Information ausblenden

Echo Noir - Hyperbel

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von omax74, 17.12.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. omax74

    omax74 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    62
    62
    Hallo zusammen,

    ich möchte euch bitten, den Track auf www.myspace.com/echonoir mal zu kommentieren.
    Also speziell ob das schon so einigermaßen hörbar ist, was gar nicht geht usw.
    Die Richtung ist elektronisch, eher ruhig, also eher was für nebenbei.

    Thx
    Max
     
    omax74, 17.12.08
    #1
  2. Icon

    Icon

    Registriert seit:
    29.06.04
    Punkte:
    443
    443
    Find es schon ziemlich gut, ist das was in cocktailbar`s läuft.
    Wenig Abwechlung halt, aber hier und da schon änderungen, wenn auch keine riesigen.

    dieser synth auf der linken seite könnte noch bissel delay oder reverb oder beides vertragen.

    die bongos würd ich mehr pannen.

    - Ist aber alles eigener geschmack.

    Aufjedenfall hörbar, aber eben mehr so nebenbei und in den entsprechenden etablissements
     
    Icon, 17.12.08
    #2
  3. Flint

    Flint

    Registriert seit:
    14.04.03
    Punkte:
    488
    488
    omax74,

    Echo noir ist hörbar.

    Jetzt noch einen Chor/orchestral oder gothic-back-vocals da rein und ein wenig mehr Fläche, nicht so kurze Techno-Tasten eben.
    Dann sehr gut.

    Ich persönlich finde es immer schade, wenn guter Trance/Chillout zu sehr Techno wird, gerade wenn das auch nicht thematisch angekündigt wird im Intro.

    Rythm' good.
     
    Flint, 17.12.08
    #3
  4. 300LittleBirds

    300LittleBirds

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    19.400
    19400
    hi,
    der synth hart links kann seine funktion nicht ausfüllen - er soll eigentlich tragendes element sein, also ab in die mitte damit (bei bedarf ein paar delays im panorama verteilt...) etwas modulation kann nie schaden. je nach synth kann man minimale (!) veränderungen an cutoff und z.b. env-decay mit einem sehr langsamen lfo (besser: zwei unterschiedlich schnelle davon) bewirken - manuell kann man das natürlich auch machen.
    percussion-loop kommt hier etwas laut rüber und bringt eine gewisse hektik rein; die open-hihat klingt übel - kann aber auch an myspace liegen.
    gibts einen bass in dem track? falls ja ist er zu leise :D
    zum arrangement sag ich jetzt mal nichts... falls das zusammenspiel der sachen perfekt paßt kann man für mich so ne mucke auch nach rod modell-manier einfach mal ein paar minuten lang im loop laufen lassen und an beliebiger stelle ausblenden ;)

    grüße
     
    300LittleBirds, 17.12.08
    #4
  5. omax74

    omax74 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    62
    62
    Nun, also erstmal danke für eure Antworten.

    Das Arrangement ist bewusst sehr unspektakulär angesetzt, wenngleich sicher noch ein wenig zu sehr vorhersehbar.

    Tja, und was den Mix angeht - sicherlich meine allergrößte Schwäche, die Feedbacks bestärken mich auch in meinen Vermutungen, speziell was Bongos und O-Hihat betrifft.

    Ich werd die Sache bei der nächsten Gelegenheit versuchen noch zu verbessern.

    Bis dahin nochmals Danke für die FB´s
     
    omax74, 18.12.08
    #5
  6. omax74

    omax74 Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.04
    Punkte:
    62
    62
    So, hab jetzt noch ein paar kleine Veränderungen vorgenommen, würd mich also über weitere FB´s freuen.

    Thx!
     
    omax74, 21.12.08
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.