Information ausblenden

E-Piano-Tasten abschleifen?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von ModulationMatrix, 09.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.721
    47721
    Kannst sie ja einölen.
     
    RefinedRough, 09.12.18
    #21
  2. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    8.013
    8013
    Ich will ja nun keine Verunsicherung erzeugen, aber ich schreibe mal, wie ich das so sehe.
    Eine matt lackierte Oberfläche sollte Rutsch-hemmender sein als eine glänzend lackierte Oberfläche, weil mikroskopisch gesehen die Oberfläche bei einer matten Oberfläche großer ist.
    Ich denke mal, das die Hochglanzlackierung mit einen Rutschhemmenden Zusatz lackiert wurden.

    Vielleicht weil die Tasten im Laufe der Jahren eine Patina erhalten hat, die rutschig wirkt.
     
    dhinda, 09.12.18
    #22
  3. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.822
    36822
    Hab' ich gerade mal am Fenster probiert. Dabei habe ich festgestellt, dass bei meinem Fenster in wochenlanger Arbeit eine Anti-Adhäsions-Beschichtung aufgebracht wurde. Deswegen ist es draußen auch so neblig.

    Also:
    Tastatur sehr lange nicht reinigen - Ivory-Touch kommt ganz von alleine :D
     
    clemenserwe, 09.12.18
    #23
    Sascha Franck, dhinda und ModulationMatrix bedanken sich.
  4. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.787
    3787
    Dann learn mal deine tools zu usen du dauernoob, wenn du beim playen targetlos rumslippst kann das ganz schön disturben.
     
    Froschkapitaen, 09.12.18
    #24
    Sascha Franck und ModulationMatrix bedanken sich.
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.924
    25924
    Ok, das ist auch 'ne Möglichkeit. Bei Gitarrenhälsen gerät's dann eher von "haftend" (oder auch nicht) zu speckig. Keine schöne Erinnerung an die regelmäßige Körperpflege.
     
    Sascha Franck, 09.12.18
    #25
  6. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    37.851
    37851
    Die Optionen einölen bzw nicht mehr sauber machen sind wahrscheinlich gar nicht so blöd wie sie vielleicht spontan klingen. Es würde ja ein minimaler Fettfilm reichen den man gar nicht bewusst spürt. das probiere ich mal als erstes.
     
    ModulationMatrix, 10.12.18
    #26
  7. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.530
    19530
    ganz ehrlich, würd ich die finger von lassen. der zugewinn ist bestenfalls marginal, das risiko, dass du dir dein instrument unwiderruflich verkackst extrem hoch.
     
    Nachtschicht, 10.12.18
    #27
  8. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    37.851
    37851
    Nee der Unterschied ist schon groß. ich habe häufig die Gelegenheit an verschiedenen neuen E-Pianos zu spielen, und dort finde ich immer den "Ivory Touch" vor. Flinke Klassik Stücke flutschen einfach merklich besser darauf. diese haft-glänzenden Tasten waren wohl eine Sünde aus der Anfangszeit der E-Pianos bei Yamaha? jedenfalls ist das Ding auch schon alt und hat einen guten Dienst getan, ich denke sogar über eine Neuanschaffung nach. Da käme dann zum besseren feeling auch noch besserer Sound dazu.
     
    ModulationMatrix, 10.12.18
    #28
  9. DimensionD

    DimensionD

    Registriert seit:
    12.08.13
    Punkte:
    388
    388
    Da war doch mal was mit Rubinstein, rutschige Tasten und Haarspray.
     
    DimensionD, 11.12.18
    #29
  10. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Themenersteller Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    37.851
    37851
    So, hab geschliffen. Einfach mit ganz feinem Schleifpapier, musste nur ganz locker 2-3 mal drüberwischen schon war die oberste Schicht genügend angerauht bzw abgetragen so dass das "Klebrigkeitsgefühl" weg war. Die Optik hat sich nur leicht geändert dabei, Tasten scheinen jetzt eher matt bzw seidenmatt. Dadurch dass das ganze etwas unregelmäßig aussieht schwankt es so zwischen natürlichem Holz Look und "worn" Stage Look. Mit etwas mehr Sorgfalt auf gleichmäßigen Druck und Bewegung des Schleifpapiers hätte man das sogar richtig schick hinkriegen können. Naja ich bin zufrieden, Spielgefühl deutlich verbessert! DIY Ivory Touch sozusagen :)
     
    ModulationMatrix, 29.12.18
    #30
    Entone, dhinda und clemenserwe bedanken sich.
  11. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    8.013
    8013
    Hut ab, ich würde mich da wohl nicht rantrauen.:erschreck:
     
    dhinda, 29.12.18
    #31
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.924
    25924
    Ah, danke für den Erfahrungsbericht.
    Abgesehen davon hätte es - zumindest für mich - ja auch nicht so viele Gründe gegeben, warum das mit Gitarrenhälsen seit Äonen so funktioniert und dann mit Tasten nicht hinhauen sollte.
    Bin ja mal gespannt, wann du wieder Hand anlegen musst, bei Hälsen poliert die Hand das ziemlich schnell wieder glatt, allerdings reibt man da auch mit mehr Druck entlang.
     
    Sascha Franck, 29.12.18
    #32
    ModulationMatrix bedankt sich.
  13. Froschkapitaen

    Froschkapitaen

    Registriert seit:
    19.04.13
    Punkte:
    3.787
    3787
    Sag doch einfach du hasts kaputt gemacht. :D
     
    Froschkapitaen, 29.12.18
    #33
    clemenserwe, Laber Rhabarber, Sascha Franck und 2 andere bedanken sich.
  14. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.795
    5795
    Ein paar Infos zu Tastenbelaegen hab ich noch, obwohl das Schiff ja bereits versenkt ist :) Gereinigte Elfenbeintasten spielen sich m.E. nach am besten, da hat man Griffigkeit und Gleitfaehigkeit in einem. Gut fuer die armen Tiere ist jedoch, dass es seit 1985 verboten ist. Yamaha hat einenKunststoff - Belag entwickelt, der sich Ivorite nennt, richtig gutes Zeugs, kostet ein Tastaturbelag komplett schon um die 600 Euronen. Mein Yamaha C7 hat diesen Belag, spielt sich echt toll. Andereseits mag ich auch das Spielgefuehl auf meinem alten Bluethner BJ 1895. Klar dass bei einem P 120 Epiano dieser teure Ivorite - Belag eben nicht drauf ist. Die glatten Kunststoffbelaege eines normalen 500-1300 Euro Epianos haben sowas aus Kostengruenden nicht, und spielen sich dementsprechend flutschiger, weniger Grip und Spielsicherheit. Wenn es fuer Mountainking passt, warum denn nicht ?
     
    Laber Rhabarber, 29.12.18
    #34
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.