Information ausblenden

Drumrecording - nur 8 Spuren - geht das?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von schraegparker, 28.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. schraegparker

    schraegparker Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    517
    517
    Hallo,

    Ich habe entschieden, auf meinem nächsten Album nur echte Drums zu wollen und auch einen sehr guten Drummer samt befreundetem Recording-Menschen gefunden. Da LowBudget, sind wir auf 8 Spuren beschränkt, was mir ein mulmiges Gefühl gibt. Die Verteilung, wie sie sich der Drummer vorstellt, sieht folgendermaßen aus:

    1.BassDrum
    2.Erste Snare
    3.Zweite Snare
    4.-6. für fünf Toms
    7.-8. Overheads

    Wie ihr seht, bleibt für die HiHat kein eigenes Mikro, der Drummer meinte, die kommt ausreichend über die OHs. Was meint ihr, kann das funktionieren?

    Der Stil geht Richtung "Nine Inch Nails", hart, metallig, punkig.

    Gruß, schraegparker
     
    schraegparker, 28.07.08
    #1
  2. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    also ich konnte mit separaten hihats nie wirklich was anfangen...die klangen mir immer viel zu ätzend und nervig, dass ich im endeffekt alles von den oh's benutzt hab...und sebst da is die hh meist zu laut drauf
    kannst du dir ja voher mal anhören und mit verschiedenen mic-positionen versuchen ;)

    mfg drai
     
    Draiden, 28.07.08
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    fünf toms und zwei snares? haha, geil.

    wie sind die toms denn positioniert? ich geh bei 5 toms davon aus, dass sie jeweils sehr nahe aneinander positioniert sind, dann würd ich versuchen mit einem mikro zwei toms abzunehmen.

    wenn er die fünf sowieso nie gleichzeitig spielt und während des songs nur 2-3 mal auf die toms haut, würd ich die gespielten auf eine mono- oder stereospur (je nachdem wie die toms nacheinander gespielt werden) aufnehmen und nacher freischneiden. dann hättest du auch noch einen kanal für hihat frei.

    bei open-hihat parts kommt bei mir immer genug, wenn nicht sogar zuviel, über die overheads durch. lediglich bei hihatphrasierungen regel ich das hihatmikro mehr zu.

    lg
    flox
     
    floxe, 28.07.08
    #3
  4. RatUnion

    RatUnion

    Registriert seit:
    30.12.06
    Punkte:
    1.457
    1457
    Braucht ihr denn 5 Toms und 2 Snares?

    Ich würd mir das nochmal überlegen. Gerade bei der Stilrichtung kann es soundmäßig schwer werden. Für ne natürliche Aufnahme würd das mit 8 Kanälen locker reichen - aber für sowas hartes wie Punk, Metal und Ähnliches - da sollte man schon jede Trommel einzeln haben.

    Ich will gar nicht erst vorschlagen was zu mieten. Das bringts dann auch nicht, wenn man kein Geld hat, hat man auch kein Geld um was zu mieten.

    HiHat kommt wirklich meist ganz gut durch. Aber man muss da meist die Mikrofonierung stark dem Song anpassen. Wenn die HiHat sehr wichtig ist sollte man sie eventuell doch mikrofonieren und dafür bei ner Tom die nicht so wichtig ist ein Mikro weglassen.

    Ich würde an deiner Stelle versuchen auf ein paar Trommeln zu verzichten oder den Hauptsound über die Overheads zu machen und das was völlig untergeht noch zu stützen. Ich habe auch schon mal Drums aufgenommen und nur Bass Drum + Overheads genommen. 3 Kanäle, klang super. War aber auch echt ein super Raum. Ein großer hoher Tanzsaal..

    Denk mal drüber nach.

    RatUnion
     
    RatUnion, 28.07.08
    #4
  5. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Bedeutet erste Snare / zweite Snare, daß 2 Trommeln verwendet werden oder eine Snare mit 2 Mikros abgenommen werden soll? Letzter Fall wäre m.E. sinnvoller. 1 Mirko von oben und eins an den Teppich, da kann mann dann schön ausblancieren.

    PS: Reichen 3 Toms nicht?
     
    HippieGriller, 28.07.08
    #5
  6. Swazzey

    Swazzey

    Registriert seit:
    07.09.05
    Punkte:
    1.785
    1785
    NIEMALS!! :)

    [​IMG]

    Aber zum Thema...

    Ich habe bisher nie ein extra-Mikro für Hihat gehabt - wär schon schön gewesen aber hatte eben nicht genug Kanäle. Bisher hatte ich damit keine großen Probleme. Wenn dein Drummer aber extrem abgeht auf der Hihat und da lustige Figuren spielt, dann solltest du das mikrofonieren... z.b. wie oben beschrieben, je 2 Toms: 1 Mikro - dann hast du Platz für Hihat und Ride...
     
    Swazzey, 28.07.08
    #6
  7. schraegparker

    schraegparker Themenersteller

    Registriert seit:
    03.05.08
    Punkte:
    517
    517
    Vielen Dank für eure bisherigen Antworten !

    Ich möchte die HiHat dezent im Hintergrund, so dass sie im Grunde nur auffällt, wenn sie fehlt, das schlimmste wäre für mich, wenn sie am Ende zu spitz und laut aus dem Mix heraussticht, daher wollte ich wissen, ob man zwingend eine eigene Spur für sie braucht und sie auf den Overheads eher vernachlässigt, eure Antworten beruhigen mich, bzw. ich muss dann schauen, dass sie in den OHs schon im gewünschten Verhältnis auftaucht.
    Der Drummer nutzt ZWEI Snares gleichzeitig, finde ich auch geil, bedeutet aber, ein zusätzliches Mic von unten (ich sehe den Vorteil) ist eigentlich nicht drin.
    Er spielt von Natur aus wenig Toms, ich steh aber total auf Tom-basierte Grooves, "zwinge" ihn zu mehr Tom-Gebrauch und muss sagen, ja, fünf Toms sind großartig. ;)

    Ich hab mich mit einem Studiobesitzer unterhalten, für ihn sind 16 Spuren minimum, er nimmt die BassDrum mit vier Mics ab, er schüttelt bei mir nur den Kopf, danke, dass ihr das nicht tut und mir wirklich weiterhelft, darum liebe ich das Forum.

    Gruß, schraegparker
     
    schraegparker, 28.07.08
    #7
  8. marioharlos

    marioharlos

    Registriert seit:
    09.05.08
    Punkte:
    590
    590
    ich recorde seit je her ohne HiHat-Mic und wenn du nicht willst, dass die HiHat total hervorsticht, dann geht das voll in Ordnung.
    ......lg...........marioharlos..............

    PS: mit 2 Snares spielen ist SAU GEIL.............
     
    marioharlos, 28.07.08
    #8
  9. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.034
    15034
    ohs richtig zu positionieren ist das a und o.
    ganz wichtig:
    wenn sich die oh-summe allein nicht geil anhört, ist der arbeit mit stützmikros für den katz.

    das bedeutet, dass du der lautstärke-verhältnis hihat/becken/snare/toms durch umstellen der höhe von becken (am meistens ganz tief hängen) UND der höhe von ohs zu dem set räumlich regeln musst, bevor der tracking stattfindet.

    danach kannst du nur das mit anderen mikros unterstützen was wirklich fehlt.

    mit 16 mikros zu arbeiten ist bissel "altmodisch". ;)
    die becken kannst du heute ruhig extra einsamplen und nach bedarf zumischen, z.b. ...

    snare-teppich zu miken muss du nicht bei den kraft-drummern, nur bei den groovigen...

    und: wenn der drummer/set gacke klingt, werden dir auch 66 mikros nicht helfen...
    viele gute aufnahmen zeugen dass man der set auch nur 4-6 mikros optimal tracken kann (led zeppelin, clash, jazz-produktionen)...

    bei den vielen toms kannst du eventuell mit 8-charakteristik-mikros arbeiten, wenn der drummer keine koordinationsprobleme hat und gerne die kondenser haut... ;)

    edit: die achter als mono spur(en) tracken und dann in der daw zerpflücken, das meinte ich...

    vg
    dragan
     
    diagnostix, 28.07.08
    #9
  10. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Ja, darin kann ich Dich bestärken, mit 8 Spuren kann man schon was anfangen. Und mein Gott, wer Bassdrum mit 4 Mikrofonen aufnimmt, der schießt glaube ich über das Ziel hinaus. Wird der Sound der Bassdrum nicht wie gewünscht, ist es bei der Bassdrum auch völlig leicht und legitim, sie nachträglich mit aus der Aufzeichnung getriggerten Samples zu unterstützen oder ganz zu ersetzen. Falls Du ein extra Mischpult mit guter Klangregelung hast, würde ich Dir empfehlen, die Toms damit auf 2 Spuren zu mischen. Die äußeren jeweils ganz hart links und rechts und die mittleren rechts und links von der Mitte, die Breite selber kannst Du ja nachträglich verringern und die HiHat kommt in der Regel genug durch, gerade bei Rockmusik. Höchstens bei total groovender Funk- Musik braucht man evtl. ein Stützmikrofon für die HiHat. Denke dran, dass die Toms, je weiter sie außen liegen, mehr verstärkt werden müssen. Da die Toms nie mehr als 2 gleichzeitig gespielt werden, lassen sie sich ggf. auch freischneiden, auf extra Spuren legen und dann separat einstellen. Damit hättest Du mehr Spielraum, um z.B. die Haupt- Snare von oben und unten abzunehmen, was Dir für dieses wichtige Instrument mehr klangliche Spielräume läßt. Das würde dann so aussehen

    1. Bassdrum
    2. Snare 1 oben
    3. Snare 1 unten
    4. Snare 2 oben
    5.+ 6 Toms Links und Rechts
    7 + 8 . Overheads Stereo
     
    zehnvorsechs, 28.07.08
    #10
  11. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    immerhin heißts hier auch homerecording ;) bei mir haben drums zwar auch immer 12-16 spuren im projekt, oftmals werden im mix dann aber nur 3 spuren oder eben 8 verwendet - wenn ich die möglichkeit hab mehr spuren aufzuzeichnen um im mix flexibler zu sein, dann tu ich das auch.

    nicht zwingend - bei modernen produktionen durchaus üblich. ein mikro in der bassdrum - ein großmembraner am resonanzfell, ein subkick-speaker am resofell und eventuell noch ein mikro als FOK in etwas entfernung - wobei das für mich schon eher zu den ambience mikros zählt.

    anyways - das set sollte wie gesagt schon allein mit overheads und bassdrumstütze ausgewogen klingen.

    auf snare bottom würd ich persönlich verzichten und bei bedarf nachtriggern. wenn die snare ausgewogen gestimmt und der teppich passend gespannt ist, dann sollte genug echter snareklang incl. teppich von den overheads kommen.

    je nachdem welchen sound du erzielen willst solltest du dir auch die recorderman-technik für overheads zu gemüte führen - es geht in dem fall darum, dass beide mikros gleich weit von bassdrum und snare entfernt sind, damit beide trommeln in der stereomitte abgebildet werden.

    lg
    flox
     
    floxe, 28.07.08
    #11
  12. HippieGriller

    HippieGriller

    Registriert seit:
    02.01.08
    Punkte:
    542
    542
    Wie wäre es die 5 Toms mit einem Submixer auf 2 Spuren (Stereo) zu routen und entsprechend zu pannen?
     
    HippieGriller, 28.07.08
    #12
  13. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Das und die Toms getrennt aufnehmen um gegebenfalls noch nachzutriggern.
     
    Wolfgang, 28.07.08
    #13
  14. FLiszt

    FLiszt

    Registriert seit:
    25.03.08
    Punkte:
    288
    288
    Eine der besten Rock-Scheiben aller Zeiten wurde mit einer 8-Spur Maschine aufgenommen.
    Naja, ist eben "made in Japan"...
     
    FLiszt, 28.07.08
    #14
  15. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Der spielte auch nur 2 Toms und eine Snare!
     
    Wolfgang, 28.07.08
    #15
  16. guitaroldie

    guitaroldie

    Registriert seit:
    09.01.07
    Punkte:
    287
    287


    wer kann das heute noch ?


    Oldie
     
    guitaroldie, 28.07.08
    #16
  17. Soundcraft

    Soundcraft

    Registriert seit:
    21.12.07
    Punkte:
    21
    21
    Ich hab noch eine 16 Spur Bandmaschine im Keller stehen, damit hat alles mal angefangen, die ersten Demos 1994 aufgenommen. Das war noch richtige Arbeit, dagegen ist es heute ein Kinderspiel mit einem PC und einer Soundkarte zu arbeiten.
     
    Soundcraft, 28.07.08
    #17
  18. hhjh

    hhjh

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    367
    367
    Hab (bei Sound-on-sound) gelesen, daß zumindest bei ein paar Amy Winehouse Titeln nur EIN einziges Mikro verwendet wurde:

    Drums usually get one or two microphones, and that's about double the number everything else gets. The RCA DX77 or the Shure 55 often goes on the floor next to the bass drum in such a way that it picks up the snare, as well. "From the drummer\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'s point of view, if you looked down between the snare and the kick drum, you\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\'d see it about a foot or two away from the snare," he explains. "The second microphone is often in the same spot as the first but adds different frequencies. Sometimes the one and only mic is over or behind the drummer's head. Sometimes the only mic is a Radio Shack dynamic."

    http://www.soundonsound.com/sos/jun08/articles/daptone.htm (nur mit Abo)
     
    hhjh, 28.07.08
    #18
  19. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.937
    50937
    Ich habe ab 1992 bis ca 1997 mit einem 4 Spur Tascam auf Kassetten aufgenommen. Da waren die Drums auf eben diesen 4 Spuren als erstes dran. Danach wurden die 4 auf 2 Spuren gemischt und ab ging es mit den Gitarren, wieder auf 2 gemischt, und dem Bass usw.usf.

    Ja, das geht, nur es war Murx, klang auch so.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 28.07.08
    #19
  20. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Ja ja, nur alles glauben was da drin steht.
     
    Wolfgang, 28.07.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.