Information ausblenden

Drum Samples- Jacob Hansen

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von painkiller, 03.04.20.

  1. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    560
    560
    Hallo zusammen

    ich bin fasziniert vom drum Sound die Jacob Hansen macht.
    Darüber habe ich schon ausführlich mir ihm per Mail kommuniziert aber leider verrät er nicht alles hehe.
    Er meinte ich sollte zb. die GGD Modern Massive verwenden und dann mehrer Layers Kick und Snare Samples verwenden um in die Nähe zu kommen.
    Seine eigenen Samples gibt er verständlicherweise nicht raus, auch nicht zum kauf :p
    Welche Samples könnte ich zum layern verwenden um hier hin zu kommen?=

    Danke euch

     
  2. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    1.704
    1704
    wieso nicht einfach deinen eigenen Signature-Sound finden anstatt zu kopieren? Einen Hansen mit seinem Sound gibts doch schon. Und sonst halt einfach ihn mit einem Mix beauftragen. :) Ich persönlich finde jetzt seinen drumsound nicht sooooo ausserordentlich.. Geschmackssache halt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.04.20
    painkiller bedankt sich.
  3. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    16.320
    16320
    painkiller bedankt sich.
  4. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.052
    17052
    die pizza wird dir sagen, welche samples das sind ;)
     
    Ethersis und painkiller bedanken sich.
  5. 666Phil

    666Phil

    Registriert seit:
    13.06.06
    Punkte:
    2.560
    2560


    Hier finde ich persönlich die Drums ziemlich cool, wenn auch schon etwas älter das Album.
    Immer noch ein kracher Album :headbang:

    Gruß
     
    painkiller bedankt sich.
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    16.309
    16309
    Ausprobieren! Aber den Grundsound kriegst Du eindeutig mit GGD hin. So wie Metalgitarren heute oft gleich klingen, ist es bei Drums ebenso. Und dann tut zwar jeder so, als wäre er unglaublich individuell und kreativ, aber alles klingt gleich. Im Endeffekt ist das ganze Sample-Replacement auch nichts anderes als ein mit anderen Waffen geführter Loudnesswar. Schrecklich dieser handwerkliche Wettbewerb auf Kosten der Musik, nur um ein paar Euro abzugreifen.
     
    muffy und vinixdism bedanken sich.
  7. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.052
    17052
    jacob hansen arbeitet mit samples, nur um ein paar euro abzugreifen???
     
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    16.309
    16309
    Willst Du bestreiten, dass es da einen Wettbewerb gibt?
     
  9. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    12.644
    12644
    Nicht nur vom drum Sound. Da passt einfach alles. :confused:
     
  10. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    34.177
    34177
    Ich hatte mir die Nail The Mix Session rein gezogen. Er nutzt einen riesen Haufen an Samples, glaube 3-4 Kick Samples und mind. genauso viele Snares. Die meisten Samples sind von ihm selber recorded, aber nicht alle, es war was von Slate dabei und auch was von den alten DDrum Modulen. Leider waren gerade diese beiden Songs nicht sein Standard Signature Sound.

    Den Stuff den er mischt tracked er entweder selber, er bekommt aber auch sehr viel aus den Top Floor Studios. Sein Drumsound hat einen brutal geilen Room, das macht viel von seinem Sound aus, das meiste kommt halt echt von den Aufnahmen. Die Drums waren brutal geil aufgenommen, da wird das Sampling zum Selbstläufer.

    Die Evergrery Alben sind der Knaller, aber auch U.D.O und Primal Fear sind im gleichen Gewand.

    Was auch wichtig ist, und das habe ich unabhängig von ihm auch seit einiger Zeit so gemacht, er macht jede Menge parallele Kanäle auf. Also ein Kanal parallel wo er die Snare z.b. brutal durch den Waves VComp schickt und danach mit einem L2 komplett butchert. Dann ein weiterer paralleler Kanal auf dem dann Punch und Crack erzeugt wird mit einem Kompressor. Kaum bis gar keine Kompression direkt im Insert.

    Viel mehr weiß ich leider nicht, bei NTM kann man die alten Sessions jetzt nicht mehr einsehen, geht nur wenn man monatlich Kohle abdrückt.
     
  11. Decapitator

    Decapitator

    Registriert seit:
    24.01.18
    Punkte:
    1.704
    1704

    Also ich hab die neuen Primal Fear-Mixe schon gehört.. und war genau in dieser Hinsicht eher enttäuscht ehrlich gesagt. Wird U.D.O. nicht vom Kaufmann gemacht?
     
  12. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    43.298
    43298
    Die GGD Samples sind ein guter Anfang. Layer doch einfach mal ne Kick mit ordentlich Sub, eine mit Körper, einer mit Point (zB wie bei Pantera). So blenden, dass es geil kommt. Das gleiche mit Snare, gutes Lowend, Crack und Top. Das ist aber bestenfalls 30% des Sounds. Der Rest ist Mixing, was Tony ausgeführt hat. Räume, Parallelprocessing, Clipping.

    Gönn Dir mal ein paar Monate Nail The Mix / URM. Wenn man so ne Handvoll (Drum-) Mixing Session gesehen hat, und es auch zu Hause probiert, kommt man so langsam in die richtige Richtung.
     
  13. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    560
    560
    Danke euch erstmal für die Tipps-
    Was kosten denn so ein Abo bei URM? Ist irgendwie alles etwas undurchsichtig gemacht.
    Kann man da jederzeit kündigen oder wie läuft das ab?

    Danke
    Grüsse aus dem Home Office
     
  14. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    43.298
    43298
    Ich meine der erste Monat 50, dann 20. Kann aber auch sein, dass es deswegen anfangs so teuer war, da ich unbedingt die Meshuggah Future Breed Machine Session haben wollte.
     
  15. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.319
    3319
    Die Samples aus'm alten alesis d4 sind super zum dazulayern. Gibt's im Netz bestimmt irgendwo kostenlos. Andy sneap hat die angeblich auch im Einsatz. Ansonsten fällt der super snare room auf... Das bekommt man alleine mit guten Samples so imho nicht hin.
     
  16. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    1.526
    1526
    Ja, du kannst jederzeit kündigen, danach gehen sie einem etwas auf den Keks mit "we don't want you to go what can we do?" ;) Ich persönlich denke, dass man viel daraus mitnehmen kann, wenn man auch die Zeit findet sich mit den Mixen zu beschäftigen. Nur die Streams anschauen ist auch unterhaltsam, aber ich hatte echte Aha Momente wenn ich vorher selbst davon einen Mix gemacht hatte.
     
  17. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    560
    560
    Hallo @TonyPizza ..
    Beudeutet das, dass er vom SN Top was in den Paralell 1 und in den Paralell 2 geschickt hat oder hat er vom SN Top in Para 1 und vom Para 1 in Para 2 ?
    Danke dir !!
     
  18. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.052
    17052
    parallel heisst parallel
     
  19. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    43.298
    43298
    Von Para 1 in Para 2 wäre seriell.^^
     
  20. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    560
    560
    hallo zusammen
    @muffy und die anderen Teilnehmer...
    Ich hab jetzt nochmal verglichen und ich denke mit GGD Modern & Massive kommt man am ehesten an den Drum Sound von Evergrey dran oder was denkt ihr?
    Danke euch