Information ausblenden

Eckabsorber mit 40 cm³ dichte ausreichend ??

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von DavidMartini, 27.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Hallo

    habe mir gerade vom Baustoffhandel Steinwollplatten gekauft.

    Leider hatten die nur eine Dichte von 40 cm³ pro Platte.

    Bevor ich die ganzen Platten in Dreiecke zerschneide, wollte ich wissen, ob es

    ausreichend ist für meine Eckabsorber, die eine Schenkellänge von 62,5 cm

    aufweisen.

    Hier die Konstruktion nach dem ich die Eckabsorber baue:

    http://images.google.de/imgres?imgu...2&prev=/images?q=Corner+Traps&um=1&hl=de&sa=G
     
    DavidMartini, 27.11.08
    #1
  2. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Da ist dir doch ein Teil der Einheit flöten gegangen ... ;-) macht aber nix: einfach die Platten in die Ecke stellen und hören (oder messen).
    Der Unterschied von „Super-chunks" (das was du baust) zu einer Platte die dasselbe Volumenen einschließt ist bestenfalls marginal.


    Wenn's dich genau interessiert:
    http://www.isover.com/SiteContent/view.do?navId=67


    Frank
     
    He-vey, 27.11.08
    #2
  3. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Super na dann kann es ja losgehen : )

    Freue mich schon auf das neue Abhörverhalten ohne dieses Flattern im Raum.

    CIao cioa
     
    DavidMartini, 27.11.08
    #3
  4. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    DavidMartini, 27.11.08
    #4
  5. MikaHanau

    MikaHanau

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    870
    870
    Ich verwende meistens Bühnenmolton, das funktioniert einwandfrei.
    Das Stretch bei den von dir verlinkten SToff macht mich etwas stutzig..
    ggf soltest du auf sich bereits bewährte Materialien zurückgreifen.
    Im übrigen werden deine Cornertraps nichts gegen Flatterechos ausrichten, sondern die Nachhallzeit im Bassbereich senken, und somit den FG im Bassbereich etwas ausgleichen!
    cheers
    Mika
     
    MikaHanau, 27.11.08
    #5
  6. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Danke Mika aber das weiß ich auch das das nichts für die Flatterechos hilft

    wurde mir so gesagt,

    Der Raum ist ja mit den Superchunks nicht fertig.

    Es kommen noch normale Absorber mit Glaswolle an die Frontwand, Decke

    und links von meiner Abhörposition, damit ich den Erstreflektionsbereich

    bearbeiten kann. Der Diffusor kommt an die Rückwand.

    Rechts kann ich nicht viel dran machen, weil dort eine Tür ist.

    Dann ist erst mein Raum denke ich fertig.
     
    DavidMartini, 28.11.08
    #6
  7. matsches

    matsches

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    1.376
    1376
    Ich würde eher den hier nehmen, 3m breit, also in den meisten Räumen sogar "hochkant" nutzbar, wodurch der Verschnitt kleiner wird und man weniger laufende meter braucht.

    ecru molton bei ebay (Link nicht lange gültig)


    Für unsere Gesangskabine haben wir bei Ikea "Bomull" gekauft. Gibts in verschiedenen Farben ebenfalls sehr günstig(~€2,50/m)

    [​IMG]

    gruß
    matsches
     
    matsches, 28.11.08
    #7
  8. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Schönes Weiß bei diesem ebay Artikel. Und sehr günstig gegenüber den Preisen bei Thomann oder google.

    Danke für diesen Link matsches. Da bestelle ich gleich mal 6Lm.

    Das es 3m in der breite ist, kommt mir nur zugute, denn meine Raumhöhe beträgt 2,32 m. Nochmals vielen Dank.
     
    DavidMartini, 28.11.08
    #8
  9. Torsten71

    Torsten71

    Registriert seit:
    28.11.08
    Punkte:
    3
    Hallo zusammen!

    Habe mich gerade erst angemeldet, speziell weil ich mich auch für den Absorberbau interessiere.

    Der Link mit der Selbstbauanleitung ist ja sehr interessant, steht aber meiner Meinung nach im Widerspruch zu der sonst gängigen Praxis, dreieckige Eckabsorber in den Raum hinein aufzustellen, also mit einem Hohlraum zwischen Dämmaterial und Ecke.

    Der Grund dafür liegt darin, dass sich tiefe Frequenzen durch poröse Materialien nur im Schallschnellemaximum dämpfen lassen, und das liegt ein Viertel der Wellenlänge von der Wand weg. Direkt auf der Wand ist die Wirkung minimal... Oder geht es hier gar nicht um Bassabsorption?

    Cheers,
    Torsten
     
    Torsten71, 28.11.08
    #9
  10. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Doch Doch es geht um Bassabsorber, Das was ich jetzt von dir höre lese ich auch zum erstenmal,

    Ich habe ja schon einige Leute darum gefraqgt, wie ich die Steinwolle anbringen soll, und da war nie die rede von, das man noch Platz lassen soll.

    Ich weiß nicht ob deine Aussage richtig ist ???!!!!
     
    DavidMartini, 28.11.08
    #10
  11. matsches

    matsches

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    1.376
    1376
    Hallo.

    Die Aussage ist natürlich schon richtig. Im Hifi-Bereich stellt man die Absorber auch "richtig" an die Ecke, also gerade andersrum als überall im "Homestudio"-Bereich.

    So wie hier eben: http://www.fastaudio.com/DE/absorber202.html

    Sieht auch besser aus und der wirkungsgrad ist höher.

    gruß
    matsches
     
    matsches, 28.11.08
    #11
  12. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Wenn der Wirkungsgrad höher ist dann ist es doch richtig wie ich es machen will oder verstehe ich da was ganz falsch ???

    Die Frage jetzt: Ganz an die Ecke oder an der Ecke Platz lassen ???
     
    DavidMartini, 28.11.08
    #12
  13. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Fast richtig.
    Anstatt "nur" muss es heißen "am effektivsten".
    In der Tat dreht man Dreiecke mit der spitzen Seite in den Raum, allerdings aus mehreren Gründen:
    1.) Wie oben erwähnt ist eine Platte geeigneter Dicke fast genauso effektiv wie Chunks: das eingeschlossene Volumen zählt.
    2.) Wenn man das schon akzeptiert hat, vergrößert man mit dem Drehen des Dreiecks zusätzlich noch die OBERFLÄCHE. Die ist sehr entscheidend für die Effizienz.

    Das gilt bei porösen Absorbern. Plattenschwinger sind eine andere Baustellen.
    Superchunks baut man mit der Spitze nach innen, damit des Zeug nicht umfällt. Ist ja eine schnelle, praktische Lösung, nichts akademisches.


    Frank
     
    He-vey, 28.11.08
    #13
  14. Torsten71

    Torsten71

    Registriert seit:
    28.11.08
    Punkte:
    3
    @ He-vey

    Hast natürlich recht mit Deiner Verbesserung ("am effektivsten" statt "nur").

    Aber akademische Lösung hin oder her: Die Schallwellen interessiert es nicht, ob sie die physikalischen Grundlagen verstehen, einhalten werden sie diese trotzdem. Soll heißen: Wie kann die Lösung praktisch sein, wenn es nachher nicht gut funktioniert?

    For every complex problem, there is a solution that is simple, neat and...wrong.
     
    Torsten71, 28.11.08
    #14
  15. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Ja gut die Konstruktion ist schon fertig. Werde wohl das ganze fertig machen wie auf dem ersten Link. Habe auch noch in keinem Profi Studio die Wände spitz in den Raum stehen sehen.

    Bleibt mir keine andere Wahl. Aber danke für die Hilfe. Werde wohl den Superchunk so zu ende bauen. : )
     
    DavidMartini, 28.11.08
    #15
  16. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Wenn man die Superchunks mit der Spitze in den Raum stellt, was ist mit dem Hohlraum zwischen Wand und Superchunk ??? Das ist mir neu

    Die Konstruktion kann ich auch wegwerfen, wurde ja noch nicht an die Wanf befestigt.

    Soll ich das ganze doch dann nach innen bauen ???

    Man dann wäre ich aber blöd gewesen
     
    DavidMartini, 28.11.08
    #16
  17. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Funktioniert ja schon. Erstens fällt es nicht um und zweitens sinkt die Absorption ja nicht auf Null sondern lediglich um ein paar Prozent - geschätzte 15 - 20. Damit kann man dufte leben.

    Natürlich nicht: man meidet poröse Absorber wie der Teufel das Weihwasser. Und wie gesagt: Plattenschwinger sind um vieles effektiver und vernichten keine Höhen!



    Frank
     
    He-vey, 28.11.08
    #17
  18. Torsten71

    Torsten71

    Registriert seit:
    28.11.08
    Punkte:
    3
    Die Prozentzahl würde ich jetzt doch ein wenig anders einschätzen, aber sei es drum.

    Plattenschwinger bauen ist natürlich besser, man sollte aber vorher recht genau wissen, welche Frequenzen Probleme bereiten. Außerdem sind sie -verglichen mit einfachen Eckabsorbern - etwas aufwändiger zu bauen.

    David, wenn Du Dich ein wenig einlesen möchtest, dann schau doch mal hier:

    http://www.casakustik.de/forum/index.php/topic,227.0.html

    Ich hoffe, es ist okay, auf ein anderes Forum zu verlinken ?!
     
    Torsten71, 28.11.08
    #18
  19. matsches

    matsches

    Registriert seit:
    15.12.06
    Punkte:
    1.376
    1376
    Das schließe ich mich an. Würde da sogar mehr als 50% Effektivitätsverlust ansetzen. Mit der Spitze im Eck werden nur Schallwellen absorbiert, die schon fast im Eck ankommen. (Also nur kleiner der Schenkellänge des Dreiecks)

    Mit Spitze in den Raum vergrößert sich der Bereich erheblich, welcher die erste Reflexion abfängt!

    Bekomms nicht besser reingezeichnet auf die Schnelle, hoffe aber, man erkennen was ich meine :)
     

    Anhänge:

    matsches, 28.11.08
    #19
  20. DavidMartini

    DavidMartini Themenersteller

    Registriert seit:
    06.05.08
    Punkte:
    346
    346
    Ja ich kenne ganz genau was du meinst und verstehe auch das

    bei mir ist es so, das die Monitore direkt auf den Absorber treffen, deswegen

    kann deine Skizze in einem anderen Raum die bessere Lösung sein, da gebe

    ich dir Recht
     
    DavidMartini, 28.11.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.