlichen Artikeln dazu im Gedächtnis hängengeblieben ist!!!
    ALLES GESCHRIEBENE IST NUR EINE SUBJEKTIVE MEINUNG VON MIR!

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 06.07.08
    #8
  9. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Auch bei Anfahrtskizzen vorsichtig sein und nur eigene, selbstgemachte Skizzen verwenden. Kartenausschnitte aus Falk-Plänen, Routenplanern etc. sind urheberrechtlich geschützt, und wer solche Ausschnitte kopiert und auf seine Homepage stellt, ist ein gefundenes Fressen für die Wegelagerer im Internet.
     
    EarlGrey, 06.07.08
    #9
  10. Digit_AL

    Digit_AL

    Registriert seit:
    09.10.03
    Punkte:
    6.225
    6225
    und aufpassen das der server nicht im ausland steht, dann gild das dortige recht.
     
    Digit_AL, 06.07.08
    #10
  11. Andre77

    Andre77

    Registriert seit:
    24.11.07
    Punkte:
    875
    875
    Falls die Seite kommerziell ist oder/und Du auch Dienstleistungen anbietest (z.B. wir spielen auf ihrer Hochzeit etc.), bist Du rechtlich verpflichtet ein ausführliches Impressum, mit Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Kontakt zu erstellen. Genauso auch wenn Du persönliche Meinungen und Ansichten niederschreibst, bist Du dazu verpflichtet.
     
    Andre77, 07.07.08
    #11
  12. KILO

    KILO

    Registriert seit:
    03.07.08
    Punkte:
    15
    15
    Auf der sicheren Seite ist man immer mit einem Impressum! ;)
    Und viel Arbeit ist es nun auch nicht!

    Auf externe Links würde ich auf jeden Fall einen Hinweis geben!

    Ich kenne einen aus meienr Familie, der hat auf seiner privaten Homepage einen Link gehabt zu einer Seite wo man legal Treiber downloaden konnte.. naja... gab ne Abmahnung!

    Also entweder nur bekannte, Freundesseiten verlinken oder Haftungsausschluss...

    Und natürlich nur EIGENE Musik anbieten. Keine Bilder benutzen die du bei Google gefunden hast auch nicht irgendwelche Dienstleistungen anbieten, deren Jahresgewinn du nicht abschätzen kanst und im Impressum keine Steuernummer stehen hast!

    Naja.. alles schon vorgekommen!!

    Gruß
    Kilo
     
    KILO, 12.07.08
    #12
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.