Information ausblenden

E-Git: neue Saiten aufziehen - alle auf einmal oder nacheinander?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Mortis, 25.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mortis

    Mortis Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.04
    Punkte:
    684
    684
    Hi,

    zieht man bei ner E-Gitarre (ohne Tremolo : Ibanez SZ ) eine Saite nach der anderen auf, um die Halsbeugung/Saitenlage nicht zu verändern?
    Oder nehmt ihr erst alle alten Saiten komplett runter, um besser reinigen zu können und zieht dann erst die neuen rauf? :|

    Hab jetzt beide Varianten gehört und auch von beiden gelesen...

    Gruß,
    Mortis
     
    Mortis, 25.02.06
    #1
  2. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.278
    12278
    Hi,
    ich bin da eher grob.
    Alles runter, dann schön
    reinigen und dann die neuen Saiten druff.
    Im Grunde ist es piep egal, und jeder der was
    anderes sagt, gehört zu den Menschen die
    meinen es gäbe Wärme im Sound:D
    oder auch.....ach ich höre jetzt lieber auf:D


    mfg
    Torn:D
     
    FIXXXER, 25.02.06
    #2
  3. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    4.359
    4359
    Eigentlich alle nacheinander, damit der Hals sich nicht verzieht. Zwischen den Seiten kann man auch prima reinigen und ob es stimmt, daß der Hals sich innerhalb einer Stunde verzieht weiß ich auch nicht. Besser vorsicht als nachsicht denk ich da immer, vielleicht auch etwas übervorsichtig. Für einige Reperaturen muss man ja schließlich auch alle Seiten abziehen.
    Grüße,
    Randy
     
    Ran, 25.02.06
    #3
  4. Mortis

    Mortis Themenersteller

    Registriert seit:
    28.07.04
    Punkte:
    684
    684
    Da sind sie wieder, die beiden Meinungen... :D

    Naja, mein Baby ist noch nicht so verdreckt. Da werd ich wohl den vorsichtigeren Weg gehen...
     
    Mortis, 25.02.06
    #4
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Das mit der Halsbiegung kannst Du eigentlich vernachlässigen,
    solange Du zügig durcharbeitest.

    Also alle Saiten entfernen.
    Hals reinigen.
    Neue Saiten aufziehen.
    Stimmen.

    Die Gitarre sollte nur nicht tagelang ohne Saiten rumstehen.
    Dann würde möglicherweise wirklich der von Dir befürchtete Effekt eintreten.

    Wenn Du die Saiten einzeln wechselst, machst Du aber sicher auch nichts falsch
    und bist auf jeden Fall auch auf der sicheren Saite äh, Seite...

    Bei Gitarren mit schwebenden Systemen wie FloydRose oder LoProEdge
    ist die Methode des Wechselns einzelner Saiten wohl die komfortablere.
    Schon das Entfernen einer einzigen Saite, bringt dort das Gleichgewicht in der Stimmung völlig durcheinander.
    Erst durch das Aufziehen der fehlenden neuen Saite wird es dann wieder hergestellt.

    (Bühnenmusiker können ein Lied davon singen : Eine Paula kann man noch spielen, wenn mal eine Saite gerissen ist. Eine JEM oder 540S wird sofort unbespielbar- jedenfalls von der Stimmung her.)
     
    fmo, 25.02.06
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.